» über uns

» Registrierung

Liebe Mitleserinnen, Mitleser, Foristinnen und Foristen,

wer sich von Euch in letzter Zeit mit dem Gedanken getragen hat, Mitglied unseres wunderbaren IGDH-Forums zu werden und die vorher an dieser Stelle beschriebene Prozedur dafür auf sich genommen hat, musste oftmals enttäuscht feststellen, dass von unserer Seite keine angemessene Reaktion erfolgte.

Dafür entschuldige ich mich im Namen des Vereins!

Es gibt massive technische Probleme mit der veralteten und mittlerweile sehr wackeligen Foren-Software und die Freischaltung neuer User ist deshalb momentan nicht mit angemessenem administrativem Aufwand möglich.

Wir arbeiten mit Hochdruck daran, das Forum neu aufzusetzen und es sieht alles sehr vielversprechend aus.

Sobald es dies bezüglich Neuigkeiten, respektive einen Zeitplan gibt, lasse ich es Euch hier wissen.

Das wird auch für alle hier schon registrierten User wichtig sein, weil wir dann mit Euch den Umzug auf das neue Forum abstimmen werden.

Wir freuen uns sehr, wenn sich die geneigten Mitleserinnen und Mitleser, die sich bisher vergeblich um eine Freischaltung bemüht haben, nach der Neuaufsetzung abermals ein Herz fassen wollen und wir sie dann im neuen Forum willkommen heißen können.

Herzliche Grüße von Eurem ersten Vorsitzenden der IGDH

Rainer Feile
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Zeige Ergebnis 21 bis 34 von 34
  1. #21
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von 4711Catweasle
    Registriert seit
    16.01.2021
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    1.361

    Standard

    Zitat Zitat von Kalle Beitrag anzeigen
    die Trafos brummen und ibrieren, da darf wohl ein andere hinein,
    Danke Kalle, dann mache ich aus den Trafos einstellbare Spulen für LS Weichenentwicklung.
    Gruß Karsten

    Wer den Blick immer nur stramm auf den Horizont gerichtet hat, stürzt über die Ruinen der Vergangenheit.

  2. #22
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    6.846

    Standard

    Zitat Zitat von 4711Catweasle Beitrag anzeigen
    Danke Kalle, dann mache ich aus den Trafos einstellbare Spulen für LS Weichenentwicklung.
    Nach dem sie richtig heiß geworden sind ist das Brummen weg. Ich beobachte das mal, das Brummen im Lautsprecher ist auch beinahe weg.... einbrennen.... mal sehen. Morgen werde ich die Leitungen noch optimieren.

  3. #23
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    6.846

    Standard

    Moin,
    das Brummen bleibt, erinnert mich am Anfang an den alten Schweißtrafo aus den 50ern, den ich geerbt habe und mit dem ich aus 100x40mm Vierkantrohr aus dem Schrott meine Werkbänke gebaut habe.
    Wenn die Trafos 40°C erreicht haben sind die Wicklungen woh so gedehnt und angeordnet, dass das Brummen fast verschwunden ist. Da klappt das Recyclen wohl nicht auch nicht als Frequenzweiche, die gewickelte Spule wurde ins Paket geschoben und diese danach verschweißt.
    Jrooß Kalle

  4. #24
    Vorsicht Ironie ...
    Registriert seit
    16.11.2018
    Ort
    Bretten
    Beiträge
    1.547

    Standard

    Moin,
    so einen "brummfreien" Trafo zu bekommen, ist garnicht sooo einfach, ich habe da einige neue Sedlbauer - RK´s von Conrad die stark mechanisch brummen. Audio ist halt nur eine Nische und im Schaltschrank ist das schlecht (billig) gewickelte Zeugs halt ok !
    Gruß Klaus

    Wer nicht bis drei zählen kann, muss es halt digital lösen !

  5. #25
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    6.846

    Standard

    Die Trafos stammen aus einem Resteverkauf und machen optisch einen sehr guten Eindruck, deshalb habe ich sie gekauft ........ Karsten anscheinend auch.... man kann halt auch mal Pech haben. Ebenfalls als Schnäppchen brummt ein Sedlbauer annehmbar ganz leise... noch.
    Jetzt kommt ein vergossener RKT aus einem alten Projekt hinein. Den hatte ich schon mal am Gremlin laufen, der ist geräuschlos.
    Jrooß Kalle

  6. #26
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von 4711Catweasle
    Registriert seit
    16.01.2021
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    1.361

    Standard

    Zitat Zitat von Kalle Beitrag anzeigen
    das Brummen bleibt,......

    Da klappt das Recyclen wohl nicht auch nicht als Frequenzweiche, die gewickelte Spule wurde ins Paket geschoben und diese danach verschweißt.
    Moin Kalle,

    schade, sehr schade.....

