» über uns

» Registrierung

Liebe Mitleserinnen, Mitleser, Foristinnen und Foristen,

wer sich von Euch in letzter Zeit mit dem Gedanken getragen hat, Mitglied unseres wunderbaren IGDH-Forums zu werden und die vorher an dieser Stelle beschriebene Prozedur dafür auf sich genommen hat, musste oftmals enttäuscht feststellen, dass von unserer Seite keine angemessene Reaktion erfolgte.

Dafür entschuldige ich mich im Namen des Vereins!

Es gibt massive technische Probleme mit der veralteten und mittlerweile sehr wackeligen Foren-Software und die Freischaltung neuer User ist deshalb momentan nicht mit angemessenem administrativem Aufwand möglich.

Wir arbeiten mit Hochdruck daran, das Forum neu aufzusetzen und es sieht alles sehr vielversprechend aus.

Sobald es dies bezüglich Neuigkeiten, respektive einen Zeitplan gibt, lasse ich es Euch hier wissen.

Das wird auch für alle hier schon registrierten User wichtig sein, weil wir dann mit Euch den Umzug auf das neue Forum abstimmen werden.

Wir freuen uns sehr, wenn sich die geneigten Mitleserinnen und Mitleser, die sich bisher vergeblich um eine Freischaltung bemüht haben, nach der Neuaufsetzung abermals ein Herz fassen wollen und wir sie dann im neuen Forum willkommen heißen können.

Herzliche Grüße von Eurem ersten Vorsitzenden der IGDH

Rainer Feile
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Zeige Ergebnis 21 bis 29 von 29
  1. #21
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    6.794
    Geändert von Kalle (05.02.2024 um 19:38 Uhr)

  2. #22
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von bilmes
    Registriert seit
    03.08.2011
    Ort
    Burscheid
    Beiträge
    365

    Standard

    Also ich finde es bei der Auswahl des TT total schwer abzuschätzen, ob das pegelmässig zum BG20 passt. Halbraum, Freifeld, usw. Bafflestep abschätzen usw.

    Das nächste ist dann das Messen. Im Innenraum und Tieftonbereich ziemlich kompliziert. Gefenstert gemessen ist die Auflösung im Tiefton so gering, wie will man denn ermitteln ob die Weiche funktioniert?

    Nahfeldmessung und dann Pegel kompensieren? Wie macht ihr das?
    Hab wie gesagt noch kein 3-Weger entwickelt, das wäre die Herausforderung für mich. 2-Wege hab ich bisher gut hinbekommen.
    Gruß
    Ben
    Ein Leben ohne Lautsprecherselbstbau ist möglich
    aber sinnlos

  3. #23
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    6.794

    Standard

    Zitat Zitat von bilmes Beitrag anzeigen
    Hab wie gesagt noch kein 3-Weger entwickelt.
    Moin,
    ich seit 1982 auch nicht mehr, bis 97 war ich damit zufrieden ..... danach hatte ich nur noch an 2 Wegen Freude.

    Viel Erfolg!

  4. #24
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.01.2017
    Beiträge
    785

    Standard

    Für eine erste Idee würde ich mir die Daten zu den Chassis aus der Loudspeaker Database herunterladen und in damit das angestrebte Gehäuse simulieren. Das ist ein guter Startpunkt:

    Der Beyma:
    https://loudspeakerdatabase.com/Beyma/12BR70

    Und der BG20:
    https://loudspeakerdatabase.com/VISATON/BG20-8

  5. #25
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von 4711Catweasle
    Registriert seit
    16.01.2021
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    1.330

    Standard

    Moin Ben,

    Zitat Zitat von bilmes Beitrag anzeigen
    Also ich finde es bei der Auswahl des TT total schwer abzuschätzen, ob das pegelmässig zum BG20 passt. Halbraum, Freifeld, usw. Bafflestep abschätzen usw.

    Das nächste ist dann das Messen. Im Innenraum und Tieftonbereich ziemlich kompliziert. Gefenstert gemessen ist die Auflösung im Tiefton so gering, wie will man denn ermitteln ob die Weiche funktioniert?

    Nahfeldmessung und dann Pegel kompensieren? Wie macht ihr das?
    Hab wie gesagt noch kein 3-Weger entwickelt, das wäre die Herausforderung für mich. 2-Wege hab ich bisher gut hinbekommen.
    imho hilft viel Erfahrung ....aus Fehlschlägen gelernt etc.
    Datenblätter zeigen (meist) den Freifeld Frequenzgang ( Keine Begrenzugsflächen wie Boden, Wände, Decke*) auf einer Normschallwand...
    ...irgendwas mit 1,65 x1,35 Meter.
    *Jede Begrenzungsfläche hebt "untenrum" theoretisch um +6dB an.
    Viele Hersteller fügen eine Nahfeldmessung für den Baßbereich an - in alten Sica Datenblättern kannst Du noch den
    Bafflestep der Normschallwand sehen da Sica damals keine (Freifeld) Nahfeldmessungen angefügt hat.
    Beispiel:
    https://discosystem.ro/5893-medium_d...ica-15f4cp.jpg
    Heutzutage, Sica hat sich da angepasst, sieht das dann so aus:
    https://loudspeakerdatabase.com/SICA...Impedance).png

