» über uns

Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3
Zeige Ergebnis 41 bis 60 von 60
  1. #41
    Vollaktiv per DSP Benutzerbild von Slaughthammer
    Registriert seit
    19.12.2010
    Ort
    Wunstorf
    Beiträge
    1.213

    Standard

    Kannst du davon nochmal die Eingabemaske posten? Dann kann man besser nachvollziehen, was du da vorhast

    Generell ist mir dem Chassis Fullrangebetrieb möglich, man muss halt Abstriche beim Tiefbass machen. Dafür taugen die Parameter einfach nicht. Aber selbst in CB und dann aktiv entzerrt schafft der für HiFi noch ordentlich Pegel bis so 50 Hz.

    Gruß, Onno
    wissen ist macht. nicht wissen macht auch nichts.

  2. #42
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.09.2014
    Beiträge
    133

    Standard

    Das war jetzt nur Q&D bisher. U.a., aber vermutlich etwas häufiger, soll das an nem älteren SABA laufen können. Der hat was von 2x25W an 8 Ohm. Etwas mehr Druck untenrum und 50Hz untere Grenzfrequenz würden da auch völlig ausreichen.

    CoSaMo em.png

  3. #43
    Vollaktiv per DSP Benutzerbild von Slaughthammer
    Registriert seit
    19.12.2010
    Ort
    Wunstorf
    Beiträge
    1.213

    Standard

    Simmulier mal lieber mit den von Michael gemessenen TSP, die weichen doch ein gutes Stück von den HTH-Angaben ab. Insebesondere das niedrigere Re gibt dir nochmal nen guten Schuss Pegel im Bass Komme mit deinem Gehäuse auf ~100 dB im Bass bei 2,83 V und 2 Pi... Das könnte schon etwas zu viel sein, geh mal von so 94 dB im Mittelton aus.

    Gruß, Onno
    wissen ist macht. nicht wissen macht auch nichts.

  4. #44
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.09.2014
    Beiträge
    133

    Standard

    Hmm, bis auf Re und Sd waren das jetzt die Daten vom oberen der beiden Messergebnisse. Bzw. das, was HornResp dann ausrechnet.

    P.S.: Re hatte ich auf die Schnelle übersehen zu ändern.
    Geändert von captain carot (14.03.2015 um 17:08 Uhr)

  5. #45
    Vollaktiv per DSP Benutzerbild von Slaughthammer
    Registriert seit
    19.12.2010
    Ort
    Wunstorf
    Beiträge
    1.213

    Standard

    BL war auch noch zu hoch. Keiner der Treiber hat da 16,85 N/A, die liegen bei 13,9 bzw 14,5. Das macht dann zusammen mit dem Re schon einen deutlichen Unterschied.

    Wie gesagt, an sich traue ich dem Treiber das zu, Ich sehe aber bisher nicht, was dein Hornreflex besser macht als eine normale BR Box, außer mit Resonanzen um sich zu werfen

    Gruß, Onno
    wissen ist macht. nicht wissen macht auch nichts.

  6. #46
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.09.2014
    Beiträge
    133

    Standard

    Die Resonanzen sind defintiv dann immer ein Problem. Das gilt aber eh für eine ganze Reihe Möchtegernhörner.
    Ich wollte mal gucken, ob untenrum noch ein bisschen was gehen würde.
    Die Werte hab ich jetzt mal so eingetragen. Das sieht dann wieder was anders aus.
    Hat ja eh noch Zeit. Mehr oder weniger 1:1 nachbauen kann ich immer noch.

  7. #47
    Good Vibrations Benutzerbild von Jesse
    Registriert seit
    27.11.2008
    Beiträge
    610

    Standard

    Zitat Zitat von Saarmichel Beitrag anzeigen
    Also sah ich mich wieder mal bestätigt: Ein wirklich brauchbarer Bass, macht nur so eine PA-Pappe.

    Irgendwie sind die ganzen weich aufgehangenen Hifi-Chassis der grundsätzlich falsche Weg. Die machen nur Flatter und trotzdem keinen gescheiten Bass. Durch das nutzlose Hin + Her Gewedel klingt der Mitteltonbereich auch noch zum

    Die ganze letzten 10-20 Jahre Chassisentwicklung mit Kleinstbässe, die angeblich 30 Hz können, verlief in die total falsche Richtung. Ich habe eigentlich immer schon mit PA-Pappen gebaut - aus guten Grund.
    Dass dieser Beitrag von 2012 ist hab ich gesehen aber an deiner Einstellung hat sich vermutlich nichts geändert, oder?

