» über uns

» Registrierung

Hallo neue User

Aufgrund massiver Fake-Anmeldungen waren wir gezwungen, die bisherige Anmeldeprozedur zu schließen.
Es ist jedoch weiterhin möglich registrierter User in diesem Forum zu werden. Schreibe dazu einfach eine Nachricht über das Kontaktformular (Link) und wähle dort als Betreff "Registrierung" aus.

In den Text schreibst Du bitte folgende Informationen:
- Deinen gewünschten Usernamen
- Deinen Vor- und Nachnamen
- warum Du Mitglied werden möchtest
- eine Telefonnummer unter der wir Dich erreichen können
- Dein Wohnort mit Postleitzahl

Die Telefonnummer dient nur der Überprüfung, ob Du eine reale Person bist und wird anschließend in unserem System gelöscht.
Unser Moderations-Team nimmt daraufhin Kontakt mit Dir auf und erstellt anschließend Deinen Account.

Euer DIY-Hifi-Forum Team
Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3
Zeige Ergebnis 41 bis 60 von 60
  1. #41
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.10.2017
    Ort
    Darmstadt
    Beiträge
    177

    Standard

    Zitat Zitat von Sepp Beitrag anzeigen
    Liest man immer wieder, aber ist es tatsächlich so das Alu Körbe immer besser sind ?
    Immer bestimmt nicht, aber in den meisten Fällen wird es wohl so sein.

    Zitat Zitat von Sepp Beitrag anzeigen
    Ich hatte letztes zwei unterschiedliche PM's ausprobiert, einmal Wavecor 178 (Blechkorb) und dann Purifi PM (Alu Korb)
    Fazit, der Purifi "klingelt" mehr wenn man das nackte Chassis, uneingebaut anschlägt ..
    Eingebaut schlägt da aber niemand dran. Und bei einer PM gibt es auch keinen Magneten, der den Korb zum Schwingen anregt. Dürfte also ziemlich unkritisch sein.

    Tom

  2. #42
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    781

    Standard

    Zitat Zitat von phantastix Beitrag anzeigen
    ... Eingebaut schlägt da aber niemand dran. Und bei einer PM gibt es auch keinen Magneten, der den Korb zum Schwingen anregt. Dürfte also ziemlich unkritisch sein. ...
    Würde ich so nicht sehen, der Schall im Gehäuse wird auch den Korb anregen, auf der anderen Seite dämpft die Masse des Magneten auch wieder ....


    Grüße Dirk

  3. #43
    hört-zu Benutzerbild von Joern
    Registriert seit
    11.03.2009
    Ort
    Eutin
    Beiträge
    2.078

    Standard

    Zitat Zitat von Raphael Specht Beitrag anzeigen

    W4-655

    Die Standlautsprecher bekommen dann auch 2 MT Chassis? Oder mache ich das nur bei dem Center?

    Ganz am Rande ist ja auch noch diese Frage offen:

    Ist es wirklich schlimm? Fast alle Center sind liegend angeordnet.
    Mit 3kHz bin ich natürlich auch weit weg von d'appo.l
    Moin
    Blau hinterlegt sind Links - draufklicken und dann sieht du es doch....
    Das heft hobbyhifi 6/2020 ist da sehr zu empfehlen. Für die Standboxen gibt es 2 avorschläge zur chassis anordnung und 2x beschaltungsvarianten.
    Nein - center wird da nicht erwähnt - das sind nun mal in der Masse liegende pseudo.d'appos. als Standbox M-T-m mit parallelschaltung.
    Oder man treibt einen extremen Aufwand für einen Center ala 3Weger ... gibt es auch.

    Irgendwìe dachte ich immer, dass bei 5.1 möglichst gleiche Lautsprecher verwendet werden aollten...

    Bedenke, dass in diesem Forum das selber konstruieren im Vordergrund steht. Nachbau ist doch was für Luschen😉
    Und vorschläge von Timmermanns gwhören eher in sie Tabu-Ecke...
    Das hat mehr mut Psychologie ala mit Technik zu tun ... 😉😎

    Gute Entscheidung. Ich bin raus.
    Beste Grüße
    Jörn

    what the bleep do we ... - listen to ?

