DIY-HIFI-Forum

Zurück   DIY-HIFI-Forum > Lautsprecher > Allgemeine Themen
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

» Veranstaltungen
 
 
Themen-Optionen
Alt 30.01.2018, 10:26   #41
Plüschisator
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.11.2013
Beiträge: 508
Standard Stochern im Nebel

Hat mal jemand eine günstige Methode gebastelt, um mit einem Beschleunigungsmesser zuhause unkompliziert messen zu können?

Die Ausführungen von Kalle fand ich sehr interessant. Aktuell vibriert bei mir ja meine "Zweitwand". Und was da passiert, sobald ich irgend was dran ändere- hui.

Jede Leiste verändert was, und das auch gerne in unvermutete Richtungen.
Rätselhaft bleibt mir, warum die Schallwand neuerdings am oberen Ende wackelt wie ein Lämmerschwanz.
Plüschisator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2018, 11:19   #42
FoLLgoTT
Und so beginnt es...
 
Registriert seit: 04.05.2009
Ort: Hannover
Beiträge: 1.242
Standard

Zitat:
Zitat von Plüschisator Beitrag anzeigen
Hat mal jemand eine günstige Methode gebastelt, um mit einem Beschleunigungsmesser zuhause unkompliziert messen zu können?
Das geht sicher, aber welchen Mehrwert bringt es dir, wenn du nicht quantifizieren kannst, welchen Schalldruckverlauf die Fläche im Verhältnis zum Treiber abstrahlt? Was bringt einem z.B. eine Optimierung <60 dB unter Direktschall?

Ich denke, eine Vibrationsmessung kann leicht in die Irre führen, vor allem auch, weil sich Moden höherer Ordnung stark messpunktabhängig äußern. Schade, dass man Direktschall und "Dreckschall" nicht irgendwie separieren kann...
__________________
Gruß
Nils

Dokumentationen und Wissenswertes
FoLLgoTT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2018, 11:39   #43
EMP
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.02.2014
Beiträge: 1.412
Standard

Zitat:
Zitat von FoLLgoTT Beitrag anzeigen
Das geht sicher, aber welchen Mehrwert bringt es dir, wenn du nicht quantifizieren kannst, welchen Schalldruckverlauf die Fläche im Verhältnis zum Treiber abstrahlt? Was bringt einem z.B. eine Optimierung <60 dB unter Direktschall?
Das geht schon, dass Verfahren wurde mir als Noise Source Identifikation vorgestellt.

Da wird genau das gemacht: 2 Mikros, 1 Beschleunigungsmesser an einer Fläche und man kann dann bestimmen was wo her kommt. Lässt sich bestimmt auch auf die Seitenwände anwenden (Frontwand wird je nach Größe bestimmt schwierig).
Angehängte Grafiken
Dateityp: png Screenshot from 2018-01-30 11-37-19.png (37,6 KB, 43x aufgerufen)
__________________
Viele Grüße
EMP ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2018, 11:46   #44
FoLLgoTT
Und so beginnt es...
 
Registriert seit: 04.05.2009
Ort: Hannover
Beiträge: 1.242
Standard

Zitat:
Zitat von EMP Beitrag anzeigen
Das geht schon, dass Verfahren wurde mir als Noise Source Identifikation vorgestellt.
Klingt gut und man findest ja einiges dazu, vor allem aus dem Fahrzeugbereich. Die Frage ist, ob man das ohne (teure) Spezialsoftware nachstellen kann. Weißt du da mehr?
__________________
Gruß
Nils

Dokumentationen und Wissenswertes
FoLLgoTT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2018, 16:41   #45
JFA
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.12.2012
Ort: OWL
Beiträge: 1.332
Standard

Zitat:
Zitat von FoLLgoTT Beitrag anzeigen
Schade, dass man Direktschall und "Dreckschall" nicht irgendwie separieren kann...
Das geht zum Einen mechanisch, so hat das Harwood ja schon gemacht. Dann gibt es noch den Ansatz, das gesamte Gebilde per Laser zu scannen. Das habe ich irgendwo einmal gesehen, weiß aber nicht mehr wo. Mit starken Richtwirkungsmikrofonen geht es auch.

