» über uns

» Registrierung

Liebe Mitleserinnen, Mitleser, Foristinnen und Foristen,

wer sich von Euch in letzter Zeit mit dem Gedanken getragen hat, Mitglied unseres wunderbaren IGDH-Forums zu werden und die vorher an dieser Stelle beschriebene Prozedur dafür auf sich genommen hat, musste oftmals enttäuscht feststellen, dass von unserer Seite keine angemessene Reaktion erfolgte.

Dafür entschuldige ich mich im Namen des Vereins!

Es gibt massive technische Probleme mit der veralteten und mittlerweile sehr wackeligen Foren-Software und die Freischaltung neuer User ist deshalb momentan nicht mit angemessenem administrativem Aufwand möglich.

Wir arbeiten mit Hochdruck daran, das Forum neu aufzusetzen und es sieht alles sehr vielversprechend aus.

Sobald es dies bezüglich Neuigkeiten, respektive einen Zeitplan gibt, lasse ich es Euch hier wissen.

Das wird auch für alle hier schon registrierten User wichtig sein, weil wir dann mit Euch den Umzug auf das neue Forum abstimmen werden.

Wir freuen uns sehr, wenn sich die geneigten Mitleserinnen und Mitleser, die sich bisher vergeblich um eine Freischaltung bemüht haben, nach der Neuaufsetzung abermals ein Herz fassen wollen und wir sie dann im neuen Forum willkommen heißen können.

Herzliche Grüße von Eurem ersten Vorsitzenden der IGDH

Rainer Feile
Seite 9 von 9 ErsteErste ... 7 8 9
Zeige Ergebnis 161 bis 173 von 173
  1. #161
    Chef Benutzer Benutzerbild von Gaga
    Registriert seit
    27.02.2011
    Beiträge
    2.156

    Standard

    Moin,

    Per Zufall habe ich tatsächlich Ersatz für die Module bekommen. Zwar ohne D, aber das brauche ich eh nicht. Die alten werde ich irgendwie anders verwursten. Schreit eigentlich nach einer 4-Kanal-Endstufe
    Sehr cool - dann läuft's doch jetzt....

    und der Vollständigkeit halber, das vertikale (links) und horizontale (rechts) Richtdiagramm. Die kurze Seite ist bei der horizonalen Grafik unten. Bis auf diese leichte unvermeidliche Asymmetrie eigentlich nahezu perfekt, aber das war zu erwarten. Vertikal mit leichter Einschnürung durch D'Appolito, aber noch völlig unproblematisch.

    Ja, das sieht wirklich gut aus! Hast Du vielleicht auch eine Darstellung der vertikalen udn horizontalean Abstrahlung bis um 10 kHz rauf? Würde mich einfach interessieren...

    Grüße,
    Christoph

  2. #162
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    OWL
    Beiträge
    3.298

    Standard

    Nee, leider nicht. Wie im zitierten Beitrag (oder irgendwo davor) erwähnt bringt mir das nicht genügend Erkenntnisgewinn um den Aufwand zu treiben, zumindest zur Zeit, ich habe zu Hause Arbeit bis zum Hals.

    Warum nicht genug Erkenntnisgewinn: bis zu der simulierten Frequenz strahlt der BMR quasi rund und ab 1 kHz ist das Gehäuse praktisch wie eine Wand, also Halbraumbedingungen, mit einer leichten Asymmetrie zur kurzen Seite hin. Darüber kann man sich das Verhalten dann so halbwegs aus vorhandenen Messungen ableiten, zB die von HifiCompass: https://hificompass.com/sites/defaul...zed_5-30db.png

  3. #163
    Chef Benutzer Benutzerbild von Gaga
    Registriert seit
    27.02.2011
    Beiträge
    2.156

    Standard

    Moin,

    Nee, leider nicht. Wie im zitierten Beitrag (oder irgendwo davor) erwähnt bringt mir das nicht genügend Erkenntnisgewinn um den Aufwand zu treiben, zumindest zur Zeit, ich habe zu Hause Arbeit bis zum Hals.
    Kann ich gut nachvollziehen....

