» über uns

Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 40 von 44

Thema: Zwischenspiel

  1. #21
    6.283
    Registriert seit
    19.01.2010
    Ort
    VS
    Beiträge
    1.101

    Standard Er hat das Spiel gedreht !





    Was ist denn hier los... ?

    Sodele,

    nach dem Urlaub steht die Equalization ja noch aus.

    Was man bislang gar nicht so deutlich gesehen hatte, war die Stelle, wo der Bafflestep tatsächlich einsetzt.
    Wo also ansetzen mit der EQ ? Hier ist die Messtechnik gefragt.

    Zuerst habe ich den Abstand zum Boden beim Messen mal erhöht, um mehr Auflösung im Tiefton zu bekommen. Aber das Ergebnis lässt keine Sicherheit aufkommen. Es könnten 100 Hz sein. Man will hier aber auch keinen fehler machen, denn der hätte einen überdicken oder zu schlanken Bass als Folge.

    Da der Boden auf unserer Terrasse aus Stein ist, habe ich seit langem mal wieder eine ground plane Messung machen können. Interessant hierzu ist der aktuelle Artikel bei Hifi-Selbstbau. Auf die Seite hatte ich eine Box dazu allerdings noch nie gelegt.
    Primär erschien es mir sinnvoller, dieses Gebilde auf dem Kopf zu messen. Aber da es ja nicht viel Aufwand ist, habe einfach beides gemacht.

    Zuerst die Box auf auf dem Kopf. Die Reso bei 5KHz hatte ich vorher schon weg gemacht.


    Der Pickel knapp über 60Hz ist die Messgrenze. Das war die 1. Reflektion von der Hauswand.
    Ganz ohne Welligkeit ging es nicht. Aber wenigstens sieht man, wo die Schallwandeinflüsse beginnen und enden.


    Und nun auf der Seite.


    Bis 500 Hz ist der Verlauf sehr ähnlich. Aber der Bereich zwischen 500Hz und 1KHz sieht ein wenig zu flach aus. Nach den vielen anderen Messungen erscheint mir die Kopfvariante hier besser zu passen.
    Diese habe ich dann auch als Basis genommen, um den Bafflestep auszugleichen.



    Den HT habe ich auch gleich entzerrt und an den TT angepasst. Nur da will ich nochmal frische Messungen machen, da es sehr windig war und es immer später wurde.

    Aber einen kleinen Mono-Soundcheck habe ich mir dann aber doch noch gegönnt:
    Klingt sehr ausgewogen und eher warm, aber nicht dick. Der kleine 13 ist schön am pumpen dran, wie man ihn kennt. Aber der Bass ist sauber (es gibt auch noch keine weitere Entzerrung). Zwei davon sollten schon richtig Spaß machen in meinem Wohnzimmer.

    Mittel-/Hochton sind einfach gut integriert. Da quäkt und kreischt nichts, Details sind alle da und der Klang scheint sich auch wieder schön von der Kiste zu lösen.

    Einfach und einfach sehr gut lautet das Fazit für heute.

    Grüße
    Geändert von 2pi (06.09.2014 um 15:12 Uhr)

  2. #22
    6.283
    Registriert seit
    19.01.2010
    Ort
    VS
    Beiträge
    1.101

    Standard

    Die Halbzeitpause ist vorbei
    Das gute Wetter habe ich genutzt, um nochmal den HT und die Integration zu überprüfen und anzupassen.

    Hier nochmal der HT. Wie man sieht, hat der neue sich auch im Bereich über 10KHz nochmal verändert.



    Dann das ganze sanft und minimalinvasiv entzerrt.




    Und schließlich alles zusammen bei 1800Hz getrennt.



    Wie bereits erwähnt, ist die weite Abstrahlung um 4KHz kein Gehäuseeinfluss, sondern ein Verhalten der HT/WG Kombi.
    Alle Messungen im Abstand von 75cm.
    HT alleine auf Achse und der Gesamt-F-Gang auf Ohrhöhe.

    Als Resumee kann man jetzt schon sagen:
    Durch das WG kann man ein ultrasimples aber effektives Gehäuse bauen.
    Das Abstrahlverhalten im wichtigen Stereo-Bereich bis höchstens 7KHz ist äußerst gleichmäßig.

