» über uns

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 20 von 45

Thema: ChlangFun3

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Chlang
    Registriert seit
    18.03.2009
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    806

    Standard ChlangFun3

    Dann will ich mal wieder...

    Angefangen hat das mit einem für mich unwiderstehlichen Angebot von „Röhre“ hier aus dem Forum, der zwei 8“ Koax-Chassis „B&C 8CX21-8“ zu einem fairen Preis angeboten hat. PA-Koax wollte ich schon immer mal haben, außerdem sind mir meine ChlangFun mit zwei 8“ und gut 1,50 m Höhe eigentlich zu groß, um sie hin und wieder auf eine Fete zu schleppen. Außerdem sind die Koaxe gut beleumundet, haben einen ordentlichen Schwingspulenüberhang von +/- 4 mm und sehen sehr lecker aus:



    Quelle obige Grafiken: http://www.bcspeakers.com/

    Allerdings bin ich bei einem FS von 74 Hz und einem Qts von 0,36 mit dem Gehäuse länger schwanger gegangen. Eine BR-Box wäre recht kompakt, aber irgendwo um 75 Hz wäre Schluss. Gut, dass es das Programm „Transmission Line“ von „Leonard Audio“ gibt! Spielen damit macht immer Spaß und irgendwann waren auch die B&Cs wieder mal dran. Eine klassische TML wie bei den ChlangFun25V ging wegen des niedrigen Qts-Wertes nicht wirklich gut. Bis ich auf die Idee kam, mal eher in Richtung Horn zu marschieren und eine sich erweiternde TML simuliert habe. Die streckt sich über knapp 2 m beginnend bei 0 auf einen Querschnitt vom Doppelten der Membranfläche am Ende und lässt sich prima in ein ca. 1 m hohes Gehäuse falten. Auslass zur Bassunterstützung wie immer bei mir am Boden und eine leichte Überhöhung eingebaut, die bei der nötigen ordentlichen Bedämpfung als Puffer sinnvoll ist und mit dieser verschwinden sollte.
    Die Simulation dazu sieht dann so aus:


    Die zugehörige Skizze des Gehäuses:


    Optisch ließe sich das auch ansprechend umsetzen, wie zumindest ich meine:


    Die Weiche Wird zuerst mal mittels DSP entstehen – ob für die Hypex-Module oder für die Equalizer Apo ist erstmal sekundär. Wenn das was taugen würde, könnte ich auch mal wieder versuchen, eine konventionelle Weiche zu stricken.

    Was meint ihr? Soll ich mich die nächsten zwei Jahre mal hiermit beschäfigen?

    Grüße
    Chlang
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken



  2. #2
    Schrott wird wieder flott Benutzerbild von Oldie
    Registriert seit
    07.01.2010
    Ort
    München
    Beiträge
    1.551

    Standard

    Hi Christian,

    Was meint ihr? Soll ich mich die nächsten zwei Jahre mal hiermit beschäfigen?
    Ja, zwingend .

    abboniert, in freudiger Erwartung.

    Grüsse michi
    Zitat von A.E.
    Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten.


  3. #3
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Gaga
    Registriert seit
    27.02.2011
    Beiträge
    1.497

    Standard

    Moin Chlang,

    Soll ich mich die nächsten zwei Jahre mal hiermit beschäfigen?
    Ich bitte darum....!

    Grüße,
    Christoph

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von holly65_MKII
    Registriert seit
    17.08.2015
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    985

    Standard

    Moin Christian,

    da schaue ich mal interessiert zu.
    Hatte schon die 8FCX51 und 8CXN51 in einem kleinen Top und war vom Ergebnis
    sehr ganzvieleausrufezeichen angetan.

    LG

    Karsten

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Catweasel
    Registriert seit
    17.12.2013
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    101

    Standard

    Was meint ihr? Soll ich mich die nächsten zwei Jahre mal hiermit beschäfigen?
    Nur wenn das dafür benötigte Chassis auch deutlich länger als 2 Jahre erhältlich ist !

