» über uns

» Registrierung

Hallo neue User
Aufgrund massiver Fake-Anmeldungen waren wir gezwungen die bisherige Anmeldeprozedur zu schließen.

Es ist jedoch weiterhin möglich registrierter User in diesem Forum zu werden.

Schreibe uns dazu einfach eine Nachricht mit folgendem Inhalt:

- Deinen gewünschten Usernamen
- Deinen Vor- und Nachnamen
- warum Du Mitglied werden möchtest
- eine Telefonnummer unter der wir Dich erreichen können
- Dein Wohnort mit Postleitzahl

Fehlen diese Angaben, kann eine Registrierung im Forum nicht erfolgen.
Prüfe also bitte, ob alle Angaben vollständig sind!

Die Telefonnummer dient nur der Überprüfung, ob Du eine reale Person bist und wird anschließend in unserem System gelöscht.

Unser Moderations-Team nimmt daraufhin Kontakt mit Dir auf und erstellt anschliessend Deinen Account.

Du kannst uns deinen Registrierungswunsch über das Kontaktformular (Link) zukommen lassen.
Wähle dort als Betreff "Registrierung" aus und vergiss nicht uns die oben genannten Infos mitzugeben!

Dein DIY-Hifi-Forum Team
Seite 1 von 4 1 2 3 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 20 von 73
  1. #1
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    27.11.2009
    Ort
    karlsruhe
    Beiträge
    763

    Standard erneuter Umbau einer Visaton Solitude zum Dreiwegerich; Mitteltonkalotte

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_2017 (Groß).jpg
Hits:	122
Größe:	239,1 KB
ID:	68306

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_2027 (Groß).jpg
Hits:	148
Größe:	381,7 KB
ID:	68307

    ich habe sehr lange drüber nachgedacht die wirklich tollen Gehäuse von Silvio aus dem Visatonforum zu reaktivieren, ... über mehrere Umbauschleifen gab es insgesamt drei Boxenpaare. die originale Solitude allerdings mit AL200 drein und in CB, dann mein erster Umbau:
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_1138_1.jpg
Hits:	134
Größe:	938,6 KB
ID:	68308

    und mein zweiter Umbau:
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_3881 (Groß).JPG
Hits:	136
Größe:	238,9 KB
ID:	68310

    jetzt plane ich einen dritten Umbau, eigentlich schon sehr lange und nun bot sich mir die Möglichkeit die Satori MD60N-6 zu erstehen, Bild von weiter oben.
    Ich bin mir nur sehr unschlüssig welche Kombination ich wählen soll:
    optisch wie auch akustisch könnte ich mir vorangig dies hier vorstellen: Satori plus G20SC
    aber auch dies hier sollte gut passen: Scan Speak plus Sica HT oder Visaton DSM 50 plus G20SC
    und jede mögliche andere Kombination sollte in das ehemalige Loch des B200 hineinpassen.

    Was denkt ihr? Info am Rand, das Teil wird Vollaktiv, mittels Behringer, und es werden am Ende zwei Varianten auch umgesetzt, ... Schwarzer PVC Kunststoff wird noch in der Dicke von 20mm besorgt, ... das Zeugs lässt sich halt super befräsen.

    Gruß Timo

    noch was vergessen, es sind die TIW200 in CB drin

  2. #2
    Vorsicht Ironie ...
    Registriert seit
    16.11.2018
    Ort
    Bretten
    Beiträge
    1.157

    Standard

    Zitat Zitat von timo Beitrag anzeigen
    Schwarzer PVC Kunststoff wird noch in der Dicke von 20mm besorgt,
    Die Platten liegen im Auto
    Gruß Klaus

    Wer nicht bis drei zählen kann, muss es halt digital lösen !

