» über uns

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 20 von 39
  1. #1
    Ne kölsche Jeck Benutzerbild von Peter Wind
    Registriert seit
    27.04.2014
    Ort
    Schweinfurt
    Beiträge
    338

    Standard BB-Wandlautsprecher - Low Budget

    Es hat sich so ergeben , dass ich für einen User aus einem anderen Forum, der nicht die Möglichkeit hat, ein paar Lautsprecher mit dem Vifa 9 BN 119/8 - 8 cm Breitbänder - baue.
    Ich bin kein Entwickler. Es sind die Wandlautsprecher von Giustolisi.
    Ich war mir nicht sicher, ob ich den Bau hier dokumentieren soll. Ich bin dazu ermuntert - ich habe per PN angefragt - worden, obwohl es handwerklich für mich keine große Aufgabe ist und der elektronische Aufbau auch keine Anforderungen stellt.

    Kleine Lautsprecher haben ein Problem, ihre endliche Schallwand. Ab einer durch die Breite der Schallwand bestimmten Frequenz wird der Lautsprecher zu tiefen Frequenzen hin zum Kugelstrahler. Ab dieser Frequenz fällt der Schalldruck ab, weil die Energie nicht nur nach vorne , sondern auch nach hinten abgegeben wird. Das Resultat klingt meistens recht dünn und bedarf der Korrektur durch einen Sperrkreis, der den zu lauten Bereich absenkt.
    Lösung: Je breiter die Schallwand, desto tiefer liegt der Übergang vom Halbraumstrahler zum Kugelstrahler. Ist der Lautsprecher eins mit der Wand gibt es keinen sog. Bafflestep, solange die Distanz vom Chassis zum Ende des Gehäuses größer ist als die Tiefe des Gehäuses. Schallwellen die länger sind als diese Distanz beugen sich um die Stufe, die auch ein flaches Gehäuse darstellt, einfach herum. Bei höheren Frequenzen wäre der Lautsprecher allein durch die Breite der Schallwand schon ein Halbraumstrahler.
    Ein Wandlautsprecher vermeidet also richtig konstruiert den Bafflestep und seine Folgen.



    Die Maße sind 44 cm mal 65 cm aus 10/12 mm MDF. Die Innenhöhe des Lautsprechers beträgt nur 5 cm.

    Hier der Bretterhaufen...



    Zu erkennen ist, nichts ist 5 cm schmal, weil die Zuschnittbreite im Baumarkt aus Sicherheitsgründen wenigsten 10 cm betragen muss.

    Hier gerade das Durchziehen des letzten Streifens. Ich habe noch alle Finger





    Damit die 10 mm MDF nicht zu schwingen anfangen, werden innen 15 Verstärkungsbrettchen von 3,5 cm X 5 cm eingeleimt...



    ...es wurden dann 17 je Lautsprecher; es gefiel mir so...

    ...der fertige Zuschnitt



    Ich benutze diesmal Fugenleim, der eigentlich keinen Anpressdruck benötigt. Aber Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste bei nur 10 mm Kantenbreite. Irgendwie müssen die Streifen fixiert werden, sonst verrutschen sie auf dem Leimfilm. Also habe ganz normal die Zwingen angesetzt. Wichtig ist für mich die Verwendung des Fugenleims beim Aufleimen der Schallwand, weil ich da nicht kontrollieren kann, wie der Druck verteilt wird.





    Die Rückwand mache ich aus 12 mm MDF weil ich für die Aufhängung Sacklöcher bohren werde und ich das Lautsprecherkabel in einer kleinen Nut nach unten führe.

    Die Schrankaufhänger in Bild Nr. 1 hatte ich noch. Diese gibt es aber nicht mehr. Ich habe mir eine DIY-Lösung einfallen lassen: Nicht schön, hält, sieht ja keiner...dazu später mehr.

    ...ein bisschen Druck tut immer gut...



    ...der Druck war für die 15 Stück...die beiden Stützen in der Öffnung habe ich aber vorher verleimt und mit zwei kleinen Zwingen fixiert...



