» über uns

» Registrierung

Hallo neue User
Aufgrund massiver Fake-Anmeldungen waren wir gezwungen die bisherige Anmeldeprozedur zu schließen.

Es ist jedoch weiterhin möglich registrierter User in diesem Forum zu werden.

Schreibe uns dazu einfach eine Nachricht mit folgendem Inhalt:

- Deinen gewünschten Usernamen
- Deinen Vor- und Nachnamen
- warum Du Mitglied werden möchtest
- eine Telefonnummer unter der wir Dich erreichen können
- Dein Wohnort mit Postleitzahl

Fehlen diese Angaben, kann eine Registrierung im Forum nicht erfolgen.
Prüfe also bitte, ob alle Angaben vollständig sind!

Die Telefonnummer dient nur der Überprüfung, ob Du eine reale Person bist und wird anschließend in unserem System gelöscht.

Unser Moderations-Team nimmt daraufhin Kontakt mit Dir auf und erstellt anschliessend Deinen Account.

Du kannst uns deinen Registrierungswunsch über das Kontaktformular (Link) zukommen lassen.
Wähle dort als Betreff "Registrierung" aus und vergiss nicht uns die oben genannten Infos mitzugeben!

Dein DIY-Hifi-Forum Team
Zeige Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Rudolf
    Registriert seit
    17.01.2009
    Ort
    Menden
    Beiträge
    619

    Standard Simulation von Bodenaufstellung

    Praktisch jeder Lautsprecher steht auf dem Boden. Das führt zu verstärkter Abstrahlung im Bass, aber auch zu Auslöschungen, die durch Bodenreflektion entstehen. EDGE kann diese Effekte durch einen Trick simulieren - als Spiegelschallquelle (siehe linkes Bild).

    Dazu verlängert man die zu simulierende Schallwand auf doppelte Höhe und verdoppelt die Anzahl der Chassis. Dann platziert man den/die zusätzlichen Lautsprecher genauso weit vom unteren Schallwandrand entfernt, wie die eigentlichen Lautsprecher vom oberen Schallwandrand entfernt sind. Das rechte Bild zeigt das für eine Schallwand von 100x26 cm mit einem Chassis auf 80 cm Höhe. Die Mikrofonhöhe orientiert sich ausschließlich an der oberen Schallwandhälfte.

    Gut zu sehen sind in der grünen Kurve die Auslöschungen und Verstärkungen durch Interferenzen zwischen Direktschall und am Boden reflektiertem Schall. Wichtig ist aber eigentlich nur die erste breite Auslöschung/Verstärkung. Die weiteren liegen so dicht zusammen, dass sie vom Ohr nicht mehr getrennt werden.

    Die rote Kurve zeigt die Simulation ohne Spiegelschallquelle. Da hier nur die halbe Chassiszahl aktiv ist, muss man sich die Kurve um 6 dB nach unten versetzt vorstellen. Dann wird auch der 6 dB Gewinn im Bass deutlich, der durch die Reflektion am Boden entsteht.

    Der Trick mit der Spiegelschallquelle liefert sicher kein völlig exaktes Ergebnis, er sollte aber für eine grundsätzliche Einschätzung der Verhältnisse ausreichen.
    Miniaturansicht angehängter Grafiken Miniaturansicht angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	reflektion1.gif
Hits:	164
Größe:	2,0 KB
ID:	231   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	reflektion2.gif
Hits:	182
Größe:	21,4 KB
ID:	232  

  2. #2
    music beats sound
    Registriert seit
    09.12.2008
    Ort
    Köln
    Beiträge
    86

    Standard @ Rudolf,

    >>>Der Trick mit der Spiegelschallquelle liefert sicher kein völlig exaktes Ergebnis, er sollte aber für eine grundsätzliche Einschätzung der Verhältnisse ausreichen. <<<

    Der Trick liefert die exakte Lösung für die direkte erste Bodenreflektion - ohne Einschränkung. In gemessenen Kurven hat der Einbruch stets eine geringere Amplitude und eine etwas andere Frequenz, weil der Schall im Raum nicht nur den direkten Weg sondern auch Wege über die Zimmerwände nimmt.

    Ich lade mir die aus EDGE exportierte Kurve auf den ARTA-Schirm, damit ich diese Reflektion von den Eigenheiten des Chassis unterscheiden kann.

    BTW: Man kann den EDGE-file auch direkt editieren und Ecken und Treiberpositionen im negativen Bereich angeben - Dann sieht es richtig schön aus und man muß bei der Mikroposition nicht umdenken.

    Forever EDGE

  3. #3
    hesinde2006
    Gast

    Standard

    Ich würde gern der im ersten Beitrag gezeigten Schallwand in der Mitte ein Unterbrechung verschaffen quasi zwei gegeüberliegende Schallwände, geht das?

Ähnliche Themen

  1. Simulation von Compound-Systemen?
    Von Eismann im Forum Messen und Simulieren
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 19.04.2012, 10:51
  2. AJHorn - Simulation von BR(HP)
    Von SonicSL im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.09.2011, 12:07
  3. Zuverlässige Simulation einer Transmissionline
    Von castorpollux im Forum Ich hab´ da mal ´ne Antwort!
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 05.07.2011, 14:40
  4. Idee für Bändchenhochtöner - Simulation
    Von Spatz im Forum Messen und Simulieren
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 03.03.2011, 23:20

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0