» über uns

» Registrierung

Liebe Mitleserinnen, Mitleser, Foristinnen und Foristen,

wer sich von Euch in letzter Zeit mit dem Gedanken getragen hat, Mitglied unseres wunderbaren IGDH-Forums zu werden und die vorher an dieser Stelle beschriebene Prozedur dafür auf sich genommen hat, musste oftmals enttäuscht feststellen, dass von unserer Seite keine angemessene Reaktion erfolgte.

Dafür entschuldige ich mich im Namen des Vereins!

Es gibt massive technische Probleme mit der veralteten und mittlerweile sehr wackeligen Foren-Software und die Freischaltung neuer User ist deshalb momentan nicht mit angemessenem administrativem Aufwand möglich.

Wir arbeiten mit Hochdruck daran, das Forum neu aufzusetzen und es sieht alles sehr vielversprechend aus.

Sobald es dies bezüglich Neuigkeiten, respektive einen Zeitplan gibt, lasse ich es Euch hier wissen.

Das wird auch für alle hier schon registrierten User wichtig sein, weil wir dann mit Euch den Umzug auf das neue Forum abstimmen werden.

Wir freuen uns sehr, wenn sich die geneigten Mitleserinnen und Mitleser, die sich bisher vergeblich um eine Freischaltung bemüht haben, nach der Neuaufsetzung abermals ein Herz fassen wollen und wir sie dann im neuen Forum willkommen heißen können.

Herzliche Grüße von Eurem ersten Vorsitzenden der IGDH

Rainer Feile
Seite 1 von 4 1 2 3 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 20 von 73
  1. #1
    Chef Benutzer Benutzerbild von Kleinhorn
    Registriert seit
    18.03.2009
    Beiträge
    3.007

    Standard Vorstellung von drei Endstufen aus dem DIY Audio Forum

    Vorsicht könnte länger werden... !

    Ich möchte 3 Endstufen vorstellen, deren Nachbau sich lohnt, vorausgesetzt, die Meinungen aus dem Nachbarforum stimmen.
    Ich hätte sie schon gern fertig, aber wie so oft, es fehlen noch Teile.

    Bei 2 Verstärkern gibt es Gerberfiles zum Download. Damit kann man die Platinen bestellen, Boomliste und Schaltplan sind auch vorhanden.

    Den Thread zu den Verstärkern tut man sich besser nicht an, außer man hat einen Knall wie ich. Das Chaos ist über insgesamt 1400 Seiten ausgebreitet. Fürchterlich....Themenordnung nicht vorhanden...alles durcheinander...

    Es beginnt...irgendwann hat ein Mensch mit Namen APEX beschlossen, ich stell dem Forum mal ein paar Schaltpläne zur Verfügung. Die Schaltpläne wurden "dankbar" angenommen und daraus wurde alles Mögliche entwickelt, hier halt zwei Endstufen. Es gibt bestimmt noch 10 mehr.
    Ohne es vorher zu wissen, hab ich mir die ausgesucht, die dann später auch favorisiert wurden.
    Maßgeblich beteiligt war ein Inder, Prasi, ein Pole (?) Bimo und XRK ein Amerikaner. Jedenfalls bei den Endstufen, um die es hier geht.

    FX8
    Ein Amp mit Lateral Mosfet 2SK1058/2SJ162 als Endtransistoren. Die werden nicht mehr hergestellt, Reneas bietet Ersatz oder man findet die als NOS bei Ebay.
    Der ursprungliche Schaltplan vom Spender, APEX, wurde überarbeitet und Bimo hat eine Modifikation erdacht, gemacht. Prasi hat das Platinenlayout erstellt.
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	fx-8-bimo.jpg
Hits:	87
Größe:	593,6 KB
ID:	72316 Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	FX8-Bimo-Sch.png
Hits:	120
Größe:	94,8 KB
ID:	72315Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Bimo4.jpg
Hits:	151
Größe:	588,7 KB
ID:	72317 Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Boom Bimo.jpg
Hits:	56
Größe:	912,6 KB
ID:	72330