    So wie Du im 2Wegerich den TMT entzerrst damit er passend (Pegel) Bass zum restlichen Frequenzgang macht, entzerrst Du auch den TT für 3Wege.
    Nur tiefer trennen musst Du halt......das kann natürlich mit den Meßmöglichkeiten im Wohnraum kollidieren (länge des Fensters).
    Meine TT in 3Wegerichen waren aus dem Grund auch relativ hoch (ca. 400Hz) zum MT getrennt.....das konnte ich noch halbwegs einmessen.
    Habe hier halt keine andere Mess Option.
    Feinabstimmung über Hörteste und Hörplatzmessungen - erste Wellenfront und gewedelt.

    Imho würdest Du Dir nur dann "ins Knie schießen" wenn Du einen zu lauten (für passiv) TT anschaffst.
    Habe mir den BG20 (Aurum) in K+T 6/2011 angeschaut - mit Komp. Magnet 88dB / 2,82V entzerrt für Bass Wiedergabe.
    Als MT auf größerer Schallwand (CT240) sind mMn. ca. 90dB / 2,83V drin....
    ....grob geschätzt ginge ein TT der laut Datenblatt (Freifeld) ca. 93dB / 2,83V macht.

    Selbst wenn der TT nacher etwas leiser ist....MT und HT kann man anpassen - TT halt nicht so einfach.
    Geändert von 4711Catweasle (06.02.2024 um 08:19 Uhr)
    Gruß Karsten

    Wer den Blick immer nur stramm auf den Horizont gerichtet hat, stürzt über die Ruinen der Vergangenheit.

  6. #26
    Vorsicht Ironie ...
    Registriert seit
    16.11.2018
    Ort
    Bretten
    Beiträge
    1.521

    Standard

    Moin, da sich der BG recht tief runter ziehen lässt, habe ich den Bass aktiv drangehängt, bei so 100Hz. Könnte man auch halbaktiv machen und den BG über das Gehäuse nach unten einstellen. Basspegel ist so einfach anpassbar. Bei mir ist das unten ein PAW38, jeweils als Seitenbass. Noch besser sind übrigens zwei BG20 pro Seite:

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	tripic_11.JPG
Hits:	69
Größe:	359,4 KB
ID:	73258

    Ich habe das übrigens S.W.A.T getauft - Sub Woofer Assisted Twoway ...
    Gruß Klaus

    Wer nicht bis drei zählen kann, muss es halt digital lösen !

  7. #27
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    20.04.2019
    Beiträge
    263

    Standard

    Ich habe den BG auch recht breitbandig laufen

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20210403_192301268~2.jpg
Hits:	58
Größe:	423,1 KB
ID:	73259

    Der BG läuft "semi open baffle" .. also bedämpfte offene Schallwand.
    Damit zieht man die Einbaureso und die Güte runter trotz viel zu kleinem Gehäuse.
    Das stört dann auch bei der Weiche nicht so derb.
    Kann man quasi nach Geschmack einstellen.

    Der Läuft momentan so ab ~180Hz bis ~3,5Khz

  8. #28
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    14.06.2016
    Beiträge
    132

    Standard

    Zitat Zitat von mechanic Beitrag anzeigen
    Moin, da sich der BG recht tief runter ziehen lässt, habe ich den Bass aktiv drangehängt, bei so 100Hz. Könnte man auch halbaktiv machen und den BG über das Gehäuse nach unten einstellen. Basspegel ist so einfach anpassbar. Bei mir ist das unten ein PAW38, jeweils als Seitenbass. Noch besser sind übrigens zwei BG20 pro Seite:

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	tripic_11.JPG
Hits:	69
Größe:	359,4 KB
ID:	73258

    Ich habe das übrigens S.W.A.T getauft - Sub Woofer Assisted Twoway ...
    Etwas off topic: aber die Box gefällt mir außerordentluch gut. Kannst Du vllt. ein paar Details zum Aufbau beschreiben. Aktivmodul... Beschaltung passiver Part, usw. Hatte mal über Jesses Aurum mit Doppelbass und der WG Treiber Kombi nachgedacht und aktiven sub. Habe hier noch einen Fostex FW405 liegen, der in geschl. dafür sehr geeignet sein könnte.

    Danke und Gruß Alex

  9. #29
    Vorsicht Ironie ...
    Registriert seit
    16.11.2018
    Ort
    Bretten
    Beiträge
    1.521

    Standard

    Wir können gerne dort weitermachen, dann ist es OnTopic: https://www.diy-hifi-forum.eu/forum/...ghlight=triton
    Gruß Klaus

    Wer nicht bis drei zählen kann, muss es halt digital lösen !

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0