» über uns

» Registrierung

Liebe Mitleserinnen, Mitleser, Foristinnen und Foristen,

wer sich von Euch in letzter Zeit mit dem Gedanken getragen hat, Mitglied unseres wunderbaren IGDH-Forums zu werden und die vorher an dieser Stelle beschriebene Prozedur dafür auf sich genommen hat, musste oftmals enttäuscht feststellen, dass von unserer Seite keine angemessene Reaktion erfolgte.

Dafür entschuldige ich mich im Namen des Vereins!

Es gibt massive technische Probleme mit der veralteten und mittlerweile sehr wackeligen Foren-Software und die Freischaltung neuer User ist deshalb momentan nicht mit angemessenem administrativem Aufwand möglich.

Wir arbeiten mit Hochdruck daran, das Forum neu aufzusetzen und es sieht alles sehr vielversprechend aus.

Sobald es dies bezüglich Neuigkeiten, respektive einen Zeitplan gibt, lasse ich es Euch hier wissen.

Das wird auch für alle hier schon registrierten User wichtig sein, weil wir dann mit Euch den Umzug auf das neue Forum abstimmen werden.

Wir freuen uns sehr, wenn sich die geneigten Mitleserinnen und Mitleser, die sich bisher vergeblich um eine Freischaltung bemüht haben, nach der Neuaufsetzung abermals ein Herz fassen wollen und wir sie dann im neuen Forum willkommen heißen können.

Herzliche Grüße von Eurem ersten Vorsitzenden der IGDH

Rainer Feile
Seite 3 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 41 bis 60 von 66
  1. #41
    Hat Holzstaub geleckt...
    Registriert seit
    08.02.2016
    Beiträge
    951

    Standard

    So, neues Jahr - neues Glück - oder so ähnlich....

    Messhardware nochmal angeworfen, nachdem ich vor 8 Wochen frustriert wg. Brummschleifen
    und DSP-Gespinne aufgegeben hatte. Hatte letztlich einfach nur falsch verkabelt und n Brett vorm Kopp!

    Jetzt bleibt allerdings das rechte 50ASX2 im 4 Kanal - Amps STUMM

    Immerhin geht das Linke, kein Brumm, alles korrekt - aber was soll das jetzt wieder...


    Jedenfalls hat mich außerdem meine bessere Hälfte darauf gebracht, dass ich ja auch im
    Haus einen guten Messplatz habe - auf unserer Galerie, wenn ich die Monsterpalme wegrücke.
    Bilder demnächst, hoffe ich packe es diese Woche abends noch.

  2. #42
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.01.2017
    Beiträge
    793

    Standard

    Wenn die Frau schon den Wink gibt: Nicht weiter nachdenken

    Ich hadere gerade mit meinen Möglichkeiten was Messungen angeht. Habe dafür aber dann zwei Eisen im Feuer...

  3. #43
    Hat Holzstaub geleckt...
    Registriert seit
    08.02.2016
    Beiträge
    951

    Standard

    Nun aber...

    Hochtöner 0 - 90 ° Gate 6ms, Glättung 1/24tel
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	HT fern.jpg
Hits:	70
Größe:	369,1 KB
ID:	72916

    Tieftöner 0 - 90 ° Gate 6ms, Glättung 1/24tel
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	TT Fern.jpg
Hits:	54
Größe:	365,1 KB
ID:	72917


    Und nun geht es wieder rätselhaft weiter - Nahfeld:
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Nahfeld - alt vs neu.jpg
Hits:	80
Größe:	398,0 KB
ID:	72918

    Die mit dem jeweils höheren Pegel sind die neuen Messungen.
    Gemessen Membranmitte, 5mm von der Membran weg.

    Was zum Teufel sind das für Einbrüche bei 68 und 163Hz?

    Ich habe den zuvor eher diagonal eingeklemmten Basotect-Streifen
    nun waagerecht von vorn nach hinten drin - kann es daran liegen?