    Die Besonderheit ist, das der Amp mit 100 mA Ruhestrom läuft als ClassAB, aber auch mit 1,2 A als ClassA betrieben werden kann. Das wird natürlich ordentlich Kühlung benötigen. Bei 100 mA sollte ein Kühlkörper von 0,9 K reichen. Die Leistung beträgt ca 60 Watt an 4 Ohm.Der Klang soll sehr ausgewogen, präzise, sein, Im Bassbereich nicht ganz so druckvoll wie beim Nächsten. Hier mehr Bilder und Daten https://www.diyaudio.com/community/t...mo-mod.404507/

    FH9 XRK Mod
    Wie beim FX8 auch hat Bimo sich den Schaltplan vorgenommen und modifiziert. Prasi gestaltete das ungewöhnliche Layout Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	FH-9 XRK-MOD.jpg
Hits:	94
Größe:	578,5 KB
ID:	72318 Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	prasi fh-9 smaller.jpg
Hits:	92
Größe:	562,9 KB
ID:	72309 Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Prasi 1.jpg
Hits:	117
Größe:	146,4 KB
ID:	72310Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Prasi 22.jpg
Hits:	79
Größe:	215,1 KB
ID:	72319
    Bei dem Ding gibt es 2 Varianten. Einmal "normal" wie zu sehen, dann mit Led, als, ich vermute Mal, Konstantstromquelle. Sieht man in den Schaltplänen. Die LED kann auch nachträglich eingebaut werden. Dann ändert sich die Schaltung um R5 und der Kondensator 1000 µf 16 V wird durch 220µf ersetzt.
    Dieser Amp soll sehr ausgezeichnet klingen, druckvoll im Bass und sonst sehr ausgewogen. Das Teil nennt sich dann XRK Mod, um auch den Amerikaner zu erwähnen. Ruhestrom 100-170 mA. Die 100 mA sollten reichen als normaler Wert.
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	XRK Mod.jpg
Hits:	132
Größe:	554,7 KB
ID:	72312
    Dieser Amp wurde dann in der Ursprungsversion von den Chinesen geklaut. Kostet ca 20 Euro und hat ein superschlechtes Layout. Die Teile allerdings bekommt man für das Geld nicht gekauft. https://id.aliexpress.com/i/4000106228559.html
    als Beispiel. Tut man sich aber keinen Gefallen damit...

    Als nächstes in der Reihe ein anderer Amp aus dem Forum ist der Blame ST/ES. Hier haben viele User ihre Ideen eifließen lassen und enstanden ist ein Amp, der angeblich alles richtig macht.
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Blame.jpg
Hits:	88
Größe:	408,1 KB
ID:	72313 Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Blame2.jpg
Hits:	150
Größe:	671,2 KB
ID:	72314
    Für diesen Verstärker gibt es keine Gerber Files. Da mir das Original Layout nicht gefallen hat, hab ich das neu gemacht. Man kann auch andere Endstufentransistoren als die vorgesehenen Toshiba 2Sc5200/2SA1043 einsetzen. MJE oder Sanken...der Ruhestrom beträgt 50 mA. daher wird der Amp wohl nicht sehr warm werden. Die Sanken bekommen etwas mehr...so um 70 mA. Die Toshiba mag ich vom Klang.Daher erstmal anhören.
    Die Besonderheit an meiner Platine ist, dass man beide Versionen bauen kann, ST und ES. Wenn sie denn läuft
    ST heißt stable, stabil. Der ES sollte aber auch laufen, da es eine Änderung an einem Transistor gibt, der sonst gern abrauchte. Was ES genau heißt, ist mir momentan entfallen, war eine Anspielung auf den Herrn Douglas Self. ES war die erste Version.
    Entstanden ist der Amp aus dem DX Amp, der auch schnell von den Chinesen geklaut wurde. Da ich den laufen hab, kann ich sagen... klingt gut. Den hab ich mal vorgestellt.
    Für den ST gibt es auch Versionen mit mehr Leistung. Dann werden noch mehr Endstufentransistoren parallel geschaltet.
    THD ist 0,000 irgendwas...hab ich nicht mehr auf dem Schirm....doppelte Leistung, also über 200 Watt ist wohl möglich, vielleicht auch mehr mit noch größerer Platine, die auch gesehen habe.
    Sollte mein Blame mal laufen, stelle ich meine Gerber Files für private Zwecke gern zur Verfügung.

