» über uns

» Registrierung

Hallo neue User
Aufgrund massiver Fake-Anmeldungen waren wir gezwungen die bisherige Anmeldeprozedur zu schließen.

Es ist jedoch weiterhin möglich registrierter User in diesem Forum zu werden.

Schreibe uns dazu einfach eine Nachricht mit folgendem Inhalt:

- Deinen gewünschten Usernamen
- Deinen Vor- und Nachnamen
- warum Du Mitglied werden möchtest
- eine Telefonnummer unter der wir Dich erreichen können
- Dein Wohnort mit Postleitzahl

Fehlen diese Angaben, kann eine Registrierung im Forum nicht erfolgen.
Prüfe also bitte, ob alle Angaben vollständig sind!

Die Telefonnummer dient nur der Überprüfung, ob Du eine reale Person bist und wird anschließend in unserem System gelöscht.

Unser Moderations-Team nimmt daraufhin Kontakt mit Dir auf und erstellt anschliessend Deinen Account.

Du kannst uns deinen Registrierungswunsch über das Kontaktformular (Link) zukommen lassen.
Wähle dort als Betreff "Registrierung" aus und vergiss nicht uns die oben genannten Infos mitzugeben!

Dein DIY-Hifi-Forum Team
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 20 von 26
  1. #1
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    12.08.2018
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    1.948

    Standard Celestion SL Clone

    Wie einige bestimmt schon gemerkt haben bin ich ja ein Liebhaber englischer Lautsprecher jeglicher Coleur.

    Die Celestion SL 600 auch im System 6000 mit den Dipolbässen haben mich schon in den 80er Jahren fasziniert. Damals war mir das alles viel zu teuer und erst viel später habe ich mir mal die Celestion SL6 gekauft. Die hat mich sehr begeistert und der Klangqualität erschließt sich einem erst nach längerem Hören. Die SL-600 war was damals völlig neues. Es wurden erstmals Chassis mit Laserabtastung optimiert und der Hochtöner mit Kupfermembran war auch einzigartig. Dazu wurde ein Aluminium Honeycomp Gehäuse mit dem Material Aerolam aus dem Flugzeugbau eingesetzt. Mittlerweile bin ich auch im Besitz so eines Paares SL 600. Später gab es Weiterentwicklungen mit anderen Hochtönern mit Alumembranen die etwas mehr Wirkungsgrad hatten und dementsprechend geänderten Bässen mit höherem Wirkungsgrad. Eine Spezialität dieser Bässe waren die zweiteiligen Sicken aus unterschiedlichen Materialien die an der Sickenkuppe zusammengeklebt waren. Ende der Fahnenstange waren dann die SL 700 mit Aerolam Gehäuse und die Concertino mit gleicher Chassisbestückung aber Holzgehäuse.

    Bei meinen Concertino war genau ein Basschassis an dieser geklebten Sicke defekt und ich habe zur Reparatur leider den falschen Kleber verwendet. Daher habe ich Versuche mit Monacor Chassis gestartet um den Originalbass zu ersetzen. Mit dem SPH-165CP und dem SPH-165KEP hat es nicht geklappt - die machen im Grundton in dem geschlossenen Gehäuse zu wenig Pegel. Dann habe ich den günstigen SPM-165/8 genommen und war völlig verblüfft das der fast das identische Übertragungsverhalten wie das Original zeigte - sogar noch linearer. Daher habe ich mir gedacht das ich mich einfach mal mit einem Concertino Klone auseinander setze. Die Gehäuse bekommen die gleichen Maße und als Hochtöner werde ich den DT-100 verwenden. Einmal in Originalversion und einmal in vom Ferrofluid befreiter Version. Das lässt sich bei diesem Hochtöner leicht bewerkstelligen.

