» über uns

» Registrierung

Liebe Mitleserinnen, Mitleser, Foristinnen und Foristen,

wer sich von Euch in letzter Zeit mit dem Gedanken getragen hat, Mitglied unseres wunderbaren IGDH-Forums zu werden und die vorher an dieser Stelle beschriebene Prozedur dafür auf sich genommen hat, musste oftmals enttäuscht feststellen, dass von unserer Seite keine angemessene Reaktion erfolgte.

Dafür entschuldige ich mich im Namen des Vereins!

Es gibt massive technische Probleme mit der veralteten und mittlerweile sehr wackeligen Foren-Software und die Freischaltung neuer User ist deshalb momentan nicht mit angemessenem administrativem Aufwand möglich.

Wir arbeiten mit Hochdruck daran, das Forum neu aufzusetzen und es sieht alles sehr vielversprechend aus.

Sobald es dies bezüglich Neuigkeiten, respektive einen Zeitplan gibt, lasse ich es Euch hier wissen.

Das wird auch für alle hier schon registrierten User wichtig sein, weil wir dann mit Euch den Umzug auf das neue Forum abstimmen werden.

Wir freuen uns sehr, wenn sich die geneigten Mitleserinnen und Mitleser, die sich bisher vergeblich um eine Freischaltung bemüht haben, nach der Neuaufsetzung abermals ein Herz fassen wollen und wir sie dann im neuen Forum willkommen heißen können.

Herzliche Grüße von Eurem ersten Vorsitzenden der IGDH

Rainer Feile
Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3
Zeige Ergebnis 41 bis 60 von 60
  1. #41
    try and error
    Registriert seit
    05.01.2016
    Ort
    northeast of the southwest
    Beiträge
    166

    Standard Nun doch mit SHT ?!?

    Hallo zusammen,
    mit dem in diesem Thread vorgestellten FAST höre ich nun seit über 5 Jahren sehr zufrieden. Nach längerer Zeit fallen einem dann aber doch Schwächen auf - oder es kommt die Lust, etwas zu verändern.

    Der echt tolle 20cm BB richtet in den Höhen doch recht kräftig. Außerdem ist die Hochtonauflösung für solch ein Chassis zwar wirklich gut, aber ein guter Hochtöner kann das mit Sicherheit besser. Grundsätzlich möchte ich das Prinzip "Punktschallquelle" nicht aufgeben, andererseits würde ich gerne den sehr kleinen Sweetspot und die HT Auflösung verbessern.

    Daher: Superhochtöner, so ab 8kHz. Aber welchen nehmen ? Ein Träumchen wäre der Visaton TL 16 H. Aber HT-Horn...Richtwirkung ? Und teuer...
    Interessant finde ich auch AMTs. Aber welchen nehmen ?

    Den HT möchte ich, per DSP getrennt, erstmal mit 2 noch nicht genutzten Endstufenkanälen meines HK-Receivers,aktiv anfahren (Vor-End Trennung ist nachgerüstet), später evtl. mit einer China Class A Endstufe.

    Daher meine Frage: welcher HT wäre eine Empfehlung für mein System als Super HT ? Preislimit bei plus minus 120€ pro Stück.

    Schon mal vielen Dank !

    Grüße
    Thomas

  2. #42
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    27.11.2009
    Ort
    karlsruhe
    Beiträge
    850

    Standard

    ein 8ter BB und SHT, Trennung um die 8 kHz hat man gerne in den 70ern und 80ern gemacht, ist aber aus heutiger Sicht (Bündelung und Abstrahlverhalten) nicht mehr anzuraten. Ich habe lange mit enem Visaton Coral und der DSM 25 gehört und war immer damit einverstanden und glücklich, aber heute kann ich solche Systeme nicht mehr anhören, weil es heute deutlich besser geht.
    Also Trennung bei um die 1.5 bis 2 kHz und großen Waveguide davor, oder Horn.