    Gruß, Helme =;-))

  6. #6
    Stammtischphilosoph Benutzerbild von Tobias
    Registriert seit
    03.02.2015
    Ort
    Kehl/Rhein
    Beiträge
    620

    Standard

    Hallo chlang,
    Wie willst du die erste Polstelle entschärfen?
    Einen iHa hast du nicht eingeplant? Wobei wenn du einfach oben was drauf packst könnte das ja gut klappen.
    Ich bin gespannt.
    Gruß Tobias
    ________________

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    27.11.2009
    Ort
    karlsruhe
    Beiträge
    516

    Standard

    Eine BR-Box wäre recht kompakt, aber irgendwo um 75 Hz wäre Schluss.
    irgendwie finde ich diese andiskutierte Lösung auch sehr reizvoll.
    Ein ordentlicher Subwoofer drunter und fertig ist das 2.1 System für Parties.
    Vorteil wäre dass das Ganze erheblich besser zu transportieren wäre.

    Gruß Timo

    ps, aber auch deine Variante gefällt mir ausgesprochen gut.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Chlang
    Registriert seit
    18.03.2009
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    806

    Standard

    Hallo Kollegen,

    vielen Dank für das freundliche Interesse und die Unterstützung!

    @Catwiesel: Ob das Chassis solange erhältlich bleibt, liegt leider nicht in meiner Hand. Dass ich schneller bin, kann ich mir nicht wirklich vorstellen.

    @Tobias: Die erste Polstelle fällt praktisch schon mit der Positionierung des Chassis auf 1/3 der Wirklänge der TML weg (Dip bei 150 Hz). Die weiteren Polstellen lassen sich nach meiner Erfahrung mit IHHs oder noch lieber bei einer TML mit IRRs (siehe Chlang3) nur schwer bekämpfen. Ich hoffe, dem Ganzen mit der Bedämpfung soweit beizukommen, dass es die Wahrnehmung nicht mehr wirklich stört. Außerdem soll das Gehäuse so einfach wie möglich bleiben. Aber hier werden wohl erst ein Testaufbau und Messungen zeigen, ob der Weg gangbar ist.

    @Timo: Das 2.1 (auch als 2.2) System habe ich auch schon verfolgt. Des Sub war vom Prinzip her eigentlich schon entworfen, muss aber jetzt erstmal warten, nachdem mich das jetzt simulierte Gehäuse sehr reizt.

    Ich bin zwar sehr motiviert, da ich wissen will, ob das simulierte Gehäuse funktioniert, aber die nächsten zwei Wochenenden komme ich schon mal nicht dazu, ein Testgehäuse zu bauen. Geduld ist also angesagt.

    Grüße
    Chlang
    Geändert von Chlang (26.07.2017 um 20:38 Uhr) Grund: Schreibfehler



  9. #9
    Weil ich Bock d'rauf hab' Benutzerbild von hoschibill
    Registriert seit
    19.03.2009
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    6.012

    Standard

    Moin
    Dann kannst Du Dich ja schon mal für den Contest 2019 anmelden . Mach' mal. 'N 8" PA-Koax ist eine Erfahrung, die man gemacht haben sollte . Das kann spannend werden .

    LG Olli

    Scheiss' auf Eitelkeiten. Einfach nur Spaß am Hobby .

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Chlang
    Registriert seit
    18.03.2009
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    806

    Frage Parameter

    So Kollegen,

    jetzt habe ich endlich mal die Parameter selbst gemessen:



    Die Abweichungen zu den Herstellerangaben sind nicht ganz unerheblich. Mal sehen, was die Simulation mit den selbst ermittelten Parametern so bringt (bisher hat das eigentlich immer ganz gut gepasst, wenn ich dann das darauf basierende Gehäuse nachgemessen habe).

    Grüße
    Chlang
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken



  11. #11
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Chlang
    Registriert seit
    18.03.2009
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    806

    Unglücklich Abgeschmiert

    Zitat Zitat von Chlang Beitrag anzeigen
    Die Abweichungen zu den Herstellerangaben sind nicht ganz unerheblich.
    Was zur Folge hat, dass das Gehäuse zwar tendenziell kleiner werden könnte, die Abstimmfrequenz aber auch nach oben rutschen müsste, damit kein allzu großes Loch um 200 Hz herum entsteht. Das hätte ich euch gerne gezeigt - auch die Abweichung in den Simulationen zu den Herstellerangaben - aber das Programm "Transmissionline" von Leonard Audio ist heute abgestürzt und lässt sich weder starten noch nach Deinstallation neu installieren... Und Support scheint es auch keinen mehr zu geben - die Homepage ist down Schade, das Programm hat mir sehr gut gefallen - es ist nur leider nicht ganz fertig entwickelt.