    Hier mal ein Bild der SL-600 mit Aerolam Gehäuse

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Front_1.jpg
Hits:	163
Größe:	268,4 KB
ID:	66796

    und der Klone bei ersten Messungen

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Front_1.jpg
Hits:	174
Größe:	185,4 KB
ID:	66797
    ================================================== ========
    Angestellter im Berufsfeld Audio Entwicklung

  2. #2
    Super-Moderator
    Registriert seit
    21.10.2019
    Beiträge
    243

    Standard

    Hallo Franky,
    das schreit wegen der Optik nach 3D Druck. Schön, dass Du dich dieses Traumes widmest.
    Lieben Gruß
    Mod Kaspie

    Windmühlenkämpfer

    https://www.diy-hifi-forum.eu/index....id=Forenregeln

  3. #3
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    09.02.2018
    Ort
    Erftstadt-Lechenich
    Beiträge
    2.775

    Standard

    Wäre mal schön das neue Stück zu hören.
    Ich glaube die Cincertino habe ich mal gehört Sehr beeindruckend
    Gruß
    Arnim

    "No gain, no pain!"

  4. #4
    hört-zu Benutzerbild von Joern
    Registriert seit
    11.03.2009
    Ort
    Eutin
    Beiträge
    2.511

    Standard

    Zitat Zitat von MOD Kaspie Beitrag anzeigen
    das schreit wegen der......
    wieso schreit denn ein Moderator hier so rum ?

    Und was muss an so einem "Backstein-Modell" denn gedruckt werden
    Beste Grüße
    Jörn

    what the bleep do we ... - listen to ?

  5. #5
    hört-zu Benutzerbild von Joern
    Registriert seit
    11.03.2009
    Ort
    Eutin
    Beiträge
    2.511

    Standard

    Zitat Zitat von Franky Beitrag anzeigen

    Die Celestion SL 600 ....... Concertino ...... mit Aerolam Gehäuse

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Front_1.jpg
Hits:	163
Größe:	268,4 KB
ID:	66796
    Fein, dass Du uns die vorstellst !
    Bitte weiter machen !
    Beste Grüße
    Jörn

    what the bleep do we ... - listen to ?

  6. #6
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    09.02.2018
    Ort
    Erftstadt-Lechenich
    Beiträge
    2.775

    Standard

    Gelöscht weil der Link verseucht war
    Gruß
    Arnim

    "No gain, no pain!"

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.01.2017
    Beiträge
    512

    Standard

    Zitat Zitat von MOD Kaspie Beitrag anzeigen
    Hallo Franky,
    das schreit wegen der Optik nach 3D Druck. Schön, dass Du dich dieses Traumes widmest.
    Bin ja immer für 3d Druck zu haben. Hier würde ich aber eher wie beim Original Aluplatten fräsen und mit der Box verschrauben

  8. #8
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    6.077

    Standard

    Zitat Zitat von NuSin Beitrag anzeigen
    Bin ja immer für 3d Druck zu haben. Hier würde ich aber eher wie beim Original Aluplatten fräsen und mit der Box verschrauben
    Sorry,
    das Original hat ein einteiliges Aluminiumgehäuse.
    Jrooß

  9. #9
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.01.2017
    Beiträge
    512

    Standard

    Jupp und darauf sind dann vorne Alublenden verschraubt:
    https://thomas-schick.com/en/blog/celestion-sl-600

    Das Gehäuse wird man kaum nachbauen können. Die Optik könnte man aber versuchen zu imitieren.

  10. #10
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    6.077

    Standard

    Zitat Zitat von NuSin Beitrag anzeigen
    Das Gehäuse wird man kaum nachbauen können.
    Wieso nicht

  11. #11
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    12.08.2018
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    1.948

    Standard

    Das sind Honeycomp Verbundplatten mit eingeklebten Massivalueinsätzen. Sowas wird eigentlich im Flugzeugbau eingesetzt. Für DIY eher nicht geeignet. Hab im Baumarkt Betoneffekttapeten gesehen und werde mal testen wie sich die kleben und verarbeiten lassen.
    ================================================== ========
    Angestellter im Berufsfeld Audio Entwicklung

  12. #12
    Vorsicht Ironie ...
    Registriert seit
    16.11.2018
    Ort
    Bretten
    Beiträge
    976

    Standard

    Zitat Zitat von Kalle Beitrag anzeigen
    Wieso nicht
    Einteiliger Alu(druck?)guss ?!

