» über uns

Seite 102 von 171 ErsteErste ... 2 52 92 100 101 102 103 104 112 152 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 2.021 bis 2.040 von 3420
  1. #2021
    Der Gremlin Verschwörer ! Benutzerbild von resonator
    Registriert seit
    02.02.2013
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    278

    Standard

    Stefan...
    Willkommen im Forum. Wir haben hier einen separ. Thread zu den Abletec-Modulen, damit alles etwas übersichtlicher bleibt.
    Da gibt es auch schon einige kompetente Tips zur Abwärme der großen Module.

  2. #2022

    Standard

    Sorry. Habe die Frage jetzt hier gestellt. Also bitte meinen Post wenn es geht hier ignorieren bzw. hier beantworten.

  3. #2023
    Benutzer
    Registriert seit
    17.07.2013
    Beiträge
    53

    Standard SMPS 500 R +- 45 V mit LD 15 Pro ?

    Hi Leute,

    hab hier noch ein SMPS 500R mit +- 45 Volt rumliegen.

    http://connexelectronic.com/product_...roducts_id=118

    Und würde gerne es mit LD 15 verbauen-hab aber gelesen-gelernt, das sie LD 15 die +- 60 Version benötigen!

    Jetzt hab ich bei along die LD 15 Pro mit LS-Schutz gesehen

    http://www.ebay.com/itm/Assembled-LJ...item1c28d8b0b2

    laufen mit +- 35-50 Volt!

    Da müßte ich doch die beiden verheiraten können - oder?

  4. #2024
    Benutzer
    Registriert seit
    17.07.2013
    Beiträge
    53

    Standard Softstart u. LS - Schutz

    http://www.goodluckbuy.com/class-a-p...110v-220v.html

    Kennt jemand diese Schutzschaltung ist angeblich bis 2000 W belastbar.

    Wie wird die angeschlossen?

    Und hat jemand schonmal bei diesem Anbierter bestellt?

    http://www.goodluckbuy.com/upc1237-1...-channel-.html

    die gibt es hier auch für ca. 10 Euro!

    Aber die kann ich leider nicht benutzen, da mein SMPS 800R mit
    Aux 12 V geliefert worden ist.

  5. #2025
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Kleinhorn
    Registriert seit
    18.03.2009
    Beiträge
    1.488

    Standard

    Hi...
    Die L 15 D werden auch mit + - 45 laufen. Du kannst die Spannung doch etwas hochdrehen. Die Hypex machen auch nur +- 46 Volt.
    Die Leistung wird nicht in vollem Umfang erreicht werden...aber 4 Öhmer laufen gut daran.
    Die Pro würde ich nicht nehmen. Die L 15 D sind besser.

    Diene Schaltungen zeigen unterschiedliche Dinge...Softstart brauchst Du nich...is im Connex drin.

    Schutzschaltung geht diese hier sehr gut http://www.ebay.de/itm/30A-Stero-Pow...item5d4135591e

    Den Shop Goodbuy... kenn ich nicht.
    Along ist sehr zuverlässig...auch Seppstore...

    Pedda

  6. #2026
    Benutzer
    Registriert seit
    17.07.2013
    Beiträge
    53

    Standard Schutzschaltung für Smps 500+800R

    Vielen Dank für die schnelle Antwort, aber da mein Smps 800R nur 12V DC hat und ich eigentlich 15V DC bräuchte damit die LS - Schutz mit 12V AC laufen, funktioniert das leider nicht, also suche ich für die 800 u. 500 sozusagen eine Schutzschaltung die unabhängig vom NT laufen muß!

    Gibt es sowas?
    Ich weiß gar nicht, vielleicht hat ja wenigigstens das 500er 15 V DC dann könnte ich besagte Schaltung von Dir benutzen!

