» über uns

» Registrierung

Hallo neue User
Aufgrund massiver Fake-Anmeldungen waren wir gezwungen die bisherige Anmeldeprozedur zu schließen.

Es ist jedoch weiterhin möglich registrierter User in diesem Forum zu werden.

Schreibe uns dazu einfach eine Nachricht mit folgendem Inhalt:

- Deinen gewünschten Usernamen
- Deinen Vor- und Nachnamen
- warum Du Mitglied werden möchtest
- eine Telefonnummer unter der wir Dich erreichen können
- Dein Wohnort mit Postleitzahl

Fehlen diese Angaben, kann eine Registrierung im Forum nicht erfolgen.
Prüfe also bitte, ob alle Angaben vollständig sind!

Die Telefonnummer dient nur der Überprüfung, ob Du eine reale Person bist und wird anschließend in unserem System gelöscht.

Unser Moderations-Team nimmt daraufhin Kontakt mit Dir auf und erstellt anschliessend Deinen Account.

Du kannst uns deinen Registrierungswunsch über das Kontaktformular (Link) zukommen lassen.
Wähle dort als Betreff "Registrierung" aus und vergiss nicht uns die oben genannten Infos mitzugeben!

Dein DIY-Hifi-Forum Team
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    21.07.2015
    Ort
    Beckum
    Beiträge
    864

    Standard Bluetooth LE Audio

    Hallo zusammen,

    ich bin gerade über einen Artikel über den neuen Bluetooth Standard LE Audio gestolpert, für den auf der kommenden CES die ersten Geräte vorgestellt werden sollen.
    Bluetooth LE Audio verwendet den neuen Codec LC3, der eine bessere Übertragungsqualität als der bisherige bieten soll.
    Bluetooth LE Audio ist Multi-Streaming fähig, eine Quelle kann viele Empfänger gleichzeitig versorgen.
    Der Zielmarkt für LE Audio scheinen tragbare Empfänger, wie Kopfhörer und Hörgeräte zu sein.

    Was LE Audio interessant für die Lautsprecherentwicklung macht, ist die Verbindung zum Empfänger. LE Audio steuert beide Kanäle gleichzeitig mit sehr geringer Latenz an. Die Weiterleitung des Signals von einer Box zur anderen entfällt damit.
    Man darf gespannt sein, wann die ersten reinen Sende/Empfangsgeräte mit LE Audio auf den Markt kommen.

    Viele Grüße

    Thomas

  2. #2
    Hat Holzstaub geleckt...
    Registriert seit
    08.02.2016
    Beiträge
    763

    Standard

    Ich finde den WISA Standard spannender - der ist lossless und kann heute
    schon problemlos Stereo. Wird z.B. vom neuen MiniDSP Flex 8 unterstützt, einige
    Aktiv-(Hifi-)-LS, z.B. Buchardt, unterstützen das auch.

    https://www.wisatechnologies.com/speakers

    Botanart Audio setzt auch auch ein.

    https://betonart-audio.de/wireless-hires-wisa/

  3. #3
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    OWL
    Beiträge
    2.613

    Standard

    Unterschiedliche Anwendungen: WiSA ist eher für Festinstallationen, BTLE Audio für mobil bzw. ad-hoc.

    Wenn WiSA die ganzen anderen vagabundierenden *cast-Systeme ersetzen und standardisieren könnte fände ich das schon ziemlich gut. Wird aber wahrscheinlich nicht passieren. Ist jetzt nicht so, dass da die ganz großen Buden mitarbeiten...