    Bedenke gut, was Du wünschst ! So ein Wunsch kann auch mal in Erfüllung gehen...

  4. #44
    Chef Benutzer Benutzerbild von Azrael
    Registriert seit
    19.04.2009
    Ort
    53919 Weilerswist
    Beiträge
    2.051

    Standard

    Zitat Zitat von Sepp Beitrag anzeigen
    Ich hatte letztes zwei unterschiedliche PM's ausprobiert, einmal Wavecor 178 (Blechkorb) und dann Purifi PM (Alu Korb)
    Fazit, der Purifi "klingelt" mehr wenn man das nackte Chassis, uneingebaut anschlägt ...
    Nach meinem Verständnis sollte da nichts mehr klingeln, sobald ein Alu-Druckgusskorb wie der der Purifi-PM am Gehäuse verschraubt ist. Du kannst die PM ja mal umgedreht reinschrauben und mal drandengeln.

    Viele Grüße,
    Michael

  5. #45
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    781

    Standard

    Hi Michael,

    ich gehe auch davon von aus, dass Ruhe ist wenn der Kork am Gehäuse verschraubt ist.
    Ich bin mir nur nicht sicher ob tatsächlich die hochgelobten Alu Druckguss Körbe besser / stabiler / weniger Resonanz behaftet sind oder nur besser aussehen.
    Wobei mir die Alu Körbe optisch auch besser gefallen.

    Grüße
    Dirk

  6. #46
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    24.04.2019
    Ort
    München
    Beiträge
    1.078

    Standard

    Gibt es hier außer mir noch Fans von klassischen Rennnrädern mit gemufften Stahlrahmen? Natürlich kenne ich auch Alu und Carbon - aber wenn man man drei Tage lang jeweils >150km runtergerissen hat dann weiß man was der Unterschied ist. Stahl federt, Alu nicht. Und wie schon ein (ernst gemeint!) sehr wissender Mensch sagte: Federn dämpfen nicht und Dämpfer federn nicht. Bei Stahl ist natürlich eine marginale Dämpfung vorhanden (deshalb brechen Stahlfedern auch irgendwann) aber richtig Dämpfung ist das nicht. Nehme ich Alu, kann ich genau festlegen wo ich dämpfe und wie stark - aber ich muss es auch, denn das Alu wird starr einfach alles weitergeben ohne sich auch nur einen Pups damit zu beschäftigen.

    Ist jetzt Alu besser als Stahl? Hmmm, kommt drauf an wie man es sieht und vor allem, wie das Gesamtsystem aussieht. Wenn ich ein System habe das auf Stahl ausgelegt ist und dann einfach 1:1 Alu verbaue, wird es zwangsläufig schlechter werden. Habe ich aber vorher schon die Feder-Dämpfer-Einheit verbaut und mache endlich das dazu passende Alu-System dazu, wird es natürlich massiv gewinnen.

  7. #47
    Chef Benutzer Benutzerbild von Azrael
    Registriert seit
    19.04.2009
    Ort
    53919 Weilerswist
    Beiträge
    2.051

    Standard

    Zitat Zitat von Koaxfan Beitrag anzeigen
    Gibt es hier außer mir noch Fans von klassischen Rennnrädern mit gemufften Stahlrahmen?
    [OT]
    Nein, das nicht. Aber ich habe mich mal viel mit MTB-Rahmen befasst. Da warem mir zumindest auf dem Papier Stahlrohrrahmen, wie sie beispielsweise früher von Ritchey oder Bontrager angeboten worden sind, ziemlich sympatisch.

    Andererseits: es ist dann doch ein schnöder, brettharter Alurahmen geworden.

    Kleine Anekdote: ich habe mit Freunden mal an einem 24h-Radrennen auf dem Nürburgring teilgenommen. Einer der Kollegen, der auch so wie ich etwa 2 Meter groß ist, hat mit einem Koga Miyata Reiserad mit großem Stahlrahmen teilgenommen, ich selbst mit meinem selbst zusammengebauten MTB mit eben jenem Alu-Rahmen.

