» über uns

» Registrierung

Liebe Mitleserinnen, Mitleser, Foristinnen und Foristen,

wer sich von Euch in letzter Zeit mit dem Gedanken getragen hat, Mitglied unseres wunderbaren IGDH-Forums zu werden und die vorher an dieser Stelle beschriebene Prozedur dafür auf sich genommen hat, musste oftmals enttäuscht feststellen, dass von unserer Seite keine angemessene Reaktion erfolgte.

Dafür entschuldige ich mich im Namen des Vereins!

Es gibt massive technische Probleme mit der veralteten und mittlerweile sehr wackeligen Foren-Software und die Freischaltung neuer User ist deshalb momentan nicht mit angemessenem administrativem Aufwand möglich.

Wir arbeiten mit Hochdruck daran, das Forum neu aufzusetzen und es sieht alles sehr vielversprechend aus.

Sobald es dies bezüglich Neuigkeiten, respektive einen Zeitplan gibt, lasse ich es Euch hier wissen.

Das wird auch für alle hier schon registrierten User wichtig sein, weil wir dann mit Euch den Umzug auf das neue Forum abstimmen werden.

Wir freuen uns sehr, wenn sich die geneigten Mitleserinnen und Mitleser, die sich bisher vergeblich um eine Freischaltung bemüht haben, nach der Neuaufsetzung abermals ein Herz fassen wollen und wir sie dann im neuen Forum willkommen heißen können.

Herzliche Grüße von Eurem ersten Vorsitzenden der IGDH

Rainer Feile
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Zeige Ergebnis 21 bis 34 von 34
  1. #21
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    24.07.2010
    Beiträge
    162

    Standard

    Sorry für meine späte Antwort.

    Ich habe mal grob gezeichnet wie ich mir den Lautsprecher vorstelle.

    Wie oben beschrieben sind pro Lautsprecher 36 Hochtöner, 21 Breitbänder und 2x 13Tieftöner impulskompensiert verplant.

    Hochtöner würde ich folgendermaßen verkabeln:
    6 Stück in Reihe und die 6 Reihensets parallel

    Breitbänder:
    5 Stück in Reihe und die 5 Reihensets parallel (bei 4 Reihensets würde ich jeweils ein Chassis per Widerstand imitieren)

    Tieftöner:
    hier bin ich noch unschlüssig was bei 26 Chassis Sinn macht.

    Wie oben beschrieben würden die Lautsprecher sowieso vollaktiv über meine sechs Denon POA 6600A und meinen DBX DriveRack Venu360 angetrieben werden.

    Was zur Zeit noch zu bedenken ist, ist die Position der Tieftöner in der Seite und damit die Trennwand zu den Breitbändern bzw. wieviel Volumen die Breitbänder und wieviel die Tieftöner bekommen - 201Liter stehen in Summe zur Verfügung.
    Miniaturansicht angehängter Grafiken Miniaturansicht angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	LineArray_A3.jpg
Hits:	143
Größe:	810,4 KB
ID:	74004  

  2. #22
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von High5
    Registriert seit
    18.12.2014
    Ort
    08412 werdau
    Beiträge
    294

    Standard Grundig Monolith 190

    Habe gestern die grossen Monolith 190 gehört und war sofort beeindruckt. Was mich etwas verwirrte, war die Aussage des Betreibers, dass bei diesen Line Arrays die Mitteltöner jeweils verpolt sind. Plus/minus/plus/minus etc. (darum die ungerade Anzahl ...?) Von Auslöschung und Keulen wollte er ncihts wissen. Fachkundiger Kommentar aus der Runde?
    Thomas

  3. #23
    Chef Benutzer Benutzerbild von Azrael
    Registriert seit
    19.04.2009
    Ort
    53919 Weilerswist
    Beiträge
    3.158

    Standard

    Zitat Zitat von High5 Beitrag anzeigen
    Habe gestern die grossen Monolith 190 gehört und war sofort beeindruckt. Was mich etwas verwirrte, war die Aussage des Betreibers, dass bei diesen Line Arrays die Mitteltöner jeweils verpolt sind. Plus/minus/plus/minus etc. (darum die ungerade Anzahl ...?) Von Auslöschung und Keulen wollte er ncihts wissen. Fachkundiger Kommentar aus der Runde?
    Thomas
    Das heißt also, die Mitteltönerzeile besteht aus lauter Mitteltönern, wo jedes Exemplar gegenüber seiner Nachbarn verpolt ist?