    Jesse
    Good Vibrations



    "Die Realität ist in Wirklichkeit etwas komplizierter."

  8. #48
    Vollaktiv per DSP Benutzerbild von Slaughthammer
    Registriert seit
    19.12.2010
    Ort
    Wunstorf
    Beiträge
    1.213

    Standard

    Bisschen mehr Volumen und tiefer Abstimmen ist ja kein Problem. Ich würde wohl so 35 Liter und knapp unter 60 Hz Abstimmung probieren...
    wissen ist macht. nicht wissen macht auch nichts.

  9. #49
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.09.2014
    Beiträge
    133

    Standard

    Mal schauen. Bei BR kann man halt den Port nach hinten packen und MT Müll etwas reduzieren. Auf der anderen Seite wärs halt interessant zu sehen was sonst noch gehen könnte.

    Edith sagt:
    Mal geschaut, wie teuer die Weichenteile in etwa werden. Für beide 70,-€ bei IT, allerdings mit 1.0mH 0,17Ohm Luftspule, weil ich keine passende i-Kern gefunden hab.
    Geändert von captain carot (20.03.2015 um 12:40 Uhr)

  10. #50
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    18.07.2011
    Beiträge
    174

    Standard

    Zitat Zitat von Slaughthammer Beitrag anzeigen
    Aber selbst in CB und dann aktiv entzerrt schafft der für HiFi noch ordentlich Pegel bis so 50 Hz.
    Genau das habe ich vor, allerdings reichen mir 80Hz weil dann Sub übernimmt. CB, Weiche mit nem MiniDsp.
    Frage die ich noch hätte, welche Verstärkerleistung bräuchte ich denn?

    Reichen da 2x 40Watt pro LS (also ein Verstärker mit zwei Ausgängen pro LS. Macht dann 40W für jeden einzelnen Weg)?

    Welches Volumen für CB? ich hatte an knapp unter 40L gedacht + Bedämpfung.

    Meinungen?

    Grüße
    Owel

  11. #51
    Vollaktiv per DSP Benutzerbild von Slaughthammer
    Registriert seit
    19.12.2010
    Ort
    Wunstorf
    Beiträge
    1.213

    Standard

    Moin,

    Mit 40 Watt bekommst du da etwa 110 dB/1m raus, wenn dir das reicht, reichen die 40 Watt. Durch die 40 Liter legst du das Einbauvolumen dabei günstig auf 95 Hz, so dass der nötige Bassboost um auf 80Hz Trennfrequenz zu kommen mit seiner Mittenfrequenz genau auf das Impedanzmaximum fällt, so dass du da gar nicht so viel mehr Leistung für brauchst, wenn (falls) der Verstärker die höhere Spannung liefern kann. Wenn der Verstärker bei den 18V (40W@8ohm) dicht macht, sinds eher so 102 dB/1m. Musst du wissen, ob dir das reicht. Meiner Meinung nach reicht das für 98% der Fälle im Wohnzimmerbetrieb aus.

    Ach ja, wenn du eh per DSP trennen willst und CB baust, hat das ganze mit dem hier vorgestellten Lautsprecher nicht mehr viel zu tun, vielleicht solltest du da einen eigenen Thread aufmachen, oder gleich in meinem Bauthread fragen, da hab ich den C 1025 P auch in CB am DSP hängen.

    Gruß, Onno

    Nachtrag: Warum 40 Liter CB bauen und dann unnötig viel Leistung in den Übergangsbereich blasen, wenn man einfach 17 Liter Bassreflex nehmen kann und dann sauber auf f3 80 Hz kommt? Dann kannst du mit den 40 W die 110 dB auf jeden Fall erreichen.
    Geändert von Slaughthammer (20.06.2015 um 20:28 Uhr)
    wissen ist macht. nicht wissen macht auch nichts.

  12. #52
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    18.07.2011
    Beiträge
    174

    Standard

    Danke für deine Rückmeldung.

    Prinzipiell ist mir der Schalldruck erstmal egal. Ist sowieso für Wohnzimmer gedacht. Extreme Pegel will ich nicht fahren.

    Ich bin halt einfach von Koaxen angefixt und möchte das jetzt probieren. PA macht halt auch einfach Laune.

    Hinzukommt mein gefährliches Halbwissen dass CB sich besser an den Sub ankoppeln lässt, weniger Müll produziert etc. Außerdem stehen die Boxen wandnah, die Rears sogar auch noch knapp unter der Decke, sollte auch noch nen Bass boost geben.