    Wir haben beide gute 80 km/h am Bergab-Teil der Strecke erreicht (mehr gaben die Übersetzungen nicht her, die Rennradfraktion hat uns da doch noch deutlich überholt.....), doch der Rahmen des Kollegen hat wild das Resonieren angefangen, so dass er echt ein wenig Todesangst bekam. Er hat die Situation glücklicherweise noch wuppen können, aber wie dem auch sei: mein Rad war dagegen ein Brett.

    Keine Ahnung, was sich für Rückschlüsse bzgl. Chassiskörben ziehen lassen, deshalb:
    [/OT]

    Viele Grüße,
    Michael
    Geändert von Azrael (10.01.2021 um 15:29 Uhr)

  8. #48
    HSG Berlin-Brandenburg Benutzerbild von miwa
    Registriert seit
    17.05.2013
    Ort
    Teltow
    Beiträge
    1.006

    Standard

    Zitat Zitat von Raphael Specht Beitrag anzeigen
    Bei 1,1m breite und 5cm Tiefe sowie 18cm Höhe habe ich mit 9 Liter mehr als genug Platz.
    Für einen W 130s-Center habe ich das mal mit 1 m Breite x 20 cm Höhe und 10 Litern grob simuliert. Und ja, für die 3,2 KHz Trennung zum AMT müssen sich die beiden W 130s schon ein wenig strecken...
    Als Platzhalter für den AMT dient der RHT12 und bei den Bauteilen sind erstmal wegen der Platzverhältnisse kleine Spulen mit 7mm Draht eingetragen. Zur weiteren Entlastung im unteren Bereich und für eine fallende Kurve würde ich GHP empfehlen.
    Das ist jetzt gegenüber realen Messungen nur grob überschlagen, aber man sieht schon ein wenig, wohin es gehen könnte...

    Gruß Micha
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  9. #49
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    04.01.2021
    Ort
    bei Bad Kreuznach
    Beiträge
    17

    Standard

    Zitat Zitat von miwa Beitrag anzeigen
    Das ist jetzt gegenüber realen Messungen nur grob überschlagen, aber man sieht schon ein wenig, wohin es gehen könnte...
    Gruß Micha
    Bei 10° abseits der Achse ists schon vorbei....
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2021-01-10 18_33_12-Boxsim V2.1 - VISATON-Edition [C__Users_Raphael Specht_Downloads_Center_Dopp.png
Hits:	28
Größe:	22,5 KB
ID:	58266

    Der W130 ist außen 146mm + AMT von 60,6mm bin ich bei einem Abstand von 206,6mm wenn ich die Frontplatte des AMT Bearbeite und alles zusammepferche.
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2021-01-10 18_38_50-Boxsim V2.1 - VISATON-Edition [C__Users_Raphael Specht_Downloads_Center_Dopp.png
Hits:	20
Größe:	21,2 KB
ID:	58267
    Es ist etwas besser, aber für eine bessere Richtungscharakteristik wäre enger besser...
    Ich sitze etwa 4m weg vom TV - bei 3m Couchbreite wären 20° schon schöner.
    Kann ich so etwas nicht mit nur einem Mitteltöner erreichen und der 2te ist dann eine PM?

    Zitat Zitat von miwa Beitrag anzeigen
    Da ist für mich dann auch ein Breitbänder der bessere Mitteltöner, z.B. die Reference-Serie von Dayton oder auch https://www.variant-hifi.de/produkt/...w146-1298.html .
    Der ist ja auch noch im rennen. Bei 9L bin ich bei einem QTC von 0,721 und bei der -3dB Schwelle bei 90Hz.
    Irgendwie schwanke ich zwischen TB W4-655C und Fountek FW146... Zwei Visaton W130S in 9L sind mir mit einem QTC von knapp 0,9 wohl zu weit weg.
    Wie seht ihr das?
    Oder wäre die PM Lösung von oben etwas?

    Welchen AMT nehme ich nun besser? Den 60er oder den 50er? ich hab gleich auf den 60er geschielt da er ähnlich groß wie der Eton ER4 ist.

