» über uns

» Registrierung

Hallo neue User
Aufgrund massiver Fake-Anmeldungen waren wir gezwungen die bisherige Anmeldeprozedur zu schließen.

Es ist jedoch weiterhin möglich registrierter User in diesem Forum zu werden.

Schreibe uns dazu einfach eine Nachricht mit folgendem Inhalt:

- Deinen gewünschten Usernamen
- Deinen Vor- und Nachnamen
- warum Du Mitglied werden möchtest
- eine Telefonnummer unter der wir Dich erreichen können
- Dein Wohnort mit Postleitzahl

Fehlen diese Angaben, kann eine Registrierung im Forum nicht erfolgen.
Prüfe also bitte, ob alle Angaben vollständig sind!

Die Telefonnummer dient nur der Überprüfung, ob Du eine reale Person bist und wird anschließend in unserem System gelöscht.

Unser Moderations-Team nimmt daraufhin Kontakt mit Dir auf und erstellt anschliessend Deinen Account.

Du kannst uns deinen Registrierungswunsch über das Kontaktformular (Link) zukommen lassen.
Wähle dort als Betreff "Registrierung" aus und vergiss nicht uns die oben genannten Infos mitzugeben!

Dein DIY-Hifi-Forum Team
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2 3 4 5 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 61 bis 80 von 93
  1. #61
    幼师
    Registriert seit
    19.01.2020
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    428

    Standard

    Zitat Zitat von dy1026u Beitrag anzeigen
    Die Bank hast Du dann sicherheitshalber doch noch gegen Stühle getauscht
    末日临近。

  2. #62
    Zeitreisender Benutzerbild von dy1026u
    Registriert seit
    19.01.2016
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.445

    Standard

    Ja, die hätte das nicht überlebt. So kann ich vielleicht noch ausbessern; das kennt die Bank schon.
    ’’Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen. ‘‘ George Orwell

  3. #63
    hört-zu Benutzerbild von Joern
    Registriert seit
    11.03.2009
    Ort
    Eutin
    Beiträge
    2.499

    Standard

    Moin @ll

    danke für diesen tollen Nachmittag !
    da gab es fröhliche Menschen - was für eine Wohltat ...
    ja - und "komische" dafür sehr ordentliche Lautsprecher .. 🔊🎶

    Danke für Inspiratioen und "Tritt" mal selber wieder in die Hufe zu kommen 🤔😉

    gefreut hat mich die mehrfache und unabhängige Frage nach "ohne alles" - das muss ich wohl noch mal ran 😊
    die nächste längere Regenzeit oder Herbst wird ed richten...
    danke !
    Geändert von Joern (22.05.2022 um 10:00 Uhr)
    Beste Grüße
    Jörn

    what the bleep do we ... - listen to ?

  4. #64
    幼师
    Registriert seit
    19.01.2020
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    428

    Standard

    Oh, da sind die Finger noch schwer . Muß klasse gewesen sein, gestern .
    末日临近。

  5. #65
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von dipoluser
    Registriert seit
    03.03.2019
    Ort
    Garbsen
    Beiträge
    218

    Standard

    Dann waren da noch die visaton-OB von Michael und Elke, die im Nahfeld erstaunlich klangen. Ich habe meine alten tw70, gegen Neutrik Stecker getauscht. Bin der Meinung die alten TW70 waren besser und vielleicht können Elke und Michael, das bestätigen und die Hochtoner verwenden.

    Schönen Sonntag, Hartmut[/QUOTE]

    Hallo Hartmut,

    die TW70 sollen mit Phaseguide Verwendung finden. Welchen Kleber können wir für zum Verkleben eines Risses am Phaseguide nutzen?
    Grüße aus Garbsen

    Elke und Michael

    Open Baffle auf www.octaaudio.de

  6. #66
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    6.025

    Standard

    Moin,
    das hier hat bei mir noch jeden Kunststoff geklebt.
    HG POWER GLUE

    Es ist Kleber mit Füllmaterial, der dient dazu um Spalten und Risse aufzufüllen. Das Zeugs wird knochenhart.Nacharbeiten ist sehr schwierig.
    Jrooß kalle

  7. #67
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    18.07.2012
    Beiträge
    1.612

    Standard

    Zitat Zitat von dipoluser Beitrag anzeigen

    Hallo Hartmut,

    die TW70 sollen mit Phaseguide Verwendung finden. Welchen Kleber können wir für zum Verkleben eines Risses am Phaseguide nutzen?
    Was ist denn ein Phaseguide?