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    27.11.2009
    Ort
    karlsruhe
    Beiträge
    763

    Standard

    Zitat Zitat von mechanic Beitrag anzeigen
    Die Platten liegen im Auto
    super. Gruß Timo

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    27.11.2009
    Ort
    karlsruhe
    Beiträge
    763

    Standard

    Solitude_3_5weg_tiw200_dsm50_g20-tba.BPJ

    wollte noch eine Weiche angängen als Vorbereitung für die ersten Abstimmungen. Es wird eine 3,5 Weiche, ... 3 Aktiv und im Bass mit einer Spule im Basszweig.

    Mit der DSM50 und dem G20SS sieht das Ganze schon sehr gut aus, ... Gruß Timo

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von High5
    Registriert seit
    18.12.2014
    Ort
    08412 werdau
    Beiträge
    129

    Standard

    Ah! Mittelton Kalotte!
    Ist mir im Moment ein Reizwort .
    Auch der Grossmeister des Selbstbaus, Troels Gravesens, hat mit derselben Kalotte etwas entworfen: http://www.troelsgravesen.dk/SBA-7MD.htm.
    Am liebsten würde ich (das erste Mal nach 50 Jahren) ein KIT kaufen und nachbauen.
    Ich werde es nicht tun, weil mir das zu teuer würde und weil ich niemals selber so wunderbare Gehäuse schreinern kann.
    Klanglich lebe ich in einer neuen Welt, seit ich alle meine Behringer Geräte ausschaubte. Bin ich eigentlich der Einzige, der alles bis zu den Endstufen am PC erledigt????? Reaper, AIMP, getunte Soundkarte, fertig lustig. Soo viel besser als Behringer. Flexibler als wie die beste Contortioniste!
    UND deine Idee, die ansehnlichen Gehäuse für Varianten-Spiele zu benutzen, finde ich toll.
    Thomas

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    27.11.2009
    Ort
    karlsruhe
    Beiträge
    763

    Standard

    zuerst mal danke ich für den Link, das kannte ich noch nicht, ...
    ich bin bei der Entscheidung über die Aktivelektronik nicht eingefahren, ganz im Gegenteil, ich probiere seit gut 12 Jahren jede Menge Geräte und Software. Das ist aber ein ganz anderes Thema und wollte ich hier nicht mit reinbringen, ... Die Behringer ist für mich immer noch ein Universalspielgerät, alle anders Spielgeräte außer die dbx PA2 haben mich nicht überzeugt, Audaphon, Minidsp und anderes Elektronikgedöns liegt als Elektroschrott im Keller, neben dem unmöglichen Reckhorn-Shi..

    Die umgebaute Behringer ist so gemacht, dass ich das Bedienteil nach dem Einstellen wegmachen kann und die Programierung bleibt erhalten, (Achtung, da aktuell nicht benutzt etwas staubig.)

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_2032.jpg
Hits:	52
Größe:	646,4 KB
ID:	68314

    Ich habe die möglichen Varianten mal im Bild festgehalten:
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_2028.jpg
Hits:	54
Größe:	972,8 KB
ID:	68315

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_2029 (Groß).jpg
Hits:	42
Größe:	277,2 KB
ID:	68316

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_2030.jpg
Hits:	58
Größe:	982,9 KB
ID:	68317

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_2031 (Groß).jpg
Hits:	48
Größe:	263,6 KB
ID:	68318

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    27.11.2009
    Ort
    karlsruhe
    Beiträge
    763

    Standard

    das Bild habe ich bei fosti geklaut, ...


    die Umsetzung wird so gemacht, dass alle Treiber dann von hinten eingefäst werden, also dann eine Einheit bilden:

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	TweeMid-550x550-1.jpg
Hits:	62
Größe:	27,0 KB
ID:	68319

  8. #8
    möchte doch bloß hören... Benutzerbild von kboe
    Registriert seit
    20.11.2008
    Ort
    Brunn am Gebirge (Österreich)
    Beiträge
    1.603

