» über uns

» Registrierung

Liebe Mitleserinnen, Mitleser, Foristinnen und Foristen,

wer sich von Euch in letzter Zeit mit dem Gedanken getragen hat, Mitglied unseres wunderbaren IGDH-Forums zu werden und die vorher an dieser Stelle beschriebene Prozedur dafür auf sich genommen hat, musste oftmals enttäuscht feststellen, dass von unserer Seite keine angemessene Reaktion erfolgte.

Dafür entschuldige ich mich im Namen des Vereins!

Es gibt massive technische Probleme mit der veralteten und mittlerweile sehr wackeligen Foren-Software und die Freischaltung neuer User ist deshalb momentan nicht mit angemessenem administrativem Aufwand möglich.

Wir arbeiten mit Hochdruck daran, das Forum neu aufzusetzen und es sieht alles sehr vielversprechend aus.

Sobald es dies bezüglich Neuigkeiten, respektive einen Zeitplan gibt, lasse ich es Euch hier wissen.

Das wird auch für alle hier schon registrierten User wichtig sein, weil wir dann mit Euch den Umzug auf das neue Forum abstimmen werden.

Wir freuen uns sehr, wenn sich die geneigten Mitleserinnen und Mitleser, die sich bisher vergeblich um eine Freischaltung bemüht haben, nach der Neuaufsetzung abermals ein Herz fassen wollen und wir sie dann im neuen Forum willkommen heißen können.

Herzliche Grüße von Eurem ersten Vorsitzenden der IGDH

Rainer Feile
Seite 1 von 4 1 2 3 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 20 von 63

Thema: Ls - B12

  1. #1
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.12.2013
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    508

    Standard Ls - B12

    Hallo,

    findet das Battle eigentlich noch statt? Man hört ja nichts mehr, aber unabhängig davon stelle ich trotzdem mein Projekt vor.
    LS-B12 (Battle 12 Zoll) habe ich die Lautsprecher genannt.

    In meinem Fundus befinden sich noch zwei Leergehäuse von den Sharp CP-8800. Diese Lautsprechergehäuse sind breiter, als sie tief sind. Das gefällt mir optisch zwar nicht so gut, aber es hat den Vorteil, dass man schön große Chassis einbauen kann. Angedacht hatte ich ursprünglich 3 Wege mit 10 Zoll Chassis, aber dann kam die Idee von einem Forumsmitglied mit dem 2 - Wege 12 Zoll Battle. Ja, dachte ich, ein 12 Zoll Chassis passt auch drin und 2 Wege ist bestimmt eine Herausforderung.
    Die Gehäuse haben die Außenmaßen B36,5 x H 98 x 24,2 cm. Sie sind nichts besonderes, einfach 16 mm Spanplatte ohne Verstrebungen, was dann 66 L Volumen entspricht.
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20231213_143900235.jpg
Hits:	118
Größe:	584,7 KB
ID:	73625

    Ich werde noch Verstrebungen einsetzen, eine neue Schallwand davor montieren und von außen neu Folieren, damit es wieder hübsch aussieht.

    Und jetzt zu den Chassis. Ich habe mit 12 Zoll noch nie was gemacht, daher musste ich mich nach was Neues umsehen. Ich wollte nach Möglichkeit unter 100 € bleiben pro Chassis. Der Markt gab da überwiegend nur PA - Pappen her. Viele sind zwar 2 Wege tauglich und können laut aber gehen nicht sehr tief. Von einem 12 Zoll erwarte ich schon etwas Tiefbass, aber laut muss es nicht werden, ich brauche keine PA - Lautsprecher.
    Ich bin dann auf die Monacor SPH-315 gestoßen, die passten genau zu meinen Anforderungen.
    https://www.monacor.de/produkte/comp...ssis-/sph-315/

    Von der Typenbezeichnung könnte man vermuten, es wären 15 Zoll Chassis, aber nein, es sind tatsächlich 12 Zoll. Die Tieftöner haben eine Polymembran, was bei der Größe glaube ich, selten ist. Die Polymembran erzeugt wenig Resonanzen, was denn für die 2 Wege Anwendung von Vorteil wäre.
    In der Klang & Ton 01/2002 wurde das Chassis getestet. Die Messungen decken sich mit dem aus dem Datenblatt. Man sieht eine breite Senke von 300 – ca. 1000 Hz, aber ich denke, diese wird durch den Baffle - Step wieder ausgeglichen. Empfohlen wird auch Bassreflex 60 – 70 Liter.