    Zitat Zitat von Joern Beitrag anzeigen
    Bedenke, dass in diesem Forum das selber konstruieren im Vordergrund steht. Nachbau ist doch was für Luschen😉
    Und vorschläge von Timmermanns gwhören eher in sie Tabu-Ecke...
    Das hat mehr mut Psychologie ala mit Technik zu tun ... 😉😎
    Gute Entscheidung. Ich bin raus.
    Tjoa... Irgendwie stehe ich zwischen den Stühlen. Alles selbst kombinieren kann ein Schuss ins Leere werden. Die Bauvorschläge passen aber auch nicht 100%. Also wird es etwas dazwischen.
    Geändert von Raphael Specht (10.01.2021 um 19:03 Uhr)

  10. #50
    komplett verspult
    Registriert seit
    22.01.2012
    Ort
    Vienna
    Beiträge
    784

    Standard

    Zitat Zitat von Raphael Specht Beitrag anzeigen
    Bei 10° abseits der Achse ists schon vorbei....
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2021-01-10 18_33_12-Boxsim V2.1 - VISATON-Edition [C__Users_Raphael Specht_Downloads_Center_Dopp.png
Hits:	28
Größe:	22,5 KB
ID:	58266
    jo mei. liegender quasi-d'appo halt...

    Zitat Zitat von herr_der_ringe Beitrag anzeigen
    ...der liegende d'appo wäre ein punkt, welchen ich mir an deiner stelle nochmals gründlichst überlegen würde...
    grüße,
    martin

  11. #51
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    04.01.2021
    Ort
    bei Bad Kreuznach
    Beiträge
    17

    Standard

    Zitat Zitat von herr_der_ringe Beitrag anzeigen
    jo mei. liegender quasi-d'appo halt...
    Und wo ist der Notausgang?
    ich will wegen dem Center nicht auf die AMTs verzichten.
    Was ist von der PM Idee zu halten? Dann wäre es ein einfacher liegender Lautsprecher.

    Zu den Chassis:
    Ich hab noch den Gradient AXT-05 und den CR160 gefunden... Die schauen im 9L Gehäuse auch gut aus. QTC von 0,67 bzw. 0,62 bei einer -3dB Frequenz von ca. 125Hz.
    Dann gibt es noch den Micov XAW 110 HC der bei 5L im Set super spielt.

    Was ist von den SB Audio Teilen zu halten? Sind deren Körbe echt aus Kunststoff?
    Der SB13PFC25-08 hat auch gute Parameter.

    Ich denke ich höre nun auf zu suchen - das Groh unter 50€, 8 Ohm und 4,5L tauglich ist zusammengefasst.

  12. #52
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Darakon
    Registriert seit
    25.09.2013
    Beiträge
    929

    Standard

    Zitat Zitat von Raphael Specht Beitrag anzeigen

    Was ist von den SB Audio Teilen zu halten? Sind deren Körbe echt aus Kunststoff?
    Der SB13PFC25-08 hat auch gute Parameter.
    SB ist in der Regel eine sehr gute Wahl.
    Der SB13PFC25-08, den du ausgesucht hast, sieht aus meiner Sicht sehr vielversprechend aus. Vielleicht sogar die beste Wahl bisher.

  13. #53
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.10.2017
    Ort
    Darmstadt
    Beiträge
    177

    Standard

    Raphael,

    was spricht beim Center gegen 2,5 Wege? Das scheint mir sinniger, als 2 Wege plus eine Passivmembran.

    Tom

  14. #54
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    04.01.2021
    Ort
    bei Bad Kreuznach
    Beiträge
    17

    Standard

    Zitat Zitat von phantastix Beitrag anzeigen
    Raphael,

    was spricht beim Center gegen 2,5 Wege? Das scheint mir sinniger, als 2 Wege plus eine Passivmembran.

