» über uns

» Registrierung

Liebe Mitleserinnen, Mitleser, Foristinnen und Foristen,

wer sich von Euch in letzter Zeit mit dem Gedanken getragen hat, Mitglied unseres wunderbaren IGDH-Forums zu werden und die vorher an dieser Stelle beschriebene Prozedur dafür auf sich genommen hat, musste oftmals enttäuscht feststellen, dass von unserer Seite keine angemessene Reaktion erfolgte.

Dafür entschuldige ich mich im Namen des Vereins!

Es gibt massive technische Probleme mit der veralteten und mittlerweile sehr wackeligen Foren-Software und die Freischaltung neuer User ist deshalb momentan nicht mit angemessenem administrativem Aufwand möglich.

Wir arbeiten mit Hochdruck daran, das Forum neu aufzusetzen und es sieht alles sehr vielversprechend aus.

Sobald es dies bezüglich Neuigkeiten, respektive einen Zeitplan gibt, lasse ich es Euch hier wissen.

Das wird auch für alle hier schon registrierten User wichtig sein, weil wir dann mit Euch den Umzug auf das neue Forum abstimmen werden.

Wir freuen uns sehr, wenn sich die geneigten Mitleserinnen und Mitleser, die sich bisher vergeblich um eine Freischaltung bemüht haben, nach der Neuaufsetzung abermals ein Herz fassen wollen und wir sie dann im neuen Forum willkommen heißen können.

Herzliche Grüße von Eurem ersten Vorsitzenden der IGDH

Rainer Feile
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 20 von 32
  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    14.03.2019
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    11

    Standard Boombox in Tierform à la Jarre Aerobull HD1

    Hallo Zusammen,

    ich plane den Bau einer Boombox in Tierform für meine 4 jährige Tochter.

    Als Vorbild soll die Jarre Aerobull HD1 dienen, die wir neulich life hören durften. Abgesehen vom ambitionierten Preis von
    kapp € 1.700,00 klingt das Teil tatsächlich ganz ordentlich.

    https://aerosystem.fr/speakers/aerobull-hd1-classic

    Dort steht zur Technik:

    High definition 2.1 stereo sound

    Drive units


    • 2 x 50 mm High Frequency Drivers
    • 1 x 135 mm Low Frequency Driver
    • Low-frequency acoustic loading: Bass reflex port, tuned to 54Hz

    Amplifier & output power


    • 2.1 stereo amplifier 200W
    • Mid-range 2 x 50W
    • Subwoofer 1 x 100W

    Die Hochtöner befinden sich in den "Gläsern" der Sonnenbrille (Schwarze Gitter).
    Es fragt sich, was ist mit 50mm Hochtöner gemeint. Der Aussendurchmesser eines echten Hochtöners oder sind es gar ein 50mm Breitbänder?

    Ich freue mich über Anregungen und Teiletipps, das hier habe ich zunächst zusammengestellt:

    Für unsere eigene "Box" sind diese Kunstharz-Tiere bisher in der näheren Auswahl

    https://www.dwcollection.de/produkte...end-grau-klein

    https://www.dwcollection.de/produkte...el-weiss-klein

    Als Bluetooth Verstärkerboard dachte ich an dieses hier:

    https://www.ebay.de/itm/TPA3116D2-2-1-Digital-Power-Amplifier-Board-100Wx2-Subwoofer-Bluetooth-5-0-Board/193285480814

    Und als Chassis diese hier:

    Hochtöner 2x
    https://www.oaudio.de/Lautsprecher-Selbstbau/Omnes-Audio/Kalotten-Hochtoener/Omnes-Audio-T25-H-Hochtoener.html


    Tieft/Mittel-töner 1x
    https://www.oaudio.de/lautsprecher-selbstbau/omnes-audio/oa-tieftoener/omnes-audio-loco-6-1.html

    oder
    https://www.voelkner.de/products/519...SABEgJZMvD_BwE

    Eventuell muss noch eine Frequenzweiche berechnet werden, allerdings bietet das Amp-Board einen extra Bassausgang an mit regelbarer Trennfrequenz (würde so 2-2,5KHz anpeilen), vielleicht braucht es also gar keine Frequenzweiche?

    Des Weiteren ist zu klären wie und ob man ein Bassreflexrohr wo einbaut? und wie würde man es berechnen?