    Gruß Klaus

    Wer nicht bis drei zählen kann, muss es halt digital lösen !

  13. #13
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    12.08.2018
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    1.948
    ================================================== ========
    Angestellter im Berufsfeld Audio Entwicklung

  14. #14
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    6.077

    Standard

    Stimmt,
    das ist mit Heimmitteln nicht zu machen. Massivalu schon.

  15. #15
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.01.2017
    Beiträge
    512

    Standard

    Naja, genau genommen kann man solche Platten ja auch selber kaufen:
    https://www.aluminiumwabe.com/de/pro...n/compocel-alp

    Die Verarbeitung wird aber wenig Spaß machen und ohne Fräse geht da nicht viel....

  16. #16
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    6.077

    Standard

    Das wäre ja auch für größere Projekte ziemlich interessant, ich denke da z.B. an 10Zoll-Chassis.
    Die billigsten Zimmertüren sind ja ähnlich aufgebaut, Pappe und Presspappe.

  17. #17
    Chef Benutzer Benutzerbild von Azrael
    Registriert seit
    19.04.2009
    Ort
    53919 Weilerswist
    Beiträge
    2.722

    Standard

    Zitat Zitat von NuSin Beitrag anzeigen
    Die Verarbeitung wird aber wenig Spaß machen und ohne Fräse geht da nicht viel....
    Welcher halbwegs versierte DIYler in Sachen Lautsprecherselbstbau hat denn keine Fräse im Fundus....?

    Viele Grüße,
    Michael

  18. #18
    Good Vibrations Benutzerbild von Jesse
    Registriert seit
    27.11.2008
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    1.819

    Standard

    Zitat Zitat von NuSin Beitrag anzeigen
    Naja, genau genommen kann man solche Platten ja auch selber kaufen:
    https://www.aluminiumwabe.com/de/pro...n/compocel-alp
    Oder hier:

    https://www.ebay.de/itm/354109735359...xoC6PgQAvD_BwE

    https://www.ebay.de/itm/354109737521...Cclp%3A2047675

    Also, ich würde auch sagen: Wenn schon denn schon.

    Denn dann wirds auch richtig interessant. Das wäre wohl tatsächlich ein Novum im DIY.

    Mich ärgert grad schon, dass ich nicht auf die Idee gekommen bin.

    Gruß

    Jesse Good Vibrations




    Die Realität ist in Wirklichkeit etwas komplizierter.

  19. #19
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    12.08.2018
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    1.948

    Standard

    Tja, es ist schon interessant was es alles schon gegeben hat. Die späteren Celestion SL 700, Concertino, Concerto und auch Sl-600SI hatten z.B. zweiteilige Sicken. Die eine Hälfte aus Gummi und die andere Hälfte aus Kunststoff. Zu dieser Zeit machten sich die Engländer überhaupt sehr viel Gedanken um die Weiterentwicklung von Chassis. Goodmans z.B. brachte bei der Achromat Serie einen neuen Hochtöner mit Waveguide. Der DT-25N hat übrigens genau die gleiche Wave-Guide Form aber einen Neodymagneten. Goodmans hatte schon die durchsichtigen Polyprop Membranen bevor Audax damit anfing. Goodmans hatte auch solche Chassis in der Achromat Sigma die ganz spezielle Sicken hatten. Die gleichen einem Gliederband und sind aussergewöhnlich.

    https://www.canuckaudiomart.com/deta...mages/1041270/

    Kurz und knapp - damals wurde viel Hirnschmalz in die Lautsprecherentwicklung gesteckt aber die japanische Invasion hat da halt viel zunichte gemacht. Goodmans ist von Tannoy übernommen worden und mittlerweile in chinesichen Händen - wie Celestion und KEF übrigens auch. Aber die Entwicklung ist noch in England.
    ================================================== ========
    Angestellter im Berufsfeld Audio Entwicklung

  20. #20
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    6.077

    Standard

    Hallo Franky,
    damals dachte man auch an Entwicklungen für die Zukunft und nicht an den aktuellen Dreimonatsabschluß.
    Der heute gut sein, auch wenn der Laden danach zusammenbricht.
    Jrooß Kalle

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0