    Standard

    Zitat Zitat von High5 Beitrag anzeigen
    Bin ich eigentlich der Einzige, der alles bis zu den Endstufen am PC erledigt????? Reaper, AIMP, getunte Soundkarte, fertig lustig.
    Schwierige Frage.
    Ich streame zu 99,5% über den PC. Von da über ein USB - AES Interface in das (Master-) Hypex FA 252 für den Subwoofer. Von dort über SPDIF weiter zum linken SAT ( Slave 1 ) und von da weiter zum rechten SAT ( Slave 2 )
    Quellenumschaltung und Lautstärkeeinstellung mach ich per Logitech Harmony am Hypex Master. ( optisch gehe ich mit einem Satellitenreceiver rein zum Nachrichten Hören, SPDIF coax vom DVD/Allesfresser.
    Für mich eine minimalistische Kette, die mit gewissen Komforteinschränkungen ziemlich gut funktioniert.
    FIR können die Hypexe nicht. Das kann Reaper, so weit ich weiß. Aber ehrlicherweise übersteigt FIR meine Kenntnisse um einiges.
    Ich tendiere daher zu brute IIR

    Gruß Bernhard
    man umgebe mich mit Wohlklang!

  9. #9
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    27.11.2009
    Ort
    karlsruhe
    Beiträge
    763

    Standard

    ich wollte über den Thread die beste Bestückung herausfinden, ...

    Die Aktivierung wäre dann eine zweite Baustelle, die ich auch noch angehen muss. Deswegen würde ich da aktuell das Bewärte einsetzen wollen. Die Einstellung mittels Behringer ist in maximal einer Stunde erledigt. Im zweiten Schritt gehe ich dann die anderen Baustellen an, ...

  10. #10
    möchte doch bloß hören... Benutzerbild von kboe
    Registriert seit
    20.11.2008
    Ort
    Brunn am Gebirge (Österreich)
    Beiträge
    1.603

    Standard

    Schwörst du klanglich eigentlich immer noch auf die Behringer?
    man umgebe mich mit Wohlklang!

  11. #11
    Good Vibrations Benutzerbild von Jesse
    Registriert seit
    27.11.2008
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    1.916

    Standard

    Für mich wäre die beste Bestückung die, die sich am besten misst (und dann hoffentlich auch so klingt ) und nicht die die am besten optisch passt.

    Bei optischen Präferenzen täte ich die 60er SB MT-Kalotte mit der 19er Visaton kombinieren.
    Gruß

    Jesse Good Vibrations




    Die Realität ist in Wirklichkeit etwas komplizierter.

  12. #12
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    27.11.2009
    Ort
    karlsruhe
    Beiträge
    763

    Standard

    Zitat Zitat von kboe Beitrag anzeigen
    Schwörst du klanglich eigentlich immer noch auf die Behringer?
    ich bin ich Sachen Aktivelektronik weite Wege gegangen und bin immer wieder bei der Behringer gelandet, ... ich habe viel Elektroschrott im Keller, günstig abzugeben, angefangen von der Reckhorn-Scheiße, oder den Audaphon-Mist, das MiniDSP-Zeugs habe ich ja auch losbekommen, ;-) ... sorry für die Deutlichkeit. Klanglich passt das dbx PA2 für mich persönlich super gut. Aber das soll hier nicht das Thema sein, ... die Behringer ist schnell eingestellt und fertig, ... das Behringer-Zeugs liegt mehrfach im Keller und dann wird es halt genutzt, ... in Zeiten der Inflation ist man froh einen gut ausgestatteten Keller zu haben. Neue Box gebaut und kaum Geld gebraucht, das ist aktuell meine Vorgehensweise.

  13. #13
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    27.11.2009
    Ort
    karlsruhe
    Beiträge
    763

    Standard

    Zitat Zitat von Jesse Beitrag anzeigen
    Für mich wäre die beste Bestückung die, die sich am besten misst (und dann hoffentlich auch so klingt ) und nicht die die am besten optisch passt.