    Das wäre grober Unfug, in meinen, ja nicht allwissenden Augen jedenfalls.

    Vielie Grüße,
    Michael

  4. #24
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    09.02.2018
    Ort
    Erftstadt-Lechenich
    Beiträge
    3.639

    Standard

    Hört sich nach Quatsch und Auslöschung an. Aber kann ja Magic sein.
    Edit: Hab gerade das Service Manual geguckt und ja, die sind seltsam verschaltet. Für mich unverständlich
    Geändert von ArLo62 (12.05.2024 um 17:27 Uhr)
    Gruß
    Arnim

    Das Universum schuldet einem nichts.

  5. #25
    OB Fetischist Benutzerbild von dipoluser
    Registriert seit
    03.03.2019
    Ort
    Garbsen
    Beiträge
    343

    Standard Schaltplan aus dem Netz

    Hallo zusammen,

    hier zwei Auszüge aus dem Schaltplan:

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_2439.png
Hits:	76
Größe:	677,1 KB
ID:	74228

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_2438.png
Hits:	55
Größe:	859,0 KB
ID:	74229

    Viele Grüße
    Grüße aus Garbsen

    Elke und Michael

    Open Baffle auf www.octaaudio.de

  6. #26
    möchte doch bloß hören... Benutzerbild von kboe
    Registriert seit
    20.11.2008
    Ort
    Brunn am Gebirge (Österreich)
    Beiträge
    1.877

    Standard

    Ich nehme an, es handelt sich um ein Bessel Array.

    https://www.angelfire.com/sd/paulkemble/soundf.html
    Hatten wir hier:
    https://www.diy-hifi-forum.eu/forum/...ino-(Surround)
    auch schon mal.
    man umgebe mich mit Wohlklang!

  7. #27
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von High5
    Registriert seit
    18.12.2014
    Ort
    08412 werdau
    Beiträge
    294

    Standard Bessel-Wisser

    https://www.diyaudio.com/community/t...-array.301259/

    da muss ich die scheinbar unsinnig und wahllos angeordneten Chassis bei B&O auch in einem anderen Licht sehen. Müsste- ich melde mich wegen Unwissenheit ab. Bin kein Bessel-Wisser
    (bin aber froh, dass mein Monolith Vorführer recht hatte mit den verpolten MTs und HTs. Der Grundig Entwickler kam aus der Raumfahrt (!?)

  8. #28
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    09.02.2018
    Ort
    Erftstadt-Lechenich
    Beiträge
    3.639

    Standard

    Der hat eher zuviel 2001 im Kino geguckt
    Gruß
    Arnim

    Das Universum schuldet einem nichts.

  9. #29
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von High5
    Registriert seit
    18.12.2014
    Ort
    08412 werdau
    Beiträge
    294

    Standard

    ..müsste eigentlich jedem Array-Konstrukteur zu denken geben, diese Bessel-Schaltung.

  10. #30
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    09.02.2018
    Ort
    Erftstadt-Lechenich
    Beiträge
    3.639

    Standard

    Die Frage ist für mich ob die Anordnung heute so noch Sinn macht. Mann müsste das mal hören und auch vermessen. Auch wenn ich kein Messjunkie bin. Auf jeden Fall wäre ich damals Zielgruppe für die Dinger gewesen.
    Gruß
    Arnim

    Das Universum schuldet einem nichts.

  11. #31
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von High5
    Registriert seit
    18.12.2014
    Ort
    08412 werdau
    Beiträge
    294

    Standard

    Zitat Zitat von ArLo62 Beitrag anzeigen
    Die Frage ist für mich ob die Anordnung heute so noch Sinn macht. Mann müsste das mal hören und auch vermessen. Auch wenn ich kein Messjunkie bin. Auf jeden Fall wäre ich damals Zielgruppe für die Dinger gewesen.
    Hat sich denn in den vergangenen 40 Jahren die Physik verändert?