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	PXL_20240105_183149657.jpg
Hits:	63
Größe:	777,2 KB
ID:	72919

    Möglicherweise ist es aber ein elektrisches Artefakt, ich habe ein tieffrequentes
    Störgeräusch am TMT gehabt, USB-Audio am Dell Notebook ist irgendwie ein Graus.
    Mit dem neuen Focusrite habe ich aber immerhin keine Plopps mehr.

    Ansonsten habe ich beim Messen erstmal kein Signal am TT gehabt,
    ganz Verkabelung alles geprüft und halb irre geworden - und was war:

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	PXL_20240105_154843979.jpg
Hits:	83
Größe:	878,4 KB
ID:	72920

    Eine Litze ab ... keine Ahnung wie das geht, die waren bombenfest gelötet meine ich.

    So sah es beim Messen aus:
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	PXL_20240105_150153217.jpg
Hits:	135
Größe:	786,0 KB
ID:	72921

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	PXL_20240104_101720028.jpg
Hits:	134
Größe:	639,8 KB
ID:	72922

    Die Monster-Palme steht sonst vorn rechts am Geländer.
    Ging hier deutlich gemütlicher als draußen auf der Terrasse
    und das Gate kann ich am Ende genauso weit setzen, weil
    alle Flächen ähnlich weit weg sind wie draußen halt der Boden.

    Darüber hinaus stehe ich jetzt wieder vor der Frage, wie ich nun
    korrekt merge - dafür hol in den alten Thread zu nochmal hoch:

    https://www.diy-hifi-forum.eu/forum/...992#post344992

  4. #44
    Hat Holzstaub geleckt...
    Registriert seit
    08.02.2016
    Beiträge
    951

    Standard

    Danke an nusin!

    Es sind noch PEQs drin....

    Das muss ich jetzt erstmal rausziehen.

    Bzw alles neu messen, da auch ein shelf mit -3dB bei 300Hz drin steckt ... Shit!
    Geändert von Sathim (06.01.2024 um 11:28 Uhr)

  5. #45
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.01.2017
    Beiträge
    793

    Standard

    Kenne ich irgendwie. Bin auf die neuen Messungen gespannt.

  6. #46
    Hat Holzstaub geleckt...
    Registriert seit
    08.02.2016
    Beiträge
    951

    Standard

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	HT 0 - 90.jpg
Hits:	44
Größe:	232,6 KB
ID:	72974

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	TT 0 - 90.jpg
Hits:	40
Größe:	232,4 KB
ID:	72975

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Nahfeld TT + PM.jpg
Hits:	44
Größe:	227,3 KB
ID:	72976

    Jetzt aber!

    Die Nahfeldmessung ist nun zu 98% identisch mit der alten Messung,
    bei der PM ist der Durchschlag im Mittelton nun bei maximal -20dB durch
    die noch nochmal leicht geänderte Dämmung denke ich.

    Jetzt geht es ans mergen.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Ava merger.jpg
Hits:	37
Größe:	757,0 KB
ID:	72978

    Hat jemand hierzu Anmerkungen oder Tipps?
    Geändert von Sathim (10.01.2024 um 23:07 Uhr)

  7. #47
    Hat Holzstaub geleckt...
    Registriert seit
    08.02.2016
    Beiträge
    951

    Standard

    Nachtrag - HT und TT lassen sich mit der stark angefasten Schallwand auf jeden Fall
    viel leichter zusammenbringen. Jetzt klappt das mit nem simplen LR4 bei 3Khz +/- 500Hz zum Spielen.
    Das Bündelungsverhalten des HT ist trotzdem nicht ideal, unten breit und oben schmal...
    Wird immer auf Achse ne leichte Senke brauchen, um rund zu klingen, denke ich.

    Das ist jedenfalls der erste Entwurf:

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Ava 0.1.jpg
Hits:	87
Größe:	843,4 KB
ID:	72977

    Leider ist es jetzt zu spät, die Box noch anzuschließen und ein Ohr zu riskieren

  8. #48
    Hat Holzstaub geleckt...
    Registriert seit
    08.02.2016
    Beiträge
    951

    Standard

    Es lebt!

