» über uns

» Registrierung

Hallo neue User
Aufgrund massiver Fake-Anmeldungen waren wir gezwungen die bisherige Anmeldeprozedur zu schließen.

Es ist jedoch weiterhin möglich registrierter User in diesem Forum zu werden.

Schreibe uns dazu einfach eine Nachricht mit folgendem Inhalt:

- Deinen gewünschten Usernamen
- Deinen Vor- und Nachnamen
- warum Du Mitglied werden möchtest
- eine Telefonnummer unter der wir Dich erreichen können
- Dein Wohnort mit Postleitzahl

Fehlen diese Angaben, kann eine Registrierung im Forum nicht erfolgen.
Prüfe also bitte, ob alle Angaben vollständig sind!

Die Telefonnummer dient nur der Überprüfung, ob Du eine reale Person bist und wird anschließend in unserem System gelöscht.

Unser Moderations-Team nimmt daraufhin Kontakt mit Dir auf und erstellt anschliessend Deinen Account.

Du kannst uns deinen Registrierungswunsch über das Kontaktformular (Link) zukommen lassen.
Wähle dort als Betreff "Registrierung" aus und vergiss nicht uns die oben genannten Infos mitzugeben!

Dein DIY-Hifi-Forum Team
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 20 von 25

Thema: ViMo reloaded

  1. #1
    ...braucht Vinyl Benutzerbild von tiefton
    Registriert seit
    19.11.2008
    Ort
    München
    Beiträge
    5.629

    Standard ViMo reloaded

    Servus Zusammen,

    Es war einmal...
    Nachdem ich auf dem FFE angefangen habe die ViMo von Zeppi etwas modifiziert zu bauen, ist nun technisch alles beinander.
    Da findet Ihr das Original von zeppi:
    https://www.diy-hifi-forum.eu/forum/...highlight=ViMo

    Hier geht's bei mir los, Märchenstunde...
    Im Jahre 1995 bin ich nach München zum Conrad gelaufen und habe mir 2 Visaton W170S gekauft, 2 DT94 und mit Lasip Software (Conrad) auf Floppy, WIn3.1 und Taschenrechner am 386 DX mit 44Mhz (Vaters... nicht meiner) eine ganz tolle Box gebaut. Ziemlich genauso, wie dann die Alto 1 auch wäre. Nur aus heutiger sicht schlechter ,also meine...
    Thomas war mit 15 Jahren Stolz auf Seine Box und hat die auch gleich für den Musiklehrer nochmal gebaut, weil der die so toll fand.

    Dann wurden sie Umgebaut usw... und die W170S sind immer dabei geblieben, liegen aber seit 6 Jahren nur im Keller.
    Dann kam Frank mit der ViMO um die Ecke, gutes Ding, kann ich ja mal nachbauen...


    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20221001_135721.jpg
Hits:	80
Größe:	646,2 KB
ID:	68156


    So, nun hat mir Frank dann vor Jahren gesagt: Probier das mal mit der Seas Kalotte, die scheint gut zu gehen und mal sehen wie das dann spielt. Die Kombi hat ja Alexander Heißmann mal vorm Mikro gehabt, und da die Seas Lotten auch rumlagen, WG mal bei ebay geschossen und dann alles in den Keller gelegt und erstmal liegen gelassen. Projektstau...

    Dann habe ich das alles am FFE mal zusammengeleimt, drinnen auch etwas Bitumen verklebt (Danke Frank) und die Chassis mal reingeschraubt und Messungen gemacht.
    Dann heimgefahren und wieder ausgeladen und dann passiert es:
    Nach Knapp 24 Jahren geht die Sicke eines Visatons Tieftöners kaputt...

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20221016_124424.jpg
Hits:	78
Größe:	347,9 KB
ID:	68157
    Ts ts ts...
    Zum Glück hatte ich noch einen rumliegen, zwar nicht so alt, aber immer noch alt genug... nur 15 Jahre...

    So sieht es jetzt aus:
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	fine.jpg
Hits:	137
Größe:	95,9 KB
ID:	68158

    Und dann eine Weiche gefrickelt:
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	vimo6_fin_4aufgebaut-XO-schema-1.png
Hits:	102
Größe:	12,7 KB
ID:	68159

    Ist jetzt kein Hexenwerk, und tönt ganz gut. Die Trennung des TT könnte man flacher laufen, aber so tönt es sehr gut, darf so bleiben.
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	imp.jpg
Hits:	65
Größe:	165,6 KB
ID:	68168Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	trennung.jpg
Hits:	70
Größe:	146,6 KB
ID:	68169Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	spl winkel.jpg
Hits:	74
Größe:	187,2 KB
ID:	68170Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	csd.jpg
Hits:	56
Größe:	308,5 KB
ID:	68171Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	klirr.jpg
Hits:	52
Größe:	177,8 KB
ID:	68172
    Klirr bei Laut, denke so u die 90-95


    Hier die Messungen, ich bin zufrieden. Und der Visaton hält

    Und wie klingt es nun? Sehr langzeittauglich, Langweilig, aufgeräumt, sehr präsent - nicht zu sehr laid back, also die offenen Mitten werden von einem sehr schönen Bass untermalt. Erinnert mich sehr an die ViMo - ich würde das Gehäuse und die Dämmung nochmal angehen, das ist nur quick & dirty gewesen, aber das Potential ist super gut.