    So bin ich eigentlichen zu den Eckpunkten gekommen. So falsch?
    Aber vielleicht sollte ich echt einen eigenen Thread aufmachen, falls interesse besteht.

    Grüße
    Owel

  13. #53
    Vollaktiv per DSP Benutzerbild von Slaughthammer
    Registriert seit
    19.12.2010
    Ort
    Wunstorf
    Beiträge
    1.213

    Standard

    Ja, der Coax macht definitiv Spaß, und bietet zudem auch einse sehr saubere Wiedergabe. Preis/Leistungstechnisch ist der kaum zu schlagen.

    BR vs. CB ist sicherlich immer eine Diskussion. Um den Coax in 40 Liter CB auf f3 80 Hz zu bringen brauchst du schon 5 dB Anhebung, also Muss der Verstärke da schon fast die vierfache Leistung bereitstellen, oder zumindest die doppelte Ausgagsspannung. Kann man in WinISD ganz einfach nachvollziehen. Das schränkt in Verbindung mit einem 40 W Verstärker den Maximalpegel halt schonmal ein. Gehen wir mal vom schlechtesten Fall aus, dass der auf maximal 8 Ohm ausgelegt ist und daher eine maximale Ausgangsspannung von ~18 V hat, bleiben das dann 102 dB/1m. Das ist allerdings auch schon ziemlich viel Krach, da muss man erstmal Subwoofer haben die da mitgehen können

    Und es stimmt natürlich auch, dass du bei CB halt keine Mitteltonanteile durch den Port rausbläst. Vorteil wäre natürlich das kleinere Gehäuse. Wenn du den CB kleiner baust, brauchst du zum entzerren deutlich mehr Power. Die Frage ist halt, wie viel Platz du hast, und wie die Boxen später aufgestellt werden. Kann man einen Rückwärtigen BR-Port setzen? BR nach vorne mache ich gerade bei einem anderen Projekt, das ist nicht trivial das ordentlich hinzubekommen. Kannst du messen? BR würde dir im unteren Bereich auch den Membranhub um 2/3 reduzieren, das kommt dem Hochtöner wieder auch zu gute. Zudem hat dieser Treiber einfach TS-Parameter die nach Bassreflex geradezu verlangen. Man kann die BR-Box auch etwas größer bauen und mit Überschwinger abstimmen und den dann später Wegdämpfen, dann bekommt man den Mitteltonmüll auch schon ganz gut in den Griff, dazu sollte man aber Messen können.

    Du siehst, das ist alles nicht so ganz einfach, viele Faktoren sind zu beachten.

    Gruß, Onno

    Nachtrag: Gerade nochmal nachsimuliert, könntest in CB bis 27 Liter runter gehen, ohne dass sich das Ergebnis verglichen mit 40 Litern nennenswert ändert. Da wird dann der Volumennachteil zu BR deutlich geringer.
    Geändert von Slaughthammer (20.06.2015 um 23:40 Uhr)
    wissen ist macht. nicht wissen macht auch nichts.

  14. #54
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Saarmichel
    Registriert seit
    20.12.2011
    Beiträge
    835

    Standard

    Hallo.

    Die CoSaMo hat ein Update mit einem Alternativ-Chassis erhalten

    Guckste HIER

    Die Update-Version heißt sinniger-Weise dann CoSaMoMo

    Gruß

    Michael

  15. #55
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Saarmichel
    Registriert seit
    20.12.2011
    Beiträge
    835

    Standard

    Hallo Oli.

    Habe mit der CoSaMoMo noch gar nicht gehört.

    Da geht bestimmt noch mehr. Bei Weichenversion I bleibt es bei mir ja eigentlich nie

    Bass dürfte die CoSaMoMo wohl etwas mehr machen. Der Hochtonbereich ist bestimmt auch deutlich besser. Beim A&D-Audio Coax ist ja gerade der Hochtöner nicht gerade der Hit.

    Gruß

    Michael

  16. #56
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    01.05.2014
    Beiträge
    313

    Standard

    Bekommt man da passiv noch ein Tieftöner drunter oder wäre das sehr schwer ?

  17. #57
    Vollaktiv per DSP Benutzerbild von Slaughthammer
    Registriert seit
    19.12.2010
    Ort
    Wunstorf
    Beiträge
    1.213

    Standard

    Naja, eher schwierig. Die CoSaMo hat eine untere Grenzfrequenz in der Größenordnung von 60 Hz. Da jetzt für den Subwoofer den passenden Tiefpass passiv zu machen, ist zumindest materialintensiv, die Qualität des Ergebnisses ungewiss. Da ist ein Aktivmodul meine Meinung nach sinvoller.

