» über uns

» Registrierung

Liebe Mitleserinnen, Mitleser, Foristinnen und Foristen,

wer sich von Euch in letzter Zeit mit dem Gedanken getragen hat, Mitglied unseres wunderbaren IGDH-Forums zu werden und die vorher an dieser Stelle beschriebene Prozedur dafür auf sich genommen hat, musste oftmals enttäuscht feststellen, dass von unserer Seite keine angemessene Reaktion erfolgte.

Dafür entschuldige ich mich im Namen des Vereins!

Es gibt massive technische Probleme mit der veralteten und mittlerweile sehr wackeligen Foren-Software und die Freischaltung neuer User ist deshalb momentan nicht mit angemessenem administrativem Aufwand möglich.

Wir arbeiten mit Hochdruck daran, das Forum neu aufzusetzen und es sieht alles sehr vielversprechend aus.

Sobald es dies bezüglich Neuigkeiten, respektive einen Zeitplan gibt, lasse ich es Euch hier wissen.

Das wird auch für alle hier schon registrierten User wichtig sein, weil wir dann mit Euch den Umzug auf das neue Forum abstimmen werden.

Wir freuen uns sehr, wenn sich die geneigten Mitleserinnen und Mitleser, die sich bisher vergeblich um eine Freischaltung bemüht haben, nach der Neuaufsetzung abermals ein Herz fassen wollen und wir sie dann im neuen Forum willkommen heißen können.

Herzliche Grüße von Eurem ersten Vorsitzenden der IGDH

Rainer Feile
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 20 von 29
  1. #1
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von bilmes
    Registriert seit
    03.08.2011
    Ort
    Burscheid
    Beiträge
    365

    Standard CT240 reloaded - wo sind die 30er Hifi-Tieftöner hin?

    Hi zusammen,

    Mir gefällt die klobige Retro-Optik von CT240 sehr, deshalb möchte ich irgendwann zukünftig so etwas ähnliches aufbauen. Wäre übrigens auch mein erstes 3-Wege Projekt
    BG20 als Mitteltöner ist schon gesetzt. Den W300S 4 Ohm für den Tiefton gibt's leider nicht mehr.
    Aktuell suche ich also einen Tieftöner, der mit rund 100L auskommt und 90 dB im Gehäuse liefert. Tiefgang.. 35Hz wären schön, 40Hz auch noch ok.
    Hätte gern etwas weich aufgehängtes mit leichter Membran, für schöne Details im Tiefton.
    Habe aktuell den Monacor SP-300P im Auge. Allerdings weiß ich nicht ob er wirklich die 90dB packt, und ausserdem hat er ein ziemlich geringes Xmax von 2,5mm.. Könnte bei höheren Pegeln schnell an seine Grenzen kommen.

    Habt ihr Empfehlungen?

    Grüße!
    Geändert von bilmes (04.02.2024 um 16:25 Uhr)
    Gruß
    Ben
    Ein Leben ohne Lautsprecherselbstbau ist möglich
    aber sinnlos

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von 4711Catweasle
    Registriert seit
    16.01.2021
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    1.330

    Standard

    Moin,

    Budget?....aktiv oder passiv?..... gewünschte Trennung?

    Daaaamals habe ich mit dem sehr gute Erfahrungen in der Rock gemacht:
    https://en.toutlehautparleur.com/spe...m-12-inch.html
    TLHP zeigt mir einen Preis von 137,70€ / Stück.
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	P1010085.jpg
Hits:	139
Größe:	498,0 KB
ID:	73237

    Kurze Simu sagt 100L BR + Bedämfung - Abstimmung auf 30Hz mit ca. 34Hz f3.
    Gruß Karsten

    Wer den Blick immer nur stramm auf den Horizont gerichtet hat, stürzt über die Ruinen der Vergangenheit.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von wholefish
    Registriert seit
    22.10.2017
    Beiträge
    438

    Standard

    Ich mag für diesen Einsatzzweck den DC300 von Dayton.
    https://variant-hifi.com/chassis/day...o-dc300-8?c=10
    In GHP geht er bis 35hz bei unter 50 Liter. Weiß nur nicht, obs vom Wirkungsgrad passt für dich.

