» über uns

» Registrierung

Liebe Mitleserinnen, Mitleser, Foristinnen und Foristen,

wer sich von Euch in letzter Zeit mit dem Gedanken getragen hat, Mitglied unseres wunderbaren IGDH-Forums zu werden und die vorher an dieser Stelle beschriebene Prozedur dafür auf sich genommen hat, musste oftmals enttäuscht feststellen, dass von unserer Seite keine angemessene Reaktion erfolgte.

Dafür entschuldige ich mich im Namen des Vereins!

Es gibt massive technische Probleme mit der veralteten und mittlerweile sehr wackeligen Foren-Software und die Freischaltung neuer User ist deshalb momentan nicht mit angemessenem administrativem Aufwand möglich.

Wir arbeiten mit Hochdruck daran, das Forum neu aufzusetzen und es sieht alles sehr vielversprechend aus.

Sobald es dies bezüglich Neuigkeiten, respektive einen Zeitplan gibt, lasse ich es Euch hier wissen.

Das wird auch für alle hier schon registrierten User wichtig sein, weil wir dann mit Euch den Umzug auf das neue Forum abstimmen werden.

Wir freuen uns sehr, wenn sich die geneigten Mitleserinnen und Mitleser, die sich bisher vergeblich um eine Freischaltung bemüht haben, nach der Neuaufsetzung abermals ein Herz fassen wollen und wir sie dann im neuen Forum willkommen heißen können.

Herzliche Grüße von Eurem ersten Vorsitzenden der IGDH

Rainer Feile
Seite 1 von 4 1 2 3 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 20 von 77
  1. #1
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.11.2008
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    487

    Standard ARTA Ringversuch, 2. Runde

    Hallo, einige von euch erinnern sich vielleicht noch an den ARTA-Ringversuch irgendwann im Jahr 2006. Es ging damals darum festzustellen, inwieweit sich Messungen - bei genau spezifizierten Bedingungen in unterschiedlichen Räumen - unterscheiden. Als Abfallprodukt gab es eine Kalibrierdatei für das eigene Mikrofon.

    Ob der vielen Beiträge zum Thema Messen und Simulieren kam mir die Idee, den Ringversuch in etwas abgewandelter Form zu wiederholen.

    Als Messobjekt wird ein auf „Paketversand“ optimierter Lautsprecher zur Verfügung gestellt. Von diesem Lautsprecher liegen Messdaten vor, die im RAR in unterschiedlichen Entfernungen ermittelt wurden (180° horizontal und vertikal).

    Die Aufgabe der Teilnehmer würde darin bestehen, diesen Lautsprecher unter gewohnten Bedingungen im eigenen, trauten Heim zu messen und eine Frequenzweiche mit VirtuixCAD zu entwickeln. Ansonsten gibt es keine weiteren Vorgaben, sondern nur die Verpflichtung die Rand- und Rahmenbedingungen der Messung für eine nachgeschaltete Analyse zu beschreiben.

    Das wären:
    - die Abmessungen des Raumes in dem gemessen wurde
    - die Positionierung von Messobjekt und Mikrofon im Raum
    - die Durchführung einer Messung mit mindestens 1 sec Messdauer (48khz, 128k)
    - die Lieferung aller Messdaten als pir und imp File

    Weitere Details und Erläuterungen würde ich in einem Dokument festgelegen, welches das Messobjekt begleiten wird.

    Die Auswertung würde nach Beendigung des Ringversuches veröffentlicht.

    Bevor ich weitere Zeit investieren, bitte ich zunächst um eure Interessenbekundung.

    Gruß
    Heinrich

  2. #2
    Benutzer
    Registriert seit
    17.09.2015
    Beiträge
    89

    Standard

    Hallo Heinrich!

    Mein Interesse ist vorhanden. ;-)
    Ich finde deinen Einsatz klasse!

    Liebe Grüße,
    KarlBla

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    25.01.2014
    Ort
    München
    Beiträge
    127

    Standard

    Hier besteht ebenfalls Interesse! Wollte ohnehin schon mal meine beiden Hörräume miteinander "vergleichsmessen"

  4. #4
    Hat Holzstaub geleckt...
    Registriert seit
    08.02.2016
    Beiträge
    951

    Standard

    Also ich finde das auch interessant, gleich mal nebenher noch eine Weiche zu entwickeln ginge für mich aber zu weit, dafür fehlt mir die Zeit.