    Ich muß mir noch andere Kühlkörper für mein Testbrett besorgen. Gewackel will ich nicht haben. Da ich kein Elektroniker bin, kann ich fragen zu den Schaltplänen nicht wirklich beantworten...ich hab Spass an der Erstellung von Platinen usw.
    Daher gibt es auch Andere für den FX8 und FH9. Die seitliche Anordnung der Endstufentransistoren gefällt mir nicht so.

    Solten die Endstufen laufen, werde ich weiter berichten. Details zur Ruhestromeinstellung usw....

    Vielleicht hat ja der Eine oder Andere auch Interesse, sich solch einen Amp aufzubauen. Die notwendigen Teile erhält man bei Reichelt, bis auf die Lateral Mosfet für den FX8. Außer man will Folienkondensatoren für den Eingang. Da bin ich bei Ali fündig geworden. Die Gerberfiles hab ich bei JLCPCB hochgeladen und bestellt. Zwar bekommt man 5 Exemplare, ist bei dem Preis aber echt egal.

    Bis hier hin erstmal...

    Pedda
    Miniaturansicht angehängter Grafiken Miniaturansicht angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Prasi 2.jpg
Hits:	119
Größe:	146,4 KB
ID:	72311  
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    Geändert von Kleinhorn (12.11.2023 um 10:42 Uhr) Grund: Fehler gefunden
    Hier wird nix gewußt...

  2. #2
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    6.846

    Standard

    Danke Pedda

  3. #3
    Chef Benutzer Benutzerbild von Kleinhorn
    Registriert seit
    18.03.2009
    Beiträge
    3.007

    Standard

    @Kalle
    Gerne...

    Ich könnte mir vorstellen, dass Carlos, der "Vater" des Blame sich freuen würde zu hören, dass sein Amp einen weiteren Freund in DE gefunden hat. Das Teil findet man öfter im Netz zB bei 320Volt.com
    Auf meinem Layout ist Carlos auch explizit erwähnt. Ich will mich nicht mit fremden Federn schmücken. Ich hoffe nur es ist kein Fehler im Layout und das Teil löppt. Ich kann ja immer noch auf das Ursprungslayout zurück gehen.
    Kicad kommt für mich zu spät. Das hätte ich vor Jahren haben sollen. Ich hab da einen riesen Spaß dran...wenn ich auch wenig Ahnung hab, gib mir einen Schaltplan und ich bastel ein Layout...

    Hab aber keinen Chinesen in der Verwandschaft...
    Hier wird nix gewußt...

  4. #4
    Master of Machines Benutzerbild von Audiovirus
    Registriert seit
    15.12.2011
    Ort
    Möhrendorf / Erlangen
    Beiträge
    1.390

    Standard

    Zitat Zitat von Kleinhorn Beitrag anzeigen
    @Kalle
    Gerne...

    Ich könnte mir vorstellen, dass Carlos, der "Vater" des Blame sich freuen würde zu hören, dass sein Amp einen weiteren Freund in DE gefunden hat. Das Teil findet man öfter im Netz zB bei 320Volt.com
    Auf meinem Layout ist Carlos auch explizit erwähnt. Ich will mich nicht mit fremden Federn schmücken. Ich hoffe nur es ist kein Fehler im Layout und das Teil löppt. Ich kann ja immer noch auf das Ursprungslayout zurück gehen.
    Kicad kommt für mich zu spät. Das hätte ich vor Jahren haben sollen. Ich hab da einen riesen Spaß dran...wenn ich auch wenig Ahnung hab, gib mir einen Schaltplan und ich bastel ein Layout...