    Übrigends schafft der TL16h bei geeigenter steiler Weiche auch 4 kHz:
    er bündelt genauso wie eine 35er Kalotte, also relativ stark.Aber zu einem 8ter BB passt das Hörnchen sicher nicht.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_1932 (Groß).jpg
Hits:	73
Größe:	230,1 KB
ID:	73335

  3. #43
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von 4711Catweasle
    Registriert seit
    16.01.2021
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    1.361

    Standard

    Moin Thomas,

    ich habe, zum 8 BB, sehr gute Erfahrungen mit dem Fountek Neo CD 3.5 gemacht.
    In Frankreich (Audiophonics) scheint es ihn noch zu geben.

    https://www.diy-hifi-forum.eu/forum/showthread.php?21307-Die-Regency-eine-Kurzvorstellung&highlight=Regency

    Den BMS4524 am z.B. STH100 Horn könnte ich mir auch gut dazu vorstellen.
    Gruß Karsten

    Wer den Blick immer nur stramm auf den Horizont gerichtet hat, stürzt über die Ruinen der Vergangenheit.

  4. #44
    try and error
    Registriert seit
    05.01.2016
    Ort
    northeast of the southwest
    Beiträge
    166

    Standard

    [QUOTE=4711Catweasle;346345]Moin Thomas,

    ich habe, zum 8 BB, sehr gute Erfahrungen mit dem Fountek Neo CD 3.5 gemacht.
    In Frankreich (Audiophonics) scheint es ihn noch zu geben.

    https://www.diy-hifi-forum.eu/forum/showthread.php?21307-Die-Regency-eine-Kurzvorstellung&highlight=Regency

    Hallo Karsten,

    der Fountek geht schon in die Richtung, die ich mir vorstelle und ist im Rennen. Wie gesagt: es geht um den Einsatz als SHT, so ab 8-10 kHz. Deine Messungen sehen hier ja ganz gut aus.

    Danke für den Tipp !


    Hat noch jemand weitere Empfehlungen ?

    Grüße
    Thomas

  5. #45
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    27.11.2009
    Ort
    karlsruhe
    Beiträge
    850

    Standard

    Zitat Zitat von TommiSHA Beitrag anzeigen
    Deine Messungen sehen hier ja ganz gut aus.


    Grüße
    Thomas

    Die Messungen sehen nur so gut aus, weil deutlich tiefer getrennt wurde.

  6. #46
    try and error
    Registriert seit
    05.01.2016
    Ort
    northeast of the southwest
    Beiträge
    166

    Standard

    Zitat Zitat von timo Beitrag anzeigen
    Die Messungen sehen nur so gut aus, weil deutlich tiefer getrennt wurde.
    Ich meinte: seine Messung des Frequenzschriebes oberhalb 8kHz, der Bereich, in dem ich einen SHT einsetzen will, sehen gut aus. Das hat mit der "tiefen Trennung" nix zu tun.

    Timo, ich danke dir für deine Beteiligung an meiner Frage, aber ich bin deshalb bisher nicht darauf eingegangen, weil ich die Dinge anders sehe als Du bzw. nach etwas anderem gefragt habe und keine Diskussion lostreten wollte.

    Was ich möchte, sind Tipps für Hochtöner als SHT-Ergänzung zu meinen hochwertigen 8" BB (Tang Band W8-1808, Paarpreis bei 800€), die ich weiter als BB und nicht zukünftig als Tiefmitteltöner einsetzen will. Ich höre nicht ohne Grund mit Breitbändern. Ich mag die Wiedergabe eines großen Bereiches durch nur ein Chassis, quasi Punktschallquelle, und will diese beibehalten. Die Hochtöner sollen, wie gesagt, ab 8-10kHz eingesetzt werden. Es ist durchaus möglich, dass mir das nicht zusagen wird. Dann kommen die HTs wieder weg.

    Danke an alle, die mir hier Produktempfehlungen geben.