Und ich könnte mir vorstellen, dass es mit so etwas: https://www.klippel.de/products/rd-s...d-scanner.html auch möglich wäre . Theoretisch müssten ja alle Daten vorhanden sein...
JFA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2018, 19:12   #46
Kalle
Vorsicht schräger Humor
 
Registriert seit: 01.12.2016
Ort: Düren
Beiträge: 975
Standard

Vielleicht geht das ja auch mit einem effen Kristalltonabnehmer mit definiertem Andruck auf den Punkte in einem Messgitter mit identischen Sweeps angeregt.
Jrooß Kalle
Kalle ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2018, 00:55   #47
Wave-Guider
gewerblicher Teilnehmer
 
Registriert seit: 28.12.2017
Beiträge: 73
Standard

Plüschisator schrieb:

Zitat:
Hat mal jemand eine günstige Methode gebastelt, um mit einem Beschleunigungsmesser zuhause unkompliziert messen zu können?
Man braucht doch nur einen handelsüblichen Vibrations-Sensor von AKG.

In verlinktem Fall wurde die Variante für asymmetrischen Anschluss verwendet
(weil in diesem individuellen Fall, ein asymmetrischer Mic-Eingang gegeben war).

Meint: es gibt aber auch eine Variante für XLR Mic-Eingänge:

http://www.waveguide-audio.de/gehaeu...inleitung.html

Vergleich AKG Elektret-gesensort, zu Piezo-gesensort:

http://www.waveguide-audio.de/sensorvergleich.html

Piezo-gesensort, das braucht einen speziellen Vorverstärker, bzw. einen sog. Impedanzwandler.

Also können wir einen Piezo-gesensorten Aufnehmer, soweit ja wohl schon mal knicken.

Statt dessen könnte man ein No-Name XLR Mess-Mikrofon nehmen
und dessen Kapsel ausbauen (wenn sie nicht unrettbar verklebt ist).

Diese Kapsel dann ein kleines externes Gehäuse implantieren, welches den Sensor darstellt, der auf der Mess-Fläche aufgebracht wird.
(Die Anschluss-Leitungen sachdienlich verlängern, natürlich).

Grüße von
Thomas
__________________
Homepage: www.waveguide-audio.de
Wave-Guider ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2018, 02:11   #48
Wave-Guider
gewerblicher Teilnehmer
 
Registriert seit: 28.12.2017
Beiträge: 73
Standard

Zurück zur Frage von Entkopplung.

Es ist meinerseits ja nur rein zufällig ein Geblide vorhanden
Also welches sich anbot, um ein paar rudimentäre Versuche zum Thema zu machen.

Hier geht es zunächst darum,
welche Vibrationen sich an verschiedenen Positionen,
dabei beschränkt auf das Waveguide Hochton-Gehäuse, ergaben.

Grüße von
Thomas
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Teilentkoppelte Box 2wege_3.jpg (106,7 KB, 24x aufgerufen)
Dateityp: png Seitlich WG_Gehäuse vertikale Messpunkte.png (23,9 KB, 22x aufgerufen)
__________________
Homepage: www.waveguide-audio.de

Geändert von Wave-Guider (31.01.2018 um 06:36 Uhr).
Wave-Guider ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2018, 06:05   #49
Wave-Guider
gewerblicher Teilnehmer
 
Registriert seit: 28.12.2017
Beiträge: 73
Standard

Verschiedene seitliche Positionen.

Grüße von
Thomas
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Teilentkoppelte 2wege Box_2.jpg (106,9 KB, 21x aufgerufen)
Dateityp: png Seite vorne_nur WG HT.png (20,6 KB, 27x aufgerufen)
Dateityp: png Seite hinten_nur WG HT.png (20,0 KB, 24x aufgerufen)
__________________
Homepage: www.waveguide-audio.de
Wave-Guider ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2018, 07:51   #50
Wave-Guider
gewerblicher Teilnehmer
 
Registriert seit: 28.12.2017
Beiträge: 73
Standard

Wie soweit eh klar war,

ist "Entkopplung" jedenfalls nichts, auf was die Welt noch gewartet haben würde.

Was auf der einen Seite etwas entkoppelt werden könnte,
um so resonanter geht es dann aber im tiefer-frequenten Bereich ab.