    Hab aber keinen Chinesen in der Verwandschaft...
    Ich lasse gerade fertig bestückte Platinen in Ungarn machen, die brauchen aber Gerber Daten und den Bestückungsplan.
    Die Arbeiten sehr sauber, zuverlässig und billig falls gewünscht.

    SG Claus
    SG Claus

  5. #5
    Chef Benutzer Benutzerbild von Kleinhorn
    Registriert seit
    18.03.2009
    Beiträge
    3.007

    Standard

    Hi Claus,
    danke für das Angebot.
    ich brauche ikeine Bestückung, ist ja keine Serie. Ich hab so viele Teile hier und tausche auch mal was. Daher bestell ich nur die Platine und bestücke dann selbst. Ok, man muss sich eine Woche gedulden, bis die Lieferung kommt. Meist, wenn ich nicht was versemmelt habe, was auch vorkommt, reichen mir die 5 Exemplare.
    Eines ist gewußt..die Billiglötstation von Pollin hat sich schon längst bezahlt gemacht....ich beschreie es mal lieber nicht...

    Lieben Dank für Deinen Hinweis...

    Pedda
    Hier wird nix gewußt...

  6. #6
    Chef Benutzer Benutzerbild von Kleinhorn
    Registriert seit
    18.03.2009
    Beiträge
    3.007

    Standard

    Hier mal ein Link zum FX8 Bimo Mod https://www.diyaudio.com/community/t...64093/page-388


    FH9 Mod https://www.diyaudio.com/community/t...64093/page-686


    Ein Verzeichnis was Apex zur Verfügung gestellt hat. Es gibt Preamps, PSU, Amplifier, Phono Preamps, Speaker Protection...usw

    https://www.diyaudio.com/community/t...ifiers.292226/

    Die Verweise zu den einzelnen Teilen sind leider nicht hilfreich....Chaos halt
    Geändert von Kleinhorn (11.11.2023 um 09:13 Uhr)
    Hier wird nix gewußt...

  7. #7
    Chef Benutzer Benutzerbild von Kleinhorn
    Registriert seit
    18.03.2009
    Beiträge
    3.007

    Standard

    Damit nicht soviel Chaos herrscht, der Link zum Blame
    https://www.diyaudio.com/community/t...please.164066/

    Wer sich das antun will....
    Hier wird nix gewußt...

  8. #8
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    03.12.2008
    Ort
    Nordöstliches Südwestfalen
    Beiträge
    584

    Standard

    Hallo Pedda,
    da hast du dir aber eine Arbeit gemacht / machst du dir ja noch.

    Ein Frage hätte ich zur FH9:

    Warum ausgerechnet die?


    Im dyaudio-Forum gibt es gefühlt mindestens 10 Varianten mit den IRFP240/9240.

    Gruß
    Thomas


  9. #9
    Chef Benutzer Benutzerbild von Kleinhorn
    Registriert seit
    18.03.2009
    Beiträge
    3.007

    Standard

    Ich hatte den China Clon hier laufen in der Ursrprungsversion des APEX FH9. Der Klang war gut. Nur das Design war nicht doll. Ich hatte immer so ein komisches Geräusch im Hintergrund und habe es nicht weg bekommen.
    Daher meine Wahl. Mit meiner Platine kann ich die Löcher im vorhandenen Gehäuse nutzen.
    Ganz kreuzungsfrei hab ich die Platine nicht hinbekommen. Aber ich kann für Zobel und Boucherot auf Abstand gehen zur Platine. Hab schon schlimmers gesehen...
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	FH9 Mod_V2.jpg
Hits:	96
Größe:	884,1 KB
ID:	72326 Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	FH9 Mod_V2_1.jpg
Hits:	109
Größe:	582,0 KB
ID:	72328
    Beide Version sind möglich, mit LED und ohne Diese.
    Der andere Grund ist, dass Bimo ganz andere Transistoren einsetzt. Es gibt die Variante mit den üblichen Verdächtigen. BC546 und BD139/140 in der Ursrungsversion. Bimo setzt KSC/KSA Typen ein. Nur der BD139 für den Ruhestrom ist geblieben. In der Vorstufe habe ich die gematched. Find ich interessant, ob es tatsächlich einen so großen klanglichen Unterschied gibt, wie behautet wird im Nachbarforum. Ausprobieren....
    Der FH9 mit vertical Mosfet ist aus dem FX8 entstanden.