    Bei optischen Präferenzen täte ich die 60er SB MT-Kalotte mit der 19er Visaton kombinieren.
    zuerst mal alles richtig, nur bin ich einen Schritt vor dem Messen, dem konzeptionellen Nachdenken was kann etwas werden. Und leider bekomme ich in dieser Richtung keine Tipps, wenn ich selber intensiv drüber nachdenke komme ich auf zwei mögliche Varianten:

    die Satori plus G20SC und
    die DSM 50 plus Sica Hochton, ...
    mit Trennungen bei der ersten Variante 600 und 3-3,5 kHz und bei Variante 2 bei 700 und 2,5 kHz.

    Ausgehend von der DSM 50 die unter 700 Hz Probleme hat den Maxpegel mitzugehen und ab 2,5 kHz schon ordentlich bündelt, würde die Kombination DSM und G20 weniger gut funktionieren

  14. #14
    Good Vibrations Benutzerbild von Jesse
    Registriert seit
    27.11.2008
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    1.916

    Standard

    Zitat Zitat von timo Beitrag anzeigen
    ...die Satori plus G20SC...
    Sag ich doch.

    Die Visaton würde ich eher mit ner Monacor DT-250 (Franky hat noch welche) oder DT-350 kombinieren. Nicht zu unterschätzen das Teil. Alternativ eine SB Acoustics SB26...
    Gruß

    Jesse Good Vibrations




    Die Realität ist in Wirklichkeit etwas komplizierter.

  15. #15
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von kwesi
    Registriert seit
    14.05.2014
    Ort
    Haltern am See
    Beiträge
    478

    Standard

    Was ist denn das für ein Sica, den kann ich gerade nicht identifizieren? Das macht es etwas schwer dir Rat zu geben, der HT ist glaube ich nicht so verbreitet - gibt es Messungen von dem?
    Der scheint ne Metallmembran zu haben. Na dann: Metall zu Metall (Visaton + Sica) und Textil zu Textil (SB und Visaton), erstmal rein aus dem Bauch raus und ggf. aus optischen Gründen.

    Grundsätzlich bietet sich bei einer kleineren MT-Kalotte mit möglicher hoher Trennung ja an, einen möglich breit strahlenden HT ankoppeln zu können, also einen möglichst kleinen; Da ich der SB mehr "zutraue" als der Visaton-MT-Kalotte würde ich diese für das "bessere" System vorsehen, und da dann den potentiell breitstrahlenderen G20SC einsetzen und - nach blick ins Datenblatt vom Datenblatt vom SB - bei ca. 3kHz trennen; bis dahin strahlt Die noch sehr breit. Das belastet den kleinen HT auch nicht zu sehr, und macht vertikal im Energiefrequenzgang an der richtigen Stelle einen kleinen, potentiell angenehm klingenden "BBC-Dip".

    Schön finde ich, dass du die überflüssig große Frontplatte vom SB entfernt hast, dann können HT und MT näher zusammen rücken!

    Viele Grüße
    Peter
    "Science is about what is, Engineering is about what can be"
    Neil Armstrong

  16. #16
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    27.11.2009
    Ort
    karlsruhe
    Beiträge
    763

    Standard

    Den Sica ht habe ich schon oft benutzt.
    https://h-audio.de/Lautsprecher-PA/S...160::1950.html

    Gruß Timo

  17. #17
    Chef Benutzer Benutzerbild von Azrael
    Registriert seit
    19.04.2009
    Ort
    53919 Weilerswist
    Beiträge
    2.875

    Standard

    Oh, das ist die Neodym-Version des LP 110.28/380 TW oder?

    Viele Grüße,
    Michael

  18. #18
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    27.11.2009
    Ort
    karlsruhe
    Beiträge
    763

    Standard

    Ja.
    Gruß Timo

  19. #19
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von kwesi
    Registriert seit
    14.05.2014
    Ort
    Haltern am See
    Beiträge
    478

    Standard

    Ah, jetzt checke ich das erst, auf dem Bild ist noch ein bereits verbauter HT mit Metallmembran zu sehen denke den meinst du!