    Noch zu lösen wäre die Stromversorgung, die zunächst aus einen 3S Lipo mit 2000-3000mAh bestehen soll, der idealerweise an eine Ladeautomatik gekoppelt ist. Fragt sich nur ob es da Boards für fertig gibt?

    Wie gesagt, ich freue mich über Tipps und Teilevorschläge.

    Viele Grüße,
    Michael
    Geändert von Kosmonaut (05.02.2020 um 12:13 Uhr)

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von db7mk
    Registriert seit
    16.04.2018
    Ort
    Hamm
    Beiträge
    325

    Daumen hoch ein kleiner Vorschlag

    Hallo Michael,

    ich würde da mal schauen, ob es nicht besser wäre ein DSP Board zu eingebauten Verstärker zu verwenden.
    Sure hat da alles im Programm (inklusive lipo lader usw.).
    (Kompbi 100W DSP für woofer + Verstärkerboard mit Bluetooth)

    Zudem scheinen in den Augen Breitbänder eingebaut zu sein, unterstützt durch einen kleinen Subwoofer im Bauche,
    das scheint Sinn zu machen.

    Text von Amazon:
    - Hoch / Mittlerer Bereich: 2 x 50 Watt Niedriger Bereich: 1 x 100 Watt
    - 2 x Hochtöner 2 x 51 mm (2 ") + 1 x Tieftöner 1 x 133 mm (5,25")

    Also mit der Kombi an Lautsprechern die du angedacht hast wird das nicht laufen.
    Besser zwei kleine Visaton FRS 5 XT Breitbänder

    https://www.voelkner.de/products/294...ssis-5W-8.html

    und einem kleinen 4 Zoll Subwoofer.

    https://www.visaton.de/de/produkte/c...kt-100-v-4-ohm
    oder
    https://www.voelkner.de/products/104...sis-60W-4.html

    Entscheidend ist, wie dick der Mops werden soll :-).
    Die Basstreiber brauchen unterschiedlich viel Volumen.

    Das ganze kannst Du mal wunderbar mit boxsim
    http://boxsim.de/

    mal simulieren.

    liebe Grüße

    Markus
    Stift im dritten Lehrjahr
    --- BoahEy4 ---- ---SchSch---

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    23.12.2018
    Ort
    Nähe Hildesheim
    Beiträge
    1.113

    Standard

    Zitat Zitat von db7mk Beitrag anzeigen
    Hallo Michael,

    i
    Das ganze kannst Du mal wunderbar mit boxsim
    http://boxsim.de/

    mal simulieren.

    liebe Grüße

    Markus
    Aber nur in rechtwinkligen Gehäusen; nicht in solchen mit Sonderformen....
    Die Gedanken sind frei, wer kann sie erraten, sie fliehen vorbei, wie nächtliche Schatten.
    Kein Mensch kann sie wissen, kein Jäger erschießen. Es bleibet dabei: Die Gedanken sind frei.

    Liebe Grüße Willi

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von db7mk
    Registriert seit
    16.04.2018
    Ort
    Hamm
    Beiträge
    325

    Standard

    Zitat Zitat von wilbur11 Beitrag anzeigen
    Aber nur in rechtwinkligen Gehäusen; nicht in solchen mit Sonderformen....
    Das Hündchen würde ja andauernd einen Zungenkuss bekommen, wenn man versucht im Stereodreieck zu hören .

    Ich glaube aber, dass man alles unter 500Hz relativ gut abschätzen könnte.
    Zudem müsste das Innenvolumen des Mops / äh Pferds / Esels abgeschätzt werden.

    viele Grüße

    Markus
    Stift im dritten Lehrjahr
    --- BoahEy4 ---- ---SchSch---

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    23.12.2018
    Ort
    Nähe Hildesheim
    Beiträge
    1.113

    Standard

    Zitat Zitat von db7mk Beitrag anzeigen
    Das Hündchen würde ja andauernd einen Zungenkuss bekommen, wenn man versucht im Stereodreieck zu hören .

    Ich glaube aber, dass man alles unter 500Hz relativ gut abschätzen könnte.
    Zudem müsste das Innenvolumen des Mops / äh Pferds / Esels abgeschätzt werden.

    viele Grüße

    Markus
    ok Markus, dann hast Du recht; für den Bassbereich passt es
    Die Gedanken sind frei, wer kann sie erraten, sie fliehen vorbei, wie nächtliche Schatten.
    Kein Mensch kann sie wissen, kein Jäger erschießen. Es bleibet dabei: Die Gedanken sind frei.