    ...bei dem neueren Bild - kommt noch - ist eine Stütze mehr.
    Geändert von Peter Wind (08.11.2014 um 22:34 Uhr)

  2. #2
    Ne kölsche Jeck Benutzerbild von Peter Wind
    Registriert seit
    27.04.2014
    Ort
    Schweinfurt
    Beiträge
    338

    Standard

    Hallo Oli,

    Ich habe alle 34 Seiten des Threads durch gelesen, nachdem ich gebeten wurde die VIFAntastisch zu bauen und mit bekommen, dass du auch involviert bist. Giustolisi ist von mir informiert, dass ich sie nachbaue und in einem anderen Forum den Nachbau dokumentiere. Wenn sie fertig sind, stelle ich selbstverständlich auch Fotos in seinem Thread ein.
    Ich lasse mich gerne überraschen. Es ist für mich nur schade, dass ich sie bei mir nicht richtig hören kann, ich habe keine passende Wandfläche dafür.

    Zum Finish kann ich schon etwas sagen. Es wurde gewünscht, dass die Front mit 2D-Carbonfolie bezogen wird. Ich werde am Rahmen eine Schattennut anbringen, die rot abgesetzt ist. Ob ich den Rand dann mit der Carbonfolie oder d-c-fix Velour schwarz (siehe Krawallkiste) beziehe, weiß ich noch nicht. Ich möchte erst einmal selber feststellen, ob die Carbonfolie sich optisch besser macht, wenn sie nur auf der Front ist.
    Ursprünglich war als Motiv vorgesehen: Weltall, schwarzes Loch. An der Stelle des schwarzen Loches dann den Lautsprecher.

    Da beim Entwickler und auch später die Bemaßung nicht stimmen, hier noch einmal eine Skizze von mir.



    Oli, wie hast du die Vifantastisch aufgehangen?
    Geändert von Peter Wind (09.11.2014 um 10:41 Uhr) Grund: Eine Maßangabe fehlte

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Backtotheroots
    Registriert seit
    20.05.2013
    Ort
    Siegen
    Beiträge
    113

    Standard

    Ich bin twar nicht Oli, aber ich habe die Teile im Esszimmer an der Wand hängen. Aufgehangen wurden die mit jeweils zwei rückseitig angeschraubten Ösen die man für größere Bilder nimmt. Für die Seiten hab ich fertige Leisten genommen, da brauchte ich nichts schneiden

    Und ja, für die Größe, das Geld und die Simplizität gubt es kaum was vergleichbares. Die hören sich bei mir mit einem billigen Aldi Radio/CD richtig gut an.

    Mein finish ist schwarzer Tafellack...

    Gruß
    Ralf

  4. #4
    Ne kölsche Jeck Benutzerbild von Peter Wind
    Registriert seit
    27.04.2014
    Ort
    Schweinfurt
    Beiträge
    338

    Standard Aufhängung

    Danke Ralf. Du meinst bestimmt diese Art.

    Gruß
    Peter

  5. #5
    Ne kölsche Jeck Benutzerbild von Peter Wind
    Registriert seit
    27.04.2014
    Ort
    Schweinfurt
    Beiträge
    338

    Standard Korpus innen

    Beide sind fertig. Jetzt warte ich auf die Lautsprecher und Sonofill.


  6. #6
    Ne kölsche Jeck Benutzerbild von Peter Wind
    Registriert seit
    27.04.2014
    Ort
    Schweinfurt
    Beiträge
    338

    Standard Klangspielplatte

    Hallo Oli,

    ich kenne deine Klangspielplatte, ist super geworden...

    Mein Problem, diese Aufhänger möchte ich gerne vermeiden. Ich finde die Einbohraufhänger persönlich besser, weil die Rückwand dann plan an der Wand liegt. Sonst müsste ich mir nicht die Mühe mit dem eingefrästen Kabelkanal in der Rückwand machen.

    Gruß
    Peter

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Backtotheroots
    Registriert seit
    20.05.2013
    Ort
    Siegen
    Beiträge
    113

    Standard

    ja, diemeine ich- Da hängt nichts schief. Das ist eine saubere Lösung.

  8. #8
    Ne kölsche Jeck Benutzerbild von Peter Wind
    Registriert seit
    27.04.2014
    Ort
    Schweinfurt
    Beiträge
    338

    Standard ...es geht weiter

    Ich werde den Lautsprecher versenkt montieren, auf der Schallwand bringe ich deshalb einen Zierring an, der nur die Membrane sichtbar lässt



    ...zwei HDF-Platten 30 cm x 30 cm, fixiert mit Malerkreppband...





    ...ich habe mir für Fräsarbeiten einen Hilfstisch angefertigt, auf dem noch eine Nutzplatte (weiß) angebracht ist, in die man rein fräsen kann. Bei dünnen Sachen außerdem hilfreich wegen der Führung des Fräsers....die Zentrierschraube ist länger als das Fräsgut, so dass sie in diesem Hilfsbrett Halt hat...




