» über uns

» Registrierung

Hallo neue User
Aufgrund massiver Fake-Anmeldungen waren wir gezwungen die bisherige Anmeldeprozedur zu schließen.

Es ist jedoch weiterhin möglich registrierter User in diesem Forum zu werden.

Schreibe uns dazu einfach eine Nachricht mit folgendem Inhalt:

- Deinen gewünschten Usernamen
- Deinen Vor- und Nachnamen
- warum Du Mitglied werden möchtest
- eine Telefonnummer unter der wir Dich erreichen können
- Dein Wohnort mit Postleitzahl

Fehlen diese Angaben, kann eine Registrierung im Forum nicht erfolgen.
Prüfe also bitte, ob alle Angaben vollständig sind!

Die Telefonnummer dient nur der Überprüfung, ob Du eine reale Person bist und wird anschließend in unserem System gelöscht.

Unser Moderations-Team nimmt daraufhin Kontakt mit Dir auf und erstellt anschliessend Deinen Account.

Du kannst uns deinen Registrierungswunsch über das Kontaktformular (Link) zukommen lassen.
Wähle dort als Betreff "Registrierung" aus und vergiss nicht uns die oben genannten Infos mitzugeben!

Dein DIY-Hifi-Forum Team
Seite 5 von 5 ErsteErste ... 3 4 5
Zeige Ergebnis 81 bis 93 von 93
  1. #81
    ich drucke ‚auf Gehrung‘ Benutzerbild von SNT
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    3.740

    Standard Jear, alles komplett!

    Hallo Jungs,

    nun sind endlich alle Bauteile angekommen! Leiterplatte sauteuer aber highendig :-) vergoldet und in schwarz, die blauen TDK Metallfilmkondensatoren mit 5%, die gleiche Folie wie die bekannten roten WIMA Kondensatoren, nur aktuell besser verfügbar. (später werden die genauen vermessenden Werte in ein Sheet eingegeben).
    Was will man mehr…. Mein Sohn wird beim Zusammenlöten seine wahre Freude haben. Leider gab‘s nur blaue Dipschalter für die Widerstände, da hätt ich gerne die gleichen schwarzen mit längerem Hebel gehabt (siehe zweites Bild) wie für die Kondis, egal… Coronazeit…Mit den Chinchbuchsen hab ich mir jetzt keinen abgetan, ob vergoldet oder einfach, das macht klanglich keinen Unterschied. Ich finde sogar, dass die verchromten besser aussehen. Wer mag, könnte ohnehin einfach von der Leiterplatte zu seinen individuellen Einbau-Buchsen hinverkabeln.

    Florian und Klaus (ich glaub er hat auch Interesse gezeigt, wenn ich mich nicht irre) freuen sich bestimmt schon drauf und ich auch….



    Geändert von SNT (14.04.2022 um 17:39 Uhr)
    Ich unterstütze Paul Ellis bei seiner Entwicklung 3D gedruckter Chassis
    www.polymate3d.com

  2. #82
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.01.2013
    Beiträge
    734

    Standard

    Und wie ich mich freue,
    und erst wenn ich die Platinen sehe.
    Die machen optisch schon echt was her.
    ist schon irgendwie komisch dass es einem Freude bereiten kann,
    obdohl man dieses Bauteil eigentlich garnicht sieht.

    Aber nun ist ja erstmal Ostern 😊
    Geändert von MrFlorian (15.04.2022 um 08:13 Uhr)

  3. #83
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.01.2013
    Beiträge
    734

    Standard

    Moin Sven,

    ich bin doch schon irgendwie ganz schön neugierig.
    Gab es schon irgendwelche Tests bezüglich der Funktion,
    also wie sich das Ganze in der Praxis verhält.
    Mir geht es hier nur um eine Tendenz 😊.

    Schönes Wochenende

  4. #84
    ich drucke ‚auf Gehrung‘ Benutzerbild von SNT
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    3.740

    Standard

    Hi Florian,

    ich hab dich nicht vergessen! Ich bin grad dran und messe (während der Drucker unten Druckt...), ich poste heute am späten Abend ein paar Bilder.