  12. #32
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    09.02.2018
    Ort
    Erftstadt-Lechenich
    Beiträge
    3.639

    Standard

    Ne, aber die technischen Möglichkeittn massiv
    Thema, Phasenverschiebung.
    Edit: Nur mal so was damals nicht ging. Yamaha hatte schon vor Jahren einen Soundbar (YSP-5600) bei dem sich jeder der 44 Lautsprecher über DSP einzeln bezüglich Phase ansteuern lies. Man kann so schalltote Zonen um Raum abbilden und den Abstrahlwinkel krass verändern ohne den Lautsprecher zu bewegen. In der Funktechnik macht man das z.B. mit Dipolarrays schon seit Jahrzehnten. Frequenzabhängigkeit wäre da ein kleiner Schritt. Analog schwer abzubilden mit passiven Weichen gar nicht.
    Geändert von ArLo62 (13.05.2024 um 10:42 Uhr)
    Gruß
    Arnim

    Das Universum schuldet einem nichts.

  13. #33
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    OWL
    Beiträge
    3.297

    Standard

    Zitat Zitat von ArLo62 Beitrag anzeigen
    Die Frage ist für mich ob die Anordnung heute so noch Sinn macht. Mann müsste das mal hören und auch vermessen. Auch wenn ich kein Messjunkie bin. Auf jeden Fall wäre ich damals Zielgruppe für die Dinger gewesen.
    Theorie und Analyse: http://www.xlrtechs.com/dbkeele.com/...l%20Arrays.pdf

    Für ihn ist das 5-teilige Besselarray der klare Gewinner. Für mich nicht so. Dazu mal in Tabelle 8 geschaut, in der die verschiedenen simulierten Arrays verglichen werden. Gegenüber einer einzelnen Quelle hat das 5x-Besselarray eine leicht höhere Effizienz (1,14-fach) und höheren Maximalschalldruck (+6 dB(. Dazu braucht es dann allerdings auch die 5fache Menge an Chassis, und die Directivity wird nicht so lange aufrecht erhalten wie mit einer einzelnen Quelle. Fällt für mich unter Geldgrab.
    Ein anderer Knackpunkt: was als (Mittel-) Hochtonarray noch funktioniert weil es "weit genug vom Boden" weg ist muss man bei tieferen Frequenzen eben jenen und seine Spiegelquellen mit einbeziehen und dann ist es mit dem Besselarray erledigt. Man kann auch nicht, wie mit einem "normalen" Array, diese Spiegelschallquellen zur virtuellen Verlängerung mitbenutzen, weil die Pegelverteilung des Besselarrays nicht symmetrisch ist.

    Don Keele kommt eher aus der Beschallungsecke, und da ist ein großer Abstand eher die Regel als die Ausnahme. Im Heimbereich ist es nicht, und dann sieht ein Bessel-Array gar nicht mehr so gut aus. Ganz im Gegenteil dazu ein gut gemachtes* normales Array, welches zu Hause größtenteils im Nahfeld betrieben wird und dann über die Höhe des Arrays weitestgehend neutral arbeitet.

    * ein gut gemachtes Array ist mindestens 1 m lang. Diese Länge funktioniert allerdings nur, wenn die Array-Mitte auf Ohrhöhe sitzt. Je tiefer man will umso länger muss das Array werden, und dann kann (bzw. das ergibt sich dann) die Arraymitte auch woanders liegen.

  14. #34
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    09.02.2018
    Ort
    Erftstadt-Lechenich
    Beiträge
    3.639

    Standard

    Wenn ich mir das angucke bzw. durchlese wird mir schon schlecht.
    https://ftbw.de/xp/more-xp/grundig-m...0-modules.html

    Ich weiß nicht, Grundig war schon innovativ aber irgendwie bei mir eine Dauerbaustelle. Wenn ich da an meinen SV80M denke
    Gruß
    Arnim

    Das Universum schuldet einem nichts.

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0