Chassis wirklich kraftschlüssig zu befestigen, das allein wäre ein Hobby für sich.


Grüße von
Thomas
__________________
Homepage: www.waveguide-audio.de

Geändert von Wave-Guider (31.01.2018 um 08:09 Uhr).
Wave-Guider ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2018, 08:24   #51
Wave-Guider
gewerblicher Teilnehmer
 
Registriert seit: 28.12.2017
Beiträge: 73
Standard

Vorschau:

wie verhält sich die Sache eigentlich,
wenn statt wie bisher seitlich gemessen,
die axiale Bewegung erfasst werden würde?
__________________
Homepage: www.waveguide-audio.de
Wave-Guider ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2018, 09:48   #52
JFA
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.12.2012
Ort: OWL
Beiträge: 1.332
Standard

Zitat:
Zitat von Wave-Guider Beitrag anzeigen
ist "Entkopplung" jedenfalls nichts, auf was die Welt noch gewartet haben würde.
Du hast nicht entkoppelt
JFA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2018, 10:02   #53
a.j.h.
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.10.2009
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.268
Standard

........................
__________________
Beste Grüße,
Andreas

"Don't you think if I were wrong I'd know it" - Dr. Sheldon Lee Cooper
a.j.h. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2018, 17:53   #54
saltonm73
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 27.06.2012
Ort: Wuppertal
Beiträge: 25
Standard

Ich schiebe mein Entkopplungsart vor, ist aber ein Dipol Konstrukt !

http://www.diy-hifi-forum.eu/forum/a...ictureid=27784
saltonm73 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2018, 20:49   #55
Wave-Guider
gewerblicher Teilnehmer
 
Registriert seit: 28.12.2017
Beiträge: 73
Standard

Zitat:
Zitat von JFA Beitrag anzeigen
Du hast nicht entkoppelt
Wie gesagt, ich nannte es zuvor ja einschränkend "teilweise Entkopplung".

Also zumindest ist die Verbindung (bzw. die Struktur) der Gehäusewände _unterbrochen_.
(An fester Verbindung aber die 4 Schrauben vorhanden sind).

Wie für die letzte seitlichen Messung mit dem Hochtöner zu sehen,
setzt das der Schallübertragung zum unteren Gehäuse,
offenbar einen gewissen Widerstand entgegen.

Grüße von
Thomas
__________________
Homepage: www.waveguide-audio.de
Wave-Guider ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2018, 21:22   #56
Wave-Guider
gewerblicher Teilnehmer
 
Registriert seit: 28.12.2017
Beiträge: 73
Standard

Zitat:
Zitat von saltonm73 Beitrag anzeigen
Ich schiebe mein Entkopplungsart vor, ist aber ein Dipol Konstrukt !

http://www.diy-hifi-forum.eu/forum/a...ictureid=27784

Hi,

bei so quasi free-air aufgehängten Chassis, ist die Schall-Übertragung auf die Schallwand sicher geringer.

Dafür ist nun aber keine Bedämpfung des Chassis Korb-Flansches mehr vorhanden (wie normal durch Verschrauben mit der Schallwand gegeben).

Fehlt dem Korb-Flansch diese Bedämpfung durch Verschraubung,
sind wie unten im Bild für zwei Konus-Chassis zu sehen,
starke Vibrations-Peaks am Korb-Flansch die Folge.
(Messung mit Körperschall-Sensor).

Wobei noch angeführt sein soll, dass die Fläche eines Korbflansches, nur so bummlig 25% weniger Fläche hat, wie die Membrane.

Der free-air Korb-Flansch, seinerseits also schon ein wenig Störschall abgeben kann.

Abhilfe ist:

bei solchen "lose" befestigten Chassis, hinten auf den Korbflansch, irgendwas an knetbarem Material aufzubringen.

Grüße von
Thomas
Angehängte Grafiken
Dateityp: png VibChassisSPH170uAL170.png (29,2 KB, 18x aufgerufen)
__________________
Homepage: www.waveguide-audio.de
Wave-Guider ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2018, 22:57   #57
JFA
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.12.2012
Ort: OWL
Beiträge: 1.332
Standard

Zitat:
Zitat von Wave-Guider Beitrag anzeigen
Wie für die letzte seitlichen Messung mit dem Hochtöner zu sehen,
setzt das der Schallübertragung zum unteren Gehäuse,
offenbar einen gewissen Widerstand entgegen.
Du spekulierst.