    Wird eh nicht der Letzte sein....hab ja eine Kiste voll mit so Zeugs....

    Pedda
    Geändert von Kleinhorn (12.11.2023 um 14:30 Uhr) Grund: Schreibfehler
    Hier wird nix gewußt...

  10. #10
    Rez tu neb Benutzerbild von スピーカ
    Registriert seit
    05.05.2014
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    673

    Standard

    Zitat Zitat von ThomasF Beitrag anzeigen
    ..Im dyaudio-Forum gibt es gefühlt mindestens 10 Varianten mit den IRFP240/9240...
    10?
    Mindestens 100

    LG Pat
    スピーカ ist japanisch und heißt Lautsprecher

  11. #11
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Saarmichel
    Registriert seit
    20.12.2011
    Beiträge
    960

    Standard

    Zitat Zitat von Kleinhorn Beitrag anzeigen

    Ich könnte mir vorstellen, dass Carlos, der "Vater" des Blame sich freuen würde zu hören, dass sein Amp einen weiteren Freund in DE gefunden hat.
    Hallo Pedda,

    Weiß Du das schon: https://www.diyaudio.com/community/t...royerx.404178/

    Gruß

    Michael

  12. #12
    Chef Benutzer Benutzerbild von Kleinhorn
    Registriert seit
    18.03.2009
    Beiträge
    3.007

    Standard

    Hi Michael,
    nein wußte ich nicht. Danke für die Info. Scheint ein netter Mensch gewesen zu sein, kam bei mir jedenfalls so rüber.

    Er hätte sich bestimmt gefreut zu lesen, dass sein Blame hier in DE noch gebaut wird. Der Thread ist ja schon älter

    RIP Carlos, DestroyerX...

    Pedda
    Hier wird nix gewußt...

  13. #13
    Chef Benutzer Benutzerbild von Kleinhorn
    Registriert seit
    18.03.2009
    Beiträge
    3.007

    Standard Apex FX8 Bimo Mod

    Wenn auch schleppend....es geht weiter.
    Der Apex FX8 Bimo Mod ist bestückt und die erste Platine getestet.
    Da ich den FX8 erstmal auf mein Testbrett mit Testkühler geschraubt habe, habe ich den Ruhestrom erstmal, nach einer Viertelstunde, auf 993 mV eingestellt. Die Grundeinstellung, 1 Volt Spannungsfall über einen 10 Ohm Testwiderstand.
    Gut, dass ich 3 Watt genommen hab. Nach dem ersten Einschatlen konnte ich 10 Volt pro Rail über den 10 Ohm Widerstand messen...für 3 Watt reichlich. Die Eingangstransistoren Q1/Q3 sollten gematched sein. Das gibt weniger Offset, den ich noch nicht geprüft habe.
    Nach drei, vier Nachjustierungen, bei dennen ich immer abgeschaltet hatte und Poti verdreht, folgte die Spannung dann schön dem Poti. Die Temperatur hielt sich mit 40 Grad auf dem Testkühler auch in Grenzen.

    Die letztliche Einstellung folgt, montiert auf dem Gehäusekühlkörper. Das zweite Board stell ich auch erstmal so ein.