    Liebe Grüße Willi

  6. #6
    Chef Benutzer Benutzerbild von Azrael
    Registriert seit
    19.04.2009
    Ort
    53919 Weilerswist
    Beiträge
    3.158

    Standard

    Vielleicht findet sich ja wer, der das Hündchen in ABEC Pro simuliert....

    Viele Grüße,
    Michael

  7. #7
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    14.03.2019
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    11

    Standard

    Hallo Markus,

    herzlichen Dank für den ausführlichen Vorschlag, das gefällt mir sehr!

    Und mit DSPs wollte ich ohnehin mal ein wenig spielen .

    Das Programm von Sure heißt jetzt wohl Wondom und ich muss mich mal in die Produktpalette einarbeiten.
    Verstehe ich das richtig Du schlägst eine Kombi aus 100W Mono Endstufe mit DSP + ein Verstärkerboard (2x50W) mit Bluetooth vor?

    Also das hier z.B.:
    https://www.boomaudio.de/wondom-tpa1...-mono-endstufe
    und
    https://www.boomaudio.de/wondom-tpa2...tooth-endstufe

    dazu für die Stromversorgung/akkumanagement das hier
    https://www.boomaudio.de/wondom-3-zellen-akku-board
    (ob 3 Zellen reichen für die Endstufe?)

    und vielleicht noch für eine nettes Frontpanel das hier:
    https://www.boomaudio.de/wondom-frontpanel-erweiterung

    Das ganze dann durch den DSP auf 2.1 trimmen. Aber was ist mit Bassreflex?

    Alrighty?

    Die Speaker muss ich mir noch in Ruhe anschauen:

    Der Visaton W 130 X hat zwei Schwingspulen, brauche ich das bei einer Mono Endstufe?
    Oder tut's auch der deutlich preiswertere W 130 S ?

    Erstaunlich das der 5cm Breitbänder relativ linear bis 20khz hoch kommt, hätte ich nicht gedacht.
    Scheint eine gute Wahl zu sein.

    Liebe Grüße,
    Michael

    PS: Muss mal sehen ob ich nicht als erstes mal eines dieser Kunstharzviecher bestelle um das Volumen besser abschätzen zu können. Das Pferd könnte man zumindest zum Entkoppeln auf 4 Spikes stellen

  8. #8
    STIC work Benutzerbild von SNT
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    4.246

    Standard

    Ahhhh, siehe da, die Anzahl der Boomboxbastelwastler steigt stetig....

    Gruß von Sven

  9. #9
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    09.02.2018
    Ort
    Erftstadt-Lechenich
    Beiträge
    3.648

    Standard

    Bei nur einer Endstufe für den Sub brauchst Du nur eine Wicklung beim Bass. 2 Sind flexibler was die Impendanz angegeht bzw. TSPs.
    Gruß
    Arnim
    Gruß
    Arnim

    Das Universum schuldet einem nichts.

  10. #10
    Chef Benutzer Benutzerbild von a.j.h.
    Registriert seit
    15.10.2009
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.785

    Standard

    Sowas in der Art baue ich auch gerade.
    Bei mir wird's 'ne Soundbar für den Bastelkeller.

    Dieser Amp https://www.ebay.de/itm/TPA3116D2-Bl...53.m2749.l2649
    Hat Tiefpassfilter für den Sub (ich meine irgendwo etwas mit 150 Hz gelesen zu haben) und einen Hochpass (auch bei 150 Hz) für den Breitbänder darüber.

    Als Treiber bieten sich die FRS5 von Visaton an. Ich nehme dieses Mal nicht den FRS5X, sondern den ohne X. Läuft etwas ebener nach oben weg. Ich hoffe, ohne Korrekturen auskommen zu können.
    Der Sub/Tieftöner? Klare Sache: Omnes Audio SW6.01 https://www.oaudio.de/lautsprecher-s...o-sw-6-01.html
    Der passt in etwa 12 Liter und macht richtig Wumms.
    Beste Grüße,
    Andreas

    "Don't you think if I were wrong I'd know it" - Dr. Sheldon Lee Cooper

    Das ist Hobby - und kein Spaß!!!