  8. #68
    Zeitreisender Benutzerbild von dy1026u
    Registriert seit
    19.01.2016
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.445

    Standard

    Hallo Elke und Michael,

    meint Ihr mit Phaseguide, mein gedrucktes weißes "greenhorn" mit dem nachträglich angebrachten Montagering? oder so etwas:

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20220523_121954827_copy_816x612.jpg
Hits:	73
Größe:	105,2 KB
ID:	66339

    Vorgesetzte Schallinse an MB-HTL 1913D

    Es kommt ja auf das Material an.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20220523_121948983_copy_612x816.jpg
Hits:	46
Größe:	99,8 KB
ID:	66340

    Der preiswerte Uhu Montagekleber ist spaltfüllend, sehr gut schleif- und lackierbar. Allerdings kann der bei schmaler Klebefläche keine Seitenkräfte aufnehmen, wenn nicht wenigstens ein zu verklebendes Material offenporig ist. - wie z.B. gut zu sehen an meinem ausgedruckten "greenhorn" mit Montagering. Material ist hier PLA, innen mit Montagekleber 2x gespachtelt und geschliffen. - ja, und der Ring wurde mit Montagekleber angeklebt, was nicht hält.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20220523_122525714_copy_612x816.jpg
Hits:	39
Größe:	144,1 KB
ID:	66341

    Da könnte 2-K-Epoxidkleber helfen, dezent Spalt füllend, fließt da auch wunderbar rein. Ich habe allerdings weniger Erfahrung mit Nachbearbeitung. Ich baue ja meist nur Experimentallautsprecher, ohne Hübsch. und ob sich PLA mit Epoxykleber verträgt habe ich auch noch nicht probiert!

    Aber zunächst muss erst mal klar sein, was Ihr spaltfüllend kleben möchtet.

    Grüße Hartmut
    Geändert von dy1026u (23.05.2022 um 12:00 Uhr)
    ’’Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen. ‘‘ George Orwell

  9. #69
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    6.025

    Standard

    Hallo Harmut,
    versuche mal das obige HG Power Glue, damit habe ich meinen faserverstärkten Themoplastboden von meinem Smart ebenso wie den Bildschirmrahmen von meinem heruntergefallenem Notebook geklebt..... dazu noch etlich andere Plaseteile an denen normale Kleber scheitern. Das Zeugs ist dünnflüssig und man kommt relativ weit damit, ist der Spalt zu groß hlft die zweite Flasche mit Granulat ... das Zeugs ist teuer aber ein wirklicher Problemlöser auch unter widrigen Bedingungen.
    Jrooß Kalle

  10. #70
    Zeitreisender Benutzerbild von dy1026u
    Registriert seit
    19.01.2016
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.445

    Standard

    Moin

    @ Kalle, ich will doch gar nix kleben.

    @ Wolfgang:

    Welchen kleinen Verstärker und welchen CD-Player hattest Du beim Treffen dabei. Das möchte ich auch.

    Schönen Abend, Hartmut
    Geändert von dy1026u (23.05.2022 um 18:56 Uhr)
    ’’Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen. ‘‘ George Orwell

  11. #71
    gewerblich
    Registriert seit
    10.01.2015
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    19

    Standard

    Zitat Zitat von dy1026u Beitrag anzeigen
    Moin

    @ Kalle, ich will doch gar nix kleben.

    @ Wolfgang:

    Welchen kleinen Verstärker und welchen CD-Player hattest Du beim Treffen dabei. Das möchte ich auch.