    Da ich nur eine Box abgesägt habe, spielt die jetzt erstmal Mono auf dem Schreibtisch,
    wo sie ja später auch stehen soll.

    Das klingt mit dem ersten Weichen(ent)wurf schonmal rund und gefällt mir besser
    als die alte Version ohne Fasen. (Den Bass muss ich hier wandnah aufm Tisch aber später
    auf jeden Fall per DSP etwas zähmen die Box spielt schon sehr "erwachsen".)

    Ich werde am WE die zweite Box frisieren und dann hoffentlich bald Stereo hören können.
    Glücklicherweise hat Spotify einen Mono-Schalter.

    Aktuell läuft Miserable live at Roadburn von Bongripper und das fetzt echt!
    Geändert von Sathim (11.01.2024 um 22:15 Uhr)

  9. #49
    Wenig Wissen viele Fragen Benutzerbild von SimonSambuca
    Registriert seit
    19.01.2015
    Ort
    Bodensee
    Beiträge
    1.026

    Standard

    Na das hört sich doch gut an Die Messungen zeigen ja auch schon die Verbesserungen. Liegt jetzt wohl an der Abstimmung und dem eignenen Hören ob der Rest an Aufweitung jetzt stören könnte oder auch nicht.

    Man könnte vielleicht auch mal Folgendes probieren: auf 20° abstimmen und dabei den Hochtöner im Pegel allgemein senken und noch oben raus im Hochton per Shelf wieder mehr Pegel geben. Also mal versuchen den Energiefrequenzgang abfallender hinzubekommen und dabei möglichst einen noch guten 20° Achsfrequenzgang zu halten. Also zwischen 2,5 bis 6 Khz den EnergieFG etwas runter drücken und ab 10 Khz hoch schieben?

    Kommt aber wohl jetzt sehr stark auf den angedachten Hörabstand, Wandabstand und Raum usw. an - also eher Nahfeld oder doch eher Fernfeld mit mehr Reflektionen. Kann also auch jetzt schon sehr gut passen.
    Grüße
    Simon

  10. #50
    Hat Holzstaub geleckt...
    Registriert seit
    08.02.2016
    Beiträge
    951

    Standard

    Ich hab damit mal ein bisschen experimentiert, klappt so nicht, weil
    der obenrum sehr stark bündelt und ich am Ende immer wieder beim
    gleichen EFG lande...

    Also jedenfalls bekomme ICH es nicht hin.

    Ich werde die Daten die Tage mal hochladen und freigeben, falls jemand damit spielen möchte.
    Ich mache das ja z.T. auch mehr trail/error

  11. #51
    Wenig Wissen viele Fragen Benutzerbild von SimonSambuca
    Registriert seit
    19.01.2015
    Ort
    Bodensee
    Beiträge
    1.026

    Standard

    Zitat Zitat von Sathim Beitrag anzeigen
    Ich mache das ja z.T. auch mehr trail/error
    Das ganze Hobby läuft bei mir so

    Ich denke hören ist jetzt wohl besser als zu stur auf die Kurven zu schauen.
    Grüße
    Simon

  12. #52
    Hat Holzstaub geleckt...
    Registriert seit
    08.02.2016
    Beiträge
    951

    Standard

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	PXL_20240113_232312826.NIGHT.jpg
Hits:	120
Größe:	954,9 KB
ID:	73009

    Sie sieht es momentan aus

    1. Fazit - ich brauche ne sinnige Zugsäge für die Fasen.
    Meine Alte ist stumpf und die Dübelsäge zu biegsam - macht sich bescheiden.

    2. Fazit - das fetzt in Stereo noch mehr als Mono
    (Nachdem man den Mono-Schalter in Spotify wieder ausgemacht hat )




    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Ava 01 3,5K LR24.jpg
Hits:	67
Größe:	853,0 KB
ID:	73010

    Bin mit der Trennfrequenz auf 3,5K LR24 hoch, Vergleiche stehen noch aus.
    Der EFG und Achsfrequenzgang sind hier noch etwas gleichmäßiger.