    Tom
    Danke für den Tip - ich glaube das könnte was werden:
    Den SB Audio + AMT. Der AMT richtet ja selbst schon sehr stark durch die große Oberfläche - von daher ist +-20° mein Ziel. Hier habe ich -3 und +6 dB unter 10kHz erreicht. Ich denke viel mehr ist seitens des AMT nicht zu erwarten.
    Das Diffraction Tool hat mir den AMT zur Unterkante des Centers nahe gelegt. Die Mitteltöner liegen mittig.
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2021-01-11 12_53_27-Driver layout.png
Hits:	13
Größe:	21,3 KB
ID:	58278

    Damit komme ich hier hin:


    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	VituixCAD SPL.png
Hits:	20
Größe:	85,0 KB
ID:	58279Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	VituixCAD Power+DI.png
Hits:	15
Größe:	80,1 KB
ID:	58280Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	VituixCAD Directivity (hor).png
Hits:	18
Größe:	77,7 KB
ID:	58282

    Um Die Impedanz auf die Reihe zu bekommen und den hervorstehenden Hochton habe ich die Frequenzweiche für den HT etwas unkonventionell gewählt - ich hoffe sowas ist okay.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	VituixCAD Filter.png
Hits:	13
Größe:	50,3 KB
ID:	58281Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	VituixCAD XO-schema-1.png
Hits:	24
Größe:	14,2 KB
ID:	58283Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	VituixCAD Impedance.png
Hits:	9
Größe:	43,7 KB
ID:	58284

    Damit ist auch der Impedanzverlauf von 4 Ohm erreicht.

    Was meint ihr?
    So langsam könnte ich mich auf einen Test einlassen
    Grade der Chassisversatz muss ich Live testen. Da der AMT nach hinten rutscht ist evtl. eine Waveguide sinnvoll - was meint ihr? Kann man bei den 1..2 cm überhaupt von einem Horn sprechen?

    Edit: Ich hab den Versatz in die falsche Richtung gemacht... der ändert extrem viel an der Richtwirkung.
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	VituixCAD Six-pack.png
Hits:	23
Größe:	131,5 KB
ID:	58285

  15. #55
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    04.01.2021
    Ort
    bei Bad Kreuznach
    Beiträge
    17

    Standard

    Ich hab nun mal meine kleine Tabelle hier bereinigt/vervollständigt:

    Favoriten:
    Tang Band W4-655C - Alu Korb, 4 Zöller
    - QTC (9L, CB) 0,495, -3dB: 171 Hz
    - QTC (3L, CB) 0,691, -3dB: 160 Hz
    - preislich höher (43€), spielt sehr gut in kleinen Gehäuse
    - Wirkungsgrad sehr gut: 91,8 dB
    - Einbaumaße unbekannt!
    - Frequenzgang linear bis 10kHz, 8 Ohm

    Fountek FW146 - Gusskorb, 5 Zöller
    - QTC (9L, CB) 0,721, -3dB: 92 Hz
    - preislich höher (45€) - Wirkungsgrad eher gering
    - Wirkungsgrad mäßig: 89 dB
    - 68,7mm Einbautiefe - ca. 74mm über alles.

    Gradient AXT-05 - Gusskorb, 5 Zöller
    - QTC (9L, CB) 0,67, -3dB: 125 Hz
    - teuer (49€)
    - Wirkungsgrad sehr gut: 92,5 dB
    - 68 mm Einbautiefe, 72mm über alles.
    - Frequenzgang wellig, ab 3 kHz schwierig

    Gradient Select W148 - Stahlblechkorb, 5 Zöller
    - QTC (9L, CB) 0,728, -3dB 106 dB
    - sehr günstig 23€
    - Wirkungsgrad gut: 91,5 dB
    - Frequenzgang ok, bis 3kHz brauchbar

    Micov XAW 110 HC - Blechkorb, Neodym, Honeycomb. 4 Zöller
    - QTC (9L, CB) 0,5, -3dB: 127 Hz
    - QTC (3L, CB) 0,7, -3dB: 118 Hz
    - günstig (25€), spielt gut in 3..5L
    - schlechter Wirkungsgrad: 88 dB
    - Frequenzgang schwach wellig, nutzbar bis 3kHz, schwacher Bass

    SB13PFC25-08 - Kunststoffkorb 5 Zöller
    - QTC (9L, CB) 0,668, -3dB:
    - günstig (25€)
    - Wirkungsgrad mittelmäßig: 89,5 dB
    - 69mm Einbaumaß, 80,7mm über alles
    - Frequenzgang leicht wellig, nutzbar bis 5kHz

