» über uns

» Registrierung

Liebe Mitleserinnen, Mitleser, Foristinnen und Foristen,

wer sich von Euch in letzter Zeit mit dem Gedanken getragen hat, Mitglied unseres wunderbaren IGDH-Forums zu werden und die vorher an dieser Stelle beschriebene Prozedur dafür auf sich genommen hat, musste oftmals enttäuscht feststellen, dass von unserer Seite keine angemessene Reaktion erfolgte.

Dafür entschuldige ich mich im Namen des Vereins!

Es gibt massive technische Probleme mit der veralteten und mittlerweile sehr wackeligen Foren-Software und die Freischaltung neuer User ist deshalb momentan nicht mit angemessenem administrativem Aufwand möglich.

Wir arbeiten mit Hochdruck daran, das Forum neu aufzusetzen und es sieht alles sehr vielversprechend aus.

Sobald es dies bezüglich Neuigkeiten, respektive einen Zeitplan gibt, lasse ich es Euch hier wissen.

Das wird auch für alle hier schon registrierten User wichtig sein, weil wir dann mit Euch den Umzug auf das neue Forum abstimmen werden.

Wir freuen uns sehr, wenn sich die geneigten Mitleserinnen und Mitleser, die sich bisher vergeblich um eine Freischaltung bemüht haben, nach der Neuaufsetzung abermals ein Herz fassen wollen und wir sie dann im neuen Forum willkommen heißen können.

Herzliche Grüße von Eurem ersten Vorsitzenden der IGDH

Rainer Feile
Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3
Zeige Ergebnis 41 bis 47 von 47
  1. #41
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    18.07.2012
    Beiträge
    1.951

    Standard

    Die Schaltung ist nicht schlecht. Douglas Self hat in seinem Buch eine schrittweise Evolution zum blameless amplifier. Dieser hat schon Stromspiegel und Darlington-VAS. Es fehlt jedoch der dreifache Emitterfolger, dies hier ist nur EF2.

    Ich habe erhebliche Zweifel, dass die Endtransitoren echt sind. Die werden nämlich seit Jahren nicht mehr hergestellt
    https://www.digikey.lv/en/products/d...SC2922/3661809

    und wurden damals mit 10-12 €/Stück gehandelt. Es ist auch sehr ungewöhnlich, dass NPN und PNP den gleichen die code (hier 94) tragen. Die Widerstände scheinen einen beiges Gehäuse zu haben, also wohl Kohleschicht? Dann solltest Du mindestens R8 und R9 durch Metallschicht ersetzen.

    Kannst Du mal ein Bild von den MJEs posten? Laut Aliexpress ist der Hersteller AUD, was mir nix sagt.

  2. #42
    Chef Benutzer Benutzerbild von Kleinhorn
    Registriert seit
    18.03.2009
    Beiträge
    3.010

    Standard

    Jo, ich hab schon eine kleine Sammlung....aber ich bau auch mal was um.

    Neulich haben mein Bruder und ich mal Lautsprecher in seiner Garage aufgehangen...ich hatte einen Yamaha Receiver geschenkt bekommen...Selbstbautröten hatt ich noch im Keller...hört sich sehr gut an...so beim Bastelwerk...
    Nen VV für nen Mp3-Player oder Handy hatt ich auch...

    Hab ich gedacht, endlich etwas Platz im Keller...kommt mein Sohn...im Neubau sind die Keller doch nicht so durchgetrocknet..könntest Du nicht meine Lautsprecher bei Dir..?

    Platz weg...
    Hier wird nix gewußt...

  3. #43
    Chef Benutzer Benutzerbild von Kleinhorn
    Registriert seit
    18.03.2009
    Beiträge
    3.010

    Standard

    Hi Eric,
    ich schraub den Amp nochmal auf und poste ein Bild. Die Widerstände schau ich mir an...

    Bei den Sanken hab ich mich auch gewundert...eigentlich ist die Nummer unterschiedlich...nur bei den Chinesen nicht...
    Ich habe welche in UK bestellt, angeblich Originale....
    Hier wird nix gewußt...