    Mmh, der ist äußerst Pegelfest und lässt sich auch tief ankoppeln, den würde ich mir für einen 2-Weger oder einen "größeren" MT aufsparen. Andererseits - die beiden TIWs und die MT Kalotte können auch richtig Pegel, da wäre der nicht sooo verkehrt.
    Der Visaton strahlt wahrscheinlich breiter ab, und so tief ankoppeln musst du ja nicht. Ich verstehe dein Dilemma, hat beides Vor- und Nachteile. Einfach beide HTs mal mit der SB testen und Messen? Du bist ja anscheinen offen verschiedenen Kombinationen auszuprobieren. Die Visaton MT-Kalotte finde ich persönlich nicht so attraktiv und würde sie erstmal aussen vor lassen, hab aber keine Erfahrung mit ihr....
    "Science is about what is, Engineering is about what can be"
    Neil Armstrong

  20. #20
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    27.11.2009
    Ort
    karlsruhe
    Beiträge
    763

    Standard

    gestern war ich den kompletten Tag über nur über Smartphone erreichbar, deswegen die kurzen Stellungnahmen von mir.
    So langsam wird klar in welchem Dillema ich bin, die Sicakalotte ist sicher deutlich leistungsfähiger als die G20sc von Visaton, die aber im Rundstrahverhalten punkten kann.

    Da ich das Ganze aktiviere ist mir erst mal ziemlich egal wie sich der Treiber misst, er wird eh gerade gebogen. Aber ich muss auf die Eigenheiten der Treiber eingehen.
    Der Sica kann ab 1,5 kHz mit enorm kleinem Klirr und dann noch extrem laut, für eine Kalotte, von gut 115 dB Maxpegel. Das kann die G20SC sicher nicht, Trennungen unter 3 kHz nimmt die Kalotte übel. Ich habe sie zigfach eingesetzt und bin auch Fan dieser Kalotte aber unter 3 bis 3.5 kHz geht einfach nicht, dann wird sie unsauber und klirrt ganz enorm. Ansonsten ist die im Klangbilld klarer wie bei manch andere Kalotte. Die Vifakalotte die so hell aussieht ist aus dem zweiten Umbau und soll nicht mehr eingesetzt werden, sie war der Schwachpunkt, sprich Flaschenhals, des letzten Umbaus. Die "alte" 3 Zoll Scan Speak-Kalotte hat deutlich mehr Maxpegel gemacht und die kleine Klalotte wurde schon bei 105 dB sehr warm und stieg dann aus. Das kann die G20SC deutlich besser.

    Ich muss mal eine Lanze brechen für die DSM50, ich habe die richtig oft schon eingesetzt, das letzte mal in Zusammenarbeit aus TIW250 in BR und DSM 50 und drüber die DSM 25 die auch eine höhere Trennung möchte, ich habe bei 3 kHz getrennt und da klang die Kombination richtig gut.Dass man Metallmitteltonkalotten mit Metallhochtonkalotten paaren soll möchte ich gleich widersprechen, wenn beide gleich entzerrt sind, klingen die auch absolut gleich, aber trotzdem ist die Metallmitteltonkalotte etwas zickig um 3 kHz die deutlich stärker einschnürt wie die 3 Zoll Scanspeak. Deswegen ist die DSM begrenzt auf 700 Hz und 3000 Hz. Ich habe die Hoffnung dass die Satori da im oben Bereich etwas weniger zickig ist, da Weichkalotte. Ich habe auch die Hoffnung, dass ich im unterne Trennungsbereich etwas tiefer komme Aufgrund des Einschnürens der TIW200, da hätte ich gerne 600 Hz, abstatt 700 beim DSM50.

    Danke für das Mitdenken.

    Gruß Timo

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0