    Gruß von Sven
    Ich unterstütze Paul Ellis bei seiner Entwicklung 3D gedruckter Chassis
    www.polymate3d.com

  5. #85
    ich drucke ‚auf Gehrung‘ Benutzerbild von SNT
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    3.740

    Standard

    Hallo Florian, jetzt habe ich ein paar Fotos,

    der Deckel wird gerade neu gedruckt, da die Öffnung für den neuen Schalter angepasst werden musste. Der Lack wirkt wie feiner schwarzer Sand. Damit die Oberfläche einigermaßen belastbar ist, muß da noch ein Klarlackspray drüber. Einige grobe Messungen sind bereits gemacht, muß aber noch umfangreicher und genauer vermessen. Die Kondensatoren werde ich morgen Abend genau vermessen. Die Mäuseklaviere auf der Geräteunterseite werden noch mit einer Folie beschriftet.

    Hier die Pics:







    Ich unterstütze Paul Ellis bei seiner Entwicklung 3D gedruckter Chassis
    www.polymate3d.com

  6. #86
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.01.2013
    Beiträge
    734

    Standard

    Cool, der Lack sieht aus wie der auf meinem Phono Pre Amp.

    Freut mich sehr.
    Wie ist denn die Tendenz der groben Messungen?

    Gruß
    Florian

  7. #87
    Vorsicht Ironie ...
    Registriert seit
    16.11.2018
    Ort
    Bretten
    Beiträge
    906

    Standard

    Kannst du auch transparent drucken - die Innereien sind so göttlich schön geworden, die kann man doch nicht in schwarzem Sand verstecken !

    P.S. Ich oute mich hiermit auch als "Künstler", ich habe Kondensatoren ebenfalls schon nach Farbe ausgewählt ....
    Gruß Klaus

    Wer nicht bis drei zählen kann, muss es halt digital lösen !

  8. #88
    ich drucke ‚auf Gehrung‘ Benutzerbild von SNT
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    3.740

    Standard

    Hallo zusammen,

    Die Sperrkreisfunktion und das Shelf funktioniert, ich muß noch prüfen, ob die Dipschaltereinstellungen absolut exakt (!) mit dem Exelsheet übereinstimmen und eine Klirrmessung drüber laufen lassen.
    Richtig schön transparent drucken kann man leider nicht. Das Gerät wird wie gewünscht zurückhaltend lackiert. Das einzige Farbige an dem Gerät wird das V-Symbol. Unten kommen noch Filzfüsse dran und eine mit dem Laserdrucker beschriftete Alufolie.

    Ja von wegen ‚Künstler‘, was meinst du was ich mich ‚geärgert‘ habe, weil die schönen, schwarzen Dipschalter ausverkauft waren und blaue eingebaut werden mussten….und da sind noch zwei graue Kondensatoren…grrrr. Wirst lachen, ich war sogar am überlegen, die roten Chinchbuchen durch schwarze zu ersetzen...kein Scherz.

    Ach so ja, den Knopf für den Schalter muß ich auch noch dazu entwickeln und drucken. Übrigens: Der große schwarze Block ist ein 4mm dickes Eisenrohr, das hilft, wenn man das Filter unbedingt neben der Röhrenendstufe betreiben möchte. Dünnes Mublech ist auch nicht besser…

    Paar geringfügige Verbesserungen gäbe es auch noch zu tun, falls man in eine Serie gehen würde: Das wären u.a. die Lötpads vergrößern und davon die Bohrungen exakt so groß machen, dass der durchgesteckte Schalter sich nicht verdrehen kann.

    Gruß von Sven
    Geändert von SNT (01.05.2022 um 20:29 Uhr)
    Ich unterstütze Paul Ellis bei seiner Entwicklung 3D gedruckter Chassis
    www.polymate3d.com

  9. #89
    ich drucke ‚auf Gehrung‘ Benutzerbild von SNT
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    3.740

    Standard Ein- und Ausschaltknopf

    Hallo,

    bin wieder ein bisserl weitergefrickelt. Hier die Fotos und der Videolink:

    Gruß von Sven

    https://1drv.ms/v/s!AjocN85yA32PvH3HbOZ4_YN3uMK5



    Geändert von SNT (05.05.2022 um 18:17 Uhr)
    Ich unterstütze Paul Ellis bei seiner Entwicklung 3D gedruckter Chassis
    www.polymate3d.com

  10. #90
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.01.2013
    Beiträge
    734

    Standard

    Hallo Sven,

    das sieht echt klasse aus.
    Wahnsinn was da alles so hinten dran hängt bei dir einer Entwicklung.
    Und schön zu sehen was aus einer 3Teile Bauidee so werden kann.