    Mich freut am meisten, dass ich außer Holz nix kaufen musste, keine Bauteile, gar nix - also für ich ein Cheap Trick
    Viele Grüße, Thomas

  2. #2
    ...braucht Vinyl Benutzerbild von tiefton
    Registriert seit
    19.11.2008
    Ort
    München
    Beiträge
    5.629

    Standard

    Was muss nun noch gemacht werden: Gehäuse schön und Visatöner mit Mattem Lack an das WG angepasst. Hab ich bei Klaus am FFE in der Chess gesehen, hat mir gefallen (die weißen)
    HL2A0094 by Florian Ernst, auf Flickr
    Viele Grüße, Thomas

  3. #3
    Vorsicht Ironie ...
    Registriert seit
    16.11.2018
    Ort
    Bretten
    Beiträge
    1.104

    Standard

    Die Buben links und rechts kommen auch noch dran :

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	schab.JPG
Hits:	76
Größe:	43,3 KB
ID:	68173
    Gruß Klaus

    Wer nicht bis drei zählen kann, muss es halt digital lösen !

  4. #4
    Weil ich Bock d'rauf hab' Benutzerbild von hoschibill
    Registriert seit
    19.03.2009
    Ort
    28777 Bremen
    Beiträge
    7.886

    Standard

    Moin Großer
    Die Beschaltung im Tieftonbereich ist sportlich. Durch den Kondi über der Spule baust Du zusammen mit dem Parallelkondi mit zunehmender Frequenz einen Kurzschluss. Da gibt es einige Verstärker, die das nicht mögen und das Schwingen anfangen. Wenn Du dem Spulenkondi einen Widerstand in Reihe schaltest, verlierst Du kaum Wirkung, verhinderst aber den Kurzschluss.

    LG Olli
    Spaß am Hobby .

    GLÜCK IST, WENN ES KEINE KATASTROPHE GIBT


  5. #5
    ...braucht Vinyl Benutzerbild von tiefton
    Registriert seit
    19.11.2008
    Ort
    München
    Beiträge
    5.629

    Standard

    Jup, im Moment machen das die Krokoklemmen... aber du hast recht.
    Ich Merk davon Grad nix, aber ich höre schon länger ohne drüber nachzudenken... fein...
    Viele Grüße, Thomas

  6. #6
    Good Vibrations Benutzerbild von Jesse
    Registriert seit
    27.11.2008
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    1.887

    Standard

    Zitat Zitat von tiefton Beitrag anzeigen
    ...Visatöner mit Mattem Lack...
    Eine Top-Idee, gefällt mir sehr gut.

    Das könnte Visaton mal als Upgrade einfließen lassen, wertet die Chassis optisch enorm auf, wie ich finde.
    Gruß

    Jesse Good Vibrations




    Die Realität ist in Wirklichkeit etwas komplizierter.

  7. #7
    gesperrt
    Registriert seit
    01.11.2010
    Ort
    Jägermeister Capital
    Beiträge
    7.988

    Standard

    Wie ist Dein Eindruck im Vergleich zur WHy, die ja auch auf dem Foto mit dem gleichen W170S zu sehen ist?

  8. #8
    ...braucht Vinyl Benutzerbild von tiefton
    Registriert seit
    19.11.2008
    Ort
    München
    Beiträge
    5.629

    Standard

    Wenn ich ehrlich bin, ist das schwer, ich hab die ViMo Reloaded ja bisher nur in meinem Wohnzimmer gehört. Am FFE war die Why tonal nicht meins, der Bass hatte zu wenig Grundton, die Räumlichkeit war aber sehr gut. Die ViMo hört sich kompletter an, die Räumliche Staffelung ist aber anders aufgebaut. Etwas kompakter.
    Ich hab dem W170S seine Betonung um 1khz ein bisschen gelassen, wird bei mir aber gut durch den Grundton aufgefüllt. Das hat mir bei der why gefehlt, ich würde da mehr Volumen geben.
    Viele Grüße, Thomas

  9. #9
    Vorsicht Ironie ...
    Registriert seit
    16.11.2018
    Ort
    Bretten
    Beiträge
    1.104

    Standard

    Die WHy ist kein "vollwertiger" Lautsprecher (und sollte es auch nicht sein). Die hat ihre -3dB bei etwa 100Hz und läßt das Huben so ohne weitere Filterei, was insgesamt der räumlichen Abbildung und Sauberkeit unheimlich entgegenkommt.

