» über uns

Zeige Ergebnis 1 bis 14 von 14
  1. #1
    Chef Benutzer Benutzerbild von dieterschneider
    Registriert seit
    26.12.2008
    Ort
    Enger
    Beiträge
    2.634

    Standard Connexelectronic Class D Diy Amp´s

    damit wir die Qual der Wahl haben, hier noch die Connexelectronic Abteilung, und deren Aufbau.
    Connexelectronic:
    Die Liste der Module dazu

    Connexelectronic Forum dazu:

    Hier von Pedda ein schöner Aufbau:
    Ein CxD250 HP Amp mit einem 600RXE Netzgerät.


    Viel Spass ...

    Dieter
    Geändert von dieterschneider (14.11.2013 um 16:42 Uhr)
    Die eigene Erfahrung hat den Vorteil völliger Gewißheit. #Schopenhauer#

    Meine MusikQuelle.
    http://http://www.di.fm/chillout/

  2. #2
    Chef Benutzer Benutzerbild von Kleinhorn
    Registriert seit
    18.03.2009
    Beiträge
    1.556

    Standard IRS 2092 Kit 350 Watt

    Nachdem ich die CxD 250 HP schon verwurstelt habe und die Boards sehr gut klingen, sah ich neulich bei Audiophonics das IRS 2092 Kit. Viel gab es darüber nicht zu lesen, auch nicht im Diy..com-Forum nicht. Ein User berichtete über ausgezeichneten Klang. Also hab ich mal zwei Bausätze bestellt. Zusammengelötet und...geil...mal richtig gut. Kein ...wiederhole ..kein Rauschen.
    Das ist bei den Cxd 250 HP ein bisschen vorhanden. Nicht so laut wie bei L15 D aber mit dem Ohr am HT durchaus hörbar...gut..ich bin halt pingelig...in 20 cm Abstand hört man es auch nicht mehr.
    Die 250 HP haben ein Eingangs-IC. Dieses kann XLR oder man kann Cinch verpolt und normal anschliessen um Railpumping des Netzteils zu unterbinden. Diese 250 HP-Boards brauchen auch 2 weitere Hilfsspannungen. Daher ist ein anderes SMPS-...RxE vorgesehen.

    Das IRS 2092 Kit gibt es mit 200/350/500/750 Watt. Da ich noch passende SMPS hatte wählte ich die 350 Watt-Version.
    http://connexelectronic.com/product_...roducts_id/143
    Anschlusstechnisch gibt es nicht viel zu berichten.
    Die Module sind nett klein. Daher bieten sie sich auch für Mehrkanalendstufen an. Klanglich eine echte Empfehlung.
    Cinchansteuerung, symetrisch nicht gegeben.
    Zur Hitzeentwicklung kann ich auch keine Aussage machen.Die 350 Watt werde ich nicht abfordern. Im normalen Betrieb gibt es keine Probleme.
    Alles in allem sind beide, Kit und 250 HP sehr zu empfehlen.
    Klanglich sehr ausgewogen und transparent. Nichts wirkt überzogen...sehr schön..

    nur zu Info...bei Connex sind Bestellung problemlos möhlich und werden schnell abgewickelt. DHL ist leider nicht hilfreich...sobal an DHL übergeben wurde ist tracking nicht mehr möglich...

    Das hier als Info...auch um den anderen Fred zu entlasten
    Vielleich haben auch andere User Lust ihre Connex-Teile hier zu posten...

    Pedda
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    03.12.2008
    Ort
    Nordöstliches Südwestfalen
    Beiträge
    282

    Standard

    Hallo Pedda,

    handelt es sich um dieses Netzteil auf den Bildern: SMPS500R?

    Und was ist das für eine Platine da neben dem Netzteil?
    Ausgangsfilter?