    Auf der Rückseite vom Leergehäuse sitzt ein BR - Rohr mit 10 cm Durchmesser und 15 cm lang. Das habe ich mal simuliert.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2024-03-11_100036.jpg
Hits:	984
Größe:	76,7 KB
ID:	73624

    Passt. Auf den Vorwiderstand habe ich bewusst verzichtet.

    Und die Frage nach dem Hochtöner war auch schnell geklärt. Ich wollte kein Horn, aber ein Hochtöner mit Waveguide müsste es schon sein. Als ich mich für den SPH-315 entschieden habe, fiel mir sofort die DT-300 mit WG-300 ein.
    Die Trennfrequenz wird vermutlich bei ca. 2 kHz landen. Ich hoffe, die Chassis passen zusammen, einen Plan B habe ich aktuell nicht.

    Als ich gerade die Bestellung durchgeführt hatte, lese ich hier im Forum, das die DT-300 auslaufen soll. Finde ich sehr schade und weil sie doch fast konkurrenzlos sind, kann ich es nicht ganz nachvollziehen. Aber das soll jetzt hier nicht das Thema sein.

    Gruß
    Werner
    Geändert von Pollton (11.03.2024 um 11:43 Uhr)

  2. #2
    Benutzer Benutzerbild von newmir
    Registriert seit
    19.11.2013
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    3.040

    Standard

    Trennfrequenz 2000Hz scheint mir etwas hoch zu sein. Ich schau mir immer noch den Verlauf bis eine Oktave höher an ..... 4000 Hz mit einem 12 Zöller? Ich kenne aber auch keine weitergehenden Tests dieses TT. Kann mich also gerne auch irren.
    Herzliche Gruesse
    Michael

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.12.2013
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    508

    Standard

    Hallo Michael,

    die SPH-315 laufen nach oben hin gutmütig, deswegen habe ich sie auch genommen. Ja stimmt, die Trennfrequenz kann man vorher nicht genau bestimmen, aber wenn man eine Kalotte mit einem 12 Zoll paaren möchte, bleiben da nicht viele Möglichkeiten. Die DT-300WG möchte ich auch nicht tiefer als 1800 Hz trennen und nach meinen ersten Messungen zu beurteilen, wollen die wohl auch nicht tiefer und die SPH-315 gehen wahrscheinlich nicht viel höher.

    Ich habe mir die Messungen der SPH-315 in der KT nochmal angeschaut. Die zeigen ein kleinen Peak bei 2200 Hz. Nicht dramatisch, aber das wird spannend

    Gruß
    Werner

  4. #4
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    6.874

    Standard

    Hallo Michael,
    genau dieser Bass wurde für den JBL 4425 Klon benutzt.
    Es ist wirklich sehr interessant nicht nur vom Preis.
    Willst du mit dem tonalem Überbau Richting HiFi oder mit Horn Richtung Monitor gehen?

    Jrooß Kalle

  5. #5
    Baustellensammler
    Registriert seit
    30.01.2010
    Ort
    Stadthagen
    Beiträge
    1.319

    Standard

    Moin,

    Kalle, hat Werner doch geschrieben, dass er die DT 300 im WG einsetzen möchte...
    Gruß

    Günther

    "Listen to the music"



    _____________________________________________

  6. #6
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    6.874

    Standard

    Zitat Zitat von Jackman Beitrag anzeigen
    Moin,

    Kalle, hat Werner doch geschrieben, dass er die DT 300 im WG einsetzen möchte...

    Stimmt, im Alter leidet das Kurzzeitgedächnis...gelesen habe ich es schon ...aber....
    die Gehäuseumnutzung gefällt mir sehr gut.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.01.2017
    Beiträge
    793

    Standard

    Zitat Zitat von Pollton Beitrag anzeigen
    Hallo,

    findet das Battle eigentlich noch statt? Man hört ja nichts mehr, aber unabhängig davon stelle ich trotzdem mein Projekt vor.
    LS-B12 (Battle 12 Zoll) habe ich die Lautsprecher genannt.
    Ja, der Battle findet statt, ich eruiere gerade noch weitere Räumlichkeiten und Termine, rechne allerdings erst mit einem Treffen nach dem Sommerloch ;-)

    Bei mir liegt inzwischen Holz und Werkzeug, alleine die Priorisierung anderer Projekte verhindert meinen Fortschritt...

