» über uns

» Registrierung

Hallo neue User
Aufgrund massiver Fake-Anmeldungen waren wir gezwungen die bisherige Anmeldeprozedur zu schließen.

Es ist jedoch weiterhin möglich registrierter User in diesem Forum zu werden.

Schreibe uns dazu einfach eine Nachricht mit folgendem Inhalt:

- Deinen gewünschten Usernamen
- Deinen Vor- und Nachnamen
- warum Du Mitglied werden möchtest
- eine Telefonnummer unter der wir Dich erreichen können
- Dein Wohnort mit Postleitzahl

Fehlen diese Angaben, kann eine Registrierung im Forum nicht erfolgen.
Prüfe also bitte, ob alle Angaben vollständig sind!

Die Telefonnummer dient nur der Überprüfung, ob Du eine reale Person bist und wird anschließend in unserem System gelöscht.

Unser Moderations-Team nimmt daraufhin Kontakt mit Dir auf und erstellt anschliessend Deinen Account.

Du kannst uns deinen Registrierungswunsch über das Kontaktformular (Link) zukommen lassen.
Wähle dort als Betreff "Registrierung" aus und vergiss nicht uns die oben genannten Infos mitzugeben!

Dein DIY-Hifi-Forum Team
Zeige Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Benutzer
    Registriert seit
    03.05.2013
    Ort
    SHA
    Beiträge
    37

    Standard OneWall-DXT - Onwall mit SB17NBAC und Seas DXT

    Hallo zusammen,

    ich möchte euch hier einen On-Wall-Lautsprecher vorstellen, den ich vor ziemlich genau einem Jahr gebaut habe.

    Die Ausgangssituation:
    Auf meinem Schreibtisch standen ein Pärchen 2-Weger mit SB17NBAC und Seas-DXT, die aktiv geweicht als Nahfeldbeschallung im Einsatz waren.
    Der Monitor-artige Klang ist zwar ganz nett, aber zum entspannten Hören wollte ich doch wieder etwas "fernfeldigeres".
    Um die LS hierfür von der gegenüberliegenden Wand über die beiden Monitore hinweg schallen zu lassen, hätte ich die LS z.B. an Wandkonsolen erhöht montieren können.
    Da Bastelenergie vorhanden war und ich Wandlautsprecher schon immer interessand fand, ist das hier entstanden:

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20220224_114959_045.JPG
Hits:	162
Größe:	428,6 KB
ID:	69270

    Hier die Ideen dahinter:
    Die Schallwand ist um 7° nach innen geneigt, um zum einen die Reflektionen der Seitenwände etwas abzuschwächen. Zum Anderen hatte ich die Hoffnung, dass die Reflexionen der Rückwand durch die unterschiedlich langen Wege zum Wandübergang links und rechts etwas verschmiert werden.
    Die oberen und unteren Kanten haben durch die Gesamthöhe von 100cm einen recht großen Abstand zum HT, sodass Interferenzen nicht in dessen Arbeitsbereich liegen sollten.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Querschnitt.PNG
Hits:	81
Größe:	254,3 KB
ID:	69271

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20220213_002514_031.JPG
Hits:	74
Größe:	668,2 KB
ID:	69272

    Die "Schrankrückwand" wurde an den Radien per OF von 3mm auf 1mm ausgedünnt.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20220217_185213_032.JPG
Hits:	60
Größe:	668,2 KB
ID:	69273

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20220217_191641_033.JPG
Hits:	56
Größe:	608,8 KB
ID:	69274

    Mit kleinen Nägeln habe ich verhindert, dass die "Schrankrückwand" durch den zug des Klebebands nach unten geschoben wird.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20220217_222510_035.JPG
Hits:	60
Größe:	523,9 KB
ID:	69275Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20220217_222520_036.JPG
Hits:	47
Größe:	376,7 KB
ID:	69282

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20220217_222600_039.JPG
Hits:	60
Größe:	597,2 KB
ID:	69276

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20220218_124933_040.JPG
Hits:	59
Größe:	471,8 KB
ID:	69277

    Für die Winkelmessungen habe ich für die einzelnen Winkel die jeweilige X- und Z-Koordinate des Mikros berechnet und für jeden Winkel das Mikro entsprechend positioniert.
    Super sauber ist das nicht geworden - vmtl. auch durch den nicht allzu großen Abstand zu den Begrenzungsflächen.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20220223_165242_046.JPG
Hits:	94
Größe:	576,5 KB
ID:	69278

    Hier die Einzelmessungen in VituixCad verheiratet:

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	230123_VituixCad-Simu_real Six-pack.png
Hits:	111
Größe:	232,8 KB
ID:	69279Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	VituixCAD_Weiche.PNG
Hits:	62
Größe:	9,7 KB
ID:	69280

    Und am Hörplatz (mit Sub+EQ und leicht fallendem FG per DSP):

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	REW-Messung_Hörplatz.jpg
Hits:	86
Größe:	328,0 KB
ID:	69281

    Mit Klangbeschreibungen tue ich mich schwer, zumal ich die LS leider im aktuellen Raum nicht sinvoll aufhängen kann und die LS schon eine Weile im Keller stehen.
    Soweit ich mich erinnere:
    Ich würde die Räumlichkeit als recht gut beschreiben, mit einer sehr breiten Bühne.
    Klang war recht neutral und angenehm und der Klang von Stimmen gut.