    Den Boost, den es im Freifeld für für ein linearen Bass braucht, habe ich
    hier am Schreibtisch bei wandnaher Aufstellung völlig rausgenommen.

    Nächster Schritt wäre allerdings erstmal, den schlimmsten Mist vom Raum
    untenrum zu entzerren, um den Lautsprecher insgesamt noch besser einschätzen
    zu können.


    [Edit 01:25]
    Auf jeden Fall ist schonmal der Stand erreicht, an dem ich mitten in der
    Nacht nicht aufhören kann, meine Lieblingslieder zu hören.
    Geändert von Sathim (14.01.2024 um 00:21 Uhr)

  13. #53
    Hat Holzstaub geleckt...
    Registriert seit
    08.02.2016
    Beiträge
    951

    Standard

    Ich habe weiter mit Simuliert und noch eine 12dB-Weiche gebastelt.
    Bei der LR24 Variante ist die Auslöschung bei der Trennfrequenz nicht
    ganz sauber, die Phasenlage stimmt offenbar also nicht ganz.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	LR24 3,5k HT inv ohne delay.jpg
Hits:	64
Größe:	880,4 KB
ID:	73030
    Hier LR24 mit Invertierung


    Hier LR12 Simulation
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Ava LR 12.jpg
Hits:	61
Größe:	681,4 KB
ID:	73029

    Und nochmal die leicht geänderte 3,5Khz LR24 Version zum direkten Vergleich:
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	LR24 3,5K.jpg
Hits:	59
Größe:	660,3 KB
ID:	73031


    Ich habe gestern Abend noch eine ganze Weile hin- und hergeschalten zwischen den Weichen.


    Bei der LR12 Filterung sieht die Phasenkurve zwar "schlechter" aus, die Auslöschung bei
    Invertierung ist aber sauber und wird mit Delay in jeder Richtung schlechter, dass passt also offenbar doch besser.


    Nun klingt es mit LR12 auch definitiv besser und entspannter, obwohl im Präsenzbereich
    auf Achse sogar mehr Pegel drin ist (der EFG bleibt annähernd identisch).


    Hier zeigt sich wieder - das Hören kann durch keine Simulation ersetzt werden !


    Kann jemand was zur Phasenlage sagen?

  14. #54
    Eigener Benutzer
    Registriert seit
    26.07.2016
    Ort
    5429x
    Beiträge
    717

    Standard

    Hallo

    Ich finde die Phase beim LR12 garnicht so viel schlechter, eher besser.

    Ja, beim LR24 sind TT und HT ähnlicher beieinander.
    Wobei der LR12 HT oben rum sich vom TT entfernt, aber flacher nicht steiler, das ist schon mal ok.
    Wichtig dass die LR12 im Übernahmebereich sich weniger als 90° voneinander entfernen.

    Am wichtigsten würde ich aber werten, dass die Groupdelay flacher verläuft.
    Das konnte ich in Weichenexperimenten schon deutlich raushören. Varianten mit Buckel im GD klingen diffuser.
    Ebener GD hatte präzisere Abbildung. Nicht die Bühnenaufstellung selbst, sondern eher die Kompaktheit der Skulptur. Sogar der einzelne LS in Mono gehört hatte mit flachem GD eine schärfere kleinere Skulptur im Blindtest.

    Mit der GroupDelay scheint man viel treffender bewerten zu können wie gut sich die Wege zusammenfügen.

    Gruß
    Josh

  15. #55
    Hat Holzstaub geleckt...
    Registriert seit
    08.02.2016
    Beiträge
    951

    Standard

    Hier noch der Link zu den Messdaten usw, falls jemand auch mal simulieren möchte

    https://drive.google.com/drive/folde...usp=drive_link

  16. #56
    HSG Bayern Benutzerbild von Bizarre
    Registriert seit
    03.12.2013
    Ort
    Hammelburg
    Beiträge
    1.163

    Standard

    Auf dem Schreibtisch gibt es ( immer? ) eine breitbandige Überhöhung um die 300Hz... Profiboxen bieten dafür passende Filter . Würde ich als nächstes mal antesten ( per DSP ist ja ein Klacks ...)