    Ursprünglich hat der Schöpfer nur 7,5 Liter vorgesehen, ich habe dem W170S 11 Liter gegeben:

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	w2b.jpg
Hits:	47
Größe:	11,6 KB
ID:	68209

    Da muss noch ein Bass-Sockel drunter, der unter 100Hz werkelt - ist in Arbeit. Beim FFE wollte ich die Tauglichkeit von alternativen Hochtönern testen. Zwischenstand: der Reckhorn ist nicht schlecht und es braucht erst mal nur der Vorwiderstand in der Originalweiche raus. Beim Vergleich mit der Originalversion kann eine WHy besser Frauen- die andere Männerstimmen - to be continued ...
    Gruß Klaus

    Wer nicht bis drei zählen kann, muss es halt digital lösen !

  10. #10
    ...braucht Vinyl Benutzerbild von tiefton
    Registriert seit
    19.11.2008
    Ort
    München
    Beiträge
    5.629

    Standard

    Zitat Zitat von hoschibill Beitrag anzeigen
    Moin Großer
    Die Beschaltung im Tieftonbereich ist sportlich. Durch den Kondi über der Spule baust Du zusammen mit dem Parallelkondi mit zunehmender Frequenz einen Kurzschluss. Da gibt es einige Verstärker, die das nicht mögen und das Schwingen anfangen. Wenn Du dem Spulenkondi einen Widerstand in Reihe schaltest, verlierst Du kaum Wirkung, verhinderst aber den Kurzschluss.

    LG Olli
    Salve, ich hab da jetzt mal 4,7Ohm dem 1uf nachgeschaltet, passt. SPL Identisch, die Änderungen sind 20db unter Bezugspegel und marginal..
    Danke Dir, akustisch mehr ich an meinen Hypex keinen Unterschied.
    Impedanz liefere ich nach
    Viele Grüße, Thomas

  11. #11
    I.S.D.N.
    Registriert seit
    07.07.2009
    Ort
    Gelsenkirchen
    Beiträge
    2.652

    Standard

    Schön! Ich freue mich.

    Bei mir bleibt meine Vimo wie sie ist.

    O.K. inzwischen sind sie mit zwei Wyntec teilaktiviert, aber an der Weiche mache ich nichts mehr.

    Aber, Thoas, Du solltest Deine Chassis wirklich besser pflegen!
    Vinyl & Whisky: Gemeinsamer Blog von tiefton und mir zum Thema Vinyl und Whisky

    gelsen-pen: Mein Blog über Gelsenkirchen, das Ruhrgebiet und den Rest der Welt

  12. #12
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von 4711Catweasle
    Registriert seit
    16.01.2021
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    906

    Standard

    Moin Ganz Großer,

    Zitat Zitat von hoschibill Beitrag anzeigen
    Die Beschaltung im Tieftonbereich ist sportlich. Durch den Kondi über der Spule baust Du zusammen mit dem Parallelkondi mit zunehmender Frequenz einen Kurzschluss. Da gibt es einige Verstärker, die das nicht mögen und das Schwingen anfangen. Wenn Du dem Spulenkondi einen Widerstand in Reihe schaltest, verlierst Du kaum Wirkung, verhinderst aber den Kurzschluss.
    ich habe es so im Gedächnis das Röhren, speziell ohne Gegenkopplung, damit Probleme (schwingen) bekommen können.

    Transen sehen bei (Beispiel) dieser Beschaltung:
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	equinoxweichebeuqh.jpg
Hits:	53
Größe:	56,9 KB
ID:	68230
    Diesen Impedanzgang:
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	impedanzgesamtbox95uhd.jpg
Hits:	58
Größe:	381,0 KB
ID:	68231

    Da ist nüx mit Kurzschluss.

    Thomas, schönes Böxlein.
    Messtechnisch siehts, um 3Khz unter kleineren Winkeln, imho etwas eigenartig aus......
    ....magst Du die Schallwandkanten noch etwas bearbeiten?
    Ist doch alles kein Problem, Leben und Leben lassen. Ansonsten geht auch dieses Forum den Weg allen irdischen.... ( © spendormania )

    Gruß Karsten

  13. #13
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    11.09.2017
    Beiträge
    609

    Standard

    Da ist nüx mit Kurzschluss.
    Hallo Karsten

    Doch, da ist einer ! Deine Messung hat ihn nur einfach unterschlagen. Aber je nach Amp macht es ist es nichts.