  7. #2027
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Kleinhorn
    Registriert seit
    18.03.2009
    Beiträge
    1.488

    Standard

    Hi...
    Nimmst Du einfach die Dioden davor raus und brückst das...dann die Spannung vom Connex drauf..
    Dann arbeitet das Ding mit 12 V.
    Das Funktioniert...ich hab doch schon mal nen Bild gepostet...mit Plus und Minus anstelle AC...
    Ich hab die Schutzschaltungen von Along bestellt. Wenn die da sind kann ich Dich gerne anschreiben.
    Dann kann ich Dir Sagen, wie Du die Brücken legen mußt.
    Vermutlich kann man den Spannungspfad zum Siebkondensator nachverfolge.
    Ich müßte die Schaltung jetzt aus dem Gehäuse bauen...nö...keine Lust..

    Pedda

  8. #2028
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Kleinhorn
    Registriert seit
    18.03.2009
    Beiträge
    1.488

    Standard

    2. Lösung...
    Du setzt einfach einen kleinen Printtrafo mit hinter den Einschalter...

  9. #2029
    Benutzer
    Registriert seit
    17.07.2013
    Beiträge
    53

    Standard LS Schutz u. SMPS mit +-45 V

    Hi Pedda,
    hab jetzt ein LS Schutz von Audiocreativ bestellt!
    Hoffe damit eine endgültige Lösung gefunden zu Haben!

    http://audiocreativ.de/index.php?rou...&product_id=87

    Achja Du meintest ja das, das Smps 500 R mit +-45 V gut mit 4 Ohm läuft, das wär auch gut so, da ich 2 TI 100 von Visaton parallel anschließen wollte!

    Der LS Schutz von Audiocr. kommt bei meinem Smps 800 RE zum Einsatz, aber wiegesagt der 500er braucht noch Verstärkung hab hier ein 12 V "DC" Schutz gesehn sieht aber nicht so vertrauenswürdig aus was meinst Du?

    http://www.amazon.de/Lautsprecher-Sc...productDetails


    oder hier mit 220 V

    http://www.amazon.de/Velleman-Lautsp...sprecherschutz

    da finde ich glaube ich die Audiocr.-lösung besser!?

    Beste Grüße

  10. #2030
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Kleinhorn
    Registriert seit
    18.03.2009
    Beiträge
    1.488

    Standard

    Hi...
    Die Relais sind mit Sicherheit zu klein.
    Wie eilig ist Dir das ? Ich hab ja Boards bei Along bestellt.
    Wenn die da sind, hab ich die hier über
    http://www.google.de/imgres?client=f...d=0CO0BEK0DMDA

    Die Dinger funktionieren und laufen an 12 Volt Gleichspannung und höher. Ich hab die Dioden rausgenommen und gebrückt.
    Sind vernüftige Klemmen und keine Mini-Relais.
    Sind natürlichschon zusammengelötet...

    Pedda
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  11. #2031
    Benutzer
    Registriert seit
    17.07.2013
    Beiträge
    53

    Standard LS Schutz

    Hi,

    für die 500er hat es Zeit sehen echt amtlich aus da werde ich warten!
    L.G.Guido

  12. #2032
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Kleinhorn
    Registriert seit
    18.03.2009
    Beiträge
    1.488

    Standard

    Hi...
    Ok..ich gebe Bescheid..

    Pedda

  13. #2033
    Gewerblicher Teilnehmer
    Registriert seit
    25.10.2013
    Beiträge
    31

    Standard

    Es gibt Neuigkeiten, zwar keine guten, aber es gibt welche.

    Und zwar habe ich immernoch das Problem, dass meine L25D bzw mittlerweile L15D bei hoher Lautstärker abschalten. Um nochmal meine Leidensgeschichte aufzuführen, hier der Aufbau was nun bereits alles mit Absprache von Herrn Anders geändert wurde.

    Ursprungsaufbau der zwei Monoblöcke (Pro Block):

    2x40V Trafo (58V)
    2x10.000er Siebung 60V (20.000)
    1xL25D
    Softstart/Schutzmodul
    VU-Meter

    Dann wurden die Trafos geändert auf 2x45V sprich 63V, damit die Module nicht mehr unter den geforderten 60V laufen, was keine Veränderung brachte. (Elkos wurden natürlich im selben Zug auf 80V geändert)

    Dann wurde die Siebung auf 40.000 erhöht was auch nichts brachte.