  8. #8
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.12.2013
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    508

    Standard

    Moin Kalle,
    Zitat Zitat von Kalle Beitrag anzeigen
    genau dieser Bass wurde für den JBL 4425 Klon benutzt.
    Es ist wirklich sehr interessant nicht nur vom Preis.
    Willst du mit dem tonalem Überbau Richting HiFi oder mit Horn Richtung Monitor gehen?
    ja, ich möchte tonal in Richtung HiFi gehen. Verglichen mit echten PA - Chassis hat der SPH-315 weniger Wirkungsgrad, aber für HiFi mit 92 dB immerhin mehr als ausreichend. Mit Weichenschaltung wird es wohl so um die 90 dB sein, dann passt es auch mit den DT-300.

    Von den JBL 4425 Klon hatte ich schon mal was gehört, wusste aber nicht, dass dafür die SPH-315 genommen wurde. Messungen dazu habe ich nirgends gefunden, würde mich ja mal Interessieren.

    Gruß
    Werner

  9. #9
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    09.02.2018
    Ort
    Erftstadt-Lechenich
    Beiträge
    3.648

    Standard

    War Quatsch Namensverwirrung. Werde alt...
    Gruß
    Arnim

    Das Universum schuldet einem nichts.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.12.2013
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    508

    Standard

    Moin Nusin,
    Zitat Zitat von NuSin Beitrag anzeigen
    Ja, der Battle findet statt, ich eruiere gerade noch weitere Räumlichkeiten und Termine, rechne allerdings erst mit einem Treffen nach dem Sommerloch ;-)

    Bei mir liegt inzwischen Holz und Werkzeug, alleine die Priorisierung anderer Projekte verhindert meinen Fortschritt...
    dann bin ich ja noch gute Dinge
    Jetzt ist schon März, wie die Zeit vergeht. Ich wollte eigentlich auch schon viel weiter sein, aber es ist immer irgendwas, was wichtiger ist.

    Gruß
    Werner

  11. #11
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.12.2013
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    508

    Standard

    Hallo,

    ich habe mittlerweile die Gehäuse mit Verstrebungen ausgestattet, mit Dämmwolle gefüllt und provisorisch eine Schallwand davor montiert, damit ich die Chassis im Gehäuse messen kann. Dämmwolle ist das rein gekommen, was ich noch liegen hatte. Oben und unten ca. 15 cm Schafwolle und davor ist jeweils ein Stück Noppenschaum geklemmt, damit es dort sitzen bleibt. Das war so als akustischen Sumpf gedacht, aber ich weiß nicht, ob das eine positive Wirkung hat. Den Zwischenraum habe ich dann locker mit Sonofil gefüllt und den Raum zwischen TT und BR-Rohr frei gelassen. Das BR - Rohr geht nach hinten raus und sitzt zwischen HT und TT.
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2024-03-27_125157.jpg
Hits:	55
Größe:	157,1 KB
ID:	73819Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2024-03-27_125437.jpg
Hits:	61
Größe:	140,5 KB
ID:	73820Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2024-03-27_125348.jpg
Hits:	394
Größe:	79,8 KB
ID:	73821
    Ich hatte ein paar Tage Zeit, um zu messen und simulieren. Als ich die Chassis montieren wollte, stelle ich fest, dass bei den Waveguide keine Schrauben dabei waren Wie sollte ich den das WG an die Hochtöner befestigen? Zum Glück gab meine Schraubensammelsuriumbox nicht mehr und nicht weniger 8 passende Schrauben her, sonst hätte ich die Messungen erst Tage oder Wochen später machen können.

    Dann den TT gemessen. Doch was ist das?

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	0°.jpg
Hits:	625
Größe:	131,5 KB
ID:	73822

    Wo kommt der tiefe Einbruch bei ca. 1,7 kHz her? Der ist weder im Datenblatt noch bei K&T zu sehen. Kann das am Gehäuse liegen?

    Hier mit HT.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	TT HT 0°.jpg
Hits:	629
Größe:	140,2 KB
ID:	73823

    Alles ein bisschen wild, der Hochtöner sehr wellig. Wäre der Einbruch nicht, käme man ja fast schon mit einen 6 dB Filter hin. So wird es schwierig.