  4. #4
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    09.02.2018
    Ort
    Erftstadt-Lechenich
    Beiträge
    3.522

    Standard

    Peerless:
    Peerless by Tymphany SLS-P830669
    Hat nur leider 8 Ohm. Weiß nicht ob es eine 4 Ohm Version davon gibt.
    Gruß
    Arnim

    Das Universum schuldet einem nichts.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.01.2017
    Beiträge
    785

    Standard

    Neben Karstens Vorschlag zum Ciare könnte man auch die folgenden Kandidaten mal näher ins Augefassen:

    • Faitalpro 12FE330
    • Monacor SPH-300CTC
    • Beyma 12BR70


    insbesondere der letzte ist eine sehr klassische 12“ Pappe mit Tiefgang aus dem angepeilten Volumen. Allerdings ist es wie die meisten dieser Pappen. Der Monacor ist da dank Doppelschwingspule flexibler.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von bilmes
    Registriert seit
    03.08.2011
    Ort
    Burscheid
    Beiträge
    365

    Standard

    Super, das sind ja schon mal superbe Chassis die ihr da empfohlen habt. Besonders der Beyma 12BR70 hats mir angetan, da er 94,5 dB (halbraum) macht. Im Lautsprecher eingebaut und quasi Freifeld sollten es dann 6dB weniger sein, richtig?
    Dann blieben noch 88,5dB übrig. Eigentlich gut mit dem BG20, der im Lautsprecher ca 90dB kann.
    Wenn ich auf echte 90dB im Tiefton kommen will, muss ich ggf schon auf 15" gehen korrekt? Dort ein Chassis mit 96dB suchen.
    Da kann man dann aber eigentlich nur auf PA gehen, damit das Volumen noch funktioniert. Und dann gibt's nicht so viel Tiefgang.
    Hifi 15er sind wahrscheinlich noch rarer oder?
    Gruß
    Ben
    Ein Leben ohne Lautsprecherselbstbau ist möglich
    aber sinnlos

  7. #7
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    6.794

    Standard

    Hallo Ben,
    mein Rat, vergiss das Projekt CT240. Es war ein Spaßprojekt aus der Zeit und kein beachtenswerter Meilenstein und steht und fällt mir dem W300S.
    Als BG20 Fan habe ich es ausprobiert, mit 12" Bässen mit Wirkungsgrad über 90db kommt er im Schalldruck als Mitteltöner.nicht mehr mit. Das kann man sich nur schön rechnen. Der Hochtöner eignet sich nur als Magnet für Postkarten an der Kühlschranktür.
    Wenn du Tiefbass und Wohlklang willst baue Jesses Aurum.
    Wenn du Tiefgang und Wirkungsgrad möchtest nimm einen PA 12Zöller oder direkt 15" und setze ein Horn darüber. Die gibt es auch noch neu als Studiobässe mit Rollsicke bei AUDAX oder FaitalPro.
    Jrooß Kalle
    Geändert von Kalle (05.02.2024 um 07:16 Uhr)

  8. #8
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    20.04.2019
    Beiträge
    263

    Standard

    Habe den BG20 auch als MT im Einsatz
    Den muss man oben raus etwas einbremsen ... der Anstieg um fast 6dB ab 800Hz verpufft fast komplett.
    Der 30er PA Bass kann da vlt etwas zu viel sein.

    Passiv ist das ganz schön fummelig das passende zu finden.
    Habe 3 Weichen gebaut die vom groben Verlauf her sehr ähnlich sind.
    DIe klingen alle total unterschiedlich ...



    Zitat Zitat von 4711Catweasle Beitrag anzeigen
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	P1010085.jpg
Hits:	139
Größe:	498,0 KB
ID:	73237
    den HT find ich super...

  9. #9
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    6.794

    Standard

    Zitat Zitat von saddevil Beitrag anzeigen
    Habe den BG20 auch als MT im Einsatz
    Den muss man oben raus etwas einbremsen ... der Anstieg um fast 6dB ab 800Hz verpufft fast komplett.
    Der 30er PA Bass kann da vlt etwas zu viel sein.
    .
    Meine Erfahrungen waren ähnlich, nach der 2.Weiche habe ich aufgehört, ich bekam die "Badewanne"einfach nicht gefüllt
    Jrooß

  10. #10
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    20.04.2019
    Beiträge
    263

    Standard

    ich hab ja "nur" einen 25cm Bass .. daher etwas passender

    Das begradigen des BG bestimmt das sounding
    isses zu viel - klingt das ding wie eingeschlafen
    isses zu wenig - schreit er dich an
    ^^
    der BG is schon echt super fürs geld ... ist aber auch echt ne Diva



    die 3 Weichen varianten sind vom frequenzgang echt sehr nah beieinander.
    da sind vlt maximal 2dB unterschied hier und da
    macht aber einen irren unterschied

  11. #11
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von 4711Catweasle
    Registriert seit
    16.01.2021
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    1.330

    Standard

    Moin,

    Zitat Zitat von bilmes Beitrag anzeigen
    Besonders der Beyma 12BR70 hats mir angetan,.....