    Gruß
    Florian

  11. #91
    ich drucke ‚auf Gehrung‘ Benutzerbild von SNT
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    3.740

    Standard Schritt für Schritt…

    Hallo Florian, Forenuser und Gäste,

    hier ein paar Pics vom fertigen Gehäuse. Die Aufkleber mit der Beschriftung bekomme ich morgen. Am Wochenende gehts in die genaue Vermessung. Wie findet ihr das Schweinchenrosa? Ich find‘s gut.

    In die Box kann man auch andere Elektronik einbauen. Die Riffelstruktur bekommt man ziemlich gut weg, auch mit wenig Schleifen, wenn man einen dicken zähen Lack verwendet. Das Ofen-Metallspray hat das gut hinbekommen (da ist irgendwie Sand oder sowas drinnen, es sieht auch aus wie ‚Schleifpapier aus der Sprühdose‘) und hat erst ne mords gute Optik hinbekommen, allerdings war der Lack superextrem empfindlich gegenüber Fingertapper. Bisserl hinglangt und schon hat’s ein bisschen Haut abgerieben (exakt so wie bei echtem Schleifpapier) und das hat man sofort gesehen, also blieb nix anderes übrig als die Sache mit Klarlack zu versiegeln. Glänzt etwas, aber nicht zu viel - trotz ‚Hochglanzlack aus der Dose’ und das macht die Sache doch erheblich belastbarer.

    Ich denke sogar daran mit einem guten 2K - Lack auch ohne irgendwelche Schleiferei direkt ‚Out of the printer‘ zu lackieren, sogar bei 0,2mm Layerhöhe, wenn der Drucker gut eingestellt ist und der gcode gut vorbereitet wurde. Das könnte klappen….

    Mit ein bisserl Mühe kann man durchaus sehr schöne und vor allen Dingen individuelle Gehäuse drucken. Das Teil ist mit Sicherheit haptisch und optisch besser als jedes andere Kunststoffgehäuse. Überlicherweise nimmt man halt die üblichen Aluprofilgehäuse. Nun dieses Gehäuse ist eigentlich auch einem Hammondgehäuse sehr ähnlich, aber man muß Nullkommanull bohren oder irgendwelche Montagewinkel reinbasteln…da hier alles automatisch mitgedruckt wird. Wenn ich es ultraedel haben möchte würde ich mir Gehäuse auch aus Metall drucken lassen…kostet aber sicherlich über 200€…und das ist ja erst ein Prototyp. Ihr könnt euch vorstellen, was ein Profilackierer aus dem Druckgehäuse machen könnte … mit 1mm Lack drüber…

    Ach so, ich vergaß erwähnen, das das Filament ein professionelles Hochtemperatur-PLA ist. Ich hatte das Zeug zunächst für die Arbeit bestellt, danach war ich so begeistert (weil der Kunststoff so gering reflektiert, dass man die Riffelstruktur kaum sieht) dass ich mir privat ein paar Rollen gekauft habe. Bei 100 Grad noch formstabil kann man auch einen Röhrenverstärker einbauen. Aber sicherlich funktionier normales PLA genauso gut.

    Gruß von Sven















    Geändert von SNT (12.05.2022 um 18:33 Uhr)
    Ich unterstütze Paul Ellis bei seiner Entwicklung 3D gedruckter Chassis
    www.polymate3d.com

  12. #92
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.01.2013
    Beiträge
    734

    Standard

    Da bin ich ja fast sprachlos.
    Das ist wirklich sehr gut geworden

  13. #93
    ich drucke ‚auf Gehrung‘ Benutzerbild von SNT
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    3.740

    Standard

    Zitat Zitat von MrFlorian Beitrag anzeigen
    Da bin ich ja fast sprachlos.
    Das ist wirklich sehr gut geworden
    Warts ab bis du die Aufkleber siehst…. Die DIP-Schalter müssen sauber nummeriert werden und die Buchsen beschriftet. Vielleicht beackere ich die Eisenklötze auch noch mit rosa… nein Scherz beiseite die bleiben roh.

    Gruß von Sven
    Ich unterstütze Paul Ellis bei seiner Entwicklung 3D gedruckter Chassis
    www.polymate3d.com

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0