    Tang Band W5-704 - Gusskorb, 5-1/4 Zöller
    - QTC (9L, CB) 0,713, -3dB: 108 Hz
    - günstig (30€), spielt gut in 9L
    - Wirkungsgrad gut: 91dB
    - 67,5 mm Einbautiefe - 76,5mm über alles
    - Frequenzgang sehr linear, gut bis 4..5 kHz einsetzbar, 8 Ohm

    LAVOCE WSF051.02 - Blechkorb
    - QTC(9L,CB) 0,797, -3dB: 128Hz
    - Sehr günstig (18€), spielt nur bedingt gut in 9L
    - hoher Wirkungsgrad (92dB)
    - 62mm Einbautiefe - 69,3mm über alles
    - Frequenzgang Linear bis 4kHz, 8 Ohm


    Raus sind (wegen 4 Ohm und/oder schlechter QTC):
    Omnes Audio SW 5.01 - 4 Ohm, Rauer Frequenzgang

    Omnes Audio MW 5.0 Alu - 4 Ohm

    Wavecor WF168WA02 - Blechkorb
    - QTC (9L, CB) 0,963, -3dB: 81 Hz
    - Einbautiefe 73

    Visaton W130S - QTC (9L, CB) 0,867, -3dB: 88 Hz
    - Wirkungsgrad mäßig: 89 dB






    Der Micov XAW 110 HC performt schwach im Bass was für eine 2.5 Wege spricht. Die Trennfrequenz wäre aber mit ca. 120 Hz eher hoch und der Wirkungsgrad mit 88dB der schlechteste.
    Der SB13PFC25-08 sowie Fountek FW146 schwächeln ebenso etwas im Wirkungsgrad. Der SB13 braucht auch viel Platz nach vorne - die Membran rollt über 1cm aus dem Korb


    Irgendwie zieht es mich zum Tang Band W5-704. Was meint ihr?


    Für mein AMT Waveguide würde ich mir nun einfach mal eine Mischung aus Visaton MHT 12 sowie WG 148 R für den AMT60 drucken.
    Ich habe nun lange gelesen wie man so etwas simuliert. Ich bekomme Akabak leider nicht bedient - meine Vorstellung wäre, das Gehäuse komplett dort zu simulieren.
    Eine FEM Simu würde mir gut gefallen. Wenn es aber bedeutet damit das Projekt erst in zig Monaten anläuft lass ich es lieber.
    Evtl. passt ja auch das Design der AIRMT-130 oder des Gaudimäxchen.
    https://www.diy-hifi-forum.eu/forum/...IRMT-130/page3
    https://www.diy-hifi-forum.eu/forum/...hen-von-Chlang


    Es juckt mir schon richtig in den Fingern...


    Viele Grüße

  16. #56
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Darakon
    Registriert seit
    25.09.2013
    Beiträge
    929

    Standard

    Hallo Raphael,

    deine Gegenüberstellung ist echt gut!
    TangBand weiß mMn sehr genau, wie man gute Treiber baut. Den W5-704 hatte ich schon des öfteren im Blick.
    Hier noch ein paar (subjektive) Erfahrungen: https://www.parts-express.com/Tang-B...850?quantity=1
    Mit dem Angebot für 30 € kann man aus meiner Sicht nichts falsch machen.

    Einen eigenen Waveguide für den AMT selber zu simulieren, auszulegen und konstruieren ist sicherlich nicht ohne.
    Aber deine Herangehensweise gefällt mir inzwischen richtig gut; dann bekommst du auch das hin!

    Vielleicht kann dir jemand hier aus dem Forum bei der Simulation helfen.

    Ich denke, das könnte richtig gut werden!
    Bin gespannt, wie es weiter geht.


    Grüße
    Matthias
    Geändert von Darakon (14.01.2021 um 09:33 Uhr)

  17. #57
    Chef Benutzer Benutzerbild von Kleinhorn
    Registriert seit
    19.03.2009
    Beiträge
    2.121

    Standard

    Zum Tangband W5-704 VMAudio: VMA-II CENTER: 2xTangband W5-704D, Vifa BC25SC06-04
    Andere haben wohl auch solche Ideen Leider keine Messung gefunden und die Übersetzung ist hmm naja...
    Wie schnell ist nix gemacht....