    Gruß
    Thomas
    Geändert von TommiSHA (16.02.2024 um 08:55 Uhr)

  7. #47
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    27.11.2009
    Ort
    karlsruhe
    Beiträge
    850

    Standard

    zuerst mal entschuldige ich mich, dass meine technische Erklärung nicht angekommen ist. Ist auch kein Problem für mich.
    Ich wollte nur wiedergeben, dass einige das schon probiert haben und bei der solo 100 oder 50 einen SHT bei hohen Trennungen meist den TL16H dazugestellt haben und leider alle enttäuscht waren, weil man es eben über die Winkelmessungen und dem Bündelungsverhalten erklären kann, ... ist aber wirklich kein Thema für mich, ...

    dann schlage ich mal einen SHT vor, die Schlitzstrahler oder Ringradiator vom Beyma, die sind super laut und sind super, die benötigen eine hohe Trennung. Im Visatonforum gibt es die TL16H sehr oft, die können ab 4 kHz mit kleinen und großen Treibern spielen. Bevorzugt aber auch Trennungen die noch höher sind. Die letzten die ich geschossen habe waren bei 100 Euro das STK.

    zum Beyma:
    https://www.thomann.de/de/beyma_cp21...SABEgKmFvD_BwE
    https://www.thomann.de/de/beyma_cp22.htm

    dann noch ein Fostex, der ist auch super:
    https://www.thomann.de/de/fostex_fh27_hochtoener.htm

    wie gesagt, früher waren diese Art von Chassis häufig in der Anwendung! Heute nicht mehr so sehr, weil heute viele auf das Abstrahlverhalten achten.

    Gruß Timo

  8. #48
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    27.11.2009
    Ort
    karlsruhe
    Beiträge
    850

    Standard

    übrigens antworte ich auf das für mich spannende Thema, weil ich gerade zwei Boxenpaare entwickelt habe mit Breitbänder B100 und SHT, ... jeweils mit Trennung um die 4-5 kHz: einmal mit G20sc und ein zweites mal mit Sica HT. Die rechten/hellen bekommen morgen die Weiche.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_2343 (Groß).jpg
Hits:	71
Größe:	384,8 KB
ID:	73357

  9. #49
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    12.08.2018
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    2.502

    Standard

    Der Fountek ist übrigens baugleich dem RBT-35SR der paarweise selektiert verkauft wird und lieferbar ist. Auch den HT-958PA/SW könnte man sich mal genauer ansehen.
    ================================================== ========
    Angestellter im Berufsfeld Audio Entwicklung

  10. #50
    möchte doch bloß hören...
    Registriert seit
    20.11.2008
    Ort
    Brunn am Gebirge (Österreich)
    Beiträge
    1.860

    Standard

    Hi Thomas,
    ich hätte noch ein Paar Gradient GRT 195 MkII daheim.
    Falls du Interesse hast, meld dich.
    Gruß
    Bernhard

  11. #51
    try and error
    Registriert seit
    05.01.2016
    Ort
    northeast of the southwest
    Beiträge
    166

    Standard

    Hallo zusammen,
    erstmal vielen Dank für die Empfehlungen.
    @Timo: ja, die Beymas hatte ich auch schon auf dem Schirm, mir wurde der Schlitzstrahler auch von anderer, recht prominenter Seite empfohlen.
    @Bernhard: danke dir für das Angebot. Ist abgespeichert - ggf. komme ich auf dich zu.

    Nun muss ich mal recherchieren, welches HT-Prinzip für den beabsichtigten Zweck am meisten Sinn ergibt.

    Viele Grüße
    Thomas

  12. #52
    möchte doch bloß hören...
    Registriert seit
    20.11.2008
    Ort
    Brunn am Gebirge (Österreich)
    Beiträge
    1.860

    Standard

    Hi Thomas,
    ich glaube am meisten Auswirkung dürfte das Abstrahlverhalten des SHT haben.
    Wenn du die BB Charakteristik erhalten willst, dann wohl was bündelndes, wenns "luftiger" werden soll, dann was breit strahlendes.
    Der GRT bündelt.

    Gruß
    Bernhard

  13. #53
    try and error
    Registriert seit
    05.01.2016
    Ort
    northeast of the southwest
    Beiträge
    166

    Standard

    Zitat Zitat von kboe Beitrag anzeigen
    Hi Thomas,
    ich glaube am meisten Auswirkung dürfte das Abstrahlverhalten des SHT haben.
    Wenn du die BB Charakteristik erhalten willst, dann wohl was bündelndes, wenns "luftiger" werden soll, dann was breit strahlendes.
    Der GRT bündelt.

