DIY-HIFI-Forum

Zurück   DIY-HIFI-Forum > Lautsprecher > Eigenentwicklungen
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

» Veranstaltungen
 
 
Themen-Optionen
Alt 29.01.2018, 16:10   #1
xajas
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.06.2017
Beiträge: 459
Standard Kombination aus zwei 15" und 55cm Kugelwellenhorn

Ich habe einige Kenricks Sound Lautsprecher gesehen und ich muß sagen, dass mich dieses Design/Konzept mit zwei Bässen und einem Horn dazwische (ahnlich auch wie die JBL K2) total anmacht.



Ich hätte es aber gerne anstatt mit einem Radialhorn mit einem Kugelwellenhorn wie das Abacus Horn. Würde sowas funktionieren und gibt es solche Projekte? Ich denke hier an eine Kombination aus diesem Abacus Horn (bestückt mit einem BMS Coax) und zwei passenden PA-Bässen in einem BR-Gehäuse. Das ganze natürlich als 3-Wege-Aktiv-Acourate-gesteuert

Macht das Sinn?
Gibt es dazu ähnliche Projekte/Empfehlungen?
Chassisempfehlungen? Muß nicht TAD sein ;-) aber hochwertig?

Die Masse habe ich angegeben, damit man den verfügbaren Platz einschätzen kann


Geändert von xajas (29.01.2018 um 16:23 Uhr).
xajas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2018, 16:18   #2
Diskus_GL
Alter Hörer
 
Registriert seit: 29.11.2011
Ort: Bensberg
Beiträge: 1.035
Standard

Hallo,

die zwei 15" sehen ja mikrig aus mit dem Horn... warum nihct gleich einen 21"??? Da passen dann die Proportionen und auch die Membranfläche!
Sowas hat HSB mal mit der legendären BigBetty gemacht - die war schon sensationell - auch optisch!
Der HSB21 Bass und ds BMS Horn hatten dann die gleiche Größe.
Eine der wenigen Boxen, die man sehr laut hören konnte, ohne das man es hörte ;-))) Mächtig Spass!!!

Grüße Joachim
Diskus_GL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2018, 16:34   #3
xajas
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.06.2017
Beiträge: 459
Standard

Die 15-Zöller wollen ja noch sinnvoll an die Horner ankekoppelt werden (bei 300-400Hz des BMS Coax)

Eigetlich erinert mich das an Oli's SLAB-12 aber gedoppelt und in XXL.

Bedenke, die 15-Zöller sehen zwar mikrig aus, aber das ganze ist schon 1,6m groß :-)
xajas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2018, 16:53   #4
Uli_Bel
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.02.2015
Beiträge: 143
Reden 2x 15" und Horn

Ich benutze das Autotech LeCleach Horn mit BMS4550 tatsächlich schon ab 650Hz
Der BMS geht dann mit dem Horn noch immer sehr sauber und ohne Hornresonanzen bis auf 20khz...

Natürlich geht das nur mit einem sehr steilen FIR-Filter (Neville Thiele 4ter Ordnung in Acourate), dann aber ganz gut - zumindest bei diesem LeCleach von den Polen
Die 650Hz sollten auch prima sein für die beiden 15Zöller...
Wieviel Zuhörer hast Du den gewöhnlich im Wohnzimmer... 300-400 Leute ?!...

Der Vorteil der Doppel 15er ist wohl nämlich vor allem der Wirkungsgrad im Tiefton - Ich muss hier den BMS-Treiber 15db einbremsen, obgleich darunter ein Klipsch Eckhorn spielt...
(es ist aber für mich auch so laut genug...)

Wahrscheinlich müsstest Du ein ganz wesentlich grösseres Horn haben, wenn Du wirklich schon bei 400Hz einkoppeln willst. Um auf jeden Fall auf der sicheren Seite zu sein ist
Eine gute Faustregel, daß Horn erst bei der doppelten cut-off Frequenz anzukoppeln. Alles darunter muss Du sorgfältig ausmessen - dann bist Du auf der sicheren Seite

Allerdings bekommst Du bei einem so großen Horn das Problem, daß Du mit Sicherheit im Hochton Reflektionen hast - deshalb lieber etwas höher trennen und eben gar keinen Koax-Treiber nehmen... (nur meine Meinung!)
Uli_Bel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2018, 17:00   #5
phase_accurate
Benutzer
 
Registriert seit: 11.09.2017
Beiträge: 58
Standard

Also ich mag definitiv solche Sachen:

https://www.youtube.com/watch?v=ccCwl6t3oGM

Sind immer noch im Rohbau und die Weiche ist auch immer noch nicht fertig entwickelt.
Das Geile sind die fiesen Tritte in die Magengrube von Dave Weckl und Konsorten bei Mambranhüben von +- 2mm oder weniger.
Das Ungeile ist das physische Handling, ich habe mir mit den Dingern sogar einen Muskel angezerrt. Dehalb habe ich mir auch schon eine 12" Version überlegt ......