    Warum nicht genug Erkenntnisgewinn: bis zu der simulierten Frequenz strahlt der BMR quasi rund und ab 1 kHz ist das Gehäuse praktisch wie eine Wand, also Halbraumbedingungen, mit einer leichten Asymmetrie zur kurzen Seite hin. Darüber kann man sich das Verhalten dann so halbwegs aus vorhandenen Messungen ableiten, zB die von HifiCompass: https://hificompass.com/sites/defaul...zed_5-30db.png
    Falls Du nach kompletter Fertigstellung mal dazu kommst, würde ich mich über abschließende Messungen jedenfalls freuen....

    Grüße,
    Christoph
    Geändert von Gaga (14.12.2023 um 06:40 Uhr)

  4. #164
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    OWL
    Beiträge
    3.298

    Standard

    Es gibt was Neues von der Abstimmungsfront. Da ich ja jetzt endlich unfallfrei die DSPs einstellen kann dachte ich mir, ein wenig Tuning kann nicht schaden.

    Zuerst wollte ich einen Vergleich zwischen Links und Rechts und allen Chassis machen. Den habe ich im Nahfeld gemacht, also das Mikrofon in gleichem Abstand (48 mm Nadelholzlattenstandardmaß) und möglichst exakt mittig vor die Chassis (dafür müsste ich mit noch Markierungen machen). Ziel war es natürlich, die Gleichheit im Rahmen meiner Messunsicherheit* festzustellen, denn dann kann ich einfach mit einem Lautsprecher weiter messtechnisch abstimmen und einfach auf den anderen übertragen. So sieht das dann aus:

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	FlatWhite_LR-Vergleich.png
Hits:	89
Größe:	112,4 KB
ID:	72748

    Und dann habe ich zwei Sachen gemacht :
    1. Den Hochton etwas abgesenkt, das nahm erfolgreich etwas Generve raus
    2 Aber dann war irgendwas nicht richtig, und ich habe einfach mal auf Verdacht den Dip des BMR um 12 kHz glattgebügelt. Ich hatte mit sowas eigentlich schlechte Erfahrungen gemacht, aber in den verfügbaren Messungen war zu sehen, dass der Dip zwar auf Achse ist, aber der BMR unter Winkeln nicht lauter wird. Wäre das jetzt anders, also unter Winkeln an der Stelle lauter, kann das echt schäbig werden, vor Allem im Zusammenhang mit großen reflexionsfreudigen Flächen (Fenster). Und was soll ich sagen: das wars. Jetzt ist es stimmig. Hätte ich nicht gedacht, dass das so einen Einfluss hat. Aber sei es drum. Ungefenstert und ungeglättet schaut das jetzt so aus:
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	FlatWhite_Dip_entzerrt.png
Hits:	135
Größe:	64,1 KB
ID:	72747
    Blau ist nach der Hochtonabsenkung, rot nach der Ausbügelung des Dips.

    Was mich jetzt noch ein wenig seltsam stimmt ist dies Senke um 200 Hz. Ob das jetzt ein Messartefakt ist oder an der Aufstellung liegt kann ich nicht sagen. Von den Tieftönern eher nicht, das wäre schon sehr merkwürdig. Für die Aufstellung spricht: die rote Kurve hat da ja noch weniger Dampf, das lag an mir, ich musste zum Messen meine Position verändern weil ich gleichzeitig per USB am Verstärkermodul hing. Ich saß dann auf dem Boden neben dem Mikrofon

    Achja, um den Dip auszubügeln musste ich 2 EQs knapp nebeneinander mit hoher Güte verwenden, mit einem einzelnen hat es nicht gereicht. Und ich muss noch etwas an der 100 Hz Raummode ändern, aber das mache ich wenn alle Möbel da stehen wo sie stehen sollen.


    * Die habe ich nicht bestimmt, aber ich kann mit Bestimmtheit sagen, dass die Position vor der Membran einen massiven Einfluss hat und alles andere überdeckt.