    Gruß
    Bernhard
    Es soll ganz oben herum etwas luftiger werden. Habe den Gradient mal recherchiert und bin über die Messung in der HH gestolpert. Der ist zwar laut, fällt aber außer Achse schon deutlich ab. Ist also, wie Du auch sagst, eher nicht der richtige.
    Trotzdem danke für das Angebot.

    Insgesamt ist in dem Zusammenhang vor der eigentlichen Chassis-Auswahl die Frage, welches HT-Prinzip das hier das richtige ist: oberhalb 8kHz breite Abstrahlung (nicht zu breit), gute Auflösung (=wenig Klirr), letztendlich auch Pegelfestigkeit...

    Gruß
    Thomas

  14. #54
    Chef Benutzer Benutzerbild von Gaga
    Registriert seit
    27.02.2011
    Beiträge
    2.109

    Standard

    Moin,

    wenn ich mir die Winkelmessungen des TB W8-1808 hier anschaue, würde ich den HT ab ca 5-6kHz ankoppeln (bis dahin strahlt der W8-1808 recht breit und gleichmäßig). Und tatsächlich eher einen breit (ähnlich wie der W8-1808 bei 5 kHz) abstrahlenden HT einsetzen.

    Leider habe ich keine Winkelmsseungen zum Beyma CP21/F gefunden, der als Schlitzstrahler horizontal eigentlich recht breit abstrahlen sollte. Messungen und mögliche Modifikationen zum CP21 F gibt's hier.... Leider keine Winkelmessungen. Das im Datenblatt gezeigte Abstrahlverhalten (horizontal pattern) kann ich leider nicht wirklich interpretieren, da fehlen die Frequenzangaben.

    Grüße,
    Christoph

  15. #55
    try and error
    Registriert seit
    05.01.2016
    Ort
    northeast of the southwest
    Beiträge
    166

    Standard

    Zitat Zitat von Gaga Beitrag anzeigen
    Moin,

    wenn ich mir die Winkelmessungen des TB W8-1808 hier anschaue, würde ich den HT ab ca 5-6kHz ankoppeln (bis dahin strahlt der W8-1808 recht breit und gleichmäßig). Und tatsächlich eher einen breit (ähnlich wie der W8-1808 bei 5 kHz) abstrahlenden HT einsetzen.

    Leider habe ich keine Winkelmsseungen zum Beyma CP21/F gefunden, der als Schlitzstrahler horizontal eigentlich recht breit abstrahlen sollte. Messungen und mögliche Modifikationen zum CP21 F gibt's hier.... Leider keine Winkelmessungen. Das im Datenblatt gezeigte Abstrahlverhalten (horizontal pattern) kann ich leider nicht wirklich interpretieren, da fehlen die Frequenzangaben.

    Grüße,
    Christoph
    Hallo Christoph,
    super Infos - vielen Dank. Den SHT schon bei 6 kHz einzusetzen, macht gemäß den Messungen Sinn.

    Der Beyma Schlitzstrahler wurde nun unabhängig aus mehreren Richtungen genannt. Aber beide von Gravesen gemessenen Exemplare zeigen bei 6kHz eine hässliche Senke, was die beschriebenen Mods, die das offenbar deutlich verbessern, quasi unabdingbar macht. Aber...ob ich an neuen Chassis rumbasteln will ?

    Den Fountek finde ich immer noch spannend, auch der ist hier zweimal unabhängig voneinander angesprochen worden. Bändchen ist eigentlich nicht meins, aber das Horn davor macht den interessant. Er macht offenbar keine größeren Schweinereinen, ist laut, strahlt recht breit ab und kann problemlos ab 6 kHz eingesetzt werden. Aktuell mein Favorit.

    Es sei denn, jemand würde noch etwas Habhaftes zu AMTs sagen ?!?