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	desktop_eq.PNG
Hits:	53
Größe:	167,1 KB
ID:	73032

    Meine Boxen stehen ganz vorn auf dem Schreibtisch, da ists nicht nötig....

    LG, Manfred

  17. #57
    Hat Holzstaub geleckt...
    Registriert seit
    08.02.2016
    Beiträge
    951

    Standard

    Ich muss mich nochmal aufraffen und das Mic auspacken...
    "Untenrum" als im Bass und den unteren Mitten stört mich so gar nichts aktuell, das ist einfach nur geil

    Die LS stehen ja auf Ständern, immerhin 15cm erhöht.
    Das hilft rein vom Hören her schon enorm.

    Aktuell feile ich weiterhin an der Trennfrequenz herum und mache Feintuning im Bereich von 5Khz +/- eine Oktave.

  18. #58
    Hat Holzstaub geleckt...
    Registriert seit
    08.02.2016
    Beiträge
    951

    Standard

    Ich habe noch ein bisschen weiter gespielt und bin bei LR12 geblieben, mit
    anderen Filtern bekam ich kein gutes Ergebnis raus.


    Aktuell sieht es so aus:
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Ava LR 12 3,2K.jpg
Hits:	38
Größe:	878,6 KB
ID:	73052


    Trennfrequenz ist auf 3,2Khz gesunken, da ich dort ein saubere und symmetrische
    Auslöschung bei Verpolung erhalte. Darüber hinaus noch kleine Anpassungen am EQ.




    Dann habe ich mir außerdem nochmal das Mic geschnappt und an der Hörposition gemessen:


    Am Hörplatz, Glättung 1/12tel, 50dB Range


    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	L+R ohne EQ.jpg
Hits:	44
Größe:	229,5 KB
ID:	73053


    Und hier dann die gemachten Anpassungen (Simuliert, misst sich aber auch so):


    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	L+R mit EQ.jpg
Hits:	48
Größe:	225,0 KB
ID:	73054


    Die Korrektur für den kleinen Buckel um 2,5Khz habe ich aktuell noch nicht aktiv.


    Damit stellt sich grob geglättet mit nur wenigen Eingriffen (drei Moden und ein shelf für
    den etwas fehlenden Tiefbass am rechten LS) ein Pegelabfall von ~6dB vom Bass zu den
    Höhen ein. Damit klingt es hier rund und weder kühl noch warm Der Raum hat eine
    mittlere Nachhallzeit von 350ms ab ~250Hz aufwärts, aber auch die Moden klingen
    (Gipsdecke sei Dank vermutlich) bis 650ms ab. (Raummaße L-B-H 410-330-260cm)


    Die "Tischüberhöhung" um 300Hz sehe ich nicht - allerdings stehen die LS wie gesagt auch erhöht.

  19. #59
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.01.2017
    Beiträge
    793

    Standard

    Also rein von den Messwerten her würde ich sagen: Ich würde die Lautsprecher ungehört nehmen

    Wobei sie bei mir wohl testweise trotzdem ein Waveguide verpasst bekämen...

    Viele Grüße
    Sebastian

  20. #60
    HSG Bayern Benutzerbild von Bizarre
    Registriert seit
    03.12.2013
    Ort
    Hammelburg
    Beiträge
    1.163

    Standard

    Basst scho ! ( fränkisch = besser gehts nicht ) .

    Zu den Hörplatzmessungen: ich meß unter 300Hz kaum geglättet ( will ja die Raummoden sehen ), darüber meist 1/3 bis zu 1/1... Das Gezappel stört mich nur, da seh ich den Wald vor lauter Bäumen nicht.... Wenn, dann setze ich dort eh nur noch flache Filter ein, anfangs hab ich da viel zu viel an irgendwelchen Nüppies im FG rumgespielt ( ist ja so einfach per DSP ..., ) ,


    Grüße, Manfred

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0