» über uns

» Registrierung

Liebe Mitleserinnen, Mitleser, Foristinnen und Foristen,

wer sich von Euch in letzter Zeit mit dem Gedanken getragen hat, Mitglied unseres wunderbaren IGDH-Forums zu werden und die vorher an dieser Stelle beschriebene Prozedur dafür auf sich genommen hat, musste oftmals enttäuscht feststellen, dass von unserer Seite keine angemessene Reaktion erfolgte.

Dafür entschuldige ich mich im Namen des Vereins!

Es gibt massive technische Probleme mit der veralteten und mittlerweile sehr wackeligen Foren-Software und die Freischaltung neuer User ist deshalb momentan nicht mit angemessenem administrativem Aufwand möglich.

Wir arbeiten mit Hochdruck daran, das Forum neu aufzusetzen und es sieht alles sehr vielversprechend aus.

Sobald es dies bezüglich Neuigkeiten, respektive einen Zeitplan gibt, lasse ich es Euch hier wissen.

Das wird auch für alle hier schon registrierten User wichtig sein, weil wir dann mit Euch den Umzug auf das neue Forum abstimmen werden.

Wir freuen uns sehr, wenn sich die geneigten Mitleserinnen und Mitleser, die sich bisher vergeblich um eine Freischaltung bemüht haben, nach der Neuaufsetzung abermals ein Herz fassen wollen und wir sie dann im neuen Forum willkommen heißen können.

Herzliche Grüße von Eurem ersten Vorsitzenden der IGDH

Rainer Feile
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 20 von 36

Thema: ChlangFun6

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Chlang
    Registriert seit
    18.03.2009
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    1.365

    Standard ChlangFun6

    Hallo Kollegen,

    irgendwie ist die Zeit reif, dass ich wieder mal was unkorrektes mache - so wie früher halt (nur vielleicht mit ein bisschen mehr Wissen und technischer Unterstützung).

    Wie gegebenenfalls einige von euch z.B. an dem Thread zu Onken gemerkt haben, schleiche ich seit einiger Zeit um vier Wavecor 17er mit dem prosaischen Namen WF182BD04 herum, die ich hier liegen habe und die zu schade zum Vergammeln sind. Vier 17er mit schönen Papiermembranen könnten schon ein bisschen Krach machen und nach der nicht vollendeten ChlangFun3 und der dann komplett anders gestalteten ChlangFun5 will ich das Gehäuseprinzip einer sich gleichmäßig erweiternden TML oder eben eines gleichmäßig erweiternden "Horns" endlich mal verwirklichen.
    Und wieso ist das jetzt unkorrekt? Weil ich einfach wie früher aus dem Bauch raus mit dem Gehäuse angefangen habe: 20 cm Innenbreite, 120 cm Höhe und mit 40 cm nicht zu tief.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	HornCF6.jpg
Hits:	243
Größe:	66,8 KB
ID:	72503
    Gehäusezkizze ChlangFun6

    Jetzt kommt auch ein bisschen technische Unterstützung ins Spiel: Die Maße (halbe Fläche für ein Chassis) und die Chassis-Parameter habe ich dann in LA-Transmissionline eingegeben und geschaut, was bei Einsatz von reichlich viel Dämpfung(smaterial) herauskommen könnte...

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	HornCF6_Simu.jpg
Hits:	165
Größe:	144,0 KB
ID:	72504
    LA-Transmissionline-Simu

    Da das mit knapp unter 50 Hz untere Grenzfrequenz und ordentlich Schalldruck im Bass recht gut aussieht, bin ich gewillt, ein Testgehäuse aufzubauen. Die Welligkeiten im weiteren Schalldruckverlauf werden erstmal ignoriert und man muss sehen (und hören), was nach Bedämpfung und dem Einbau von 2 Chassis an unterschiedlichen Positionen davon übrig bleibt.

    Und jetzt drückt mir die Daumen, dass ich es bald mal in den Baumarkt schaffe...