    Gruß
    Werner
    Geändert von Pollton (27.03.2024 um 12:44 Uhr)

  12. #12
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    6.874

    Standard

    Moin Werner,
    das würde ich doch glattweg vermuten, miss doch mal die Impedanzen und stelle sie hier ein.
    Ich würde an deiner Stelle die Schallwand größer als das Gehäuse bauen und überstehen lassen, das sieht optisch IMHO besser aus und löst wahrscheinlich auch das Problem des Frequenzeinbruchs.
    Gruß Kalle

  13. #13
    hört-zu Benutzerbild von Joern
    Registriert seit
    11.03.2009
    Ort
    Eutin
    Beiträge
    2.739

    Standard

    Zitat Zitat von Pollton Beitrag anzeigen
    Alles ein bisschen wild, der Hochtöner sehr wellig.
    Moin

    schau Dir mal den Pimp von Jesse zum HT an ( war das die "Mona Lisa" ) - dann wird das deutlich freundlicher.
    Weiter viel Erfolg !
    Beste Grüße
    Jörn

    what the bleep do we ... - listen to ?

  14. #14
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.12.2013
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    508

    Standard

    Moin Kalle,

    dass mit der breiteren Schallwand habe ich schon versucht, war auch mein erster Gedanke. Hatte noch zwei Reststücke 15 x 100 cm, die ich an den Seiten dran gehalten habe, sodass die Schallwand um 30 cm breiter wurde. An den Einbruch hatte es nichts geändert. Ich frage mich, ob es vielleicht an der oberen Kante liegt?
    Hier die Impedanz vom Tieftöner im Gehäuse.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2024-01-13_144034.png
Hits:	578
Größe:	34,6 KB
ID:	73824

    Mir fällt auf, dass der TT etwas hochohmig ist, die Abstimmfrequenz bei 33 Hz tiefer als simuliert liegt und es ein paar Störungen gibt. Viel mehr kann ich daraus leider nicht lesen.

  15. #15
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.12.2013
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    508

    Standard

    Moin Joern,
    Zitat Zitat von Joern Beitrag anzeigen
    Moin

    schau Dir mal den Pimp von Jesse zum HT an ( war das die "Mona Lisa" ) - dann wird das deutlich freundlicher.
    Weiter viel Erfolg !
    vielen Dank! Werde ich mir mal anschauen.

  16. #16
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von 4711Catweasle
    Registriert seit
    16.01.2021
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    1.398

    Standard

    Moin Werner,

    Zitat Zitat von Pollton Beitrag anzeigen
    Hier die Impedanz vom Tieftöner im Gehäuse.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2024-01-13_144034.png
Hits:	578
Größe:	34,6 KB
ID:	73824

    Mir fällt auf, dass der TT etwas hochohmig ist, die Abstimmfrequenz bei 33 Hz tiefer als simuliert liegt und es ein paar Störungen gibt. Viel mehr kann ich daraus leider nicht lesen.
    Bei 100-120Hz sind Reste der Gehäuse Längs (Höhe) Resonanz zu sehen, bei 700Hz ist Sickenresonanz und bei 2Khz und 2,5Khz Membranresonanzen zu sehen.
    Das tiefere Tuning kommt imho durch die Menge an Bedämfungsmaterial -> virtuelle Volumenvergrößerung.
    Durch das tiefere Tuning hast Du dort weniger Pegel.

    Die Senke um 1,7Khz erklärt das aber nicht.....miß mal den anderen 12er.

    Die hohe Impedanz kommt mir auch verdächtig vor.
    Ich würde bei beiden mal im Vergeich die Impedanz freeair messen.
    Gruß Karsten

    Wer den Blick immer nur stramm auf den Horizont gerichtet hat, stürzt über die Ruinen der Vergangenheit.

  17. #17
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.12.2013
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    508

    Standard

    Moin Karsten,

    vielen Dank.
    Gegen die Sicken und Membranresonanzen kann ich wohl nichts tun. Meinst du, dass man die Längsresonanz bei 100 - 120 Hz hören kann?

    Das tiefere Tuning kommt imho durch die Menge an Bedämfungsmaterial -> virtuelle Volumenvergrößerung.
    Hatte es nach Gutdünken locker gefüllt. Ich höre mir das erst mal an.

    Die Senke um 1,7Khz erklärt das aber nicht.....miß mal den anderen 12er.
    Die messen sich beide identisch.