    ,,,,,da er 94,5 dB (halbraum) macht. Im Lautsprecher eingebaut und quasi Freifeld sollten es dann 6dB weniger sein, richtig?
    um den Beyma bin ich auch lange rumgeschlichen, sehr interessantes Teilchen....

    ....ich kann es leider nicht gut erklären - bei "etwas" breiterer Schallwand entzerre ich den Bafflestep meist so um 3dB rum.
    das passt in den meisten Hörräumen mit Wand in der Nähe* der LS sehr gut.
    Der Ciare hat damals (nach Entzerrung) fast genau an der 13er Truvox (ca 91dB) gepasst.

    *Ich meine nicht direkt vor die Wand gestellt.

    Edith meint das der BG20 mit komp. Magnet noch mal etwas lauter ist.....für Zusammenarbeit mit PA 12er

    EDIT II: Als Beispiel für die Entzerrung in der Box - White Wedding 12er unbeschaltet vs Gesamt 0 Grad:
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	White Wedding - TMT unbeschaltet vs Gesamt Entzerrung.jpg
Hits:	48
Größe:	123,9 KB
ID:	73246
    Marker liegt auf Trennfrequenz, Messung ist ab ca. 210Hz gültig.
    Geändert von 4711Catweasle (05.02.2024 um 09:37 Uhr)
    Gruß Karsten

    Wer den Blick immer nur stramm auf den Horizont gerichtet hat, stürzt über die Ruinen der Vergangenheit.

  12. #12
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.12.2013
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    474

    Standard

    Hallo,

    wenn schon Visaton, warum nicht den W300 ohne S? Der kommt in 100 Liter knapp an die 40 Hz und würde doch schön zum Rest passen.

    Gruß
    Werner

  13. #13
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    6.794

    Standard

    Hallo Werner,
    den gibt es mit dem BG17 als CT 290.
    In dem Fall besser passend als der BG20.
    Jrooß Kalle

  14. #14
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.12.2013
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    474

    Standard

    Hallo Kalle,

    der W300 müsste aber auch mit der BG20 gehen. Er ist mit den Wirkungsgrad im Mittel minimal leiser als der W300S, bei der Resonanzfrequenz liegt er gleich auf, aber er geht nicht so tief, ist klar. Hätte den Vorteil, man könnte mit Boxsim schnell eine Anpassung tricksen.

    Ich habe gerade eben den Beyma 12br70 simuliert. Der ähnelt, was die Bassabstimmung angeht, doch sehr den W300S. Daher käme der als Ersatz schon eher infrage, das muss ich auch sagen. Nach oben hin läuft er wohl auch gutmütig, muss dann nur noch die richtige Anpassung zum BG20 gefunden werden.

    Gruß
    Werner

  15. #15
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    20.04.2019
    Beiträge
    263

    Standard

    Der BG20 mit Zusatzmagnet gewinnt knappe 1 bis 1,5dB

  16. #16
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    6.794

    Standard

    Moin,
    der Beyma passt nicht zum BG20, holla, es macht keinen Sinn ein Billigchassis mit einem teueren Bass zu kombinieren. Wo bleibt da die Vernunft. Der BG20 kann erstaunliches leisten, aber nicht unbedingt als Mitteltöner, denn da fallen mir sehr sehr viele Mitteltöner aus dem PA-Bereich ein, die kaum teuerer aber für den Job mir deutlich besser scheinen.
    Hier ein paar unter 50€
    Celestion TF 0818
    Celestion TF 0615
    Celestion TF 0510
    Peerless by Tymphany FSL-0512R01-08
    Visaton BG 17
    Dazu würde natürlich auch ein 15" passen.
    the box 15LB075-UW4 Speaker 15"
    Fane Sovereign 15-400 LF
    Celestion TF1525

    So als Anregung zum Spielen.
    Jrooß Kalle

  17. #17
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    20.04.2019
    Beiträge
    263

    Standard

    Kommt darauf an ..

    Ich hab den faital 8" und mittlerweile den celestion da gehabt.

    Von der Stimmenwiedergabe finde ich den BG20 immernoch am besten.