Sobald die Weichenabstimmung besser ist, werde ich schauen eine Kamera mit manueller Aussteuerung auszuleihen. Die AGC vom Handy komprimiert extrem.

Gruss

Charles
phase_accurate ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2018, 17:01   #6
Franky1
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.08.2014
Beiträge: 222
Standard

Sowas
http://www.lautsprechershop.de/index...fi/bigbang.htm
?
Gruß Frnk
Franky1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2018, 17:15   #7
phase_accurate
Benutzer
 
Registriert seit: 11.09.2017
Beiträge: 58
Standard

Ich finde die Kinoshitas hübscher als die Big Bang.
Ich habe aber keine Ahnung, wie die diese Dinger zu einem Kunden transportieren wollen, ohne den kleinsten Kratzer an dem Hochglanzfinish........

Der Vorteil der Big Bang liegt dafür in dem kleineren Chassisabstand der Woofer.

Als Woofer kann ich meine Beymas empfehlen. Der B&C, der für die Grafik von xajas "geraubt" wurde, ist auch schon öfters für Power HiFi verwendet worden.

Ich habe noch vier 15nlw9500 von Eighteensound in meiner Sammlung. Ich werde diese auch mal in der grossen MTM ausprobieren. Der Frenquenzschrieb vom Hersteller sieht nicht auffällig aus über 500 Hz, aber es wird trotzdem nur ein Einsatz bis zu 500 Hz empfohlen. Das Ding wird dafür aber für Studiomonitore empfohlen, hat Kurzschlussringe und eine Induktivität von weniger als 1 mH. Den Ferrit Bruder davon (15LW1500) findet man in der Isis von Trenner und Friedl.

Gruss

Charles
phase_accurate ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2018, 17:16   #8
xajas
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.06.2017
Beiträge: 459
Standard

Zitat:
Zitat von Franky1 Beitrag anzeigen

Das kommt der der Sache sehr nahe
xajas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2018, 17:22   #9
xajas
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.06.2017
Beiträge: 459
Standard

Zitat:
Zitat von phase_accurate Beitrag anzeigen
Ich finde die Kinoshitas hübscher als die Big Bang.
Ich habe aber keine Ahnung, wie die diese Dinger zu einem Kunden transportieren wollen, ohne den kleinsten Kratzer an dem Hochglanzfinish........

Der Vorteil der Big Bang liegt dafür in dem kleineren Chassisabstand der Woofer.

Als Woofer kann ich meine Beymas empfehlen. Der B&C, der für die Grafik von xajas "geraubt" wurde, ist auch schon öfters für Power HiFi verwendet worden.

Ich habe noch vier 15nlw9500 von Eighteensound in meiner Sammlung. Ich werde diese auch mal in der grossen MTM ausprobieren. Der Frenquenzschrieb vom Hersteller sieht nicht auffällig aus über 500 Hz, aber es wird trotzdem nur ein Einsatz bis zu 500 Hz empfohlen. Das Ding wird dafür aber für Studiomonitore empfohlen, hat Kurzschlussringe und eine Induktivität von weniger als 1 mH. Den Ferrit Bruder davon (15LW1500) findet man in der Isis von Trenner und Friedl.

Gruss

Charles

Ja, die Kinoshitas sind der Traum schlechthin! Die haben mich angesteckt.

An 18Sound Chassis habe ich auch gedacht. Welche wären bessonders geeignet?

Welche sind das Deine Beymas?

Zu dem kleinen Chassisabstand der Woofer. Ich habe sogar daran gedacht die Woofer enger zueinader zu bauen, so dass sie zum Teil hinter dem Horn verschwinden, aber würde das nicht zu irgendwelchen "Kantenreflektionen" o.ä. führen?
xajas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2018, 17:37   #10
phase_accurate
Benutzer
 
Registriert seit: 11.09.2017
Beiträge: 58
Standard

Meine Beymas sind die 15LX60v2. Diese haben zwar nicht so eine tiefe Reso, dafür aber einen nicht allzu niedrigen Qts, so dass man sie etwas tiefer abstimmen kann in einem Volumen >Vas.

Für Kinoshita Kopien scheint auch der SM115k beliebt zu sein:

http://www.toutlehautparleur.com/enc...s-c-2voies-3hp

Kantenrefexionenn wird es mit dem vorstehenden Horn auch so schon geben. Wie gross der Unterschied ist und inwiefern es stört wenn man die Woofer näher zusammen rückt müsste man ausprobieren. Ich gehe davon aus, dass es auch bei der original Kinoshita schon Reflexionen kommt. Wie stark diese sich bei der tiefen Uebernahmefrequenz (425 Hz) auswirken, kann ich auch nicht sagen.