    Evtl. kann ich sie demnächst im Keller wieder in Betrieb nehmen, dann sogar ohne Dachschräge und stattdessen mit vollflächigem Regal-Difusor im Rücken


    Ich bin gespannt auf euer Feedback!
    Gerne auch Kritik und Verbesserungsvorschläge!


    Viele Grüße
    Hannes

  2. #2
    Vergesslich Benutzerbild von dy1026u
    Registriert seit
    19.01.2016
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.631

    Standard

    Moin Hannes,

    ich finde, das ist ganz gut geworden. Den Seas DXT-Hochtöner verbaue ich auch gerne.

    Grüße, Hartmut
    ’’Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen. ‘‘ George Orwell

    Man muss nicht Alles bauen, was nicht bei 3 weglaufen kann

  3. #3
    Hat Holzstaub geleckt...
    Registriert seit
    08.02.2016
    Beiträge
    791

    Standard

    Schön, auch handwerklich gut gemacht!

    Was mich wundert - die Entzerrung.
    Der Tieftöner ist stark abgesenkt, der HT fast gar nicht - aber der müsste doch dann viel lauter sein?

    Spielt der TT geschlossen?
    Welches Volumen?

  4. #4
    Wenig Wissen viele Fragen Benutzerbild von SimonSambuca
    Registriert seit
    19.01.2015
    Ort
    Bodensee
    Beiträge
    790

    Standard

    Gefällt mir sehr gut! Top

    Ich finde da keine Absenkung beim Tieftöner? Hab ich Etwas übersehen
    Grüße
    Simon

  5. #5
    Chef Benutzer Benutzerbild von Azrael
    Registriert seit
    19.04.2009
    Ort
    53919 Weilerswist
    Beiträge
    2.875

    Standard

    Ich sehe da nur ein paar mehr oder weniger schmalbandige, absenkende PEQs weit jenseits der Trennfrequenz. Mich erstaund die Einfachheit der Weiche und wie gut sie zu funktionieren scheint.

    Viele Grüße,
    Michael

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von AR
    Registriert seit
    05.12.2008
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    503

    Standard

    Hi,
    was mir aufgefallen ist:
    Stimmt die Skalierung beim Frequenzgang? Das würde 30dB Abfall zu hohen Frequenzen hin bedeuten.
    Bisschen viel - oder?
    Gruß
    AR

  7. #7
    Benutzer
    Registriert seit
    03.05.2013
    Ort
    SHA
    Beiträge
    37

    Standard

    Danke fürs Feedback!

    Zitat Zitat von Sathim Beitrag anzeigen
    Was mich wundert - die Entzerrung.
    Der Tieftöner ist stark abgesenkt, der HT fast gar nicht - aber der müsste doch dann viel lauter sein?

    Spielt der TT geschlossen?
    Welches Volumen?
    Ich sehe zwar nicht, woran du das sehen kannst, aber ich habe den TT tatsächlich deutlich leiser aufgenommen, als den HT - woran das lag, kann ich leider nicht mehr rausfinden, da die Messungen ein Jahr zurück liegen.
    Da ich die Teile aktiv ansteuere, spielt das aber mMn. auch keine große Rolle.
    Die Bausteine in VituixCAD vor dem TP sind aber nur PEQs, wie Michael schon angemerkt hat.
    edit: Da der TT die 8Ohm-Variante ist, liegt der Wirkungsgrad aber auch schon 6db unter dem des HT.

    Der Gedanke dahinter:
    Den TT bis weit über die Trennfrequenz hinaus halbwegs linear entzerren, sodass der TP möglichst ideal arbeiten kann.


    Zitat Zitat von AR Beitrag anzeigen
    was mir aufgefallen ist:
    Stimmt die Skalierung beim Frequenzgang? Das würde 30dB Abfall zu hohen Frequenzen hin bedeuten.
    Bisschen viel - oder?
    Gute Frage...
    Mir fällt zumindest spontan nichts ein, was die Skalierung beeinflussen könnte.

    Das unter 100Hz würde ich zumindest mal als ordentlichen Spaßbuckel bezeichnen.
    Den Abfall, der oberhalb von 10kHz auch in den Winkelmessungen sichtbar ist, habe ich nicht ganz ausgegelichen - da fehlen auch noch in paar db.

    Wenn ich eine Trendlinie einzeichnen müsste, würde das so aussehen:
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	REW-Messung_Hörplatz_trend.jpg
Hits:	43
Größe:	174,1 KB
ID:	69283

    Und das passt auch ganz gut zu zu dem, was ich im DSP über alles als gelegt habe und eingangs als "leicht fallendem FG" bezechnet hatte ^^

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSP_slope.JPG
Hits:	34
Größe:	76,1 KB
ID:	69284


    Grüße
    Hannes
    Geändert von Hifihannes (24.01.2023 um 19:38 Uhr)

  8. #8
    Benutzer
    Registriert seit
    03.05.2013
    Ort
    SHA
    Beiträge
    37

    Standard

    Zitat Zitat von Sathim Beitrag anzeigen
    Spielt der TT geschlossen?
    Welches Volumen?
    Fast vergessen:

    Richtig, geschlossen auf ca 14 Liter. -> Qtc von etwa 0.69
    (Sub-Unterstützung war von Anfang an geplant.)

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Simu_TT.JPG
Hits:	22
Größe:	81,2 KB
ID:	69285

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0