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    21.07.2015
    Ort
    Beckum
    Beiträge
    864

    Standard

    Ja, WISA ist schon sehr gut. Ich hoffe, es gibt irgendwann auch Empfänger mit freier Kanalwahl. Das fehlt leider bei fast allen wireless Lösungen.

    ich habe eine ältere Wireless Lösung mit einem Sender und 2 Empfängern. Die Empfänger können wahlweise auf den rechten oder linken Kanal eingestellt werden. Leider nur mit analogen Eingängen und Ausgängen und nicht immer stabiler Verbindung.
    Dafür suche ich Ersatz.

    viele Grüße

    Thomas

  5. #5
    gewerblich
    Registriert seit
    21.11.2008
    Ort
    Leimen
    Beiträge
    280

    Standard

    Die WiSA:Empfangsmodule sind so konfigurierbar, dass sie 2 Kanäle empfangen. Bei betonart empfängt der Bass beide Hauptkanäle und bildet sich selbst das Monosignal.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    21.07.2015
    Ort
    Beckum
    Beiträge
    864

    Standard

    Wo gibt es denn Empfangsmodule zu kaufen?
    Das interessiert mich brennend.

    viele Grüße

    Thomas

  7. #7
    gewerblich
    Registriert seit
    21.11.2008
    Ort
    Leimen
    Beiträge
    280

    Standard

    Für Endkunden - keine Ahnung.
    Wirtschaftlich interessant sind nur Hersteller.

    Generell kann das Empfangsmodul mitteilen, welchen Kanal es gerne hätte. Das Empfangsmodul kann auch 2 Kanäle empfangen.
    Der Sender kann muss sich aber nicht zwangsweise danach richten, Er kann der Senke auch einen (oder 2) andere Kanäle geben. Das ist eine Frage seiner Software.

  8. #8
    Nachwuchs Benutzerbild von Spatz
    Registriert seit
    16.12.2008
    Ort
    Hamburg/Erlangen
    Beiträge
    631

    Standard

    Zitat Zitat von JFA Beitrag anzeigen
    Wenn WiSA die ganzen anderen vagabundierenden *cast-Systeme ersetzen und standardisieren könnte fände ich das schon ziemlich gut. Wird aber wahrscheinlich nicht passieren. Ist jetzt nicht so, dass da die ganz großen Buden mitarbeiten...

    https://xkcd.com/927/

  9. #9
    gewerblich
    Registriert seit
    21.11.2008
    Ort
    Leimen
    Beiträge
    280

    Standard

    Ein WiSA-Empfänger liefert in etwa die folgende Beschreibung an den Sender:

    speakerDescription: Speaker Description 1
    vendorID: 0xFFFFFFFF
    modelID: 0xFFFFFFFF
    serialNumber: 0xFFFFFFFF
    staticSpeakertype: 0x09 (Right Front)
    staticAudioSlot: 0xFF
    crossoverPoint: 0xFFFF
    speakerSize: 0x01 (Large)
    reserved: 0xFF 0xFF 0xFF 0xFF 0xFF 0xFF 0xFF 0xFF
    amplifierDescriptor
    amplifierDescription: Amplifier Description 1
    vendorID: 0xFFFFFFFF
    modelID: 0xFFFFFFFF
    serialNumber: 0xFFFFFFFF
    maxSampleRate: 0x03 (96 KHz)
    amplifierLatency: 0x00
    energyStarScanTime: 0x157C
    interfaceType: 0x00 (I2S)

    Der Sender sammelt beim Connect alle SpeakerInfos und weist diesen dann einen Audioslot zu. Das kann der bei "staticSpeakertype" gewünschte sein, muss es aber nicht. Nach meinem Wissensstand liefern die Lautsprecher von B&O hier keine verwertbaren Infos. Sie werden dann nach einer im Userinterface festzulegenden Tabelle über ihre Hardwareadresse (MAC) den Audioslots zugewiesen.Man kann auch mehreren Lautsprechern mit dem gleichen Slot versorgen um z.B. beim Stereobetrieb die Rücklautsprecher mit dem Strereosignal zu versorgen,

  10. #10
    Vollaktiv per DSP Benutzerbild von Slaughthammer
    Registriert seit
    19.12.2010
    Ort
    Wunstorf
    Beiträge
    2.128

    Standard

    Zitat Zitat von Spatz Beitrag anzeigen
    Wahlweise auch gerne der hier:

    https://xkcd.com/2055/
    wissen ist macht. nicht wissen macht auch nichts.

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0