    Grüße
    Thomas
    Geändert von TommiSHA (18.02.2024 um 10:17 Uhr)

  16. #56
    Chef Benutzer Benutzerbild von Gaga
    Registriert seit
    27.02.2011
    Beiträge
    2.109

    Standard

    Hallo Thomas,

    Den Fountek finde ich immer noch spannend, auch der ist hier zweimal unabhängig voneinander angesprochen worden. Bändchen ist eigentlich nicht meins, aber das Horn davor macht den interessant. Er macht offenbar keine größeren Schweinereinen, ist laut, strahlt recht breit ab und kann problemlos ab 6 kHz eingesetzt werden. Aktuell mein Favorit.
    Kommt natürlich darauf an, was Du willst - aber den Fountek mit Hornvorsatz würde ich persönlich eher nicht nehmen, da er mir zu sehr bündelt. Zwar etwas weniger als der W8-1808, aber weit mehr als AMTs oder Bändchen ohne Horn/Waveguide.

    Ich wollte jetzt nicht alle aktuellen AMTs und Bändchen mit ausreichend SPL auf ihr horizontales Abstrahlverhalten anschauen, aber vielleicht magst Du Dir ja mal z.B.:

    - das Fountek NeoCD2.0-Bänchen anschauen, hier sehr ausführlich getestet. SPL bei 5-6kHz bei 92/93dB, breites Abstrahlverhalten bis 20kHz...
    - das GRS RT3.0-Bändchen hier, Datenblatt hier. SPL sollte passen, ebenfalls sehr breit strahlend...
    - die Mundorf AMTs AMT40W1.2 oder AMT60W1.1.(SPL ok und breite Abstrahlung)...

    anschauen. Nach den Kriterien SPL und breites horizontales Abstrahlverhalten >5kHz könnten das Kandidaten sein.

    Ich kenne mich mit den ganzen Baugleichheiten der Bändchen und AMTs nicht aus, vielleicht kann hier im Forum jemand was dazu sagen (wie Fountek/Monacor).
    Grundsätzlich strahlen relativ schmale Bändchen/AMTs halt horizontal breit ab, je länger/höher die sind, bündeln die vertikal dann immer stärker.

    Ob Dir nur ein wirklich breit strahlender HT oder schon bündelnder HT ngenehmer ist/sein wird, liegt dann vermutlich an Deinem Hörraum und einen Erwartungen. Ich schlage eher breit strahlende HTs vor, da Du die Bündelung des W8-1808 ja gerade kritisiert hast, bzw. hier ein breiteres Abstrahlverhalten im HT suchst.

    Wie auch immer, viel Erfolg, Grüße,
    Christoph
    Geändert von Gaga (18.02.2024 um 13:29 Uhr)

  17. #57
    Vollaktiv per DSP Benutzerbild von Slaughthammer
    Registriert seit
    19.12.2010
    Ort
    Wunstorf
    Beiträge
    2.193

    Standard

    Zitat Zitat von TommiSHA Beitrag anzeigen
    Der echt tolle 20cm BB richtet in den Höhen doch recht kräftig. Außerdem ist die Hochtonauflösung für solch ein Chassis zwar wirklich gut, aber ein guter Hochtöner kann das mit Sicherheit besser. Grundsätzlich möchte ich das Prinzip "Punktschallquelle" nicht aufgeben, andererseits würde ich gerne den sehr kleinen Sweetspot und die HT Auflösung verbessern.
    Sorry dass ich erst so spät dazu komme, aber bei dieser Problembeschreibung denke ich nicht an einen SHT als Lösung, sondern eher an einen guten Coax. Der Umbau dürfte allerdings das angepeilte Budget deutlich übersteigen. Aber nur so als Idee sollte man das vielleicht mal in Betracht ziehen.

    Gruß, Onno
    wissen ist macht. nicht wissen macht auch nichts.

  18. #58
    try and error
    Registriert seit
    05.01.2016
    Ort
    northeast of the southwest
    Beiträge
    166

    Standard

    Zitat Zitat von Slaughthammer Beitrag anzeigen
    Sorry dass ich erst so spät dazu komme, aber bei dieser Problembeschreibung denke ich nicht an einen SHT als Lösung, sondern eher an einen guten Coax. Der Umbau dürfte allerdings das angepeilte Budget deutlich übersteigen. Aber nur so als Idee sollte man das vielleicht mal in Betracht ziehen.