Was man aus der Messung mit dem TMT sieht: unterhalb 1 kHz gibt es in den Resonanzen kaum einen Unterschied, oberhalb dagegen schon. Das "könnte" einem mechanischen Tiefpass geschuldet sein, kann aber auch einfach nur an der Geometrie des Gehäuses liegen.

Du könntest das ganze ja mal überprüfen:
- Dichtstreifen weg (oder dichtet der das Gehäuse ab?)
- Gehäuse komplett aufeinander, ohne Schrauben/Dichtung
JFA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2018, 23:05   #58
Plüschisator
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.11.2013
Beiträge: 508
Standard

"Ein wenig Störschall" ist ja noch untertrieben.
Schon krass.

Aber der Gedanke, die Chassis mittels Kabelbindern zu entkoppeln, nun, er entbehrt ja nicht einer gewissen Eleganz.

Tscha, in meiner "Zweitwand" werkeln ja lächerlich massearme BBs fliesgelagert ohne Schrauben, nur mittels Zugfedern an die Schallwand gedrückt, und dies noch in OB. Wie, zum Henker, leiten die dann noch ohne Ende Vibrationen in das Holzmassiv drumherum ein?

Ich könnte es ja noch verstehen, wenn da richtige Massen am Werk wären. Ist sich aber eine greencone mit, äh, welchem Membrangewicht?

Und warum sprechen die Mannen der K+T von "Schallwandentkoppelung"der Todo, wenn die ihre Front auf einen Leistenrahmen tackern, mit ca. 20 Spaxis (Ich habe nicht nachgezählt, deswegen das "ca.")? Weil da etwas Trittschalldämmung zwischen ist? Boah...
Plüschisator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2018, 23:40   #59
Wave-Guider
gewerblicher Teilnehmer
 
Registriert seit: 28.12.2017
Beiträge: 73
Standard

Zitat:
Zitat von JFA Beitrag anzeigen
Du spekulierst.

Was man aus der Messung mit dem TMT sieht: unterhalb 1 kHz gibt es in den Resonanzen kaum einen Unterschied, oberhalb dagegen schon. Das "könnte" einem mechanischen Tiefpass geschuldet sein, kann aber auch einfach nur an der Geometrie des Gehäuses liegen.

Du könntest das ganze ja mal überprüfen:
- Dichtstreifen weg (oder dichtet der das Gehäuse ab?)
- Gehäuse komplett aufeinander, ohne Schrauben/Dichtung
Jo: mechanischer Tiefpass!

(Und ja: oberes und unteres Gehäuse, sind eigenständige, in sich geschlossene Gehäuse).

Klar wäre so ein Ergänzungstest sinnvoll.
Wenn der sich so einfach bewerkstelligen ließe, hätte ich den eh gemacht.
Aber selbstklebende Dichtstreifen zu entfernen, zählt nicht zu meinen großen Leidenschaften

Aber ich überlege, ob es im Fundus nicht was gibt, was zur Klärung der Frage beitragen könnte.

Grüße von
Thomas
__________________
Homepage: www.waveguide-audio.de
Wave-Guider ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2018, 12:06   #60
Plüschisator
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.11.2013
Beiträge: 508
Standard

Fundus: hast Du doppelseitiges Klebeband? Oder eine nicht zu fest aushärtende Dichtmasse?
Ohne die Schrauben hätte man vielleicht weniger den Effekt eines Tiefpasses.

Und zur Todo: Auf Entkoppelung hat die Welt gewartet! Deswegen haben die ja auch den Ht mit Schwingungsdämpfern eingebaut.
Ob die da wohl Messungen mit verschiedenen vielen Dämpfern gemacht haben, oder mal die shore-Härte der Dämpfer variiert haben?
Steht ja nichts von im Baubericht. Da werden nur lapidar je drei XY-Dämpfer reingeschraubt. Schnellschuss? Wir wissen es nicht...
Plüschisator ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Powered by vBadvanced CMPS v3.2.2
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:52 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.