    Gruss

    Charles

  14. #14
    Weil ich Bock d'rauf hab' Benutzerbild von hoschibill
    Registriert seit
    19.03.2009
    Ort
    28777 Bremen
    Beiträge
    7.886

    Standard

    Moin Karsten,

    Zitat Zitat von 4711Catweasle Beitrag anzeigen
    Moin Ganz Großer,


    ich habe es so im Gedächnis das Röhren, speziell ohne Gegenkopplung, damit Probleme (schwingen) bekommen können.

    Transen sehen bei (Beispiel) dieser Beschaltung:
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	equinoxweichebeuqh.jpg
Hits:	53
Größe:	56,9 KB
ID:	68230
    Diesen Impedanzgang:
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	impedanzgesamtbox95uhd.jpg
Hits:	58
Größe:	381,0 KB
ID:	68231

    Da ist nüx mit Kurzschluss.
    Stimmt. Deine Messung endet ja auch bei 20KHz. Und was ist darüber?

    Gruß Olli
    Spaß am Hobby .

    GLÜCK IST, WENN ES KEINE KATASTROPHE GIBT


  15. #15
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von 4711Catweasle
    Registriert seit
    16.01.2021
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    906

    Standard

    Hi,

    Zitat Zitat von hoschibill Beitrag anzeigen
    Deine Messung endet ja auch bei 20KHz. Und was ist darüber?
    wie weit genau darüber?
    Ist doch alles kein Problem, Leben und Leben lassen. Ansonsten geht auch dieses Forum den Weg allen irdischen.... ( © spendormania )

    Gruß Karsten

  16. #16

  17. #17
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von 4711Catweasle
    Registriert seit
    16.01.2021
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    906

    Standard

    Moin,

    vielen Dank.
    Wenn ich die Grafik richtig lese ? sinkt die Impedanz oberhalb *40Khz unter die 4 Ohm Spezifikation?
    EDIT:* Impedanz oberhalb 100Khz ?

    In wie weit ist das in der Praxis relevant???

    Ich frage, weil ich in den vergangenen Jahren diese Schalte häufig eingesetzt habe und an recht vielen
    unterschiedlichen Transistor und Schaltverstärkern keinerlei "Probleme" feststellen konnte.

    Kann ja sein das ich über Jahre Müll produziert habe, der nur zufällig gut funktioniert hat und gut klang ???
    Geändert von 4711Catweasle (23.11.2022 um 11:26 Uhr)
    Ist doch alles kein Problem, Leben und Leben lassen. Ansonsten geht auch dieses Forum den Weg allen irdischen.... ( © spendormania )

    Gruß Karsten

  18. #18
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    20.02.2018
    Beiträge
    246

    Standard

    Ein user mit einem "exotischen" Verstärker hatte Probleme, Anscheinend die meisten Verstärker nicht, weil sie nicht aufschwingen. Aber ich bin kein Experte. Im Forum wird empfohlen vor den Kondensator (parallel) zur Drosselspule deshalb etwa 4 Ohm einzubauen.

  19. #19
    ...braucht Vinyl Benutzerbild von tiefton
    Registriert seit
    19.11.2008
    Ort
    München
    Beiträge
    5.629

    Standard

    Salve, ich komme jetzt mal mit Halbwissen, da wird halt der Schwingkreis zwischen Amp und LS seine Reso/nullstelle haben und dann schwingt es auf. Hängt halt vom Amp ab.
    Der R mit 4.7 tut dem LS nichts, insofern machen. Impedanzentzerrung kann man ja auch noch machen...
    Viele Grüße, Thomas

  20. #20
    I.S.D.N.
    Registriert seit
    07.07.2009
    Ort
    Gelsenkirchen
    Beiträge
    2.652

    Standard

    Zitat Zitat von 4711Catweasle Beitrag anzeigen

    Kann ja sein das ich über Jahre Müll produziert habe, der nur zufällig gut funktioniert hat und gut klang ???

    Der Original-ViMo ist vom Prinzip her ähnlich beschaltet 1,5 mH Spule mit einem 0,33 µF Kondensator darüber. Bisher hat sich weder ein Verstärker in Rauch aufgelöst noch die Arbeit verweigert. Und sie hing schon an vielen Amps.
    Vinyl & Whisky: Gemeinsamer Blog von tiefton und mir zum Thema Vinyl und Whisky

    gelsen-pen: Mein Blog über Gelsenkirchen, das Ruhrgebiet und den Rest der Welt

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0