» über uns

» Registrierung

Hallo neue User
Aufgrund massiver Fake-Anmeldungen waren wir gezwungen die bisherige Anmeldeprozedur zu schließen.

Es ist jedoch weiterhin möglich registrierter User in diesem Forum zu werden.

Schreibe uns dazu einfach eine Nachricht mit folgendem Inhalt:

- Deinen gewünschten Usernamen
- Deinen Vor- und Nachnamen
- warum Du Mitglied werden möchtest
- eine Telefonnummer unter der wir Dich erreichen können
- Dein Wohnort mit Postleitzahl

Fehlen diese Angaben, kann eine Registrierung im Forum nicht erfolgen.
Prüfe also bitte, ob alle Angaben vollständig sind!

Die Telefonnummer dient nur der Überprüfung, ob Du eine reale Person bist und wird anschließend in unserem System gelöscht.

Unser Moderations-Team nimmt daraufhin Kontakt mit Dir auf und erstellt anschliessend Deinen Account.

Du kannst uns deinen Registrierungswunsch über das Kontaktformular (Link) zukommen lassen.
Wähle dort als Betreff "Registrierung" aus und vergiss nicht uns die oben genannten Infos mitzugeben!

Dein DIY-Hifi-Forum Team
Zeige Ergebnis 1 bis 15 von 15
  1. #1
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    24.04.2019
    Ort
    München
    Beiträge
    1.949

    Standard Live-Konzerte, wie bringt man den Instrumenten-Direktschall mit der Anlage synchron?

    Nach langer Pause war ich am Wochenende endlich mal wieder auf einem Konzert. Die Location war eine Stadthalle mit 1.100 Sitzplätzen, PA-Anlage mit geflogener Banane, links und rechts ein Stack aus Tieftönern unbekannter Bauart (geschätzt: jeweils drei Stück 2 x 15" in BR) sowie am Bühnenrand Monitore nach vorne ins Publikum. Auf der Bühne diverse Instrumente, insbesondere ein Flügel.

    Was mir zunächst fehlte waren die Mitten so um die 100Hz, da war irgendwie ein Loch, das ist ein anderes Thema. Was mich aber sehr gewundert hat war der Zeitversatz zwischen Instrument (gesehen und gehört) und der Anllage. Spätestens in Kombinatin mit dem Mitteltonloch war das äußerst unangenehm zu hören und spätestens als die Besucher versucht haben zum Beat zu klatschen, wusste keiner, was eigentlich der Beat ist, weil es sich angehört hat die das Echo vom Wolfgangssee.

    Nun aber mal ne generelle Frage: WIe macht man es denn richtig, wenn man auf der Bühne ein Instument hat, das auch Direktschall hat? Wie bekommt man das mit dem Delay des Line-Array synchronisiert?

  2. #2
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    5.850

    Standard

    Hallo Stefan,
    ich war samstags auch abrocken, ähnliche Konfiguration wie bei dir, Clubanlage im Zusammenspiel mit Instrumentenanlagen, Monitoren und Direktschall, einen Zeitversatz konnte ich nicht feststellen, das Mitklatschen und Hüpfen hat einwandfrei geklappt.
    Diese Tournee https://www.youtube.com/watch?v=3bItJP2wFbg
    Vielleicht habe die Leute beim Übergang Bandmischpult Saalanlage irgendein Delays falsch gesetzt. Ich habe so etwas wie von dir geschildert auch noch nicht bewußt wahrgenommen.
    Jrooß Kalle

  3. #3
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    09.02.2018
    Ort
    Erftstadt-Lechenich
    Beiträge
    2.612

    Standard

    Naja! 1.100 Sitzplätze ist auch schon ein Brett.
    Edit: Spannendes Thema.
    Gruss
    Arnim
    Mach einen roten Knopf "Nicht drücken, Lebensgefahr!", irgendeiner drückt schon drauf!

  4. #4
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    24.04.2019
    Ort
    München
    Beiträge
    1.949

    Standard

    Diese Stadthalle kenne ich schon, ich war da mal auf nem Konzert mit (düstere Erinnerung, war vor Corona) recht guter Akustik aber damals waren es auch alles Instrumente ohne Direktschall. Jetzt war es echt hart - zuerst kamen die Mitten und dann zeitversetzt Höhen und Bässe. Insbesondere für meine klavierspielende Frau war es absolut unmöglich einen Rhythmus zu finden weil die gesehen hat was der Pianist spielt und der Sound garnicht dazugepasst hat.