    Wie es hier weiter geht, weiß ich noch nicht. Mit dem Seas L16RN-SL kann man sauberen und relativ tiefen Bass aus CB holen. Wenn man es richtig krachen lassen will, stünde dem Kind aber auch ein Tieftöner (8"er oder größer) gut zu Gesicht. Manche Modelle (leider nicht alle) würden sogar auf die Front passen, wenn man die Fase in dem Bereich weg lässt. Wie so häufig bei mir würde er gen Boden wandern. Ich lass das mal wirken. Gibt ja noch mehr Baustellen, die bearbeitet werden wollen...

    Grüße
    Geändert von 2pi (06.09.2014 um 15:12 Uhr)

  3. #23
    6.283
    Registriert seit
    19.01.2010
    Ort
    VS
    Beiträge
    1.101

    Standard

    Apropos Bass, da war doch was...

    Ich hab auch ne Nahfeldmessung gemacht, damit man sieht, wovon die Rede ist.



    Grüße

  4. #24
    6.283
    Registriert seit
    19.01.2010
    Ort
    VS
    Beiträge
    1.101

    Standard

    Hier noch das angenäherte Bündelungsmaß.
    Bis auf die kleine Aufweitung durch die WG/HT Kombo bei 4KHz ist es sehr gleichmäßig.



    Die Welligkeit ist quasi ein Artefakt aus den Einzelmessungen.

    Grüße

  5. #25
    6.283
    Registriert seit
    19.01.2010
    Ort
    VS
    Beiträge
    1.101

    Standard

    Die zweite Bocks ist auch so gut wie fertig. Aber irgendwer hat den Bestand an NoFerro bei IT leergekauft

    Sobald ein zweiter "neuer" da ist, geht es an Hörtests und Feinabstimmung. Den L16RN-SL habe ich mittlerweile auf 40Hz und Qt=0.5 entzerrt. Aber wie schon beschrieben ist der Unterschied eher marginal zu den vorherigen 0.6x und 5x Hz.

    Grüße

  6. #26
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von DemonCleaner
    Registriert seit
    24.02.2010
    Beiträge
    738

    Standard

    hallo 6.283,

    wie immer eine freude von dir zu lesen, von daher bitte am ball bleiben.


    wie stellst du das bündlungsmaß in arta dar? 0° minus power average?

  7. #27
    6.283
    Registriert seit
    19.01.2010
    Ort
    VS
    Beiträge
    1.101

    Standard

    He he, danke !

    Genau, power average von allen horizontalen Messungen und dann von 0° abziehen.
    Normalerweise messe ich von 0°...90° in 5° Schritten (bei symmetrischer Treiberanordnung). In diesem Fall hier gab es aber nur alle 15° eine Messung.
    Sollte der Übersicht aber keinen Abbruch tun.

    Grüße

  8. #28
    6.283
    Registriert seit
    19.01.2010
    Ort
    VS
    Beiträge
    1.101

    Standard

    Der zweite neue HT ist drin und jetzt beginnt der Spaßteil.

    Hab mir gerade ein paar Lieder um die Ohren gehauen und bin ziemlich begeistert.

    Was kann man nach kurzem Hören sagen:
    Es ist alles da, auch echter Bass. Also ist der 3. Weg bis auf weiteres nicht nötig.

    Tonalität ist schon ziemlich gut. Die Zeit wird zeigen, ob noch fine-tunig erforderlich ist, vielleicht einen kleinen Ticken die Höhen runtershelven.

    Der Sound löst sich wunderbar vom Holz und die LSP sind nicht ortbar. Die Höhen sind allerdings im Vergleich zu den vorangegangenen Projekten nicht mehr ganz so ultra luftig leicht. Aber man gewöhnt im Nu daran (Adaption, das eigentliche break-in). So hat es durchaus Monitor-Charakter und die Abbildung ist auch richtig gut

  9. #29
    Heißmann-Acoustics Benutzerbild von Alexander
    Registriert seit
    09.05.2010
    Ort
    Pommelsbrunn
    Beiträge
    929

    Standard

    Grüß Dich

    An diesem Lautsprecher gefällt mir, kurz gesagt, ALLES!