    ...hieraus wird der Zierring gefräst......die Abfallbretter ergeben eine sicherere Auflage...









    ...ich habe mich entschlossen, das LS-Kabel soweit wie möglich innen zu führen. Es wird kein LS-Terminal, Bananas o.ä. am Korpus geben....



    ...die Rückseite und auch die Öffnung habe ich dunkelgrau lackiert (Reste der Krawallkiste)...das Foto ist direkt nach dem Lackieren gemacht worden...

  9. #9
    Chef Benutzer Benutzerbild von fosti
    Registriert seit
    01.11.2010
    Ort
    Jägermeister Capital
    Beiträge
    2.616

    Standard

    Das Projekt gefällt mir. Hatte das mal mit einem FX-120 auf einer 60xm x 60cm Schallwand gehabt. Das Teil war so flach, dass ich den Magneten in die Rückwand einlassen musste. Der FX "funktionierte" dann linear ohne Sperrkreise o.ä. und hing direkt an der Endstufe.

  10. #10
    Ne kölsche Jeck Benutzerbild von Peter Wind
    Registriert seit
    27.04.2014
    Ort
    Schweinfurt
    Beiträge
    338

    Standard

    Danke fosti.









    ...danach findet die Hochzeit zwischen Korpus und Schallwand statt...

    ...ohne Worte...



    Hochzeit: Schallwand vermählt sich mit dem Korpus...



    ...jetzt habe ich gerade Sch*** gebaut... beim Ankörnen in der zweiten Schallwand, weil ich zu feste gedrückt habe...



    ...eine geleimte Stelle ist fester als das Holz ...



    ...nach Desaster Nr. 2 heute - zeige ich erst, wenn ich fertig bin, dann sieht's keiner - habe ich beschlossen eine Schaffenspause einzulegen...



    ...die Schattennut mit der Lamellofräse ist an beiden Lautsprecher gefräst...

  11. #11
    Ne kölsche Jeck Benutzerbild von Peter Wind
    Registriert seit
    27.04.2014
    Ort
    Schweinfurt
    Beiträge
    338

    Standard Desaster Nr. 2

    Desaster Nr. 2 von vorgestern
    Ich hatte alle Schattenfugen gefräst und die Fräse wieder in ihrem Koffer verstaut. Beim Schleifen des LS bemerkte ich, dass an einer Seite nicht die ganze Nut in der gesamten Tiefe gefräst war. Ich nahm die Fräse aus ihrem Koffer. Da ich an der Fräse nichts verstellt hatte setzte ich sie an und schon war es passiert Selber Schuld. Der Kofferdeckel hat selbständig für eine Verstellung beim Schließen gesorgt. Schaut selbst



    Heute hatte ich Muße. In mehreren Schichten - immer wieder trocknen lassen - behob ich den Schaden.



    ...bei der letzten Schicht benutzte ich die glatte Seite des Kabelbinders als Kontourformer...



    ...das Dunkle ist nur noch nicht getrocknet...



    ...Kontour stimmt und die Fotoqualität ist diesmal leider bescheiden...


    Bei den Fotos ist noch nichts nach dem Verleimen und Fräsen geschliffen.

  12. #12
    HSG Bayern Benutzerbild von SNT
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    2.723

    Standard

    Mensch Peter,

    bei den vielen Fotos krieg ich mal wieder richtig Lust auf Holzarbeiten obwohl ich mir geschworen habe, mich bis zum End des Jahres mit Elektronik zu beschäftigen! Das wird schwierig.

    Weiter so!

  13. #13
    Ne kölsche Jeck Benutzerbild von Peter Wind
    Registriert seit
    27.04.2014
    Ort
    Schweinfurt
    Beiträge
    338

    Lächeln

    Danke Sven...

  14. #14
    Ne kölsche Jeck Benutzerbild von Peter Wind
    Registriert seit
    27.04.2014
    Ort
    Schweinfurt
    Beiträge
    338

    Standard ...der erste ist fertig...

    ...so, es geht weiter...



    ...wozu alte Socken gut sein können , darinnen ist das Rakel...



    ...und jetzt heißt es Stopp...



    Ich werde erst einmal an einem Abfallstück proben, wie ich am besten die Ecken zu schneide...ich kann aber leider gerade nicht fräsen, weil ich einen Zierring vorhin lackiert habe...
    Nicht erschrecken wegen dem roten Sprühnebel




    ...so könnte er aussehen...ich fertige drei unterschiedliche Zierringpaare...

