» über uns

» Registrierung

Liebe Mitleserinnen, Mitleser, Foristinnen und Foristen,

wer sich von Euch in letzter Zeit mit dem Gedanken getragen hat, Mitglied unseres wunderbaren IGDH-Forums zu werden und die vorher an dieser Stelle beschriebene Prozedur dafür auf sich genommen hat, musste oftmals enttäuscht feststellen, dass von unserer Seite keine angemessene Reaktion erfolgte.

Dafür entschuldige ich mich im Namen des Vereins!

Es gibt massive technische Probleme mit der veralteten und mittlerweile sehr wackeligen Foren-Software und die Freischaltung neuer User ist deshalb momentan nicht mit angemessenem administrativem Aufwand möglich.

Wir arbeiten mit Hochdruck daran, das Forum neu aufzusetzen und es sieht alles sehr vielversprechend aus.

Sobald es dies bezüglich Neuigkeiten, respektive einen Zeitplan gibt, lasse ich es Euch hier wissen.

Das wird auch für alle hier schon registrierten User wichtig sein, weil wir dann mit Euch den Umzug auf das neue Forum abstimmen werden.

Wir freuen uns sehr, wenn sich die geneigten Mitleserinnen und Mitleser, die sich bisher vergeblich um eine Freischaltung bemüht haben, nach der Neuaufsetzung abermals ein Herz fassen wollen und wir sie dann im neuen Forum willkommen heißen können.

Herzliche Grüße von Eurem ersten Vorsitzenden der IGDH

Rainer Feile
Seite 44 von 44 ErsteErste ... 34 42 43 44
Zeige Ergebnis 861 bis 870 von 870
  1. #861
    STIC work Benutzerbild von SNT
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    4.236

    Standard

    Zitat Zitat von wus Beitrag anzeigen
    Oh je, ich glaube ich sollte mich entschuldigen. Muss gestehen ich habe das Event schlicht vergessen. Hatte gestern und vorgestern etwas viel um die Ohren, hätte aber eigentlich noch Zeit gehabt vorbei zu schauen, wenn auch vielleicht erst etwas später. Wetter und Straßenverhältnisse waren bei mir nicht der Grund. Als der Stress vorbei war bin ich nur noch erleichtert in den Sessel gesunken, ohne Gedanken an irgendwas. Das ist schade, denn ich hatte mich auf das Treffen gefreut.
    Genau so ist es mir bei der IGDH Mitgliederversammlung gegangen…

    lggSven
    Alle meine Beiträge bezüglich elektrischer Sicherheit haben nicht den Anspruch auf Vollständigkeit und Richtigkeit.
    Neuer Blog zum STiC-Mems bei www.stic.tech

  2. #862
    Benutzer
    Registriert seit
    06.01.2009
    Beiträge
    54

    Standard

    Hallo ihr Lieben,

    ich möchte an dieser Stelle nach Hilfe in der Münchner Community bei der Beurteilung und Abstimmung meiner
    Aktivlautsprecher suchen. Es ginge um eine Einmessung & Abstimmung der Lautsprecher in meinem Hörraum,
    ein Transporieren & Messen draußen ist aufgrund der Größe der LS und der Komplexität des Systems nicht möglich.

    Um vielleicht das Interesse etwas zu steigern, es handelt sich um ein vollaktives 4-Wege System mit 2 Redcatt SW 15 in Open Baffle als Subs und dann TAD1601b als TMT + BMS 4590 Coax an Jabo KH50 als MT+HT.

    Als Endstufen für Sub und TMT dienen Crown Endstufen, MT und HT hängen jeweils an einem Oldchen EL34 als Singleended Röhre. Angesteuert über ein MiniDSP 8x10 HD.

    Ich war in der Abstimmung auch mit Thomas von Hifi Selbstbau remote zu Gange, also ich habe gemessen, er hat verschiensted DSP Setups virtuell erstellt die ich dann umgesetzt habe. Damit und mit meinen eigenen Versuchen spielt das schon ok, aber es springt noch nicht der Funke der Begeisterung über wo ich sage , ja das ist wirklich geil und ich will nur noch Musik hören und nicht mehr aufstehen. Es fehlt noch das Emotionale.

    Ich habe schon unzählige Setups probiert, von sehr aufwendigen Filtern und Eqs bis einfach und rudimentär, aber es will einfach noch nicht einrasten. Vielleicht liegts auch den Röhren und der Sound gefällt mir nicht.. keine Ahnung wo der Schuh drückt.