  5. #5
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    5.850

    Standard

    Moin,
    in der Kölner Philharmonie gibt es für die oberen Ränge etliche "Bananen" zum Auffüllen,
    das Timing zwischen Direktschall und Füller ist auf allen Sitzplätzen absolut homogen.
    Es ist aber auch keine Halle, sondern eher eine Arena im alten Stil.
    Denen ist das perfekt gelungen.
    Große Orchester werden mit vielen hängenden Mikros über der "Bühne" abgehört.
    Jrooß Kalle

  6. #6
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    24.04.2019
    Ort
    München
    Beiträge
    1.949

    Standard

    Das kann ich bestätigen, da ist die Philharmonie natürlich nen anderes Kaliber als die Vorstadt-Stadhhalle.

    Nur habe ich es immer so verstanden: Die längste Laufzeit ist auf null Verzögerung und alles was drunter ist wird entsprechend verzögert. Stehe ich also direkt unter der Banane bekomme ich maximal verzögert, höre aber direkt von der Bühne das Instrument unverzögert. Wie macht man das?

  7. #7
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    09.02.2018
    Ort
    Erftstadt-Lechenich
    Beiträge
    2.612

    Standard

    In Bonn in den Rheinauen stehen die Bananen gestaffelt in Reihen alle zig Meter. Für open air super. Allerdings auch keine reflektierenden Wände.
    Mach einen roten Knopf "Nicht drücken, Lebensgefahr!", irgendeiner drückt schon drauf!

  8. #8
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    11.09.2017
    Beiträge
    554

    Standard

    Abhängig von den Grössenordnungen der Laufzeiten und der Pegelverhältnisse sind keine speziellen Massnahmen nötig:

    Haas-Effekt – Wikipedia

    Gruss

    Charles

  9. #9
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    24.04.2019
    Ort
    München
    Beiträge
    1.949

    Standard

    OK vielleicht war es dann einfach von einem Roadie der nach der Coronapause erstmalig wieder gearbeitet hat und nicht gemerkt hat, dass jemand am Equipment rumgespielt hat.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.01.2013
    Beiträge
    734

    Standard

    Vielleicht hat der Tontechniker auch irgendwie einen schlechten Tag gehabt 🤷‍♂️

  11. #11
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    5.850

    Standard

    Oder die Leitung war viieeel zu lang

  12. #12
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    09.02.2018
    Ort
    Erftstadt-Lechenich
    Beiträge
    2.612

    Standard

    Ich glaub eher an Schwerhörigkeit als Berufskrankheit.
    Mach einen roten Knopf "Nicht drücken, Lebensgefahr!", irgendeiner drückt schon drauf!

  13. #13
    Master d´Heißklebepistole Benutzerbild von dy1026u
    Registriert seit
    19.01.2016
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.406

    Standard

    Es gibt auch Veranstaltungsorte, die sind akustisch einfach zum Kotzen. Ich erinnere mich da an einen furchtbaren Auftritt in der Eilenriedehalle/Hannover.
    ’’Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen. ‘‘ George Orwell

  14. #14
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    12.08.2018
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    1.825

    Standard

    Simply Red 1992 in der Frankfurter Festhalle war auch eine klangliche Katastrophe.Die Westfalenhalle in Dortmund ist klanglich auch ne ziemliche Zumutung.
    ================================================== ========
    Angestellter im Berufsfeld Audio Entwicklung

  15. #15
    Vorsicht Ironie ...
    Registriert seit
    16.11.2018
    Ort
    Bretten
    Beiträge
    906

    Standard

    Ich habe einige Konzerte in der Frankfurter Festhalle besucht, angefangen mit ELP in 1974, da war zwischen phänomenal und bescheiden alles dabei. Die Halle ist so schlecht nicht, man muss es halt können ....

    ELP hatte glaube ich zwei 38-Tonner nur mit Lautsprechern dabei (Quadro, mit Türmen hinten so groß wie vorne !).
    Gruß Klaus

    Wer nicht bis drei zählen kann, muss es halt digital lösen !

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0