    ...hier die Version mit d-c-fix-Velour



    Carbonversion





    ...die Carbonfolie ist starrer/dicker als d-c-fix und lässt sich nicht so gut um die Kante biegen. Wird noch einmal neu mit schmaleren Streifen geschnitten und vorm Umbiegen mit dem Fön angewärmt, dann dürfte es besser klappen....

    ...ohne Worte...









    Nr. 2 ist bis Donnerstag auch fertig....

    Kommentare für die Ansicht unter dem Schreibtisch sind nicht erlaubt....

  15. #15
    ...braucht Vinyl Benutzerbild von tiefton
    Registriert seit
    19.11.2008
    Ort
    München
    Beiträge
    5.068

    Standard

    Sieht klasse aus!
    Viele Grüße, Thomas

  16. #16
    Ne kölsche Jeck Benutzerbild von Peter Wind
    Registriert seit
    27.04.2014
    Ort
    Schweinfurt
    Beiträge
    338

    Lächeln

    Danke Thomas...

  17. #17
    HSG Bayern Benutzerbild von SNT
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    2.723

    Standard

    Geil! Ich hätte auch den roten Zierring verwendet!

  18. #18
    Benutzer
    Registriert seit
    23.03.2011
    Beiträge
    94

    Standard

    Ich hätte den Velour-Ring genommen.
    Sieht edel aus, wie bei den Lautsprechern von Sehring.

  19. #19
    Ne kölsche Jeck Benutzerbild von Peter Wind
    Registriert seit
    27.04.2014
    Ort
    Schweinfurt
    Beiträge
    338

    Standard

    Sven...
    wolf-sascha

    Zu den Ringen: Je nach Laune kann der spätere Besitzer ja wechseln. Ich bringe die Ringe mit einem Klettverschluss an. Auf dem Foto habe ich ihn mit dauerelastischer Knetmasse provisorisch befestigt.

    Von Anfang an schwebte mir aber die Kombination mit der roten Schattennut und dem roten Ring vor. Der mit Velours sieht auch gut aus. Der Carbonfolienring gefällt mir und auch meiner Frau, die übrigens auch rote präferiert, gar nicht.

  20. #20
    Ne kölsche Jeck Benutzerbild von Peter Wind
    Registriert seit
    27.04.2014
    Ort
    Schweinfurt
    Beiträge
    338

    Standard

    Ein Missgeschick, weil die vier Schichten Lack noch nicht durchgetrocknet waren, dem anderen Ring habe ich mit dem Fingernagel eine Katsche verpasst.



    ...also war doch neu lackieren angesagt, der Lack reichte gerade noch für zwei Ringe...



    ...das ist die beste Lackoberfläche, die ich bisher geschafft habe...jetzt lasse ich sie aber in Ruhe durch trocknen; insgesamt sechs Lackschichten...

    Die Zwei sind fertig. Da ich die beiden nicht für mich gebaut habe, gibt es von mir kein Foto an der Wand.



    Die Versandvorbereitung...Verpacken ist ja nicht so mein Ding...außerdem ist das Ganze ziemlich unhandlich, bei 65 x 44 cm...



    ...rechts kann man erkennen, dass ich kleine HDF Streifen eingeklebt und darauf den Klettverschluss geklebt habe...was oben sein sollte habe ich gekennzeichnet, weil das mMn die beste Position beim jeweiligen Ring ist...



    ...der Karton unseres Deckenfluters ist 46 cm breit...rechts unten der rechte LS von der Krawallkiste



    ...da ist jetzt drauf zu achten...die Gummisicke des Chassis schaut etwas über die Schallwand hinaus...deswegen 2 HDF-Reste aus denen ich die Ringe gefräst habe als Abstandshalter...



    ...darauf noch einmal Karton und der zweite LS wird darauf gelegt...






    ...das eingepackt in zwei Lagen Luftpolsterfolie...dass passt dann gerade in den Karton des Deckenfluters...innen habe ich unten eine 30 mm StyproporPlatte gelegt...das ganze wird dann jetzt in 30 mm Styropor eingepackt...



    ...das gewinnt bestimmt keinen Schönheitspreis...



    ...als Außenhülle einen XXL Umzugskarton vergewaltigt.
    Die Verpackung hat gehalten, die beiden sind wohlbehalten angekommen

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0