    Gruß, Onno
    Hallo Onno,
    die Tang Bands möchte ich nicht ersetzen, die sind schon eine Macht. Ich habe bislang nichts gehört, was subjektiv in punkto Stimmen, Klarheit, Mitteltonauflösung und Detailreichtum wirklich besser war. Deren Schwäche ist - wenn man überhaupt so weit gehen will - dass sie ganz oben herum stärker bündeln und nicht so super fein auflösen. So wie große BBs das eben tun. Falls das Experiment mit SHTs keine Verbesserung ergibt, werde ich wieder beim Musik Hören den Kopf nicht bewegen und die Tang Bands ohne HTs hören, wie schon die letzten 5 Jahre. Alternativ auch einen Preset am DSP "mit HT" und einen "ohne HT" reservieren

    Gruß
    Thomas

  19. #59
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von 4711Catweasle
    Registriert seit
    16.01.2021
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    1.361

    Standard

    Moin Thomas,

    breiteres Abstrahlen nur im SHT macht imho keinen breiteren / größeren Sweetspot.
    Du handelst Dir damit nur ein "anderes" ungleichmäßiges Abstrahlverhalten ein.
    Imho wirds durch einen zusätzlichen SHTöner obenraus ggf. klanglich etwas "luftiger".....

    Mehr oder weniger breites Abstrahlen ist mEn. auch immer in Zusammenhang mit der Raumakustik / Aufstellung LS->Hörplatz zu betrachten.
    Bei uns ist der Hörraum (Wohnzimmer) nicht allzugut bedämft....da gehen gleichmäßig, aber nicht zu breit, abstrahlende
    Konzepte recht gut.
    Das ist dann klanglich nicht so "weiträumig", eher "fokussierter" - dafür sehr "sauber" mit guter räumlicher Abbildung.

    Ich würde Dir empfehlen einen HT zu wählen der nicht nur als Superhochtöner einsetzbar ist - sich also auch problemlos tiefer
    trennen lässt.
    Dann hast Du die Möglichkeit auch tiefere Trennungen zum 8 BB (mit gleichmäßigem Abstrahlen) auszuprobieren.
    Mit DSP (Setup umschalten) kannst Du dann alles mögliche ausprobieren.

    Gruß Karsten

    Wer den Blick immer nur stramm auf den Horizont gerichtet hat, stürzt über die Ruinen der Vergangenheit.

  20. #60
    try and error
    Registriert seit
    05.01.2016
    Ort
    northeast of the southwest
    Beiträge
    166

    Standard Fountek oder Mundorf

    Zitat Zitat von 4711Catweasle Beitrag anzeigen
    Moin Thomas,

    breiteres Abstrahlen nur im SHT macht imho keinen breiteren / größeren Sweetspot.
    Du handelst Dir damit nur ein "anderes" ungleichmäßiges Abstrahlverhalten ein.
    Imho wirds durch einen zusätzlichen SHTöner obenraus ggf. klanglich etwas "luftiger".....

    Mehr oder weniger breites Abstrahlen ist mEn. auch immer in Zusammenhang mit der Raumakustik / Aufstellung LS->Hörplatz zu betrachten.
    Bei uns ist der Hörraum (Wohnzimmer) nicht allzugut bedämft....da gehen gleichmäßig, aber nicht zu breit, abstrahlende
    Konzepte recht gut.
    Das ist dann klanglich nicht so "weiträumig", eher "fokussierter" - dafür sehr "sauber" mit guter räumlicher Abbildung.

    Ich würde Dir empfehlen einen HT zu wählen der nicht nur als Superhochtöner einsetzbar ist - sich also auch problemlos tiefer
    trennen lässt.
    Dann hast Du die Möglichkeit auch tiefere Trennungen zum 8 BB (mit gleichmäßigem Abstrahlen) auszuprobieren.
    Mit DSP (Setup umschalten) kannst Du dann alles mögliche ausprobieren.


    Hi Karsten,
    vom Ring- oder Schlitzstrahler Horn bin ich weg, die Entscheidung wird zwischen dem Fountek/Monacor Horn-Bändchen (macht mich emotional an) oder einem kleinen Mundorf AMT (für den spricht bei meiner Zielsetzung sachlich gesehen alles) fallen.

    Gruß
    Thomas

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0