    Grüße
    Chlang

    Alle selbst ernannten Götter werden dir zürnen, wenn du dich nicht von ihnen erlösen lässt.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    20.02.2018
    Beiträge
    371

    Standard

    Der Al 200 läuft ja bis 1000 Hz, da hat er einige Resonanzen, der GF nicht.

    Huch, wie kommt denn das hier rein....falscher thread.
    Geändert von walwal (27.11.2023 um 15:52 Uhr)

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Chlang
    Registriert seit
    18.03.2009
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    1.365

    Standard

    Zitat Zitat von walwal Beitrag anzeigen
    Der Al 200 läuft ja bis 1000 Hz, da hat er einige Resonanzen, der GF nicht.
    Ich habe zwar noch zwei GF hier liegen, die reizen mich gerade aber so gar nicht

    Grüße
    Chlang

    Alle selbst ernannten Götter werden dir zürnen, wenn du dich nicht von ihnen erlösen lässt.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    20.02.2018
    Beiträge
    371

    Standard

    Huch, wie kommt denn das hier rein....falscher thread.

  5. #5
    Vorsicht Ironie ...
    Registriert seit
    16.11.2018
    Ort
    Bretten
    Beiträge
    1.585

    Standard

    Nö - falsches FORUM !
    Gruß Klaus

    Wer nicht bis drei zählen kann, muss es halt digital lösen !

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Chlang
    Registriert seit
    18.03.2009
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    1.365

    Standard

    Zumindest sieht man, dass der eine oder andere hier mitliest...

    Grüße
    Chlang

    Alle selbst ernannten Götter werden dir zürnen, wenn du dich nicht von ihnen erlösen lässt.

  7. #7
    Chef Benutzer Benutzerbild von Gaga
    Registriert seit
    27.02.2011
    Beiträge
    2.157

    Standard

    Moin Chlang,

    selbsverständlich lese ich hier auch mit!

    Grüße,
    Christoph

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Chlang
    Registriert seit
    18.03.2009
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    1.365

    Standard

    Zum Baumarkt habe ich es immer noch nicht geschaft, aber ein bisschen weiter bin ich jetzt schon:

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Horn2CF6.jpg
Hits:	138
Größe:	26,5 KB
ID:	72791
    Aktuelle Skizze ChlnagFun6

    Grüße
    Chlang,

    der mal sehen will, was über Weihnachten so geht oder auch nicht...

    Alle selbst ernannten Götter werden dir zürnen, wenn du dich nicht von ihnen erlösen lässt.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Chlang
    Registriert seit
    18.03.2009
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    1.365

    Standard

    Zitat Zitat von Chlang Beitrag anzeigen
    Zum Baumarkt habe ich es immer noch nicht geschaft ...
    Vielleicht ganz gut, weil ich mich jetzt entschlossen habe, den Aulass nach unten über Füße variabler Höhe zu gestalten, um noch einen Freiheitsgrad mehr bei der Abstimmung zu haben, also noch in Richtung TQWT gehen zu können. (Womit ich mich auch wieder der allerersten ChlangFun annähere und bei einem 3 cm Spalt hätte ich dann zu allem Überfluss SD=Auslass, also auch noch ein Onken-Gehäuse )

    Aktuell sieht das dann wie folgt aus.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	TQWT_CF6.jpg
Hits:	109
Größe:	58,4 KB
ID:	72794
    Aktuelle Skizze ChlangFun6

    Grüße
    Chlang

    Alle selbst ernannten Götter werden dir zürnen, wenn du dich nicht von ihnen erlösen lässt.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Chlang
    Registriert seit
    18.03.2009
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    1.365

    Standard Waveguide a la Hartmut

    Um einen Hochtöner muss ich mich ja auch kümmern. Wegen des Schalldrucks und meiner guten Erfahrungen mit AMTs habe ich mir ein Pärchen Harwood Acoustics AM 22 besorgt.