    Da stoße ich jetzt einfach an meine Grenzen und ich komme ohne jemanden Erfahrenen vor Ort bei mir nicht weiter.

    Ich habe mir jetzt als Zweit-LS und auch etwas zum Vergleichen die CT230 und eine Petit mit Markaudio BB gebaut und muss leider sagen dass micht beide LS wesentlich mehr begeistern als meine Großen und das darf nicht so bleiben.. Die Großen müssen die anderen hier am Ende doch deutlich abhängen, sonst ist das sehr viel verschenktes Potential.

    Ich weiß, das ist immer leicht gefragt und es steckt viel Aufwand dahinter, aber ich bin jetzt schon wirklich sehr verzweifelt und geknickt dass ich da nicht weiterkomme. Ich wäre wirklich unendlich dankbar wenn mir hier jemand helfen könnte...

    Vor vielen Jahren habe ich mal bei Rainer seine Dreiweger mit Mitteltonkalotte hören dürfen die über seinem Schreibtisch hingen und das hat mich wahnsinnig beeindruckt. Wenn sowas hier bei mir mit meinem Setup annähernd möglich wäre, das wäre genial..

    Ich bin wohnhaft im Münchner Osten

    Weiterer Kontakt sehr gerne per PN oder hier wenn ihr noch weiteres wissen möchtet

  3. #863
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von wholefish
    Registriert seit
    22.10.2017
    Beiträge
    450

    Standard

    Mal so als Gedanke, wie wäre es, wenn du einen Termin vorschlägst und dann könnte man mal schauen, wie viele Leute ggf Zeit hätten.
    In einem fremden Raum, mit fremder Elektronik mal eben ein Vierweger entwickeln... Uff. Dann auch noch Open Baffle und Coax... Denke nicht, dass jemand seriös sagen könnte, unter den Umständen was besseres an einem Nachmittag zu entwickeln.
    Aber wenn 4 bis 8 Ohren mal drüber hören ergeben sich ja vielleicht Ideen?

  4. #864
    Benutzer
    Registriert seit
    06.01.2009
    Beiträge
    54

    Standard

    Hi,

    das ist im Ernst eine echt geile Idee und ich organisiere hier mit Freuden ein Event... wird dann schön kuschelig bei mir untern Dach.

    Da es im Dez wahrscheinlich eh für die Meisten schon eng und ausgeplant ist würde ich mal Termine für den Jan ansetzen

    Ich schmeiße mal die WE 20./21.01 und 27./28.01 in den Ring..

  5. #865
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von wholefish
    Registriert seit
    22.10.2017
    Beiträge
    450

    Standard

    Letzteres WE könnte ich vermutlich einrichten

  6. #866
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.11.2017
    Ort
    München
    Beiträge
    758

    Standard

    Mir fallen dazu jetzt mehrere Sachen ein, darunter auch ein paar Fragen.

    Mir ging es manchmal schon ähnlich wenn ich in (gehobenen) HiFi Läden irgendwelche gigantischen und sündteuren Lautsprecher Probe gehört habe - der Funke sprang einfach nicht über.

    Und mir geht's ähnlich wenn ich meine neuen und alten Schreibtisch-Setups vergleiche: früher hatte ich Coral Beta 8 in geschlossenen Gehäusen links und rechts von meinen Computer-Monitoren, im Bass unterstützt von 2 EVM 15B in BR-Gehäusen unterm Schreibtisch. Mann hat das gefetzt! Jetzt habe ich dort 2 schnuckelige JBL 305P Nahfeldmonitore stehen, die mit Hilfe von REW peinlich genau auf lineare Wiedergabe eingemessen wurden (wie hier beschrieben). Ziel dieser Aktion war eine neutrale Abhöre zum Mischen bzw. für den Videoschnitt zu kriegen, die eine echt neutrale Beurteilung des Tons ermöglicht. Dieses Ziel habe ich erreicht - leider aber unter Aufgabe des Spaßfaktors den die Coral-EVM-Kombi zur Wiedergabe von (meiner) Musik bot.

    Zitat Zitat von alexanderdergroße Beitrag anzeigen
    Ich habe mir jetzt als Zweit-LS und auch etwas zum Vergleichen die CT230 und eine Petit mit Markaudio BB gebaut und muss leider sagen dass micht beide LS wesentlich mehr begeistern als meine Großen und das darf nicht so bleiben. Die Großen müssen die anderen hier am Ende doch deutlich abhängen, sonst ist das sehr viel verschenktes Potential.
    Also erst mal: wenn Dich die CT230 und eine Petit mit Markaudio BB echt begeistern (und nicht nur ein bisschen mehr als die 4-Wege-Aktiv-Kombi) - warum bleibst Du dann nicht dabei? Es ist halt nun mal nicht so - gerade bei Lautsprechern -, dass "teuer und aufwendig" auch automatisch besser "klingt".