  5. #165
    Vorsicht Ironie ...
    Registriert seit
    16.11.2018
    Ort
    Bretten
    Beiträge
    1.585

    Standard

    Ist schon erstaunlich, was so etwas "tweaken" über 10kHz bewirken kann. Ich "sauge" bei meinen Tritons den B200 über 12kHz auf Achse glatt, gibt genau den "Glitzer" der sonst einfach fehlt.

    P.S. Was macht eigentlich ein D-Verstärker bei Kurzschluss @ 20kHz ?
    Gruß Klaus

    Wer nicht bis drei zählen kann, muss es halt digital lösen !

  6. #166
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    OWL
    Beiträge
    3.298

    Standard

    Das gleiche, was auch eine Linearverstärker macht: zu oder Puff.

  7. #167
    möchte doch bloß hören... Benutzerbild von kboe
    Registriert seit
    20.11.2008
    Ort
    Brunn am Gebirge (Österreich)
    Beiträge
    1.888

    Standard

    Also dass du den Dip bei 12 kHz hörst, wundert mich nicht.
    Da gehts ja schon bei unter 8 kHz abwärts. Und es fehlt die komplette oberste Oktave.
    Das kann IMHO nur nach Mittelwelle klingen.

    Just my 2 cts.
    B
    man umgebe mich mit Wohlklang!

  8. #168
    Chef Benutzer Benutzerbild von Gaga
    Registriert seit
    27.02.2011
    Beiträge
    2.156

    Standard

    Moin,

    2 Aber dann war irgendwas nicht richtig, und ich habe einfach mal auf Verdacht den Dip des BMR um 12 kHz glattgebügelt. Ich hatte mit sowas eigentlich schlechte Erfahrungen gemacht, aber in den verfügbaren Messungen war zu sehen, dass der Dip zwar auf Achse ist, aber der BMR unter Winkeln nicht lauter wird. Wäre das jetzt anders, also unter Winkeln an der Stelle lauter, kann das echt schäbig werden, vor Allem im Zusammenhang mit großen reflexionsfreudigen Flächen (Fenster). Und was soll ich sagen: das wars. Jetzt ist es stimmig. Hätte ich nicht gedacht, dass das so einen Einfluss hat. Aber sei es drum. Ungefenstert und ungeglättet schaut das jetzt so aus:

    Blau ist nach der Hochtonabsenkung, rot nach der Ausbügelung des Dips.
    Vielen Dank für die Messung und Info! Ich bastle ja auch mit dem BMR und hatte genau den selben Dip gemessen - und mir Sorgen gemacht, ob der sich wohl ohne Nebenwirkungen glattbügeln lässt....

    Grüße,
    Christoph

  9. #169
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    OWL
    Beiträge
    3.298

    Standard

    Zitat Zitat von kboe Beitrag anzeigen
    Das kann IMHO nur nach Mittelwelle klingen.
    Ich würde es nicht als Mittelwelle beschreiben, vielleicht besser mit Unvollständig. Und eine weitere Sache ist mir aufgefallen: vorher musste ich den Lautstärkeregler schon arg nach rechts drehen bis da mal Dynamik drin war. Ist jetzt vorbei, jetzt reichen moderate Lautstärken.

    Und arg nach rechts gedreht geht immer noch, auch wenn ich das wahrscheinlich nur selten machen darf.

  10. #170
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    OWL
    Beiträge
    3.298

    Standard

    Da Bilder immer gerne gesehen werden, so sieht es aus nachdem die Böxlein ihren Platz im Wohnzimmer gefunden haben:
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG-20231220-WA0000.jpeg
Hits:	178
Größe:	851,9 KB
ID:	72982
    Das grüne in der Mitte ist mein zum Patent angemeldeter EGQR-Diffusor (Ecologically Grown Quasi Random). Der wird von Jahr zu Jahr besser, wenn man ihn ab Frühling nach draußen stellt. Nachteil ist dann natürlich der alleinige Gebrauch im Winter. Die linke Box hat eine innovativen Dämpfer auf den Deckel bekommen, der funktioniert dadurch, dass feine Fasern in Vibration versetzt werden und die Luft sie abbremst.