    Dann habe ich verschiedene Lautsprecher probiert und alle schalten bei selber Lautstärke ab, ob nun Diamond 9.6 mit 90db Wirkungsgrad oder nuVero 10 mit 84db Wirkungsgrad. und selbst wenn keine Lautsprecher angeschlossen sind, schalten Sie bei gleicher Lautstärke ab (Stellung des Reglers)

    Das abklemmen der VU-Meter brachte auch nichts.

    Nun haben wir die L25D gegen L15D getauscht, klanglich konnte ich keinen Unterschied feststellen, zum Glück, aber leider brachte dies auch keine Veränderung beim abschalte Verhalten der Module.
    Es ist zwar schon sehr sehr Laut wenn Sie abschalten, aber gerade Dire Straits - Money for Nothing, muss man aufgrund einer leisen Aufnahme recht weit aufdrehen und dann schalten Sie natürlich bei geringerer Lautstärker ab.

    Dann hat Herr Anders mich noch gebeten die Spannungen der Trafos nach der Siebung zu messen, welche einzeln bei 66V liegt und kombiniert bei 132V was ja eigentlich zu hoch ist denn die L15D dürfen max. 60V aber die L25D dürfen auch nicht unter 60V und diese liefen weder mit 58V noch mit 63 bzw 66V.

    Dann sollte ich noch eine Glühlampe an die 120V (132V) anklemmen ob zu sehen ob diese Flackert und selbst wenn die Module abgeschaltet haben flackert Sie nicht!

    Seltsam ist aber, dass das Modul an dem die Glühlampe hängt, etwas später abschaltet ob mit oder ohne Lautsprecher macht keinen unterschied. Und bei dem Modul wo keine Glühlampe dran hängt greift merkwürdigerweise das Schutzmodul, liegt aber vielleicht daran, dass dieses Modul eben schon viel früher abschaltet und dann "mit leiden" muss.

    Das abschalte Verhalten lässt sich übrigends bei allen Arten von Musik anhand der Digitalen Lautstärkeregelung (-80db bis +18db)
    je nach Musikrichutng zwischen -5db bis +6db beobachten.

    Dire Straits - Money for Nothing +6db
    Karat - Jede Stunde 0db
    Falco - Naked -5db

    Jason Derulo - Talk dirty -13db (bei diesem Lied ist die Maximale Lautstärke für alle Lautsprecher und fürs gehör erreicht bei den -13db und die Monoblöcke schalten nicht ab)

    Ich weis wirklich nicht weiter ich habe nun schon alles durch.

    Und alle Kombinationen die ich nun probiert habe, liefen bei allen anderen immer einwandfrei. Das einzige was ich nicht probiert habe sind andere Steckdosen bzw ein anderes Stromnetz... andere Vorstufen und andere Quellen habe ich alle durch.

    Und am meisten ärgert mich, dass mein Denon PMA 1500R MKII all diese Lautsprecher ohne Probleme schafft und Sie auch locker flockig an Ihre Grenzen bringt. Und das mit "nur" 65W an 8Ohm.

    Biiiiiiiiiiiitte helft mir

  14. #2034
    Chef Benutzer Benutzerbild von dieterschneider
    Registriert seit
    26.12.2008
    Ort
    Enger
    Beiträge
    2.634

    Standard

    irgendwo muss ein Fehler liegen. Denn
    >Es ist zwar schon sehr sehr Laut wenn Sie abschalten, aber gerade Dire Straits - Money for Nothing, muss man aufgrund einer leisen Aufnahme recht weit aufdrehen und dann schalten Sie natürlich bei geringerer Lautstärker ab.<

    Sorry, aber da ist gar nichts natürlich dran.
    Die Stellung des Lautstärkepotis kann nicht den Abschalt Punkt
    angeben.

    Ich würde ALLES aber wirklich ALLES aus einander nehmen.

    Netzgerät und Amp,s verdrahten.
    Lautsprecheranschlüsse zu den Lautsprechern verdrahten.
    Chinchkabel an die Eingänge löten, und in die Ausgangsbuchsen
    eines CD Players stecken.

    Keine Schutzmodule kein Vorverstärker nur Endstufen mit Netzgerät.