    Jetzt muss ich mal sehen, ob ich auf Hornresp umsteige oder mir AJHorn gönne.
    Mehr demnächst in diesem Theater...

    Grüße
    Chlang



  12. #12
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Chlang
    Registriert seit
    18.03.2009
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    806

    Standard Geht doch

    Zitat Zitat von Chlang Beitrag anzeigen
    ... oder mir AJHorn gönne...

    Nach ein Bisschen spielen mit AJHorn geht das auch (muss aber noch üben), obwohl mich stört, dass man die verschiedenen Schallquellen nicht einzeln darstellen kann. Und leider kann man seine Gehäuse nicht wie in "LA Transmissionline" aus einzelnen Kisten zusammensetzen. Das meiste ist aber wohl wie überall Gewohnheit...

    Nachdem ich mit den von mir gemessenen Parametern mit BR-Gehäusen nicht wirklich weitergekommen bin, konnte ich jetzt zumindest mit AJ Horn ein einigermaßen ansprechendes Ergebnis erzielen.


    Erste Simu mit eigenen Parametern (rot: geschlossen; grün unbedämpft; schwarz: mit Bedämpfung).

    Mal sehen, wann ich dazu komme, das zeichnerisch umzusetzen, bevor ich dann irgendwann ein Testgehäuse zimmern kann...

    Bis dahin Grüße
    Chlang
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken



  13. #13
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Chlang
    Registriert seit
    18.03.2009
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    806

    Daumen hoch Schneller als erwartet

    Zitat Zitat von Chlang Beitrag anzeigen
    Mal sehen, wann ich dazu komme, das zeichnerisch umzusetzen, ...
    Das zumindest ging mal schnell:


    Grüße
    Chlang
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken



  14. #14
    Stammtischphilosoph Benutzerbild von Tobias
    Registriert seit
    03.02.2015
    Ort
    Kehl/Rhein
    Beiträge
    620

    Standard

    Hallo Chlang,
    Schick. Was ist den die Gesamthöhe? Knapp 100cm?
    Ein IHH ( bei iRR weiß ich nicht) soll ja am besten wirken, je näher die Öffnung am Treiber liegt.
    Das kleine Fach am Linienanfang drängt den Gedanken auf, oder ist dies als Weichenfach gedacht.
    Gruß Tobias
    ________________

  15. #15
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Chlang
    Registriert seit
    18.03.2009
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    806

    Standard

    Zitat Zitat von Tobias Beitrag anzeigen
    Schick.
    Danke, Tobias!

    Das mit der Höhe hast du richtig geschätzt - der Korpus ohne Füße ist 92 cm hoch. Die angestrebten ~ 1 m Höhe sind auch der Grund für die Existenz des "Faches" am Ende der Line. Ich hätte den Verlauf der 1,6 m langen Line auch so verschieben können, dass sich der Abschluss am Boden befindet (großer Vorteil eines konischen Verlaufs, der sowas einfach macht), dann wäre mir die Kiste aber optisch zu niedrig erschienen bzw. die Öffnung zu hoch über dem Boden gelegen.
    Ob ich eine passive Version aufbaue, die ein Weichenfach benötigt, weiß ich noch nicht. Reizen würde es mich schon und wenn, kommen die Bauteile dort rein.

    Mit IRRs habe ich gute Erfahrungen am Anfang, also im Druckknoten einer TML gemacht. Timmi baut seine IHAs immer in der Nähe des Chassis ein. Was wirksamer ist, kann ich aus eigener Erfahrung bisher nicht sagen.
    Wenn ich das Fach allerdings als IHA nutzen wollte, würde es unterhalb der Abstimmfrequenz die Line verlängern. Ich müsste also ein zusätzliches Fach oberhalb des jetzigen einbauen. Da in diesem Bereich (Anfang der Line) aber voraussichtlich eh alles mit Dämmaterial gefüllt sein wird, wäre die Funktion sicher nicht optimal.
    Soweit meine Gedanken dazu...