    Bei Instrumenten die bis 1khz rumeiern oder Schlagzeug
    Da ist der faital oder celestion im Vorteil

    Bei den kleineren 5 oder 6" .. kann's anders sein

  18. #18
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von bilmes
    Registriert seit
    03.08.2011
    Ort
    Burscheid
    Beiträge
    365

    Standard

    Hi Kalle,

    mit Vernunft hat das alles nix zu tun. Habe gerade ein Pärchen Aurum fertig gestellt, da sind Weichen für 150 Euro pro Seite drin. Ist auch nicht vernünftig, und schon gar nicht die viele Zeit die man reinsteckt mit den vielen Modifikationen. Aber spielt am Ende total geil - also passt doch alles?
    BG20 als Tieftöner überzeugt mich gar nicht - keine dynamische Wiedergabe möglich, und sofort am Limit sobald es mal etwas lauter wird. Bei mir laufen die Aurums teilaktiv - erst ab 100 Hz, drunter pro Seite ein 12er PA Sub - das funktioniert sehr, sehr, sehr, sehr gut BG20 sollte imho unbedingt vom Tiefton entlastet werden. Als breitbandiger Grund-Mitteltöner und mit den ganzen Mods ein geniales Chassis in meinen Augen. Kult-Status verdient

    Zurück zum Thema: Tieftöner ist wie gesagt noch nicht gesetzt, eigentlich nur der BG20 als Mitteltöner. Möchte einfach ein weiteres BG20 Projekt realisieren, da es in meinen Augen noch nicht genug gibt
    Als Hochtöner würde ich gern die Kombi Test Peerless DX25TG09-04 (XD-270 F/4) am Waveguide (heissmann-acoustics.de) benutzen, habe ich nämlich schon zuhause. Natürlich nur wenn es pegeltechnisch klappt.

    An PA-Pappen als Tieftöner hab ich auch schon gedacht, aber ich glaube mir fehlt dann Tiefgang. Hätte das ganze gern etwas mehr in die Hifi-Richtung getrimmt.



    Zitat Zitat von Kalle Beitrag anzeigen
    Moin,
    der Beyma passt nicht zum BG20, holla, es macht keinen Sinn ein Billigchassis mit einem teueren Bass zu kombinieren. Wo bleibt da die Vernunft. Der BG20 kann erstaunliches leisten, aber nicht unbedingt als Mitteltöner, denn da fallen mir sehr sehr viele Mitteltöner aus dem PA-Bereich ein, die kaum teuerer aber für den Job mir deutlich besser scheinen.
    Hier ein paar unter 50€
    Celestion TF 0818
    Celestion TF 0615
    Celestion TF 0510
    Peerless by Tymphany FSL-0512R01-08
    Visaton BG 17
    Dazu würde natürlich auch ein 15" passen.
    the box 15LB075-UW4 Speaker 15"
    Fane Sovereign 15-400 LF
    Celestion TF1525

    So als Anregung zum Spielen.
    Jrooß Kalle
    Gruß
    Ben
    Ein Leben ohne Lautsprecherselbstbau ist möglich
    aber sinnlos

  19. #19
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.01.2017
    Beiträge
    785

    Standard

    Zitat Zitat von Kalle Beitrag anzeigen
    Moin,
    der Beyma passt nicht zum BG20, holla, es macht keinen Sinn ein Billigchassis mit einem teueren Bass zu kombinieren. Wo bleibt da die Vernunft.
    Wer sagt denn, dass ein Hobby mit Vernunft zu tun haben muss? Und warum sollte man zwei unterschiedlich bepreiste Chassis nicht kombinieren? Wird mit dem Thomann Billig 12" Bass doch auch gerne gemacht und als High End verkauft?

    Wenn hier jemand Spaß an Experimenten mit dem BG20 hat und dieses Chassis als gesetzt gilt, warum nicht einfach den Spaß lassen und etwas passendes dazu empfehlen?

  20. #20
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.01.2017
    Beiträge
    785

    Standard

    Zitat Zitat von bilmes Beitrag anzeigen
    Hi Kalle,

    Als Hochtöner würde ich gern die Kombi Test Peerless DX25TG09-04 (XD-270 F/4) am Waveguide (heissmann-acoustics.de) benutzen, habe ich nämlich schon zuhause. Natürlich nur wenn es pegeltechnisch klappt.
    Davon habe ich auch zwei Stück hier, die kommen in ein selbst gedrucktes Horn als Testobjekt. Neben der SB Acoustics 26er Serie halte ich die Peerless für absolut unterschätzt.

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0