    Testlauf ....

    Viel Glück...

    Dieter
    Die eigene Erfahrung hat den Vorteil völliger Gewißheit. #Schopenhauer#

    Meine MusikQuelle.
    http://http://www.di.fm/chillout/

  15. #2035
    Gewerblicher Teilnehmer
    Registriert seit
    25.10.2013
    Beiträge
    31

    Standard

    Natürlich tun Sie das nicht, aber aufgrund der leisen Aufnahme muss ich weiter aufdrehen damit ich die gleiche Lautstärke hinbekomme wie mit lauteren Aufnahmen, logisch oder? Und somit ist der Poti weiter auf bei Direstraits.

    Und ohne Vorstufe gehts leider nicht, habe ich schon probiert, denn das Eingangssignal bringt bei weitem nicht die Lautstärke bei der die Module abschalten.

    Ich habe ja schon gedacht, dass die L25D schlichtweg zu wenig Leistung haben aber die L15D sind bei gleicher Potistellung genau so laut, ich merke absolut Null Leistungsunterschied, was ja auch nicht normal ist oder?

    Kann es vielleicht sein dass ich nicht mit einer reinen Vorstufe sondern über Preout bzw Zone2 von nem Denon AVR 3000er bzw dem 1500MKII Preout ran gehe?

    Vielleicht kommt denon ja auch einfach nicht mit dem geringen Eingangswiderstand der Module klar und gibt dort dann ab einem gewissen Pegel nur noch ein Murcks Signal rein.

  16. #2036
    ewig Lernender
    Registriert seit
    11.05.2010
    Ort
    Maishofen
    Beiträge
    45

    Standard

    Das klingt ja fast so als ob das Poti in der Spannungsversorgung liegen würde??

  17. #2037
    Gewerblicher Teilnehmer
    Registriert seit
    25.10.2013
    Beiträge
    31

    Standard

    Zitat Zitat von hias1975 Beitrag anzeigen
    Das klingt ja fast so als ob das Poti in der Spannungsversorgung liegen würde??
    Das Poti liegt an meinem Vorverstärker

  18. #2038
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Kleinhorn
    Registriert seit
    18.03.2009
    Beiträge
    1.488

    Standard

    Ich würde mal auf VV oder Verstärker mit VV-Ausgang verzichten und direkt den Abspieler aufschalten.

    Ist aber nur ein Versuch..

    Ich habe hier mehrere L15D und keinerlei Problem.
    Nur hab ich noch keine Idee...

    Stell doch mal Bilder ein. Vielleicht sieht man da was...

  19. #2039
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Kleinhorn
    Registriert seit
    18.03.2009
    Beiträge
    1.488

    Standard

    Okay..
    Die Info kam nach meiner Antwort...
    Dann sollte der Player/Quelle einen regelbaren Ausgang haben...

  20. #2040
    Chef Benutzer Benutzerbild von dieterschneider
    Registriert seit
    26.12.2008
    Ort
    Enger
    Beiträge
    2.634

    Standard

    also noch mal ... es liegt wo auch immer ein Fehler vor.
    Gleichspannung am Poti hatte ich auch mal im Kopf.
    Sind die Eingangs C,s durch gute ersetzt worden?
    Liegt Gleichspannung auf den NF Zuleitungen? Messen.

    Test, mit oder ohne Lautsprecher.????
    Solche Verstärker betreibt man NIE ohne Last !!!!

    Deswegen bin ich immer dafür, aufs Maximum zu reduzieren.

    Dieter
    Die eigene Erfahrung hat den Vorteil völliger Gewißheit. #Schopenhauer#

    Meine MusikQuelle.
    http://http://www.di.fm/chillout/

Seite 102 von 171 ErsteErste ... 2 52 92 100 101 102 103 104 112 152 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. HMW und doch zunehmend starker Virenbefall
    Von kho im Forum neue Mitglieder
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.12.2010, 09:19
  2. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.02.2010, 10:43
  3. digital-highend Amarra
    Von dieterschneider im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.11.2009, 15:06
  4. Digital Audio Processor
    Von PR54 im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.03.2009, 07:48

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0