    Gruß
    Thomas
    Geändert von ThomasF (30.05.2015 um 10:20 Uhr)

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    01.12.2008
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    836

    Standard

    die irs boards interessieren mich ja auch
    nur so wie ich gelesen haben wird es leider nichts mit den trafo den ich habe
    der liefert leider nu 30 v ac
    also nur so ungefähr 41 volt dc ,und die boards brauchen wohl 45 volt um zu funktionieren
    schade
    und ich habe im net noch nichts drüber gefunden ob sie auch mit unter 45 volt laufen
    seien wir realistsch
    versuchen wir das unmögliche

  5. #5
    Chef Benutzer Benutzerbild von Kleinhorn
    Registriert seit
    18.03.2009
    Beiträge
    1.556

    Standard

    Kein Ausgangsfilter...LS-Schutz von Audiophonics...
    Jap 500 Watt SMPS +- 55 Volt. Hatt ich noch und 350 Watt brauch ich eh nich...daher

    Die 200 Watt Boards werden mit 41 Volt laufen. Bei mir laufen die 350 Watt auch mit 55 Volt und nicht mit 60. Du kannst Dich aber auch kostenlos anmelden und den Kontakt nutzen.
    "for two 200W amplifier modules version with 2x32-33V AC"
    Ich glaub nicht, dass 3 volt nun was ausmachen...

    Pedda

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    17.10.2012
    Beiträge
    172

    Standard

    Mmmh...ein Connex 500 Watt SMPS hab ich hier auch noch rumliegen.
    Das könnte evtl. meine neue 5-Kanalendstufe werden.

    Was heißt denn "small components installed but not soldered"?
    Sind die Bauteile alle draufgeklebt, aber nicht verlötet? Oder wie muss ich das vertehen?

  7. #7
    Chef Benutzer Benutzerbild von Kleinhorn
    Registriert seit
    18.03.2009
    Beiträge
    1.556

    Standard

    Also bei dem "Bausatz" war es so, dass das Ic aufgelötet war und der Rest mußte verlötet werden. Der war in einem Beutel dabei...
    aber...das hier versteh ich dann nicht "No unassembled kit available anymore."
    Wobei..es ist recht aufwendig. Daher hab ich zwei weitere fertige Boards bestellt. In einer Mail hab ich die Aufbauanleitung und die Testprozedur beim Bausatz erhalten. Kein Oszi und kein gefordertes Netzteil waren bei mir vorhanden für eventuelle Fehlersuche..
    Für 17 Euro tu ich mir die Löterei auch nicht an. Das dauert 2 Stunden. Die Widerstände sind nicht beschriftet...da 1% nicht immer eindeutig...daher immer das Messgerät an...
    Nö...

    Pedda

  8. #8
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    01.12.2008
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    836

    Standard

    1% hasse ich auch,ich werde mir auch das fertige
    Bestellen
    seien wir realistsch
    versuchen wir das unmögliche

  9. #9
    Benutzer
    Registriert seit
    30.04.2015
    Beiträge
    37

    Standard Connex Kit und IRAUD2000

    Hallo,

    konnte jemand einmal das Connex Kit mit dem IRAUD2000 vergleichen?
    Welches Board hat hier die Nase vorn beim Klang?
    Was mein Ihr?

    Grüße
    surfer

  10. #10
    Chef Benutzer Benutzerbild von Kleinhorn
    Registriert seit
    18.03.2009
    Beiträge
    1.556

    Standard

    Das Connex-Kit klingt nicht ganz so wuchtig...dafür aufgeräumter mit mehr Nuancen. Der Bass ist aber nicht flach...bei weitem nicht.
    Die Iraud haben ein klein wenig mehr Wums...
    Ich würde die Connex mit den ALC 0240 gleichsetzen.
    Erstaunt hat mich die Rauschfreiheit...die Iraud hatten ein leises Grundrauschen...die Connex haben nüscht.
    Die Iraud200 hab ich im Bassbereich eingesetzt. Das können sie sehr gut...Leider kann ich die Connex nicht direkt vergleichen, da die Iraud200 im Lautsprecher befindlich sind...
    Die Wärmeentwicklung ist nicht so hoch wie bei den Iraud200 und die Module sind nur etwa halb so groß.
    Bei vergleichbarer Leistung, also 500 Watt sollte wohl der Kühler der Connex größer werden (fänd ich schwierig umzusetzen) oder es soll ein Lüfter eingesetzt werden...fänd ich dann nicht schön..
    So eine Klangbeschreibung ist immer sehr schwierig...