  11. #11
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    14.03.2019
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    11

    Standard

    Hallo Andreas,

    das Board ist interessant und basiert auf dem gleichen Chipset wie das, welches ich im Eingangspost verlinkt habe.
    Vor allem muss man sehen, das diese Boards sehr preiswert sind und die wesentlichen Funktionen bieten.

    Ich bin noch nicht entschieden ob ich zu einer low costs Lösung tendiere oder den deutlich größeren Aufwand mit den DSP Boards treibe.

    Zwei Fragen sind mir noch wichtig:

    1.) Wie würde man ein DSP Verstäker an den Zweck anpassen - müsste man nicht mit einem Mikrofon messen was aus den Box rauskommt (und der Raum damit macht)?

    2.) Warum einen Breitbänder für den Hochtonbereich (bei einem 2.1 System) und nicht einen echten Gewebehochtöner wie z.B. den hier:
    http://www.lautsprecher-berlin-shop..../lp85.25-95tw8


    Viele Grüße!

  12. #12
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    09.02.2018
    Ort
    Erftstadt-Lechenich
    Beiträge
    3.648

    Standard

    1. Andreas Lösung braucht kein DSP. Alles drin im Board bis aufs Netzteil. Ich finde das gut und denke gerade auch darüber nach. Ein Hifi Teil wird das Viech leider nie, auch nicht mit DSP.
    2. Weil man die Kalotte nicht tief genug ankoppeln kann.
    Gruß Arnim

    Nachtrag: Mir stellt sich die Frage wie man die Regler/Anschlüsse herausführt.
    Gruß
    Arnim

    Das Universum schuldet einem nichts.

  13. #13
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von db7mk
    Registriert seit
    16.04.2018
    Ort
    Hamm
    Beiträge
    325

    Cool

    Zitat Zitat von ArLo62 Beitrag anzeigen
    1. Andreas Lösung braucht kein DSP. Alles drin im Board bis aufs Netzteil. Ich finde das gut und denke gerade auch darüber nach. Ein Hifi Teil wird das Viech leider nie, auch nicht mit DSP.
    2. Weil man die Kalotte nicht tief genug ankoppeln kann.
    Gruß Arnim

    Nachtrag: Mir stellt sich die Frage wie man die Regler/Anschlüsse herausführt.
    https://www.dwcollection.de/produkte...ensgross?c=113

    Also bei der Figur, hätte ich da so ein paar Ideen ....... .

    Das wäre pubärtär und kindisch,

    ok, wann machen wir das

    Der OmnesAudio Subwoofer, scheint wirklich ein geeigneter Kandidat zu sein.

    Ich habe aber mal mit KT100V ein simbox projekt beigefügt, mit ordnungsgmäßer Bassüberhöhung bei 80Hz.
    Wenn die Tochter dann Deathmetal hört, bleibt wenigstens das Geschirr im Schrank.

    viele Grüße

    MarkusKt100V.BPJ
    Stift im dritten Lehrjahr
    --- BoahEy4 ---- ---SchSch---

  14. #14
    HSG Bayern Benutzerbild von Bizarre
    Registriert seit
    03.12.2013
    Ort
    Hammelburg
    Beiträge
    1.163

    Standard

    Hmm, was Konkretes könnte man eigentlich erst vorschlagen, wenn man das Innenvolumen (annähernd) kennt.....

  15. #15
    Transistortöter Benutzerbild von dy1026u
    Registriert seit
    19.01.2016
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.030

    Standard Volumen von Sonderformen bestimmen

    Moin,

    das ist bei Kunststoffformen ganz einfach mit Auslitern möglich
    Habe ich 2006 bei meinen Frauentorsen gemacht

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Abfüllstation mit Wasseruhr.jpg
Hits:	177
Größe:	97,5 KB
ID:	52770

    Sah dann später so aus...
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Komplett.jpg
Hits:	208
Größe:	124,0 KB
ID:	52768

    Viel Erfolg

    Grüsse, Hartmut

  16. #16
    Chef Benutzer Benutzerbild von a.j.h.
    Registriert seit
    15.10.2009
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.785

    Standard

    Vergiss Kalotten bei einem 2.1-System. Es ist schon gesagt worden: Die Trennfrequenz (etwa 150 Hz) liegt dafür einfach zu niedrig.
    Die keinen Visaton-Konusbreitbänder sind im übrigen sehr gute Hochtöner. Der FRS5X vielleicht sogar noch etwas mehr als der FRS5... Es gibt überhaupt keinen Grund, den zu verschmähen.