    Schönen Abend, Hartmut
    Der Amp ist ein AMPER502 von muc89
    der Player ein XORO HSD8460

    Wolfgang ( der alte Sack)

  12. #72
    Zeitreisender Benutzerbild von dy1026u
    Registriert seit
    19.01.2016
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.445

    Standard

    Danke,

    Im Duell mit dem teuren highend-Abspieler, hat der kleine Preiswerte einfach besser funktioniert.

    Mein Plan ist den über den kleinen AMP in meine Minimemorial zu betreiben.

    Das System kommt, wenn es zufrieden spielt, in den Gymnastikraum.

    Grüße Hartmut
    ’’Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen. ‘‘ George Orwell

  13. #73
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von dipoluser
    Registriert seit
    03.03.2019
    Ort
    Garbsen
    Beiträge
    218

    Standard

    [/QUOTE]
    Dann waren da noch die visaton-OB von Michael und Elke, die im Nahfeld erstaunlich klangen. Ich habe meine alten tw70, gegen Neutrik Stecker getauscht. Bin der Meinung die alten TW70 waren besser und vielleicht können Elke und Michael, das bestätigen und die Hochtoner verwenden.

    -> Klingen einfach angenehmer!!!!!!!
    Grüße aus Garbsen

    Elke und Michael

    Open Baffle auf www.octaaudio.de

  14. #74
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    23.04.2015
    Ort
    Spreewald
    Beiträge
    346

    Standard

    Hallo ihr Lieben,

    eine späte Rückmeldung, aber eine die mir sehr am Herzen liegt.

    Zunächst möchte ich mich ganz herzlich bei Hartmut für die Gastfreundschaft bedanken.

    Von den vielen Eindrücken zehre ich noch, meinen Vorrednern kann ich mich mit bestem Gewissen anschließen.
    - Die Rundstrahler waren handwerklich und optisch wirklich toll. Eine gelungende Idee! Klanglich gab es noch Luft, aber das wird noch.
    - Hartmuts Lautsprecher konnte ich leider nicht hören, da gibts also Wiederholbedarf.
    - Wolfgangs Mini Lautsprecher haben uns sehr lang sehr gut unterhalten, klanglich sehr ausgewogen und mit einem tollen Bass trotz der Größe. Ich bin immer wieder von Breitis begeistert.
    Leider konnte ich die Lautsprecher von Elke und Michael nicht sehr lang hören, das was ich mitbekommen habe, hat mir aber gefallen. Warum das so war?
    Wir haben in Hartmuts Gartenhäusen großen Kisten gefröhnt. Mir haben erstmalig "Arschbacken" gefallen. Oft klingen diese wie ich finde dumpf, wahrscheinlich liegt das am Abstrahlverhalten. Ich spiele da auf die beliebten JBL an. Bei Ollis Lautsprechern war das erheblich besser. Super ausgewogen, satter Bass, für den Preis wirklich heftig gut. Olli kann das offensichtlich...

    - Zu den 12" Beyma Koaxen hat sich eventuell niemand getraut etwas zu scheiben... denn sie klangen wirklich dünn und höhenlastig. Ich habe einen ziemlichen Schreck bekommen als ich das hörte. Zuhause ist das ganz anders. Satter, druckvoller Bass, deutliche, volle Stimmen und obenrum wunderbar luftig... ich höre Stunden damit und meine Kumpels, sogar mein Vater sind begeistert. Offensichtlich gibt mein Raum untenrum satt etwas dazu! Die Koaxe brauchen solide Wände, dann funktionieren sie klasse,

    Was mir sehr wichtig ist hier mitzuteilen, da ich vorher nicht geglaubt habe dass es funktioniert:
    Wolfgang kam nach einem Kopfschütteln beim Hören der Koaxe zunächst mit mit einer SolidCore-Leitung und dann noch mit Franks Buscher SE12 um die Ecke.
    Es war beeindruckend, was allein die andere Leitung, aber auch der Class A Verstärker mit den Lautsprechern angestellt haben. Plötzlich hatte der Bass mehr Kontur, der Grundton kam satter, deutlicher und dadurch hat der Hochton weniger genervt. Das hatte ich nicht erwartet: es gibt definitiv Kabelklang und die Class A Endstufe funktioniert an den Koaxen richtig toll. Danke für diese tollen Eindrücke!

