» über uns

» Registrierung

Hallo neue User
Aufgrund massiver Fake-Anmeldungen waren wir gezwungen die bisherige Anmeldeprozedur zu schließen.

Es ist jedoch weiterhin möglich registrierter User in diesem Forum zu werden.

Schreibe uns dazu einfach eine Nachricht mit folgendem Inhalt:

- Deinen gewünschten Usernamen
- Deinen Vor- und Nachnamen
- warum Du Mitglied werden möchtest
- eine Telefonnummer unter der wir Dich erreichen können
- Dein Wohnort mit Postleitzahl

Fehlen diese Angaben, kann eine Registrierung im Forum nicht erfolgen.
Prüfe also bitte, ob alle Angaben vollständig sind!

Die Telefonnummer dient nur der Überprüfung, ob Du eine reale Person bist und wird anschließend in unserem System gelöscht.

Unser Moderations-Team nimmt daraufhin Kontakt mit Dir auf und erstellt anschliessend Deinen Account.

Du kannst uns deinen Registrierungswunsch über das Kontaktformular (Link) zukommen lassen.
Wähle dort als Betreff "Registrierung" aus und vergiss nicht uns die oben genannten Infos mitzugeben!

Dein DIY-Hifi-Forum Team
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 2 3 4
Zeige Ergebnis 61 bis 65 von 65
  1. #61
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    20.02.2018
    Beiträge
    209

    Standard

    Ja, ist mir klar, aber wenn hier A mit B verglichen wird (Auswirkung auf Resonanzfrequenz) ist das ein Muster ohne Wert. Im Simulationsprogramm Boxsim wird das klar definiert in 6-25 g/L Sonofil. Nur als Beispiel. Die Wirkung auf Frequenz/Impedanzgang werden gezeigt

    Wird auch hier
    https://www.diy-hifi-forum.eu/forum/...ll=1#post84417
    erwähnt.

    Im Prinzip muss man nur so viel wie möglich eines porösen Stoffes einbringen, aber nicht so viel, dass das Material nicht völlig durchströmt wird.
    Geändert von walwal (08.04.2021 um 08:18 Uhr)

  2. #62
    幼师
    Registriert seit
    19.01.2020
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    120

    Standard

    Zitat Zitat von walwal Beitrag anzeigen
    Wenn man verschiedene Materialien testet, muss auch die Füllmenge (in g/L) definiert sein.
    Nein, muß sie nicht. Dämmplatten wie Damping30, Fibsorb, Isobond, Basotect, etc. p.p. sind über ihre Maße vollkommen ausreichend definiert. Lediglich Materialien mit undefiniertem Rauminhalt wie Sonofil oder Schafwolle müsste man abwiegen. Aber, mal Hand auf's Herz: Hat das wirklich schon mal jemand gemacht, sein Dämmmaterial gewogen?

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20210408_134722011_iOS.jpg
Hits:	19
Größe:	152,6 KB
ID:	60195Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20210403_115632066_iOS.jpg
Hits:	24
Größe:	197,5 KB
ID:	60196



    Ohne dieses Abgabe sind Vergleiche nicht möglich.
    Aber sicher sind sie das, siehe meinen Vergleich Damping30 mit Fibsorb 100 weiter oben.
    结束很近。

  3. #63
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    20.02.2018
    Beiträge
    209

    Standard

    ....zu etwa einem Drittel mit Fibsorb 100,.... das ist eine exakte Angabe
    ....zum Schluß mit Damping30 gefüllt....nicht

    Klar, wenn man definierte Schichtdicken hat, reicht das auch aus - wenn man sie nennt.

  4. #64
    幼师
    Registriert seit
    19.01.2020
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    120

    Standard

    Zitat Zitat von walwal Beitrag anzeigen
    ....zum Schluß mit Damping30 gefüllt....nicht
    Daß 1 Liter Damping30 das Äquivalentvolumen von 1,4 l Luft besitzet, ist eine exakte Angabe, oder willst du das etwa bestreiten?

    Daß ich zur Messung 2 Matten à 193 × 193 mm² benutzt habe, spielt für das Ergebnis keine Rolle, aber auch schon gar keine, das benötige ich lediglich intern zur Berechnung.
    Geändert von Cossart (08.04.2021 um 15:39 Uhr)
    结束很近。

  5. #65
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    20.02.2018
    Beiträge
    209

    Standard

    Zitat Zitat von Cossart Beitrag anzeigen
    Hallo,

    da habe ich mich wohl etwas unklar ausgedrückt… Ich habe nacheinander gemessen, immer ein Dämmmaterial nach dem anderen. Basotect oder Isobond oder anderes habe ich nicht hier, da bräuchte ich eine kleine Spende (2-3 Liter) zum Messen.

    Die starke Wirkung von Fibsorb hat mich selber überrascht, ich habe daher den Aufbau mehrmals auf Mess-, Rechen- oder logische Fehler überprüft.


    Viele Grüße
    Robert
    Das habe ich erst jetzt gefunden. Ja, so kann man definieren bei Material mit definiertem Volumen.

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0