  4. #44
    Vorsicht Ironie ...
    Registriert seit
    16.11.2018
    Ort
    Bretten
    Beiträge
    1.572

    Standard

    Zitat Zitat von Kleinhorn Beitrag anzeigen
    Ich habe dann noch einen anderen Amp gezeichnet und Platinen bestellt....

    Anhang 66513 Anhang 66514

    Das wird ein Amp mit Mosfet Töpfen.
    Hi Pedda, ich finde toll, was du da so alles strickst ! Bei dem Mosfet sehe ich einen 10µF-Elko als Koppler im Eingang. Da es da eng wird für eine gute Folie, würde ich zumindest sowas nehmen: https://www.reichelt.de/mks-2-c7169....2b4ca4f5ab0d23
    Gruß Klaus

    Wer nicht bis drei zählen kann, muss es halt digital lösen !

  5. #45
    Chef Benutzer Benutzerbild von Kleinhorn
    Registriert seit
    18.03.2009
    Beiträge
    3.010

    Standard

    Hallo Klaus,
    danke für den Tipp. Ich hab eh vor, da der Platz begrent ist zwei 4,7 µf Wima zu setzen. Einer von oben, Einer von unten.. Zumindest rechnerisch bin ich dann bei 9,4 µf. Nen 1 µf bekomm ich dann unten auch noch unter...die hab ich zumindest hier, die 4,7 µf und 1 µf.
    Hoffentlich läuft der Amp überhaupt...

    Wird dann ein neuer Thread...die Apex Amps aus dem Diyaudio-Forum scheinen alle gut zu sein. Kann man da lesen...
    Im Moment reizt es mich die Schaltungen mit Kicad umzusetzen. Beim Routing muß man schon mitdenken.
    Ich hab ja die Zeit und will die sinnvoller verbringen als nur vor der Glotze zu hängen.

    Ich hab den Mini Crescendo auch mal neu gezeichnet. Es sind viele Dinge eingeflossen von Rays Audiopage. Ich hatte ja immer noch eine Schwingungsneigung bei 4 Ohm. Die Idee das Zobelglied zu ändern kam mir zwar schon vorher, wurde auf der Site auch bestätigt...

    Mal sehen...erstmal hab ich die Originalplatinen entsprechend geändert...

    Pedda
    Hier wird nix gewußt...

  6. #46
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    03.12.2008
    Ort
    Nordöstliches Südwestfalen
    Beiträge
    585

    Standard

    Pedda,
    9,4 µF und 22kOhm (R3 in Anhang 66513) macht eine Grenzfrequenz von 0,8 Hz.

    2,2µF würden nach meiner Meinung auch reichen, da können die Phasenwinkler auch noch mit gut schlafen (Meine 5 Cent).

    Gruß
    Thomas


  7. #47
    Chef Benutzer Benutzerbild von Kleinhorn
    Registriert seit
    18.03.2009
    Beiträge
    3.010

    Standard

    Hier geht es nicht so richtig weiter...zwar hab ich einen DX Amp fertiggestellt, hab dann aber noch weiter gelesen.
    https://www.diyaudio.com/community/t...siting.245078/

    Ich habe eine Platine erstellt vom DX Blame ST. Die Änderungen zum Blame ES sind nicht groß. Vielleicht probiere ich den ES auch noch aus und setze einen anderen Transistor in der ersten Verstärkerstufe. Der ES (YES) soll angeblich noch etwas besser klingen.
    Erst sollte der ST (Stable) mal laufen. Carlos hat die Pläne für den ES und ST online gestellt. Die Versionen 1.5 sind allerdings gleich.
    Wenn man sich die Pläne ansieht, sitzen die Ansteuertransistoren auf der Platine mit eigenen kleinen Kühlkörpern. Das habe ich anderes gelöst. Endstufen- und Treiber sitzen nun auf dem Rand der Platine und werden gemeinsam am Kühlkörper befestigt...designtechnisch sollte das nichts ausmachen.

    ...Wenn er denn so gut klingt wie Carlos behauptet...hat sich der Aufwand gelohnt.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Blame ST.jpg
Hits:	101
Größe:	676,3 KB
ID:	67614
    Geändert von Kleinhorn (14.10.2022 um 08:16 Uhr)
    Hier wird nix gewußt...

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0