    Bei Olli haben wir am Folgetag gleich CAT7 Leitungen gebaut, dabeim habe ich sie noch eingeschlaucht und mit Hirschmann Bananas versehen: funktioniert! Mein Vater hat es bestätigt. Was dann wohl erst bei Chinch Leitungen passiert? Material liegt schon da... Eine Buscher SE12 wird dann wohl auch noch kommen! Jetzt entdecke ich meine CDs neu und die Augen glänzen beim Musikhören. Meine Frau bekommt mich nur schwer aus dem Musikkeller ins Wohnzimmer.

    Toll fand ich auch, dass der Marantz CD 5001 einfach nur lang rödelte und nicht alles abspielte, während Wolfgangs Xoro einfach funktionierte. Der Marantz sieht halt schick aus... Daher auch einmal wieder vielen Dank an dich Wolfgang für die tollen Ideen und lehrreichen Hinweise.

    Abschließend möchte ich mitgeben: probiert es aus!

    Liebe Grüße
    Christian
    Um das Zusammenleben zu vereinfachen, gilt im Privatbau folgende Grundregel:

    Der Bauherr hat abschließend immer Recht!

  15. #75
    Zeitreisender Benutzerbild von dy1026u
    Registriert seit
    19.01.2016
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.445

    Standard

    Hallo Christian,

    genau dafür sind solche Treffen da. Maximale Gewinnoptimierung durch Erfahrungsaustausch und probieren. Meine OpenBaffle klangen auch total grottig im Gartenhaus, bei mir zu Hause war noch Alles in Ordnung. Daher kann ich mir auch gut vorstellen, das Deine Koax, bei Dir auch besser funktionieren.

    Bei mir läuft seit etwa einer Woche der kleine Digitalamp, den Wolfgang dabei hatte, an meinen kleinen "DasEi"-ern.

    Den XORO, den ich bestellt hatte, produzierte leider spontane Aussetzer, die auch nicht an gleicher Stelle der CD wieder reproduziert werden konnten. Der ging zurück und ich warte auf einen Neuen.
    Wenn der XORO denn Töne per SPDIF in den Digitalamp aussendete, war das eine schlüssige Sache.
    Mein alter Pionier DV-300 kann das auch, aber der XORO konnte das gefühlt noch schöner. Obwohl es sich ja nur um Einsen und Nullen handelt...

    Demnächst schließe ich den Plattenspieler per Bluetooth an den Digi-Amp Ich Dämel habe heute meinen neuen Bluetooth-Empfänger, mit Digitalausgang, in der Firma liegen gelassen.

    edit: eben noch eine Idee gehabt: die olle Behringer UCA-222 USB-Soundkarte, die ich nur zum Impedanzmessen gekauft hatte, hat optisch digital out... jetzt läuft auch der Laptop über den kleinen Digital-Verstärker - lecker

    Was mich allerdings noch etwas verwundert; die gespeicherten Musikdateien funktionieren, bei youtube videos habe ich keinen Ton edit2: ah, gefunden... geht jetzt auch

    Schönes WE, Hartmut
    Geändert von dy1026u (10.06.2022 um 18:57 Uhr)
    ’’Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen. ‘‘ George Orwell

  16. #76
    Zeitreisender Benutzerbild von dy1026u
    Registriert seit
    19.01.2016
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.445

    Standard XORO 8460 und Amper502

    Moin,

    ich habe nun den zweiten XORO DVD/CD-Player und auch dieser läuft nicht... die Lade klemmt etwas und der Start des Medium macht auch keine Freude.

    https://photos.app.goo.gl/9mFPCyFt3HgJEfwq5

    der darf dann auch zurück und ich bestelle auch keinen Dritten, das ist mir zu nervig.