    Ich muss zugeben ich bin skeptisch gegenüber open baffle, und zwar ganz besonders wenn sie "nur" als Subs dienen sollen. M.E. hängt da sehr viel vom Raum, der Aufstellung der LS und der Hörposition im Raum ab. Aber da ich noch nicht viele open baffle Systeme gehört habe kann es leicht sein dass ich einfach noch kein gutes derartiges System gehört habe. Das letzte Mal dass ich eins gehört habe ist auch schon ewig her, da schwindet die Erinnerung evtl. auch. Um so interessanter fände ich jetzt mal wieder eins zu hören, noch dazu eine derart potente Aktiv Kombi.

    Du schreibst "bei mir unterm Dach" - ist es also eine Mansarde? Wie groß ist der Raum, wie steil und wie tief die Dachschrägen? Fenster?
    Wenn das Zimmer nicht wirklich groß ist würde ich sagen lass die Open Baffle Subs einfach weg. Ein Paar TAD1601b sollten (in geeigneten Gehäusen und evtl. mit etwas Equalizing) in der Lage sein, sehr ordentliche Bässe zu erzeugen ohne weitere Unterstützung zu benötigen.

    Deshalb merke ich mir die beiden genannten WEn mal vor. Gib bitte hier Bescheid wenn sich ein Termin herauskristallisiert.
    Grüße,
    Wolfgang
    Meine Website: www.wolfgangsphotos.de

    leave nothing but footprints, take nothing but memories

  7. #867
    Chef Benutzer Benutzerbild von Azrael
    Registriert seit
    19.04.2009
    Ort
    53919 Weilerswist
    Beiträge
    3.151

    Standard

    Zitat Zitat von wus Beitrag anzeigen
    Ich muss zugeben ich bin skeptisch gegenüber open baffle, und zwar ganz besonders wenn sie "nur" als Subs dienen sollen.
    Interessant: noch bevor ich das gelesen habe, bin ich zu einem ganz anderen Schluss gekommen, so in etwa wie: gut wäre, wenn's nur im Bass "dipolig" ist. Da sind wir noch in dem Bereich, wo auch schmalbandige Korrekturen noch recht unpoblematisch sind. Denn ich habe die Faustregel im Hinterkopf, dass man oberhalb von so 300 Hz (Stichwort: Schröder-Frequenz) wenn dann nur nach Geschmack sehr breitbandig entzerren sollte, weil das Gehör dann beginnt, direkten von reflektiertem unterscheiden zu können.

    Hier kommt noch dazu, dass dieser Lautsprecher wahrscheinlich nur bis zur Trennfrequenz zum BMS-Koax als Dipol arbeitet. Ich würde deshalb denken, da sehr viel mehr überfragt zu sein, als wenn es das Dipol-Prinzip nur im Bass gäbe.

    Ich war übrigens nicht häufig auf solchen Superlautsprechervorführungen. Zwei fallen mir da ein: bei einer hat mir ausgerechnet eine Box von Burmester gut gefallen, nicht eins der Referenzmodelle, eher ein gar nicht mal so großer Dreiwege-Standlautsprecher mit Seitenbass, der meine ich von Visaton war.

    Bei der anderen Vorführung durfte ich eine ganze Weile lang ungestört mit mitgebrachten CDs schalten und walten wie ich wollte. Drei Anlagen standen da, es waren ein Paar Jamo Oriel, ein Paar B&W Nautilus (diese vollaktive 4-Wege-Schnecke) und ein ESL-Hybrid von Martin Logan anwesend. Interessanterweise hat mir der günstigste Lautsprecher, der ESL-Hybrid, am besten gefallen. Hier war es interessanterweise eine Konstruktion, die nur "obenrum" als Dipol arbeitete, untenrum aber als Monopol. Bei mir hätte ich diesen LS aber niemals so stellen können, wie dort im Vorführraum.

    Beide Events sind allerdings auch schon gut 30 Jahre her, da wusste ich noch kaum etwas über LS-Entwicklung.

