» über uns

» Registrierung

Liebe Mitleserinnen, Mitleser, Foristinnen und Foristen,

wer sich von Euch in letzter Zeit mit dem Gedanken getragen hat, Mitglied unseres wunderbaren IGDH-Forums zu werden und die vorher an dieser Stelle beschriebene Prozedur dafür auf sich genommen hat, musste oftmals enttäuscht feststellen, dass von unserer Seite keine angemessene Reaktion erfolgte.

Dafür entschuldige ich mich im Namen des Vereins!

Es gibt massive technische Probleme mit der veralteten und mittlerweile sehr wackeligen Foren-Software und die Freischaltung neuer User ist deshalb momentan nicht mit angemessenem administrativem Aufwand möglich.

Wir arbeiten mit Hochdruck daran, das Forum neu aufzusetzen und es sieht alles sehr vielversprechend aus.

Sobald es dies bezüglich Neuigkeiten, respektive einen Zeitplan gibt, lasse ich es Euch hier wissen.

Das wird auch für alle hier schon registrierten User wichtig sein, weil wir dann mit Euch den Umzug auf das neue Forum abstimmen werden.

Wir freuen uns sehr, wenn sich die geneigten Mitleserinnen und Mitleser, die sich bisher vergeblich um eine Freischaltung bemüht haben, nach der Neuaufsetzung abermals ein Herz fassen wollen und wir sie dann im neuen Forum willkommen heißen können.

Herzliche Grüße von Eurem ersten Vorsitzenden der IGDH

Rainer Feile
Zeige Ergebnis 1 bis 1 von 1
  1. #1
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von dipoluser
    Registriert seit
    03.03.2019
    Ort
    Garbsen
    Beiträge
    333

    Standard PC/Tischlautsprecher Open Baffle DYO micro plastic

    Hallo,

    als wir von Olafs Battle gelesen hatten, waren wir gerade mit der Konstruktion des Nachfolgers der 2-Wege OB "DYO" beschäftigt und hatten den Kopf für einen spontanen "Einstieg" in das Battle nicht frei.

    Das sollte sich ändern, nachdem wir das DYO-EVO-Ergebnis finalisiert hatten,
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_2200.jpeg
Hits:	66
Größe:	238,9 KB
ID:	70527

    denn plötzlich war die Idee einer Scalierung nach "unten" geboren. Auch sollte der OB komplett aus dem 3D-Drucker entspringen.

    Ein Breitbänderpaar (TEBM46C20N-4B) war noch vorhanden und der Woofer mit max. 150mm Außendurchmesser bei Dayton schnell gefunden.

    Mittels 3D-CAD wurden die 3D-Druckbauteile konstruiert und der RatRig Drucker einige Stunden beschäftigt.

    Das Ergebnis sieht wie folgt aus:

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_2208.jpeg
Hits:	53
Größe:	271,2 KB
ID:	70528

    Mit eingebauten Chassis so:

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_2214.jpeg
Hits:	62
Größe:	250,4 KB
ID:	70529

    Der U-Frame wurde, wie bei all unseren Konstruktionen, passiv mittels Filtermatten bedämpft, um eine quasi kardioide Schallabstrahlung zu erhalten (auf dem Photo im Hintergrund ein wenig zu erkennen).

    Befeuert werden sollten die Chassis mit dem Hifiberry System "Beocreate mit einem Raspberry Pi".

    Bestellt haben wir das Beocreate-Modul bei einem deutschen Lieferanten, damit Einfuhrumsatzsteuer und Zoll aus der Schweiz nicht zum Tragen kommen.

    Ein RPi 3B hatten wir für den ersten Testaufbau noch. Ein Steckernetzteil mit 200W Ausgangsleistung (2 x 30W + 2 x 60W und 20 Watt für den RPi) haben wir im Netz gefunden.

    Auf der Hifiberry Homepage war nur der Download "HifiberryOS für RPi3" auf eine SD Card zu flashen.

    Gesagt, getan und nach Hifiberry-Anleitung die Installation durchgeführt, jedoch keine Verbindung zum RPi mittels PC und Ethernet-Verbindung erhalten.

    Glücklicherweise hat das Hifiberry-Forum eine Suchfunktion, die uns viele Stunden beschäftigen konnte und auch einige Linux-Befehle für uns parat hatte.

    Letztendlich konnten wir mit der Hifiberry-Version vom 28.02.2022 den PPi3 (Version 2015, V1.3) erreichen. Jedoch war die Installation auf eine Hifiberry DAC2+ eingestellt und nicht auf das Beocreate-Modul.

    Hier half folgender Workaround weiter (SSH-Zugang ist dafür nötig, z.B.: PUTTY):

    nano /etc/hifiberry/config.fixed
    CARD="Beocreate 4-Channel Amplifier"
    DSPTYPE="Beocreate 4-Channel Amplifier"
    FEATURES="dsp toslink"

    Hinweis: Workaround direkt nach dem ersten Einschalten der Stromversorgung, Installation (Hochlauf) des SD-Card Images und direktem Start von "PUTTY", mit Verbindungsaufbau via Ethernet (in unserem Fall an die "Fritz.Box").

    Im Anschluss Neustart und mittels Browser (egal welcher) und http://beocreate.local die HifiberryOS Parametrierung starten.

    Laut Hifiberry (Daniel) soll es zukünftig ein Update geben, welches die HAT-Erkennung verbessert.

    Die DSP-Parametrierung macht einfach nur Spass und ist im Vergleich zum Minidsp oder Hypex nahezu selbserklärend.

    Eingemessen haben wir wieder mittels ATP pro PC, mit einem üblichen "Sitzabstand" an einem PC-Tisch.

    Rauscht da was? Klares nein!

    Somit freuen wir uns auf das Battle

    Hier noch ein paar Eindrücke:

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_2220.jpeg
Hits:	74
Größe:	360,7 KB
ID:	70530 Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_2224.jpeg
Hits:	81
Größe:	352,8 KB
ID:	70531 Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_2225.jpeg
Hits:	75
Größe:	293,1 KB
ID:	70532
    Grüße aus Garbsen

    Elke und Michael

    Open Baffle auf www.octaaudio.de

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0