    Doch, das klappt - mit aufgetrennten E I Kern Trafos arbeite ich schon seit ewig bei der F-Weichen Entwicklung.
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Einstellbare Trafo Spule.jpg
Hits:	102
Größe:	148,7 KB
ID:	65251
    Durch verschieben des I auf dem E Blechpaket verändert man die Induktivität.
    Wenn ich den richtigen Wert (z.B. Tiefpass Spule) messtechnisch ermittelt habe prüfe ich das gegen
    die "amtliche" Spule, die dann in der Weiche zum Einsatz kommt.

    Ich nutze zur Entwicklung auch gern I-Kern Spulen mit verschiebbarem Kern.

    Das hat den Vorteil das ich nicht dauernd Spulen tauschen muß....Einstellen, akustisch messen - wenns passt
    Induktivität messen und passende amtliche Spule einsetzten.

    Unsere Trafos habe ich verschweißt mit 17,4mH und 0,2 Ohm (Primäre Seite) gemessen.
    Gruß Karsten

    Wer den Blick immer nur stramm auf den Horizont gerichtet hat, stürzt über die Ruinen der Vergangenheit.

  7. #27
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    6.846

    Standard

    Dann musss die dünne Trennscheibe wohl dran. Offene Trafokerne sind gar nicht schlecht.
    Ich habe bei Trafokernen schon Blechstreifen zur Toleranzoptimierung unterm Spulenkörper eingepresst.

  8. #28
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von 4711Catweasle
    Registriert seit
    16.01.2021
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    1.361

    Standard

    Jupp.
    Wobei ich zusätzliche Bleche dann gern (zusätzlich) mit 2K verklebe.

    Habe hier (für ein Röhrenprojekt) auch noch so was liegen:
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Schnittband.jpg
Hits:	103
Größe:	149,1 KB
ID:	65252
    Gruß Karsten

    Wer den Blick immer nur stramm auf den Horizont gerichtet hat, stürzt über die Ruinen der Vergangenheit.

  9. #29
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    6.846

    Standard


    Es gibt sie tatsächlich, Transformatoren, die nicht brummen, nada, nüss, nix.
    Dank WeGu und genug Bohrungen im Boden schnell umgesteckt.
    Jetzt noch eine den Rest optimieren und gut ist. Es stehen jetzt 2x29V Wechselspannung an, passt.
    Jetzt geht es erst einmal in die Sonne.
    Nach dem das Potie geerdet ist ist nur noch ein ganz kleines Restbrummen mit dem Ohr am Bass zu verenehmen. Es fehlt noch ein Netzfilter und mit der verbindung Erde und Schutzerde und deren direkten Kontakt zu allen Gehäuseteilen muss ich noch spielen.
    Die Seutenwände als kühlkörper haben bei Normaldauerbetrieb max. 32°C.
    Jrooß
    Geändert von Kalle (27.02.2022 um 14:33 Uhr)

  10. #30
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    6.846

    Standard

    Zitat Zitat von Sepp Beitrag anzeigen
    Die Verstärker funktionieren prima, ich nutze so ein Modul auch als Messverstärker.
    Würde empfehlen den Widerstand zu überbrücken, das drückt dann den Gain unter 30 dB
    Hallo Dirk,
    ich habe die Endstufe original belassen, mit einem 10 k Potie davor ist der Regelbereich optimal. Als ungeregelte Endstufe hätte ich auch den Verstärkungsfaktor zurückgenommen.

    Jrooß Kalle

  11. #31
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    6.846

    Standard

    Moin,
    dieser TDA7293 Baustein ist eine Endstufe, die direkt am Horntreiber betrieben ebenfalls kaum hörbar rauscht.
    Die Platinen lassen sich gut stapeln, eigentlich auch gut für den Aktivantrieb nutzbar.

    Jrooß Kalle

  12. #32
    Vorsicht Ironie ...
    Registriert seit
    16.11.2018
    Ort
    Bretten
    Beiträge
    1.547

    Standard

    Deswegen nimmt die Fosti´s Lieblingshersteller ja auch, dass sie spottbillig sind, hilft natürlich auch !
    Gruß Klaus

    Wer nicht bis drei zählen kann, muss es halt digital lösen !

  13. #33
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    6.846

    Standard

    Zitat Zitat von mechanic Beitrag anzeigen
    dass sie spottbillig sind, hilft natürlich auch !
    Ebend. Ich ärgere mich, dass die Teile bei mir zwei Jahre oder länger im Kartong reiften.
    Was mich noch interessiert, ob sie sich brücken lassen. Vielleicht bin ich mal mutig und versuche es.
    Jrooß

  14. #34
    Vorsicht Ironie ...
    Registriert seit
    16.11.2018
    Ort
    Bretten
    Beiträge
    1.547

    Standard

    Schau mal in das Datasheet, da ist das inclusive PCB bereits vorgedacht: https://www.google.com/url?esrc=s&q=...V6gMrekpwTdy5p
    Gruß Klaus

    Wer nicht bis drei zählen kann, muss es halt digital lösen !

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0