    Und dann dachte ich, man könnte mit einem Waveguide den Schalldruck im unteren Bereich noch ein bisschen anheben, da der AM 22 nach oben raus nochmal deutlich zulegt. Und gleichzeitig auch das Abstrahlverhalten etwas stetiger gestalten. (Dachte ich, aber dazu unten mehr... )

    Nun, so ohne 3D-Drucker muss man sich überlegen, wie man das praktisch angehen könnte, ohne gleich Holz zerspanen zu müssen. Kollege Hartmut (dy1026u) ist da ja immer sehr kreativ. Dergestalt ermutigt, habe ich zu Karton und Panzerband gegriffen und ein "Waveguide" geschnitzt.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Waveguide.jpg
Hits:	118
Größe:	285,0 KB
ID:	73384
    Waveguide a la Hartmut

    Gemessen habe ich dann natürlich auch. Zuerst den Hochtöner in der vorgesehenen Schallwandbreite von 24 cm, dann mit Waveguide:

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	HT_Schw_50cm_00_90.png
Hits:	108
Größe:	121,3 KB
ID:	73385
    AM 22 in 50 cm Entfernug 0 - 90 Grad horizontal

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	HT_WG_50cm_00_90.png
Hits:	95
Größe:	123,2 KB
ID:	73386
    AM 22 mit Waveguide (s.o.) in 50 cm Entfernug 0 - 90 Grad horizontal

    Oh, das sieht aber nicht so dolle aus. Der Schalldruck steigt zwar von ca. 2 bis 5 kHz um bis zu 4 dB an, aber gleichmäßiger wird das Abstrahlverhalten kein Stück.
    Mir war schnell klar, dass die scharfe Kante um das Guide die Probleme bei 3,5 kHz verursacht, weshalb ich dann die "Gehäusewände entsprechend verlängert habe, Aber auch hier ist das Abstrahlverhalten nach meinem Empfinden v.a. im Bereich unter 5 kHz eher schlechter als ohne Waveguide und oberhalb weitgehend identisch.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	HT_WGE_50cm_00_90.png
Hits:	80
Größe:	121,8 KB
ID:	73387
    AM 22 mit Waveguide und verlängerten Seitenwänden in 50 cm Entfernug 0 - 90 Grad horizontal

    Auch eine Erkenntnis: Diesmal soll's wohl ohne Waveguide sein, zumal ich eh eine Trennfrequenz um 2,5 bis 3 kHz anstrebe...

    Ach ja, vielleicht werden es doch auch noch andere Tiefmitteltöner

    Grüße
    Chlang

    Alle selbst ernannten Götter werden dir zürnen, wenn du dich nicht von ihnen erlösen lässt.

  11. #11
    Wenig Wissen viele Fragen Benutzerbild von SimonSambuca
    Registriert seit
    19.01.2015
    Ort
    Bodensee
    Beiträge
    1.026

    Standard

    Wären bei dieser Schallwandbreite (24cm) nicht ca. 4,5cm Fasen gut? Ich denke man müsst das Waveguide so bauen das es nach Aussen in eine Rundung übergeht. Seitlich in Richtung 4,5cm Wölbung und oben/unten halt kleiner. Also vielleicht ne Klopapier Rolle halbieren und ...
    Grüße
    Simon

  12. #12
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Chlang
    Registriert seit
    18.03.2009
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    1.365

    Standard

    Zitat Zitat von SimonSambuca Beitrag anzeigen
    Wären bei dieser Schallwandbreite (24cm) nicht ca. 4,5cm Fasen gut? Ich denke man müsst das Waveguide so bauen das es nach Aussen in eine Rundung übergeht. Seitlich in Richtung 4,5cm Wölbung und oben/unten halt kleiner. Also vielleicht ne Klopapier Rolle halbieren und ...
    Absolut richtig, Simon.