  5. #5
    Benutzer Benutzerbild von newmir
    Registriert seit
    19.11.2013
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    3.039

    Standard

    Mir wird auch nicht klar, was mit der "Weichenentwicklung" gemeint ist. Wofür soll das gut sein in dem Kontext?
    Herzliche Gruesse
    Michael

  6. #6
    Musik an - Welt aus Benutzerbild von Don Key
    Registriert seit
    18.01.2011
    Ort
    SH / Hamburg
    Beiträge
    3.415

    Standard

    Moin,
    Interesse habe ich auch, allerdings bislang 0 Erfahrung mit VirtuixCad. Ist das zu messende Chassis denn diesmal eine kleine Box (Breitbänder?)?

    Edith fragt des Weiteren, ob für die Messdatenfiles eine registrierte ARTA-Version notwendig ist ... ?
    Es ist einfacher die Leute zu täuschen,
    als sie davon zu überzeugen,
    dass sie getäuscht wurden. (Mark Twain)

    Audioviele Grüße,
    Matthias

  7. #7
    Teilaktiv
    Registriert seit
    05.12.2017
    Beiträge
    820

    Standard

    Hallo Heinrich,

    bin auch dabei.

    Viele Grüße
    Ludger

  8. #8
    einfach mal abschalten... Benutzerbild von Olaf_HH
    Registriert seit
    19.11.2012
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.939

    Standard

    Hi, Heinrich
    wie lange hätte denn jeder Teilnehmer Zeit mit der Box ?
    Muss es Virtuix Cad sein, oder gehen auch andere Programme ?
    In Hamburg sagt man, Moin , LG Olaf_HH
    Meine aktuellen Projekte auf IGDH:
    Kondensatoren, gibt es klangliche Unterschiede ? - M-L-W-R -- ViBa130/70 --
    Magnat MA900 Röhrentuning


  9. #9
    komplett verspult
    Registriert seit
    22.01.2012
    Ort
    Vienna
    Beiträge
    976

    Standard

    prinzipiell spannende geschichte...
    ...aber zeitlich wäre das nach dem workshop in möhrendorf plus verfügbarkeit des stic 2 günstiger.
    "Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd" (chinesisches Sprichwort)

    grüße,
    martin

  10. #10
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.11.2008
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    487

    Standard

    ... eine kurze Zwischenantwort:
    • Weiche entwickeln: Wenn die Messdaten geliefert werden, nicht unbedingt erforderlich. Als unabhängige Übung für die Endauswertung jedoch interessant.
    • .. wozu soll das gut sein: Auswirkungen unterschiedlicher Messbedingungen auf das Endergebnis (was hier lfd. diskutiert wird).
    • reg. ARTA-Version: Ja, sonst können die Daten nicht gespeichert werden (evtl. ist auch ein frd-Export verwendbar)
    • Muss es VituixCAD sein: Nein, nicht unbedingt. Das Programm hat jedoch für die Endauswertung einige didaktische Vorteile.
    • Zeit: DIY, demzufolge haben doch keinen Zeitdruck
    • Messobjekt: Mir wäre ein Breitbänder im Schuhkarton zu einfach. Meines Erachtens sollte das Testobjekt - soweit mit der Vorgabe eines transportablen Testobjektes verträglich - messtechnisch zumindest eine gewisse Herausforderung sein. Ich hätte da schon eine fiese Idee.
    • Stick, Messworkshop: Kein Problem, der erste Ringversuch hat ca. 6 Monate gedauert.
    Soweit für den heutigen Tag.

    Gruß
    Heinrich

  11. #11
    einfach mal abschalten... Benutzerbild von Olaf_HH
    Registriert seit
    19.11.2012
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.939

    Standard

    Nur Messen in meiner Umgebung,
    wäre als Hamburger dann gerne dabei, Arta Vollversion und Stic1 wäre vorhanden.
    In Hamburg sagt man, Moin , LG Olaf_HH
    Meine aktuellen Projekte auf IGDH:
    Kondensatoren, gibt es klangliche Unterschiede ? - M-L-W-R -- ViBa130/70 --
    Magnat MA900 Röhrentuning


  12. #12
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.11.2008
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    487

    Standard ARTA Ringversuch, Def. Messobjekt

    Wie bereits ausgeführt, wäre mir ein Breitband-LS zu einfach. Mir schwebt ein kleines, asymmetrisch aufgebautes 3-Wegesystem vor.

