» über uns

» Registrierung

Hallo neue User
Aufgrund massiver Fake-Anmeldungen waren wir gezwungen die bisherige Anmeldeprozedur zu schließen.

Es ist jedoch weiterhin möglich registrierter User in diesem Forum zu werden.

Schreibe uns dazu einfach eine Nachricht mit folgendem Inhalt:

- Deinen gewünschten Usernamen
- Deinen Vor- und Nachnamen
- warum Du Mitglied werden möchtest
- eine Telefonnummer unter der wir Dich erreichen können
- Dein Wohnort mit Postleitzahl

Fehlen diese Angaben, kann eine Registrierung im Forum nicht erfolgen.
Prüfe also bitte, ob alle Angaben vollständig sind!

Die Telefonnummer dient nur der Überprüfung, ob Du eine reale Person bist und wird anschließend in unserem System gelöscht.

Unser Moderations-Team nimmt daraufhin Kontakt mit Dir auf und erstellt anschliessend Deinen Account.

Du kannst uns deinen Registrierungswunsch über das Kontaktformular (Link) zukommen lassen.
Wähle dort als Betreff "Registrierung" aus und vergiss nicht uns die oben genannten Infos mitzugeben!

Dein DIY-Hifi-Forum Team
Zeige Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. #1
    Benutzer
    Registriert seit
    04.03.2019
    Beiträge
    83

    Standard Habe einen Wega JPS 350 P erstanden.

    Hallo, habe letztes WE einen Wega JPS 350 P sehr günstig erstanden. Ich wollte schon länger mal nen Plattenspieler haben. Dann war da dieses Angebot in Ebay-Kleinanzeigen im benachbarten Stadtteil. Und der Plattenspieler sieht trotz des stolzen Alters von > 40a aus wie neu, und auch das Design finde ich überhaut nicht altbacken. Macht auf dem Lowboard eine richtig gute Figur.
    Das Teil angeschlossen an meinen Yami RXV 775 mit Phonoeingang. So weit-so gut, tut einwandfrei.
    Von analoger Wiedergabe kann aufgrund von Vollaktiv mit DSP natürlich keine Rede sein. Ich habe ein paar Scheiben probegehört die ich noch rumliegen hatte.
    Einige klingen passabel bis gut andere eher weniger.
    Jetzt würde ich natürlich gerne wissen, was ist da rauszuholen. Angefangen mit der Frage, welche Platten sind von der Aufnahmequalität wirklich gut und könnten als Referenz dienen ? Was wären dann die nächsten Schritte, anderes TA-System? Momentan ist ein Audio Technica ATN 71 dran, ich befürchte, das ist nicht so der Burner. Ein Ortofon OM10 habe ich noch rumliegen (wollte mir eigentlich mal einen Dreher selbst bauen). Oder Justage des Tonarms ? Oder ein anderer Preamp ? Oder ist bei dem Teil jeglicher Zusatzaufwand Zeit- und Geldverschwendung ?
    Ich bitte um Beratung ;-)

    Gruß
    Achim

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von 4711Catweasle
    Registriert seit
    16.01.2021
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    872

    Standard

    Moin Achim,

    ich habe auch einen Wega JPS 350 P im Fundus.
    Nach meinen Recherchen ist er baugleich mit dem Sony PS-11W und (natürlich) ebenfalls von Sony gebaut:
    https://www.vinylengine.com/library/sony/ps-11w.shtml
    https://www.vinylengine.com/turntabl...ny&model=PS-11

    Imho ist das ein normaler/guter Standard Dreher seiner Zeit - heutzutage müßtest Du für ein Neugerät
    dieser Qualität vermutlich oberhalb 500€ zahlen.