    Prinzipiell müsste man für organische Übergänge, sowohl vom Waveguide in die Schallwand als auch an den Schallwandkanten, sorgen, wie ich das dann auch beim Gaudimäxchen++ gemacht habe.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	GaudiPlus.jpg
Hits:	123
Größe:	104,8 KB
ID:	73388
    Waveguide Gaudimäxchen++

    Hier ging's mir erstmal darum zu sehen, ob dieser AMT ein Waveguide "braucht" - das scheint mir aufgrund seines "natürlichen" Abstrahlverhaltens nicht der Fall.
    Trotzdem habe ich ein bisschen weiter probiert (siehe nächster Beitrag)

    Grüße
    Chlang

    Alle selbst ernannten Götter werden dir zürnen, wenn du dich nicht von ihnen erlösen lässt.

  13. #13
    Wenig Wissen viele Fragen Benutzerbild von SimonSambuca
    Registriert seit
    19.01.2015
    Ort
    Bodensee
    Beiträge
    1.026

    Standard

    Ah ich seh schon... macht wenig Sinn "das Bier zum Wirt zu tragen" da ist schon genügend vorhanden
    Grüße
    Simon

  14. #14
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Chlang
    Registriert seit
    18.03.2009
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    1.365

    Standard

    Weil der Messaufbau gerade steht und ich noch Panzerband übrig hatte, ging's gleich weiter...

    Ich wollte wissen, was passiert, wenn ich die abstrahlende Fläche des AMT schmaler mache. Gesagt, getan und ein bisschen Panzerband über den AMT geklebt
    Zuerst nochmal der Vergleich des AMT pur in der "Schallwand", dann abgeklebt von ca. 3,5 cm Breite auf ca. 2,2 cm.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	HT_Schw_50cm_00_90.png
Hits:	78
Größe:	121,3 KB
ID:	73389
    AM 22 in 24 cm "Schallwand" in 50 cm Entfernug 0 - 90 Grad horizontal

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	HTschm_Schw_50cm_00_90.png
Hits:	71
Größe:	123,2 KB
ID:	73390
    AM 22 abgeklebt auf 2,2 cm in 24 cm "Schallwand" in 50 cm Entfernug 0 - 90 Grad horizontal

    Wie erwartet, geht der Wirkungsgrad runter und die Bündelung nimmt ab, wobei gleichzeitig die Ausgewogenheit zunimmt. Allerdings fällt neben einer Senke von 7 bis 11 kHz auf, dass die Überhöhung bei 15 kHz schärfer wird und der Grat bei 5 kHz stärker hervortritt. Da ich hier die Kanten der Frontplatte dea AMT im Verdacht hatte, kam ich auf die Idee, den AMT mal schräg abzukleben, um den Effekt zu verschmieren.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	AMTschraeg.jpg
Hits:	90
Größe:	166,1 KB
ID:	73391
    Schräg abgeklebter AMT

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	HTschmschr_Schw_50cm_00_90.png
Hits:	74
Größe:	124,1 KB
ID:	73392
    AM 22 schräg abgeklebt auf 2,2 cm in 24 cm "Schallwand" in 50 cm Entfernug 0 - 90 Grad horizontal

    Bis auf die Senke bei 8,5 kHz, die viel schmaler, aber auch tiefer wurde, ist das Ergebnis deutlich ausgewogener. Der Peak bei 5 kHz ist abgeschwächt und vor allem die Überhöhung bei 15 kHz ist jetzt deutlich zahmer. Ob ich in dieser Box in diese Richtung weiter marschiere, weiß ich noch nicht - das hängt im Wesentlichen davon ab, wie der Wirkungsgrad und die Energieabgabe des AMT mit dem Tiefmitteltöner harmoniert.
    Interessant finde ich weitere Untersuchungen mit einem verschmälerten sowie ggf. leicht schräg eingebautem/abgedeckten AMT aber auf jeden Fall

    Grüße
    Chlang

    Alle selbst ernannten Götter werden dir zürnen, wenn du dich nicht von ihnen erlösen lässt.