    Wäre die Bedingung 3 x horizontal +/- 90° und 3 x vertikal +/-20° in 10°-Schritten zu messen zu aufwändig?

    Gruß
    Heinrich

  13. #13
    ausgeschieden
    Registriert seit
    10.02.2013
    Ort
    01945 - Südbrandenburg
    Beiträge
    160

    Standard

    Hallo Heinrich,

    auch ich bin für den Ringversuch dabei. Derzeit messe ich mit HBX6,8 . Wäre schon interessant wie sich die Messsysteme von ihrer Guten-Seite zeigen.
    Verstehe ich das richtig, dass Du einen "Stick, Messworkshop" geben würdest?

    Gruß
    Siegfried

  14. #14
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.11.2008
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    487

    Standard ARTA Ringversuch

    Hallo Siegfried,

    nein, das wird kein Messworkshop, sondern ein Ringversuch.

    Ein Messworkshop läuft hier: https://www.diy-hifi-forum.eu/forum/...ad.php?t=16851

    Selbstverständlich kann man auch aus den Ergebnissen eines Ringversuches eine Menge lernen (siehe weiter unten), es ist aber keinesfalls Messen unter Anleitung.

    Gruß
    Heinrich

    PS: Siegfried, für ARTA gibt es auch eine deutsche Dokumentation, z.B. http://www.artalabs.hr/AppNotes/ARTA-HB-D2.4-Rv0.1.pdf
    Geändert von ente (20.03.2018 um 21:39 Uhr) Grund: Änhänge komplettiert

  15. #15
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.11.2008
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    487

    Standard

    Hier die Anhänge zum ersten Ringversuch:
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  16. #16
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.11.2008
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    487

    Standard Es geht los!

    Es ist soweit, die Vorbereitungen für den Ringversuch sind abgeschlossen. Das Testgehäuse ist gebaut und bestückt.
    Dankenswerterweise hat Visaton ein Teil der Chassis gestellt und ist im Moment dabei die Referenzmessungen durchzuführen (siehe auch hier http://www.visaton.de/vb/showthread.php?t=29972)

    Es kann also in Kürze losgehen.

    Interessenten, die sich bereits gemeldet haben und natürlich auch neue Neugierige schicken
    mir bitte eine PN mit Angabe der Adresse. Damit das Paket durch urlaubsbedingte Abwesenheit nicht zu lang liegt, bitte
    auch einen Zeitraum angeben, in dem die Messung stattfinden kann.

    Gruß
    Heinrich

    ARTA Ringversuch Nr. 2 Beschreibung.pdf
    ARTA Ringversuch Nr. 2 MusterProtokoll.pdf

  17. #17
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.11.2008
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    487

    Standard

    ... kleines Update: Ja, auch Messanfänger sind willkommen und es besteht kein zeitlicher Druck. Wir wollen zum Jahresende eine erste Auswertung fahren. Wenn es danach noch Interesse gibt, wird der Testlautsprecher weiter verschickt.

    Schaut euch bitte noch einmal die Teilnahmebedingungen an. Hier ein Auszug: " Die Aufgabe der Teilnehmer besteht darin, den Testlautsprecher unter gewohnten Bedingungen im heimischen Wohnzimmer, Keller oder Garten zu messen und virtuell - oder wer Lust hat, auch real - eine
    Frequenzweiche mit BoxSim oder einem anderen Simulationsprogramm zu entwickeln".


    Traut euch!

    Wenn es noch gilt, sind folgende Teilnehmer am Start:

    - KarlBla
    - arlecchino
    - spendormania
    - Olaf-HH
    - Siegfried
    - Newmir

    Gruß
    Heinrich
    Geändert von ente (03.07.2018 um 20:34 Uhr)

  18. #18
    Teilaktiv
    Registriert seit
    05.12.2017
    Beiträge
    820

    Standard

    Bei mir bleibt's dabei. Ich muss nur gucken, wann.

    LG
    Ludger

  19. #19
    Benutzer Benutzerbild von newmir
    Registriert seit
    19.11.2013
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    3.039

    Standard

    Ich würde noch gerne mitmachen .......
    Herzliche Gruesse
    Michael

  20. #20
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    23.12.2008
    Ort
    Fürth
    Beiträge
    234

    Standard

    Wäre auch gerne dabei

Stichworte

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0