    Warum diese Position? Ganz rechts im Bild ist der Fernsehschrank zu sehen, un ursprünglich sollten die LS rechts und links davon stehen. Als es dann zur Stellprobe kam stellte sich raus: die sind zu groß. Ich hätte die schon irgendwie daneben bekommen, aber das sah einfach nicht gut aus. Soll ja ein Wohnzimmer sein. Die jetzige Position ist auch offiziell anerkannt.

    Ich hatte schon von sehr früh* damit geplant, dass die LS wandnah oder zumindest eingeengt stehen müssen, von daher hat es mich jetzt nicht sonderlich überrascht, dass diese Aufstellung gut funktioniert, ich bin allerdings erstaunt wie gut sie funktioniert. Abbildung ist top (manchmal könnte es etwas weniger präsent sein, das liegt aber mehr an den jeweiligen Aufnahmen), tonal höre ich da kein Problem raus, was will man mehr?

    Der Tisch im Vordergrund ist inzwischen weg, das Foto wurde aus einem (ebenfalls offiziell anerkannten) Hörsessel gemacht.

    * Die ersten Entwürfe hatten das nicht, die waren deutlich kompakter

  11. #171
    Wenig Wissen viele Fragen Benutzerbild von SimonSambuca
    Registriert seit
    19.01.2015
    Ort
    Bodensee
    Beiträge
    1.026

    Standard

    Uih links also ein "feather anti air movement diffuser" (faamd) ? Un der "Glowing glass oscillating resonator" (ggor) rechts deneben ist wohl speziell für den Mittelton? Bzw. gegen die Reflektionen von der Regalwand links?

    Aber der Mic Ständer muss unbedingt weg! Der Sorgt für extreme Reflektionen und verschieb das Stereobild!

    Hübsch ist das doch geworden, sieht sehr freundlich und gemütlich aus
    Grüße
    Simon

  12. #172
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    OWL
    Beiträge
    3.298

    Standard

    Zitat Zitat von SimonSambuca Beitrag anzeigen
    Uih links also ein "feather anti air movement diffuser" (faamd) ? Un der "Glowing glass oscillating resonator" (ggor) rechts deneben ist wohl speziell für den Mittelton?
    Genau

    So lange es technisch klingt ist alles möglich

  13. #173
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    OWL
    Beiträge
    3.298

    Standard

    Update

    Anlass war, dass ich von den NDHT ein wenig Inspiration mitgebracht hatte, ganz besonders in Form vom Rilke Projekt. Davon lief irgendwo, ich weiß es nicht mehr, das Stück Panther, gelesen von Otto Sander. Das hatte ich mir hier angehört, und ja, es war Otto Sander, aber so richtig passte das nicht.

    Also nochmal Akabak rausgekramt, dort die Filter nochmal optimiert und dabei festgestellt, dass sich die Kurven in 30 cm Abstand auf Höhe des Hochtöners nur wenig von der Kurve in 3 m Abstand unterscheiden. Also habe ich einfach das Mikrofon genau da aufgestellt und gemessen. Das Ergebnis nach ein wenig Filterspielerei:
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Preset2_30cm.png
Hits:	83
Größe:	36,0 KB
ID:	73312
    Blaue Kurve ist der Export aus Akabak, die grüne eine horizontale Linie zu Orientierung, rot die gemessene. Untenrum kommt dann der Raum mit rein. Oberhalb ca. 1 kHz hatte ich dann keine Möglichkeit mehr, mich an der blauen Kurve zu orientieren - die Simu wäre da eh nur noch eingeschränkt gültig - aber die Kurve ist auch in 3 m Entfernung noch so (nicht gezeigt). Insgesamt eine ganz minimal fallende Tendenz. Bei 500 Hz eine leichte Senke, bei 1 kHz eine leichte Überhöhung, da weiß ich nicht ob das vom Raum oder vom LS kommt. Ist mir leider zu spät aufgefallen, sonst hätte ich das verifiziert.

    Achso, gegenüber der alten Abstimmung ist der Tiefton so 1 dB zurückgenommen, das hatte ich vorher nicht so gesehen, weil das zu sehr vom Raum überdeckt wurde. Und jetzt klingt Otto Sander auch so wie Otto Sander.

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0