    Die hohe Impedanz kommt mir auch verdächtig vor.
    Ich würde bei beiden mal im Vergeich die Impedanz freeair messen.
    Die Impedanz messe ich über Laptop-Soundkarte. Kann sein, dass wieder irgendwas falsch eingestellt ist. Ich messe demnächst zum Vergleich ein 10 Ohm Widerstand.

  18. #18
    ...braucht Vinyl Benutzerbild von tiefton
    Registriert seit
    19.11.2008
    Ort
    München
    Beiträge
    5.736

    Standard

    Den hochtöner Pimp findest du hier

    https://www.diy-hifi-forum.eu/forum/...Monacor-DT-300

    Die Einbrüche verschwinden da kaum, das macht der Waveguide.
    Aber er wird unterum linearer und insgesamt etwas weniger mühsam zu beschalten
    Viele Grüße, Thomas

    Es ist genug, wenn es genug ist.


  19. #19
    Chef Benutzer Benutzerbild von Azrael
    Registriert seit
    19.04.2009
    Ort
    53919 Weilerswist
    Beiträge
    3.159

    Standard

    Die Messungen aus Beitrag #11 scheinen ungefenstert zu sein. Ist das so?

    Was ich vermutlich auch versuchen würde: den TT mal im Nahfeld zu messen. Ob diese merkwürdige Senke dann auch noch zu sehen ist?

    Wenn die Welligkeiten im Hochton nicht aus Raumeinflüssen resultieren, die Messung also doch gefenstert ist, wäre es gut möglich, dass sie unter Winkel gemessen deutlich weniger ausgrägt sind -> das vielleicht mal nachprüfen.

    Viele Grüße,
    Michael

  20. #20
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von 4711Catweasle
    Registriert seit
    16.01.2021
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    1.398

    Standard

    Moin Werner,

    Zitat Zitat von Pollton Beitrag anzeigen
    Meinst du, dass man die Längsresonanz bei 100 - 120 Hz hören kann?


    Die messen sich beide identisch.
    das kann ich schlecht abschätzen - vermutlich (weil die Reso durch die Bedämfung so tief liegt) wird es schwierig das überhaupt rauszuhören.

    Durch Deine "Sümpfe" oben und unten in der Box ist das Tuning imho ganz ordentlich verrutscht - 45Hz simuliert, 33Hz gemessen.

    Ich gehe da (Bedämfung) halt einen komplett anderen Weg...Sonofil im Gehäuse klaut , pauschal gesagt, Bass....das setze ich nur noch ganz gezielt ein.
    Nutze überwiegend nur Noppenschaum an den Wänden - was das Volumen um ca. 15% vergrößert.....das berücksichtige ich vorab in der Simu.
    Gegen Gehäuse (längs) Resonanzen setze ich Rainers IRR (1/4 Wellen Resonator) ein.
    https://www.diy-hifi-forum.eu/forum/...l=1#post314304
    https://www.diy-hifi-forum.eu/forum/showthread.php?21943-Projekt-White-Wedding&p=314346&viewfull=1#post314346
    https://www.diy-hifi-forum.eu/forum/...l=1#post321783

    Das wirkliche Problem bei Deiner Konstruktion sehe ich bei der Trennung TMT / HT.....durch die Senke des TMT
    wirst Du im Bereich um 1,5-1,7Khz (-6dB) trennen müssen - meist, bei anderen LS Entwicklungen, ist die DT300/WG300 Kombi um 2Khz rum zum TMT getrennt.
    Das wird bei Deinem TMT(Verhalten) imho nicht ganz einfach......wäre das mein Baby würde ich über eine Alternative im Hochton nachdenken.

    Habe vor Jahren mal die DT254 am WG300 mit 8TMT, für einen Bastler Kollegen, bei etwas über 1,3Khz getrennt/beschaltet....trennen müssen.
    Klang sehr anständig....war halt nicht so mördermäßig pegelfest.
    Andere Bastler Kollegen haben diese HT/WG Kombi damals um 1,5-1,6Khz rum getrennt.

    EDIT:
    Was ich vermutlich auch versuchen würde: den TT mal im Nahfeld zu messen. Ob diese merkwürdige Senke dann auch noch zu sehen ist?
    Problematisch ist das eine Nahfeldmessung für einen 12er roundabout nur bis ca. 400-500Hz gültig ist.....
    Geändert von 4711Catweasle (28.03.2024 um 09:36 Uhr)
    Gruß Karsten

    Wer den Blick immer nur stramm auf den Horizont gerichtet hat, stürzt über die Ruinen der Vergangenheit.

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0