    Das AT71 ist ein sehr einfaches System (Rundnadel) ....jeh nach Musik ist da mit einem "besseren" System
    noch einiges drin.
    Die Riaa in den Yamahas ist auch recht einfach - kann hier vergleichen mit der Riaa im RXV-757
    gegen die MM Aikido (mit Akku betrieben).
    https://www.analog-forum.de/wbboard/...eranfertigung/

    Angefangen mit der Frage, welche Platten sind von der Aufnahmequalität wirklich gut und könnten als Referenz dienen ?
    Hmmm, da habe ich nie wirklich drüber nachgedacht.....höre halt das was mir Spaß macht.
    Als sehr gut empfinde ich z.B. das Musical Chess, Jean Michel Jarre "The Concerts In China" und
    Deutsche Grammophon, Berliner Philharmoniker / Karajan - Mussorgsky "Bilder Einer Ausstellung"
    Geändert von 4711Catweasle (10.03.2022 um 20:06 Uhr)
    Ist doch alles kein Problem, Leben und Leben lassen. Ansonsten geht auch dieses Forum den Weg allen irdischen.... ( © spendormania )

    Gruß Karsten

  3. #3
    ...braucht Vinyl Benutzerbild von tiefton
    Registriert seit
    19.11.2008
    Ort
    München
    Beiträge
    5.595

    Standard

    Ich würde ein At95e drunter machen und mal schauen, ob dichvm das ganz anfixt. Das OM passt imho nicht so recht zum Arm.
    Viele Grüße, Thomas

  4. #4
    Benutzer
    Registriert seit
    04.03.2019
    Beiträge
    83

    Standard

    Danke für die Antworten. Was sind die Kriterien, ob ein Tonabnehmersystem zum Arm passt ?
    Gruß

  5. #5
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    6.130

    Standard

    Moin,
    es hat was mit "leichten" und "schweren" Armen zu tun, die Bezeichnung ist etwas irreführend. Kleine und größere Masseträgheit trifft es eher.
    Ich kenne den Spieler und den Tonarm nicht, er sieht eher "mittelschwer" aus.
    Wie viel willst du denn für ein neues System ausgeben? Welchen RIAA willst du nutzen.
    Jrooß Kalle

  6. #6
    ...braucht Vinyl Benutzerbild von tiefton
    Registriert seit
    19.11.2008
    Ort
    München
    Beiträge
    5.595

    Standard

    Zentraler Punkt ist die Nadelnachgibigkeit und der Resonanzfrequenz der Kombi Tonarm/Nadel.
    Das OM hat eine hohe Nadelnachgibigkeit, da ist ein leichter Masse armer Arm meist besser.
    Das AT95E ist recht breit kompatibel und klingt ganz ordentlich.
    Viele Grüße, Thomas

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von 4711Catweasle
    Registriert seit
    16.01.2021
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    872

    Standard

    Zitat Zitat von tiefton Beitrag anzeigen
    Ich würde ein At95e drunter machen und mal schauen, ob dichvm das ganz anfixt.
    So sehe ich das auch.

    Zitat Zitat von linux1972 Beitrag anzeigen
    Was sind die Kriterien, ob ein Tonabnehmersystem zum Arm passt ?
    Da wissen Andere sicher mehr als ich.....
    Grob kannst Du Dich an den Systemen orientieren die im "Auslieferungs-Standard" unter dem Dreher waren....

    Der Sony PS-11W wurde mW mit XL15 ausgeliefert:
    https://www.vinylengine.com/library/sony/xl-15.shtml

    Der Wega gelabelte Dreher mit VL-30:
    https://www.vinylengine.com/library/sony/vl-30.shtml
    Mit der ND-134 Nadel* drunter (passt) baut man sich daraus ein VL-32
    https://www.vinylengine.com/library/sony/vl-32.shtml

    EDIT: Der Wega wurde ebenfalls mit XL-15 (1977/78) bestückt.