    Ach ja: und dann gab es in einem Städtchen in der Nähe - Euskirchen heißt es - mal ein Lokal, in dem immer ziemlich cooles Jazz- und Blueszeug gespielt wurde über ein ziemlich frei stehendes Paar T+A Criterion TMR160 (vllt Mk. II). Das war auch geil, ist allerdings auch wieder so 30 Jahre her.

    Viele Grüße,
    Michael
    Geändert von Azrael (16.12.2023 um 14:26 Uhr)

  8. #868
    Benutzer
    Registriert seit
    06.01.2009
    Beiträge
    54

    Standard

    Hi ihr Lieben,

    in dem System sind nur die Subwoofer OpenBaffle und spielen bis ca. 80Hz. Der TAD ist in einem geschlossenen Gehäuse.
    Leider habe ich in dem Raum mit dieser Aufstellung der LS (die einzig sinnvoll mögliche Position) am HP eine massive Auslöschung im Bassbereich von 70- 40 Hz, (da kommt wirklich gar nichts mehr), da ist nichts zu machen. Daher habe ich die OB Subwoofer dazugestellt und lange mit der Position und Ausrichtung experementiert. Zum Glück funktionieren sie jetzt sowohl akustisch also auch optisch sehr sehr gut, ich konnte sie vorne platzieren , sogar zufälligerweise im Winkel fast exakt wie der rechte LS.

    Der Raum ist recht unsymetrisch mit ca. 25 qm. Die Dachschräge ist von der Hörpostion rechts und geht bis auf ca. 80 cm Kniestockhöhe.

    Ja, die CT230 und der BB machen schon Spass, haben aber natürlich auch diverse Limitierungen. Die große Kombi hat grundsätzlich das Potential die locker in allen Bereichen an die Wand zu spielen und das möchte ich natürlich möglich machen.

    Ich würde es so beschreiben dass das große System aktuell wie mit angezogener Handbremse spielt und ich bin leider nicht kundig genug die entscheidenden Stellen zu identifizieren. Es können die Röhren sein, es kann der DSP sein, es können die zu komplizierten Filter und EQs sein, da machen ja auch schon kleine Änderungen gravierende Unterschiede, etc.

  9. #869
    Registrierter User Benutzerbild von ton-feile
    Registriert seit
    18.04.2013
    Ort
    Berglern
    Beiträge
    1.366

    Standard

    Hallo alexanderdergroße,

    wow, da hast Du ja ein interessantes Setup am Start, das ich sehr gerne mal hören möchte.
    Von den beiden Terminen kann ich Dir leider keinen verbindlich zusagen, weil bei mir privat einfach zu viel los ist, würde aber gerne dazu kommen, wenn ich willkommen bin.

    Du hast doch sicher schon Messungen der einzelnen Zweige mit/ohne Filter und der Summe gemacht.
    Es wäre super, wenn Du dafür einen neuen Thread eröffnen würdest.
    Dann hätte man schon mal ein wenig Gedanken-Futter, könnte sich ein Bild vom Lautsprecher machen und vielleicht das eine oder andere Problemchen erkennen.
    So wäre die Zeit bei Dir sicher zielgerichteter zu nutzen und man hätte schon vor dem Treffen ein gewisses Gefühl für das Ganze.

    Und selbst wenn es vielleicht doof klingt und Dir nicht so leicht fallen mag:
    Es würde zumindest mir helfen, wenn Du auch mal den Klang, b.z.w. das was Dir dabei fehlt beschreibt, auch wenn es blumig wird.
    Gerne auch anhand von konkreten Musikbeispielen!
    Ich finde so etwas in Verbindung mit Messungen sehr hilfreich.

    Viele Grüße
    Rainer


    Handle nur nach derjenigen Maxime, durch die du zugleich wollen kannst, dass sie ein allgemeines Gesetz werde.
    Immanuel Kant


    IGDH-Mitglied
    AAA-Mitglied

  10. #870
    Benutzer
    Registriert seit
    06.01.2009
    Beiträge
    54

    Standard

    Hallo Rainer,

    es wäre mir eine Ehre dich dabei zu haben, ich würde den Termin so legen dass es bei dir auch klappt.

    Hier nun der eigene Thread zu dem Projekt

    https://www.diy-hifi-forum.eu/forum/...688#post344688

    VG
    Thomas

Ähnliche Themen

  1. Hallo aus München
    Von aimz im Forum neue Mitglieder
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.11.2012, 21:51
  2. Neuling aus München
    Von Rainer Zufall im Forum neue Mitglieder
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.09.2012, 16:58
  3. Hallo aus Oberbayern
    Von schmz im Forum neue Mitglieder
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.04.2012, 22:03

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0