  15. #15
    ugly since 1976 Benutzerbild von goldkante
    Registriert seit
    07.10.2011
    Ort
    Achim-Baden
    Beiträge
    238

    Standard

    Hey Hi.
    Learning by doing

    Kleb mal testweise oben und unten die Öffnung zu. Es gab (gibt?) AMT Modelle die dort anteilig "Unsinn" auswerfen.
    Bei meinen Entwicklungen habe ich diese Bereiche oft mehr abgedeckt (Lage der Öffnung angepasst) und/oder bedämpft.
    Ich habe keine Lösung, bewundere aber das Problem.

    Obacht, meine Beiträge können Sarkasmus beinhalten!

  16. #16
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Chlang
    Registriert seit
    18.03.2009
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    1.365

    Standard

    Zitat Zitat von SimonSambuca Beitrag anzeigen
    Ah ich seh schon... macht wenig Sinn "das Bier zum Wirt zu tragen" da ist schon genügend vorhanden
    Ich freue mich immer über Menschen, die mitdenken!

    Zitat Zitat von goldkante Beitrag anzeigen
    Kleb mal testweise oben und unten die Öffnung zu. Es gab (gibt?) AMT Modelle die dort anteilig "Unsinn" auswerfen.
    Bei meinen Entwicklungen habe ich diese Bereiche oft mehr abgedeckt (Lage der Öffnung angepasst) und/oder bedämpft.
    Mal sehen, ob mein Forscherdrang soweit reicht und eigentlich will ich ja vertikal eine stärkere Bündelung mitnehmen, aber Danke für die Anregung!

    Zunächst habe ich aber in die andere Richtung noch der Wissenschaft gedient.
    Ich habe den AMT seiner durchaus schicken, 4 mm dicken Alufrontplatte beraubt, die am Chassisauslass im 45°-Winkel angefast ist. Der Messaufbau und das Ergebnis sah dann so aus:

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	AMToFront.jpg
Hits:	71
Größe:	255,2 KB
ID:	73395
    AM 22 ohne Frontplatte in 24 cm "Schallwand"

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	HTo_Schw_50cm_00_90.png
Hits:	79
Größe:	125,3 KB
ID:	73396
    SPL AM 22 ohne Frontplatte in 24 cm "Schallwand" in 50 cm Entfernug 0 - 90 Grad horizontal

    Und dann habe ich auch nochmal schräg abgeklebt.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	AMToFronSchr.jpg
Hits:	62
Größe:	250,4 KB
ID:	73397
    AM 22, schräg abgeklebter 2,2 cm Spalt ohne Frontplatte in 24 cm "Schallwand"

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	HToschr_Schw_50cm_00_90.png
Hits:	72
Größe:	129,2 KB
ID:	73398
    SPL AM 22 ohne Frontplatte in 24 cm "Schallwand", mit schräg abgeklebtem 2,2 cm Spalt in 50 cm Entfernug 0 - 90 Grad horizontal

    Die Ergebnisse sind durchwachsener, als ich erwartet hatte. Die Frontplatte bringt trotz der nur 4 mm hohen Fase doch ein gerüttelt Maß an Einfluss - hätte ich so nicht erwartet. Interessant wäre jetzt eine schräg gefräste Frontplatte, aber das übersteigt meine Fähigkeiten...
    Es bleibt jetzt beim AM 22 im Originalzustand (zumindest bis mir vielleicht wieder was Neues einfällt).

    Zeit, mit dem Gehäuse der Box weiter zu machen und mich endgültig für die Tiefmitteltöner zu entscheiden.

    Grüße
    Chalng

    Alle selbst ernannten Götter werden dir zürnen, wenn du dich nicht von ihnen erlösen lässt.

  17. #17
    Wenig Wissen viele Fragen Benutzerbild von SimonSambuca
    Registriert seit
    19.01.2015
    Ort
    Bodensee
    Beiträge
    1.026

    Standard

    Zitat Zitat von Chlang Beitrag anzeigen
    Interessant wäre jetzt eine schräg gefräste Frontplatte, aber das übersteigt meine Fähigkeiten...
    Dreikant-Holzleisten aus dem Baumarkt?
    Grüße
    Simon

  18. #18
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Chlang
    Registriert seit
    18.03.2009
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    1.365

    Rotes Gesicht Schreinereien rücken näher

    Zitat Zitat von SimonSambuca Beitrag anzeigen
    Dreikant-Holzleisten aus dem Baumarkt?
    Da hätte ich sogar Erfahrung...