    Glückwunsch


  10. #30
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Uibel
    Registriert seit
    24.11.2008
    Beiträge
    591

    Standard

    Zitat Zitat von 2pi Beitrag anzeigen
    Was kann man nach kurzem Hören sagen:
    Es ist alles da, auch echter Bass. Also ist der 3. Weg bis auf weiteres nicht nötig.
    Ja - was der kleine SEAS-Bass kann ist schon grandios. Ich habe meine auf 35 Hz Qtc 0,71 heruntergeprügelt. Das geht, weil ich ein "extremer Leisehörer" bin und die "Roehrich" (6 Liter Nettovolumen im Bass) klingt wie eine große Dreiwege.

    Die 500 Hz - Resonanz - zu sehen z.B. im Impedanzschrieb - wird durch die Polkernbohrung verursacht. Man kann diese durch Bedämpfung eliminieren, aber ich habe das auch nicht gemacht, nur ausprobiert, weil es andere Nachteile hat und akustisch bei 500 Hz keine "Sauerei" feststellbr ist.
    Geändert von Uibel (28.10.2014 um 03:03 Uhr)
    Grüße
    Michael

  11. #31
    6.283
    Registriert seit
    19.01.2010
    Ort
    VS
    Beiträge
    1.101

    Standard

    Zitat Zitat von Alexander Beitrag anzeigen
    Grüß Dich

    An diesem Lautsprecher gefällt mir, kurz gesagt, ALLES!

    Glückwunsch

    Danke !

  12. #32
    6.283
    Registriert seit
    19.01.2010
    Ort
    VS
    Beiträge
    1.101

    Standard

    Zitat Zitat von Uibel Beitrag anzeigen
    Die 500 Hz - Resonanz - zu sehen z.B. im Impedanzschrieb - wird durch die Polkernbohrung verursacht. Man kann diese durch Bedämpfung eliminieren, aber ich habe das auch nicht gemacht, nur ausprobiert, weil es andere Nachteile hat und akustisch bei 500 Hz keine "Sauerei" feststellbr ist.
    Jep, die da...



    Habe auch erstmal nichts gemacht, da ich sie nicht für dringend behandlungspflichtig empfand.

    Grüße

  13. #33
    Chef Benutzer Benutzerbild von fosti
    Registriert seit
    01.11.2010
    Ort
    Jägermeister Capital
    Beiträge
    3.019

    Standard

    Moin 2pi!

    Auch von mir Respekt für die gelungene Kombi!

    Das mit der Adaption ist gut so, hast ja sonst eher mit Rundumstrahlern experimentert und warst, wie Du schon gesagt hast, eher "luftigere" höhen gewohnt.

    Viele Grüße,
    Christoph

  14. #34
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von fabel
    Registriert seit
    27.10.2009
    Beiträge
    406

    Standard

    Hey 2pi,

    toller Zeitvertreib den Du da auf die Beine gestellt hast. So was zeigt mir wieder warum Selbstbau einfach Sinn macht.

    Da die Lotte/WG Kombination hier ja Thema ist; bin gestern über folgende Box gestolpert. Eine Kombination von Visaton WG mit RS28F-4 von Dayton Audio : http://www.audioexcite.com/?page_id=4660

    Die Dayton Textil Lotte ist allerdings leider beim D_Vertrieb noch nicht mal gelistet - daher wohl für den Einsatz hierzulande schwierig. Schade, das verhalten im HT gefällt mir da virtuell sehr gut.

    Grüße Fabian
    Geändert von fabel (28.10.2014 um 17:15 Uhr) Grund: was

  15. #35
    6.283
    Registriert seit
    19.01.2010
    Ort
    VS
    Beiträge
    1.101

    Standard

    Danke Jungs !

    Och ich denke die Seas Lotte macht für 28€ einen fantastischen Job.



    Und für 115€ Treiber und WG pro Seite ist das schon ziemlich viel guter Lautsprecher

    Grüße

  16. #36
    6.283
    Registriert seit
    19.01.2010
    Ort
    VS
    Beiträge
    1.101

    Standard

    Es gibt ja diesen Thread im Hifi-Forum, ob Selbstbau noch Sinn macht (Grenzen von DIY). Dort wird die KH120A für 1300,- pro Paar quasi als Vergleichsnormal herangezogen.
    Darauf hin ich habe mal den Taschenrechner geschwungen und komme zu folgendem Ergebnis:

    Man kann diesen LSP hier, der ja durchaus ähnlich ist, für ca. 450€ pro Stück + Farbe bauen.