    Pedda

  11. #11
    Der Gremlin Verschwörer ! Benutzerbild von resonator
    Registriert seit
    02.02.2013
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    285

    Standard

    Hallo zusammen,

    Habe mal einen weiteren Connex Cxd-500 in +/- 82 Volt Version aufgebaut. Diesmal durfte er in ein Gold-eloxiertes Alugehäuse einziehen. Die Module wurden mit Hilfe von

    Aluwinkeln direkt am Gehäse verschraubt. Nach 2 Stunden Musik hören ist es gerade mal etwas handwarm. Das Gehäse ist von sehr guter Qualität , sogar der Potiknopf war

    mit dabei, übrigens auch in Silber verfügbar.

    Ärgere mich nur etwas über das verbaute ALPS-Poti. Es nimmt leider einiges an räumlicher Auflösung weg. Auch der Gleichlauf (links/rechts) scheint nicht ganz zu stimmen.

    Das sind zwar alles nur Nuancen aber es ist da.

    Hat Jemand vielleicht Erfahrungen mit diesen Step-Potis aus Cina mit den einzeln verbauten Widerständen oder andere Potis die besser als das ALPS RK-27 sind ?

    connex4.jpgconnex6.jpgconnex7.jpgconnex9.jpg
    "Sie dürfen nicht alles glauben was sie denken !"

    Heinz Erhardt †

  12. #12
    Chef Benutzer Benutzerbild von Kleinhorn
    Registriert seit
    18.03.2009
    Beiträge
    1.556

    Standard

    Sehr chic...
    Ich hab mal die Potis von Audiophonics ausprobiert. https://www.audiophonics.fr/en/compo...0k-p-5520.html
    Gleichlauf ist gut, halten aber nicht lang. Die Idee ist gut, die Ausführung aber irgendwie zu billig...
    Lieber andere für ein paar Taler mehr...

  13. #13
    Der Gremlin Verschwörer ! Benutzerbild von resonator
    Registriert seit
    02.02.2013
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    285

    Standard

    Mit SMDs scheint es auch keine besseren Poti`s zu geben als die von audiophonics.

    Habe jetzt zwei Möglichkeiten in die Auswahl einbezogen.

    Da wäre einmal dieses hier:s-1501.jpgs-l500.jpg

    oder doch das:s-l200.jpg

    Sehe ich das richtig dass beim ersten Poti immer nur ein Widerstand im Signalweg liegt während bei dem zweiten alle in Reihe geschaltet sind ?

    Leider gibt es von den Verkäufern keine Angaben dazu.
    "Sie dürfen nicht alles glauben was sie denken !"

    Heinz Erhardt †

  14. #14
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    16.02.2013
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    496

    Standard

    das zweite von Dir gezeigte Poti habe ich. Funktioniert tadellos. Leider sind die Abstufungen aber etwas zu grob.
    DAC: Audio-GD NFB-28; Phono: Marantz TT-15S1 + Ortofon 2M Bronze, EAR 834 Clone, 2Pi Phono; Preamps: Broskie Aikido 5687; Broskie Aikido 12VAC; Power: Abletec ALC0300-1300, Signal: RaspberryPi3+SqueezeboxServer NAS; Lautsprecher: DonHighend Italian Stallion; ScaMo15; Subs: 2x Omnes SW12HEX@ 75L BR; Controller: Monacor DSM-26LAN;
    ----------------------------------------------------------

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0