    Der zweite AMPER502 Verstärker hat auch so seine Eigenarten, das Display ist dunkler, als beim Ersten. Das hat mir der Verkäufer aber auch erklärt, das liegt an aktuellem Bauteilemangel und ist zu verschmerzen.

    Was mich noch etwas verwundert, sind die Lautsprecherausgänge. Beim Neuen/Rechten ist Minus oben; ob da was schief gelaufen ist, bei der Montage?

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20220622_131028897_copy_1305x979.jpg
Hits:	33
Größe:	217,5 KB
ID:	66505

    Bei meiner Verwendung im Parallelbetrieb, als 2 Wege Aktivlösung ist das durchaus wichtig, wie denn nun die Phasenlage ist.

    Ich muss endlich messen...
    ’’Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen. ‘‘ George Orwell

  17. #77
    幼师
    Registriert seit
    19.01.2020
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    428

    Standard

    Hallo,

    füttere beide mit demselben Monosignal, dann hörst Du sehr schnell, ob einer verpolt ist oder nicht.
    末日临近。

  18. #78
    Zeitreisender Benutzerbild von dy1026u
    Registriert seit
    19.01.2016
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.445

    Standard

    ja, das ist nicht so einfach... der eine ist für n Tiefton, der andere für den Hochton.

    Habe jetzt mit den internen DSP der Amper502 die Frequenzweiche eingestellt.
    Die Störung beim Tiefton bekomme ich mit der voreingestellten Filterfrequenz weg. Im Hochtonbereich muss später das miniDSP retten und das Loch bei der Trennung bekomme ich vielleicht auch gefüllt.

    Hier kann ich jedenfalls die richtige Phase erkennen. Da jetzt Hochton und Tiefton am Amper502 korrekt nach Farbgebung der Pole an Plus und Minus angeschlossen sind. Habe ich 2 Messungen.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	obpm mit ampec502 Phasenlage.jpg
Hits:	20
Größe:	132,2 KB
ID:	66506

    rot nicht invertiert
    blau HT, direkt am Lautsprecher invertiert

    Da ich weiß, dass der HT invertiert angeschlossen sein muss, ist der Anschluss am Amper502 falsch dargestellt! Würde ich mal so sehen...

    edit: mit miniDSP4x10HD gebügelt:

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	OBPM mit Amper502 und miniDSP 4x10HD Filter.jpg
Hits:	12
Größe:	124,8 KB
ID:	66507
    Geändert von dy1026u (22.06.2022 um 15:50 Uhr)
    ’’Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen. ‘‘ George Orwell

  19. #79
    幼师
    Registriert seit
    19.01.2020
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    428

    Standard

    Zitat Zitat von dy1026u Beitrag anzeigen
    ja, das ist nicht so einfach... der eine ist für n Tiefton, der andere für den Hochton.
    Ja, aber doch für ein Stereo-Paar, nicht? Schließ an beide Amps jeweils einen Tieftöner an und füttere beide mit demselben Signal. Dann hört man sehr schnell, ob einer verpolt ist.
    末日临近。

  20. #80
    Zeitreisender Benutzerbild von dy1026u
    Registriert seit
    19.01.2016
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.445

    Standard

    Das stimmt schon, aber dann muss ich meine sämtlichen Einstellungen der jeweiligen Amper502 löschen.

    So weiß ich jetzt auch, dass an einem der Amper502 die Buchsen falsch markiert sind.

    edit: auf die geniaIe Idee, die Lautsprecherklemmschrauben einfach zu tauschen musste ich auch erst mit dem Holzhammer hingewiesen werden, denn dann ist ja Alles richtig ...kann ja mal passieren.

    Höre jetzt glücklich Musik. ...bin gespannt was als nächste Steigerung kommt

    Schönen Abend, Hartmut
    Geändert von dy1026u (22.06.2022 um 18:26 Uhr)
    ’’Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen. ‘‘ George Orwell

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0