    * Gibts auch als Black Diamond Nadel:
    https://mrstylus.com/produkt/sony-nd...black-diamond/
    Ich habe mit den Nadeln ausgezeichnete Erfahrungen gemacht.
    Geändert von 4711Catweasle (10.03.2022 um 22:41 Uhr)
    Ist doch alles kein Problem, Leben und Leben lassen. Ansonsten geht auch dieses Forum den Weg allen irdischen.... ( © spendormania )

    Gruß Karsten

  8. #8
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    09.02.2018
    Ort
    Erftstadt-Lechenich
    Beiträge
    2.892

    Standard

    Das AT95e gibts glaube ich nicht mehr. Ich hatte anstatt dessen das AT-VM95e als Ersatz für einen Denon gekauft. Das geht auch. Wichtig ist die Grundeinstellung. Da das ursprüngliche System nicht mehr dran ist, kann man auch nix an Werten abnehmen. Also am besten Service Manual dafür googeln. Da sollte das drin stehen. Und schauen ib der Teller reibungsfrei läuft. Sonst ggf Öl tauschen.
    Gruß
    Arnim

    "...und jetzt sitzen wir schon in der ersten Reihe beim Weltuntergang und sind immer noch nicht zufrieden"

  9. #9
    Benutzer
    Registriert seit
    04.03.2019
    Beiträge
    83

    Standard

    Hallo, ich werde jetzt mal das AT VM 95 E bestellen. Noch eine Frage an die Experten, welche Hilfsmittelchen benötigt man sinnvollerweise, Überhangschablone, Tonarmwaage und Azimut Lineal ? Dann noch eine Frage zum Preamp, in der E-Bucht ist mir ein deutscher Händler/Hersteller "Visagon" aufgefallen, der hat ein Produkt "supreme Vega" für ca. 100€ welches mir den Eindruck macht, dass es nicht einfach nur ein China-Import ist und eine recht tauglich ausschaut. Gibt es dazu Erfahrungen ?

    Gruß

  10. #10
    ...braucht Vinyl Benutzerbild von tiefton
    Registriert seit
    19.11.2008
    Ort
    München
    Beiträge
    5.595

    Standard

    Ich würde es mit einer Schablone aus dem Netz versuchen, bevor du viel ausgibst.
    http://vono.ch/akustik/ersteHilfe/plattenspieler/
    Da finde ich die Audio Schablone sehr gut. (bei Ausrducken die Skalierung auschalten)

    Ich würde beim PhonopreAmp, wenn es kein DIY werden soll, eine Pro_Ject Phonobox II nehmen (kleinanzeigen)
    https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-...70359-172-8441


    Der Viagon sagt mir nochts, sieht nicht schlecht aus, aber unbekannte größe...
    Viele Grüße, Thomas

  11. #11
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    09.02.2018
    Ort
    Erftstadt-Lechenich
    Beiträge
    2.892

    Standard

    Oder mal hier fragen ob jemand einen Entzerrer abgiebt. Ich hatte mir auch eine Schablone auf Karton geklebt und das geht super. In der Bucht gibt es Tonarmwaagen für ein paar Euro.
    Gruß
    Arnim
    Gruß
    Arnim

    "...und jetzt sitzen wir schon in der ersten Reihe beim Weltuntergang und sind immer noch nicht zufrieden"

  12. #12
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von 4711Catweasle
    Registriert seit
    16.01.2021
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    872

    Standard

    Moin,

    Zitat Zitat von ArLo62 Beitrag anzeigen
    Ich hatte mir auch eine Schablone auf Karton geklebt und das geht super. In der Bucht gibt es Tonarmwaagen für ein paar Euro.
    habe mir ebenfalls eine Schablone ausgedruckt.
    Alternativ geht auch eine digitale Feinwaage / Taschenwaage / Goldwaage, gibt es auch für ein paar € und ist vielseitig einsetzbar....
    ...z.B. abwiegen von Zusatzmasse für TSP Messung.

    Du solltest den Dreher auch "ins Wasser stellen".
    Bedeutet das das Dingen insgesamt in Waage steht.....da hilft eine größere (Kugellager) Kugel.
    Ist doch alles kein Problem, Leben und Leben lassen. Ansonsten geht auch dieses Forum den Weg allen irdischen.... ( © spendormania )

    Gruß Karsten

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0