» über uns

» Registrierung

Hallo neue User
Aufgrund massiver Fake-Anmeldungen waren wir gezwungen, die bisherige Anmeldeprozedur zu schließen.

Es ist jedoch weiterhin möglich, registrierter User in diesem Forum zu werden. Schreibe dazu einfach eine E-Mail an

team{at}diy-hifi-forum.eu

Schreibe in den Betreff "Registrierung" und Deinen gewünschten Usernamen. In den Mailtext schreibst Du bitte folgende Informationen:

- Deinen Vor- und Nachnamen
- warum Du Mitglied werden möchtest
- eine Telefonnummer unter der wir Dich erreichen können
- Dein Wohnort mit Postleitzahl

Die Telefonnummer dient nur der Überprüfung, ob Du eine reale Person bist und wird anschließend in unserem System gelöscht.

Unser Moderations-Team nimmt daraufhin Kontakt mit Dir auf und erstellt anschließend Deinen Account.

Euer DIY-Hifi-Forum Team
Zeige Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Atb pc

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Chlang
    Registriert seit
    18.03.2009
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    996

    Standard Atb pc

    Hallo Kollegen!

    Da ich beim diesjährigen Contest eine Version von ATB PC ergattern konnte - allen, die daren mitgewirkt haben (vor allem dem Sponsor Kirchner Elektronik) auf diesem Weg nochmal ein großes Dankeschön - will ich dem Forum nach und nach meine Eindrücke dazu zurückgeben. Außer der umfangreichen Ausstattung mit Test- und Programm-Cds konnte ich leider noch nicht viel in Augenschein nehmen.

    Das Erste, das ich mir jetzt näher angesehen habe, ist das mitgelieferte Mikro, das ohne Kompensation schon einen ausgeglichenen Frequenzverlauf haben soll. Also mal nur das Mikro im Vergleich zu meinem bei Hifi-Selbstbau kalibrierten Eigenbau-Mikro (MCE2000-Basis) mit Arta auf meine B200-TML losgelassen:


    Abbildung: B200-TML axial in 50 cm Abstand gemessen mit Kirchner-Mikro (blau); Selbstbaumikro kalibriert (grün); Differenz der beiden (rot); Selbstbaumikro unkalibriert (grau)

    Das Kirchner-Mikro zeigt zwischen 60 und 12.000 Hz bei meiner Messung eine maximale Abweichung von 0.5 dB und ist in diesem Bereich (eine vernünftige Kalibrierung bei Hifi-Selbstbau vorausgesetzt) wohl mehr als brauchbar. Auf alle Fälle gibt es sich deutlich linearer als das unkalibrierte Selbstbaumikro auf Basis der MCE2000-Kapsel von Panasonic.

    Wenn ich auch das Messprogramm selbst begutachten konnte, werde ich mich wieder melden...

    Grüße
    Chlang



  2. #2
    sansuii
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Chlang Beitrag anzeigen
    Hallo Kollegen!
    Das Erste, das ich mir jetzt näher angesehen habe, ist das mitgelieferte Mikro, (...)
    Weils so gut zum Thema passt, kennste dat hier?

    http://hifiakademie.de/pdf/mikrofonvergleich.pdf

    Gruß,

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0