    Mein Testbrett kann ich schnell abschalten. Gespeist habe ich über einen Trafo mit 2x 20,000 µf Siebung, +- 35 Volt. Am Ausgang auch ein Relais, welches mit 230 Volt anzieht. Die 230Volt werden durch das erste Relais geschaltet.
    Schalte ich den ersten Minischalter ab, ist die komplette Spannung sofort weg. Auch ein SMPS kann monitiert werden, Lautsprecherschutz 0,4 Volt ist zuschaltbar.

    Warum so ein Testbrett ? Der Kostenaufwand für sowas hält sich in Grenzen. Man gut einstellen und messen. Außerdem hasse ich fliegende Verdrahtungen und alles rappelt auf dem Tisch rum...
    Der Hauptgrund ist natürlich, funktioniert der Amp erst gar nicht, hat man keine unnötigen Löcher im Endgehäuse.Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	FX8 testing.jpg
Hits:	119
Größe:	800,5 KB
ID:	72534


    Pedda
    Hier wird nix gewußt...

  14. #14
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    20.04.2019
    Beiträge
    278

    Standard

    Die lateral Dinger funzen ohne termische Kompensation.
    Aber Ganz ohne Finde ich das auch immer doof.

  15. #15
    Chef Benutzer Benutzerbild von Kleinhorn
    Registriert seit
    18.03.2009
    Beiträge
    3.007

    Standard

    So ich mich recht erinnere gab es die Diskussion im Amiforum auch. Letzlich hat man auf alles verzichtet...
    Keine Temperaturkomensation, keine Schutzdioden, keine Emitterwiderstande...recht pur...

    Aber klanglich soll der Amp gut sein, vielleicht mein erster ClassA. Mal sehen, was die Kühler im Endgehäuse so hergeben.
    1,2 A Ruhestrom werd ich wohl nicht hinbekommen.

    Letztlich will ich ja auch nur mal was Anderes bauen als China Klone. Ein paar Erfahrungen sammeln...brauchen nicht wirklich...ich hab zuviel, mal wieder....
    Hier wird nix gewußt...

  16. #16
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    20.04.2019
    Beiträge
    278

    Standard

    Jup..

    Kenn ich

    Ich überlege die Adcom GFA nachzubauen.
    Die war n damals die von Gott gegebenen Endstufen

    Schaltplan und Layout hab ich .
    Netzteil ist nur etwas komplizierter weil Treiberspannung höher ist

  17. #17
    Chef Benutzer Benutzerbild von Kleinhorn
    Registriert seit
    18.03.2009
    Beiträge
    3.007

    Standard FX8 im Gehäuse

    Es geht weiter...
    Nach dem Test der 2 Endstufe, die auch keine Rauchzeichen gab, hab ich den Kram in ein Gehäuse verpflanzt.
    Diesmal war ich schlauer und habe für das Poti nicht 250 Ohm gewählt sondern nur 200 Ohm. So startete die Endstufe mit 8 Volt und weniger Ampere. Die Test-Widerstände, mit 2 Watt angegeben, sind zu klein. Ich hatte eh nur 3 Watt hier, gut so...

    Wie es so ist...warten auf Lieferungen. Die Treiberkühler kommen noch, dann sind sie einheitlich. Blöde Flachstecker für die Testwiderstände brauche ich. Ich war überzeugt, ich hätte noch welche...

    Faul war ich trotzdem nicht und hab den Koffer verdrahtet.
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	FX8_1.jpg
Hits:	140
Größe:	579,0 KB
ID:	72605

    Ist ja recht übersichtlich. Fehlt noch die letztliche Ruhestromeinstellung und auch das Hören....

    Ich werde berichten...

    Pedda
    Hier wird nix gewußt...

  18. #18
    Chef Benutzer Benutzerbild von Kleinhorn
    Registriert seit
    18.03.2009
    Beiträge
    3.007

    Standard FX8 fertig..ich hoffe es...