    Grüße
    Chlang
    Geändert von Chlang (20.08.2017 um 16:47 Uhr) Grund: Tipfehler



  16. #16
    Schallwandler Benutzerbild von oggy
    Registriert seit
    20.04.2009
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    510

    Standard

    schau mal hier,
    hab ich vor ein paar Jahren nach gebaut und Klingt fantastisch


    https://www.spsc.tugraz.at/sites/def...chersystem.pdf
    Gras wächst auch nich schneller wenn man dran zieht

    Gruß
    Marco

  17. #17
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Chlang
    Registriert seit
    18.03.2009
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    806

    Daumen hoch Cool!

    Saucool - DANKE, oggy!

    Kannte ich noch nicht. Da ist einiges an Inspiration drin, das ich nutzen kann, auch wenn ich das Horn nicht 1 zu 1 nachbauen werde. Und als Rückfalloption, falls es gar nichts bei mir wird, gibt's 'nen wissenschaftllich ausgearbeiteten Bauplan...

    Grüße
    Chlang



  18. #18
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Chlang
    Registriert seit
    18.03.2009
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    806

    Cool Brumm, brumm...

    Zitat Zitat von Chlang Beitrag anzeigen
    Mal sehen, wann ich dazu komme, das zeichnerisch umzusetzen, bevor ich dann irgendwann ein Testgehäuse zimmern kann...
    Geschafft!

    Das Testgehäuse ist fertig und die ersten Messungen sind gemacht. Insgesamt geht das in die richtige Richtung!


    Gehäuse im Bau


    Gehäuse mit montiertem Chassis


    SPL Nahfeldmessung (Chassis, Auslass und Summe) unbedämpft


    SPL Nahfeldmessung (Chassis, Auslass und Summe) mit Bedämpfung01


    SPL Nahfeldmessung nur Summe unbedämpft (grün) und mit Bedämpfung01


    Impedanzgang unbedämpft und bedämpft


    Das Gehäuse funktioniert ziemlich genau so, wie simuliert. Nur zeigt es schon unbedämpft höhere Verluste als in der Simulation angenommen wurden (ggf. durch Knick im Verlauf und die Einfüsse, die das in das Gehäuse ragende Chassis verursacht).

    Die erste hier gemessene Bedämpfungsvariante mit Polyesterwatte am Anfang bis unterhalb des Chassis und einer 2X3 cm starken Noppenschaumstoffbedämpfung auf Deckel und Rückwand zeigt eine zu starke Wirkung: Die Untere Eckfrequenz sinkt durch die virtuelle Verlängerung der TML auf deutlich unter 50 Hz und der Tiefbasspegel wird um gut 5 dB gegenüber der unbedämpften Variante reduziert. Das ist mir zuviel, auch wenn die unerwünschten Resonanzen schön bedämpft sind. Das geht sicher besser, woran ich die nächste Zeit werkeln werde...

    Bis dahin
    Grüße
    Chlang
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken



  19. #19
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Chlang
    Registriert seit
    18.03.2009
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    806

    Daumen hoch Bedämpfungsupdate

    Zitat Zitat von Chlang Beitrag anzeigen
    Das geht sicher besser, woran ich die nächste Zeit werkeln werde...
    Aktueller Stand mit dem ich erst mal zufrieden bin:


    Nahfeldmessung (Chassis, Auslass und Summe) der aktuellen Bedämpfungsvariante mit wenig Polyesterwatte ganz am Anfang 3 cm Noppenscheumstoff auf dem Teiler hinter dem Chassis außer dort wo sich Polyesterwatte befindet und einer 2X3 cm starken Noppenschaumstoffbedämpfung auf Deckel und Rückwand

    Jetzt muss ich mal sehen, ob ich das im Raum oder im Freien vernünftig messen kann, um zu sehen, wie die HornTML dort funktioniert...
    Bin gespannt!

    Grüße
    Chlang
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken



  20. #20
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Gaga
    Registriert seit
    27.02.2011
    Beiträge
    1.497

    Standard

    Hallo Chlang,

    es macht mir wieder großen Spaß, Deinen Thread zu verfolgen.

    Es ist spät und ich bin schon etwas matt auf der Rübe, trotzdem eine Frage: Gibt es einen besonderen Grund, weshalb Du Polyesterwatte für die Dämpfung der Reso benutzt? Wenn's um die Vermeidung von Verlusten im Tiefton geht, fand ich Basotect immer vorteilhafter... Danach Fibsorb oder Schafwolle.

    Grüße,
    Christoph

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0