    Wenn man unbedingt passiv bauen will, sollte man den Coax in einem kleinen geschlossenen Gehäuse laufen lassen, und dann bei ca. 200 Hz nach unten trennen. Da ist dann mit einigem Aufwand eine passive Weiche realistischer. Aber streng genommen ist das dann nicht ein CoSaMo mit drittem WEg, sondern ein neuer Lautsprecher.

    Gruß, Onno
    wissen ist macht. nicht wissen macht auch nichts.

  18. #58
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.09.2014
    Beiträge
    133

    Standard

    So. Nachdem in letzter Zeit immer was anderes war gedenke ich, kommende Woche mal bei HTH zu bestellen.
    Die Hornreflexkiste bau ich zumindest für eine Seite zum Vergleich. Nachdem ich dem Dach bei meinen Eltern seinen Boden neu gemacht hatte liegt da ohnehin reichlich OSB.

    Für mich wird das ja eh bis auf weiteres ne reine Spaßkiste. Im Wohnzimmer bleiben die kleinen Seas Koaxe. Andernfalls hätte ich mittlerweile die Monacor Koaxe ernsthaft in Betracht gezogen.

    Edit: Bestellt wurde die Tage. Hoffe mal bis zum Wochenende ist ein Paket da. An der Stelle, habt ihr (Koax Besitzer) die Rückkammer vom HT noch in irgendeiner Form bedämpft und wenn ja wie?
    Geändert von captain carot (19.10.2016 um 22:42 Uhr)

  19. #59
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.09.2014
    Beiträge
    133

    Standard

    Mal am Rande, hab die Kisten fertig. Ich muss denen noch mal was Einwobbelzeit geben, generell stimmt, zumindest wandnah, die Marschrichtung über alles für zu Hause aber.

  20. #60
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.09.2014
    Beiträge
    133

    Standard

    Nach nicht ganz nem Jahr, die Kisten waren ihr Geld wert. Stellvertretend für alle Hobbyentwickler, die sich eine Sauarbeit machen und Entwicklungsberichte online stellen möchte ich hier noch mal Saarmichel danken.
    Der ein oder andere scheint ja heutzutage zu glauben, niemand hätte besseres zu tun als ihm seinen fertig entwickelten Wunschlautsprecher zu präsentieren.
    Umso erfreulicher, dass sich viele überhaupt noch die Arbeit machen.

    Zur CoSaMo:
    Sind nach wie vor eher meine 'Spaßlautsprecher'. Die Dinger machen auch nicht alles perfekt, klingen aber die meiste Zeit ziemlich ehrlich und 'richtig'. Ich fühle mich hier nie so angeschrien wie bei vielen fertigen PA-Lautsprechern. Hab allerdings auch den (etwas verkleinerten) Reflexkanal nach hinten verlegt und ein relativ massives Gehäuse mit 35L netto. Es gibt auch eine mindestens solide räumliche Abbildung. Wobei ich da ziemlich pingelig bin.

    Bisschen Party, allerdings kein ernsthaftes PA, durften sie mittlerweile mitmachen. Auch einen ziemlich brachialen Pegelsprung bei Quellenwechsel (danke Android) haben sie problemlos weggesteckt.
    Schleppen der eh schon 20KG schweren Kisten, die auch ins Auto passen wollen, war nebenbei auch der Grund weshalb ich das Hornreflex bis heute nicht umgesetzt hab.
    Ist aber nicht so wild. Im Heimbereich machen sie wandnah genug Bass, wobei dafür erstmal etwas eingeprügelt werden wollte. Davon ab können sie auch in größeren Räumen ziemlich groß aufspielen.
    Einiges lässt sich sicher nicht ganz weg diskutieren, gewisser Hornsound im Hochton etwa, allerdings muss das wohl auch in Relation gesehen werden.
    Perfekt sind sie sicher nicht, für das Geld aber doch richtig gute Lautsprecherchen.

Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3

Ähnliche Themen

  1. Die "Point Seventy" mit dem CHP70 goes "Fuzzy"
    Von Joern im Forum Eigenentwicklungen
    Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 24.04.2013, 22:48
  2. Warum tauchen Posts aus dem Forenbereich "Phono" nicht auf der Homepage auf?
    Von nr12 im Forum Vorschläge, Feedback und Fehler
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.10.2012, 20:27
  3. "Vorschläge" und "Empfehlungen" in "Musik"
    Von ometa im Forum Vorschläge, Feedback und Fehler
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.05.2009, 11:15

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0