    Hat wieder gedauert. Ich habe ein 500 Watt Connex SMPS +- 35 Volt bestellt. Das 300 Watt hatt 2x 2000 µf im Ausgang.
    Auf den FX8 Platinen sind 4x 470 µf Kondensatoren per Rail, also 1880 µf x2. Das war mir zu knapp. Das 500 Watt hat 4700 µf x2, schon besser.
    Ein bischen umverdrahtet, da die Anschlüsse vom 500 Watt natürlich wieder anders liegen und dann eingeschaltet mit 10 Ohm 5 Watt Testwiderständen in den Leitungen.
    Nach etwas mehr als 2 Stunden, immer etwas nachgeregelt, wenn ich den Eindruck hatte, hat sich eingependelt, bin ich bei einer Ruhestromeinstellung von 300 mA gelandet. Der DC Offset war -1,9/+2,2 mV bei den beiden Endstufen. Nicht viel, find ich.

    Während die Kühler relativ kalt blieben, die Testwiderstände eher nicht. Schön, wenn man rechnen könnte...Ich hab jetzt 10 Ohm 50 Watt bestellt, dauert auch wieder...
    Ich bin es echt leid im Moment zu bestellen...klappt vieles nicht wirklich....anderes Thema.
    Die Kühlkörper des SMPS sind zu klein meiner Meinung nach. Daher hab ich mit Wärmeleitkleber den gleichen Kühler noch mal aufgeklebt. Tausch ist nicht, kommt man nicht dran.

    Ich hoffe, ich komm morgen mal dazu den Amp zu hören. Werde dann berichten...positiv oder negativ...

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	FX8_33.jpg
Hits:	111
Größe:	759,2 KB
ID:	72746
    Recht aufgeräumt in der Schachtel. Das Konstrukt wiegt 6 Kg, sonst wäre ein hoher Ruhestrom nicht möglich.

    Gruß
    Pedda
    Geändert von Kleinhorn (14.12.2023 um 17:46 Uhr) Grund: Gewicht ergänzt
    Hier wird nix gewußt...

  19. #19
    Vorsicht Ironie ...
    Registriert seit
    16.11.2018
    Ort
    Bretten
    Beiträge
    1.547

    Standard

    Zitat Zitat von Kleinhorn Beitrag anzeigen
    Hat wieder gedauert. Ich habe ein 500 Watt Connex SMPS +- 35 Volt bestellt. Das 300 Watt hatt 2x 2000 µf im Ausgang.
    Da ich das Thema auch habe: Die 1000µF pro Rail bei meinen TDA-Platinen habe ich auf 470µF reduziert, dann passen 3 Amps zu dem 300W-Connex mit 1500µF pro Rail.

    Was sagen die "voll-wissenden" zur Notwendigkeit bzw. Dimensionierung von Nachsiebung auf der ("nicht-D") Verstärkerplatine bei der Verwendung von SMPS ?

    P.S. Ich habe mal je einen 100W 2R2, 3R9 und 8R2 Widerstand (bei Pollin) bestellt, auf einen alten KK geschraubt, Bananenbuchsen drangelötet - Thema ist durch ...
    Geändert von mechanic (14.12.2023 um 17:52 Uhr)
    Gruß Klaus

    Wer nicht bis drei zählen kann, muss es halt digital lösen !

  20. #20
    Chef Benutzer Benutzerbild von Kleinhorn
    Registriert seit
    18.03.2009
    Beiträge
    3.007

    Standard

    Ist ja nicht so, dass ich das 300 Watt nicht gebrauchen könnte....

    Widerstände 10 Ohm 50 Watt hab ich bestellt...in DE vergriffen oder zu teuer. Daher mal wieder China.
    Ich werde Ähnliches machen. Stück Alu, Widerstand aufschrauben, so dass das Blech mittig auf das Gehäuse passt, Leitungen anlöten...4 Ohm/8Ohm werd ich mir auch noch bestellen.

    Ich hab noch 2 300 Watt Connex,+- 35 Volt. Vielleicht bau ich mal einen Doppeldecker, 2x Mono in einem Gehäuse. Wenn die Höhe ausreicht..
    Hier wird nix gewußt...

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0