    Die Rechnung basiert auf einem Abletec ALC0180-2300 Modul (ohne SB Rabatt) mit meinen Front-ends und einem miniDSP 2x4 balanced pro Seite. Porto, Mwst. etc. sind schon drin.

    Wenn man es ganz genau nimmt, benötigt man sogar nur einen miniDSP für beide LSP, aber so ist die Verkabelung sauberer.

    Mit meinen eigenen LM3886 balanced Endstufen würde man bei ca. 485€ pro Stück landen.
    Dann wäre bis auf den miniDSP eigentlich alles DIY.

    Eine Box alleine ohne Elektronik aber Kabel, Holz etc. kostet ca. 175€.

    Für besser als die KH halte ich meinen LSP nicht aber "vergleichswürdig".

    Bin gespannt Alex, was du hinzauberst !

    Grüße

  17. #37
    Schrott wird wieder flott Benutzerbild von Oldie
    Registriert seit
    07.01.2010
    Ort
    München
    Beiträge
    1.572

    Standard

    Hi 2Pi,

    Für besser als die KH halte ich meinen LSP nicht aber "vergleichswürdig"
    obwohl ich die KH120 A und deine Konstruktion nicht gehört habe, wage ich die Aussage, dass dein Lautsprecher besser abschneiden wird .
    Neumann ist halt nicht mehr Klein und Hummel.
    Und BR Ports nach vorne sind nicht Nahfeld geeignet(meine bescheidene Meinung).

    Auf alle Fälle danke für die ausführliche Dokumentation, eine Frage hätte ich noch:
    Wieviel Volumen hast du dem Seas H1480-08 aka L16RN-SL denn nun gegönnt ?

    Grüsse Michi
    Zitat von A.E.
    Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten.


  18. #38
    6.283
    Registriert seit
    19.01.2010
    Ort
    VS
    Beiträge
    1.101

    Standard

    Zitat Zitat von Oldie Beitrag anzeigen
    Und BR Ports nach vorne sind nicht Nahfeld geeignet(meine bescheidene Meinung).
    Guter Punkt ! Sehe ich genauso.

    Die Standbox hat ein Innenvol. von 44,9L ohne die Streben. Darauf lasse ich ihn einfach spielen. Wenn mich der 3. Weg doch noch heimsucht, kann man bequem abtrennen und so kann man auch Verstärker und miniDSP reinwerfen. Juckt nicht.

    Grüße

  19. #39
    6.283
    Registriert seit
    19.01.2010
    Ort
    VS
    Beiträge
    1.101

    Standard

    Wie gesagt, ich bin sehr zufrieden mit den Abbildungsqualitäten und auch dem Bass dieses LSP. Habe bislang auch keinen Bedarf gehabt, an der Abstimmung was zu ändern. Von dem her gehe ich davon aus, daß das auch so bleiben wird.

    Insgesamt passt das Ding ziemlich gut zu meinem Raum.

    Nach ein wenig hin- und herschieben bin ich bei einem Hörabstand von 1,80m, Basisbreite der LSP auch 1,80m und Wandabstand je >=1m gelandet.

    Hier noch das Verhalten mir der nachbestellten Lotte.



    Die leichten Abweichungen >10KHz bzw. > 30° sind so nicht hörbar.

    miniDSP Parameter und Zeichnungen stelle ich auf Anfrage gern zur Verfügung.

    Grüße

  20. #40
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.09.2015
    Beiträge
    553

    Standard

    Hallo,

    sehr interessante Kombo und Ausführung!

    Ließe sich die Box auch passiv realisieren, unter Beibehaltung von möglichst steiler und tiefer Trennung? Es ginge um eine Heimkino Applikation mit 5 oder 7 Kanälen, daher möchte ich die "elektrische Komplexität" möglichst gering halten.

    Spricht etwas gegen die Nutzung des H1488 anstatt des H1480 wenn man kompakt in BR bauen will? Beim Überfliegen der Datenblätter sind mir die unterschiedlich großen Magneten aufgefallen und die daraus resultierende TSP (kleineres VAS).

    Viele Grüße
    Roland

Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0