Hier noch ein schönes Exemplar aus Frongreisch:

http://www.alg-audiodesign.com/wp-co.../HR2-03-01.jpg


Es gibt noch ein kommerzielles Produckt in MTM mit BMS asu Frankreich, weiss aber nicht mehr wie die Dinger heissen.

Gruss

Charles
phase_accurate ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2018, 17:40   #11
Uli_Bel
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.02.2015
Beiträge: 143
Standard

Zitat:
Zitat von Franky1 Beitrag anzeigen
Da würde ich gerne mal sehen, was das Horn mit dem BMS Coax bei einem Einsatz ab 500Hz im Hochton macht...
Hat jemand fundierte Messungen im Freifeld ?

Ich habe in meinem Foto-Ordner mal Freifeld-Messungen von dem JMLC400 (40cm tief und 48cm Durchmesser) hochgeladen...
Uli_Bel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2018, 18:36   #12
xajas
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.06.2017
Beiträge: 459
Standard Kombination aus zwei 15" und 55cm Kugelwellenhorn

Zitat:
Zitat von phase_accurate Beitrag anzeigen

Für Kinoshita Kopien scheint auch der SM115k beliebt zu sein:

http://www.toutlehautparleur.com/enc...s-c-2voies-3hp

....


Gruss

Charles

Genial, danke danke danke!

Das hat mich jetzt total durcheinander gebracht. Das ganze wird immer grösser und anspruchsvoller und verlockender!

Ich gehe Kartons suchen um ein Dummy zu bauen. Mal schauen ob es bei mir passt :-)

Geändert von xajas (29.01.2018 um 19:40 Uhr).
xajas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2018, 18:58   #13
EMP
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.02.2014
Beiträge: 1.412
Standard

Gilt im DIY Bereich nicht immer: Wohnzimmereinrichtung follows Lautsprechergröße?

__________________
Viele Grüße
EMP ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2018, 19:16   #14
xajas
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.06.2017
Beiträge: 459
Standard Kombination aus zwei 15" und 55cm Kugelwellenhorn

Doch, deshalb wurde die Einrichtung bereits reduziert und Platz geschaffen :-)
Ich bin in der Luxussituation: WAF spielt keine Rolle, ich kann bauen was ins Musikzimmer reinpasst und (leider, die grösste Bremse) noch bezahlbar ist. Aufwand ist mir egal, ich mache alles :-)

Geändert von xajas (29.01.2018 um 19:43 Uhr).
xajas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2018, 20:08   #15
Diskus_GL
Alter Hörer
 
Registriert seit: 29.11.2011
Ort: Bensberg
Beiträge: 1.035
Standard

Hallo,

die BigBetty wurde auch bei 400Hz getrennt...der HSB21 macht das sehr gut mit...

Grüße Joachim
Diskus_GL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2018, 20:49   #16
Michael
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2010
Ort: Remstal
Beiträge: 681
Daumen hoch

Doppel 15" + 2" wenn noch mal neue dann so mir schwebt da was vor ca 55 x 45 x 110 plus MHT Horn so 130 - 140cm. Aber wie bring ich’s der Besten von allen bei, knapp doppelt so breit wie bisher, schau mer mal

Grüße Michael
__________________
Member of
"Stuttgart audio expert group - an association/community of interest of engineers, scientists (acoustics, physics), and musicians"
Michael ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2018, 21:33   #17
Azrael
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.04.2009
Ort: 53919
Beiträge: 1.192
Standard

Die Seite http://www.reyaudio.com/ sollte sich mal dringend einen adäquaten Webdesigner suchen.....😳😳

Viele Grüße,
Michael
Azrael ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2018, 22:04   #18
xajas
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.06.2017
Beiträge: 459
Standard

Ich habe da schon geguckt.

http://www.reyaudio.com/large-e.html

Die Kinoshita RM-6 wäre das richtige. Mit 850/1200/620mm passt sie in mein Zimmer. Ich habe 5,75x4,55x2,35m frei und muß nicht auf WAF achten

Was kosted so ein TAD 4001 Horn (oder ähnliches/passendes)?

Ich habe keine Ahnung, was solche Dinge kosten und wo man sie bekommt
xajas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2018, 22:18   #19
fosti
Chef Benutzer
 
Registriert seit: 01.11.2010
Ort: Jägermeister Capital
Beiträge: 2.564
Standard

http://www.hornstudio.de/tad.htm
__________________
DSP loudspeaker crossovers done right
http://www.grimmaudio.com/site/asset...8/speakers.pdf
fosti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2018, 23:05   #20
xajas
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.06.2017
Beiträge: 459
Standard Kombination aus zwei 15" und 55cm Kugelwellenhorn

Danke, ich sehe schon, ich muß mich nach „Alternativen“ umschauen. €1300,- pro Stück ist schon wuchtig.
xajas ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Powered by vBadvanced CMPS v3.2.2
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:28 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.