  18. #58
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.01.2017
    Beiträge
    310

    Standard

    Zitat Zitat von Raphael Specht Beitrag anzeigen
    Ich hab nun mal meine kleine Tabelle hier bereinigt/vervollständigt:
    Für mein AMT Waveguide würde ich mir nun einfach mal eine Mischung aus Visaton MHT 12 sowie WG 148 R für den AMT60 drucken.
    Ich habe nun lange gelesen wie man so etwas simuliert. Ich bekomme Akabak leider nicht bedient - meine Vorstellung wäre, das Gehäuse komplett dort zu simulieren.
    Eine FEM Simu würde mir gut gefallen. Wenn es aber bedeutet damit das Projekt erst in zig Monaten anläuft lass ich es lieber.
    Evtl. passt ja auch das Design der AIRMT-130 oder des Gaudimäxchen.
    Simulieren kann wirklich hilfreich sein, allerdings kann man angesichts der überschaubaren Preise für 3d gedruckte Teile sich auch empirisch in mehreren Iterationsschritten dem gewünschten Ziel nähern.

    Um noch einen AMT ins Rennen zu schicken: Für den Monacor AirMT85 habe ich zwei verschiedene Wavguides konstruiert. Eines mit einer Kontur, die ähnlich zum WG300 ist und ein etwas kleineres (letzteres nutze ich selber).

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	WG_AirM85_02.jpg
Hits:	22
Größe:	161,8 KB
ID:	58367Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	WG_AirM85_01.jpg
Hits:	39
Größe:	195,0 KB
ID:	58368


    Und damit bin ich auch sehr zufrieden...

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DoubleBubble_03_complete.jpg
Hits:	31
Größe:	307,3 KB
ID:	58369


    Für den Harwood AM20 habe ich auch noch eins in petto. Allerdings nie ausprobiert...

  19. #59
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Darakon
    Registriert seit
    25.09.2013
    Beiträge
    929

    Standard

    @ NuSin: Schick!
    Und sehr gute Ergebnisse!

    @Raphael:
    Vielleicht hab ich es überlesen, aber bist du dir sicher, dass du den Waveguide für den AMT brauchst, bzw wirklich haben willst?

    Ich meine, die Duetta, von der du ja sehr angetan warst, besitzt keinen Waveguide.
    Man kann nicht pauschal sagen, dass mit oder ohne Waveguide besser klingt. Aber es klingt definitv anders, wenn man das Abstrahlverhalten ändern.
    Die Messungen sehen meist mit Waveguide besser aus.
    Ich persönlich bevorzuge allerdings eher Lautsprecher ohne Waveguide, die breit abstrahlen (wenn auch nicht unbedingt perfekt gleichmäßig)

  20. #60
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    04.01.2021
    Ort
    bei Bad Kreuznach
    Beiträge
    17

    Standard

    Zitat Zitat von NuSin Beitrag anzeigen
    Simulieren kann wirklich hilfreich sein, allerdings kann man angesichts der überschaubaren Preise für 3d gedruckte Teile sich auch empirisch in mehreren Iterationsschritten dem gewünschten Ziel nähern.
    Ja, stimme ich dir zu. Ich würde das ganze einfach mal für den AMT Probieren.
    Ich habe zu dem TB Treiber die K&T 5/18 gefunden - da ist die Omnes Audio Basic Line L drin und schaut vernünftig aus.
    Ich glaube ich bestelle nachher einfach mal die Chassis für eine Seite inkl. Sub. Dann würde ich damit mal 2 Gehäuse bauen. Einmal für den Sub und dann für den Center. Dann das ganze mal versuchen zu messen. und auch mal "anhören".
    Wenns nichts taugt kann ich ja immer noch für Seite 2 die Omnes Line L kaufen. Ich denke so viel kann ich nun nicht kaputt machen.
    Wenn mein Projekt klappt bin ich ja in der Gegend um 200€ p. Box.

    Gruß Raphael

    Edit:
    Zitat Zitat von Darakon Beitrag anzeigen
    Vielleicht hab ich es überlesen, aber bist du dir sicher, dass du den Waveguide für den AMT brauchst, bzw wirklich haben willst?
    Öhm... Nö
    Ich würde damit spielen wenn es nichts klingt.

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0