    Aber jetzt erstmal weg vom Hochton. Gestern habe ich mich endgültig entschieden, doch andere Tiefmitteltöner zu verwenden. Es soll diesmal was von Scanspeak aus der Discovery Serie sein: 18W/8434G00

    Da dieser Treiber deutlich andere Parameter als der zunächst vorgesehene Wavecore aufweist, ändert sich auch das Gehäuse - es wird...
    Eine klassische TML

    Na ja, vielleicht mit einem ein bisschen unklassischem Querschnitt vom durchgegend gut 1,3-fachen der Membranfläche, um einen hohen Wirkungsgrad auch im Bass zu halten. Zugunsten eines nach unten hin flach abfallenden Frequenzgangs habe ich dann noch die Abstimmfrequenz der TML von 50 auf 40 Hz heruntergezogen. Die Simulation dazu habe ich in LA-Transmissionline sowohl mit den Parametern von Scan Speak als auch mit denen aus Hobby Hifi durchgeführt, was wie folgt aussieht:

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	LATML_CF6_ScSp.jpg
Hits:	70
Größe:	143,0 KB
ID:	73420
    LA-Transmissionline-Simu mit Parametern von Scan Speak

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	LATML_CF6_HoHi.jpg
Hits:	68
Größe:	147,2 KB
ID:	73421
    LA-Transmissionline-Simu mit Parametern von Hobby Hifi

    Einen Gehäuseentwurf habe ich dazu ebenfalls schon, wobei ich noch nicht sicher bin, ob ich die Seitenteile noch nach unten durchziehe und die Öffnung nach hinten verlege.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	CF6_SkizzeScSp.jpg
Hits:	79
Größe:	52,3 KB
ID:	73422
    Neue Gehäuseskizze ChlangFun6

    Die Chassis sind bestellt und sobald ich endgültig weiß, wie das Gehäuse aussieht, geht's hier wieder weiter...

    Grüße
    Chlang

    Alle selbst ernannten Götter werden dir zürnen, wenn du dich nicht von ihnen erlösen lässt.

  19. #19
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Chlang
    Registriert seit
    18.03.2009
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    1.365

    Standard Und es wird immer klassischer

    Zitat Zitat von Chlang Beitrag anzeigen
    ... wobei ich noch nicht sicher bin, ob ich die Seitenteile noch nach unten durchziehe und die Öffnung nach hinten verlege.
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	CF6_SkizzeScSpgeschl.jpg
Hits:	95
Größe:	53,0 KB
ID:	73425
    Gehäuseskizze ChlangFun6 mit Auslass hinten

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	LATML_CF6_ScSpgeschl.jpg
Hits:	73
Größe:	144,5 KB
ID:	73426
    Zugehörige LA-Transmissionline-Simu

    Da schlafe ich jetzt nochmal drüber... zulange darf's aber nicht dauern: Samstag sollen schon die Tiefmitteltöner kommen

    Grüße
    Chlang

    Alle selbst ernannten Götter werden dir zürnen, wenn du dich nicht von ihnen erlösen lässt.

  20. #20
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Chlang
    Registriert seit
    18.03.2009
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    1.365

    Standard Update

    Es wird die nach unten offene Variante (wegen der positiven Erfahrungen mit der ChlangFun25V - vor 11 Jahren war das schon ).
    Das Testgehäuse ist bis auf die Schallwand fertig und die Chassis sind da.
    Die Hoffnung besteht, dass es in absehbarer Zeit erste Messungen geben wird...

    Grüße
    Chlang

    Alle selbst ernannten Götter werden dir zürnen, wenn du dich nicht von ihnen erlösen lässt.

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0