    Man sollte so ein Projekt sowieso fernab jeglichen HiFi-Anspruches sehen. Das soll Musik machen, dabei nicht nerven und einigermassen beeindruckenden Tiefton rausdrücken.
    Die Kosten - für's Material - liegen auch bei deutlich unter 200,-

    Die Lösung mit den Wondom-Sure (DSP-onboard) ist natürlich fein, aber ich werde für meine Zwecke kein DSP brauchen. Und dann tut so ein doofer TPA3116 allemal. Zumal hier sowieso nur Blauzahn zur Anwendung kommt. Wie gesagt: Kein HiFi - das ist für Klangtapete.
    Beste Grüße,
    Andreas

    "Don't you think if I were wrong I'd know it" - Dr. Sheldon Lee Cooper

    Das ist Hobby - und kein Spaß!!!

  17. #17
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    14.03.2019
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    11

    Standard

    Zugegeben ließ meine Antwort etwas auf sich warten - die Unwägsamkeiten des Lebens waren der Grund

    Kurzum die Tierbox hatte sich dann doch erledigt, aber das Projekt insgesamt nicht. Vielen Dank also nochmal für die ausführlichen Tipps.

    Basierend auf dem Omes Audio SW6.01 und 2 Visaton FR5 X ensteht gerade ein kleine PA für ein Bullitt Lastenrad.

    Ich werde das hier die Tage mal auf einen neuen Thread umswitchen.

    Hier ein erstes Bild:

    PS: Wieviel Volumen sollte man so einem Visaton FR5 X eigentlich geben? Der Omes Audio SW 6.01 bekommt ca. 10 Liter mit einem Bassreflexkanal.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	BullittBoom_1_klein.jpg
Hits:	198
Größe:	157,6 KB
ID:	60511

  18. #18
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von db7mk
    Registriert seit
    16.04.2018
    Ort
    Hamm
    Beiträge
    325

    Standard Volumen FR5X

    Hi,

    http://www.loudspeakerdatabase.com/VISATON/FRS5X-8

    Winisd download

    In Winisd neues Projekt anlegen und ausprobieren.
    Ich hab das mal für dich für 0,8, 0,4 und 0,2l Volumen gemacht. 0,8 ist ganz optimal, dann kannst du die Trennfrequenz bei 300-400Hz wohl legen.
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Bildschirmfoto vom 2021-04-30 14-44-43.png
Hits:	90
Größe:	86,4 KB
ID:	60519

    viele Grüße
    Markus
    Stift im dritten Lehrjahr
    --- BoahEy4 ---- ---SchSch---

  19. #19
    STIC work Benutzerbild von SNT
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    4.246

    Standard

    Hallo Jungs,

    sowas individuelles wäre perfekt für den 3D Drucker...und über zwei Wochen druck...und 200€ € Filamentkosten. es sei denn, man stülpt eine dünngedruckte Form abschliessend über eine Holzkiste und findet für die Breitbänder nachträglich noch ein kleines Volumen. Hund plus Katze wäre dann Stereo.

    Gruß von Sven
    Alle meine Beiträge bezüglich elektrischer Sicherheit haben nicht den Anspruch auf Vollständigkeit und Richtigkeit.
    Neuer Blog zum STiC-Mems bei www.stic.tech

  20. #20
    Baustellensammler
    Registriert seit
    30.01.2010
    Ort
    Stadthagen
    Beiträge
    1.319

    Standard

    Moin,

    wenn Du ein 2.1 Modul benutzt/benutzen willst, wird der Sub bis m a x i m a l 200 Hz spielen. Dann sind die FRS5X mit einem Einsatzbereich ab 400 Hz nicht passend. Die sollten wenigstens ab 100 bis 150 Hz spielen, sonst hast Du da ein Loch im FG.

    Ich würde da eher 3" Breitbänder einsetzen. Die lassen sich schon problemlos ab 100 Hz anbinden.

    Wenn es die FRS5X sein müssen, sollte man sie auf jeden Fall tiefer trennen oder den Sub entsprechend höher laufen lassen (können). Beides ist nicht optimal...
    Gruß

    Günther

    "Listen to the music"



    _____________________________________________

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0