» über uns

» Registrierung

Hallo neue User
Aufgrund massiver Fake-Anmeldungen waren wir gezwungen die bisherige Anmeldeprozedur zu schließen.

Es ist jedoch weiterhin möglich registrierter User in diesem Forum zu werden.

Schreibe uns dazu einfach eine Nachricht mit folgendem Inhalt:

- Deinen gewünschten Usernamen
- Deinen Vor- und Nachnamen
- warum Du Mitglied werden möchtest
- eine Telefonnummer unter der wir Dich erreichen können
- Dein Wohnort mit Postleitzahl

Fehlen diese Angaben, kann eine Registrierung im Forum nicht erfolgen.
Prüfe also bitte, ob alle Angaben vollständig sind!

Die Telefonnummer dient nur der Überprüfung, ob Du eine reale Person bist und wird anschließend in unserem System gelöscht.

Unser Moderations-Team nimmt daraufhin Kontakt mit Dir auf und erstellt anschliessend Deinen Account.

Du kannst uns deinen Registrierungswunsch über das Kontaktformular (Link) zukommen lassen.
Wähle dort als Betreff "Registrierung" aus und vergiss nicht uns die oben genannten Infos mitzugeben!

Dein DIY-Hifi-Forum Team
Seite 3 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 41 bis 60 von 89
  1. #41
    Ausgeschieden
    Registriert seit
    05.12.2017
    Beiträge
    724

    Standard

    Zitat Zitat von dieterkauso Beitrag anzeigen
    Zu Fostis #8:

    Soviel konnte ich tatsächlich auch selbst lesen :-)
    Aber macht der DSP-Chip auch die DA-Wandlung?

    Es geht mir drum, warum capslock sagt, beim Flex sei nun ein guter DAC drin.
    Heisst das im Umkehrschluss, dass im 2x4HD ein schlechterer DAC sitzt, oder doch der gleiche?
    Wo finde ich was dazu?

    Hi Dieter,

    weil hier einiges durcheinander geht, hier ein paar Infos eines langjährigen MiniDSP-Nutzers.

    - Im 2x4 HD ist ein anderer DAC bzw. eine andere analoge Ausgangsstufe als in SHD oder OpenDCR DA-8 drin (zu Flex kann ich nichts sagen, den habe ich nicht). Im SHD sind AKM-Dacs, die u. a. auch von RME verbaut werden

    - Klanglich legen OpenDRC DA-8 oder der SHD nochmal eine Schüppe auf den 2x4 HD drauf. So unterschlägt der 2x4 HD
    z. B. kleine Rauschfahnen, die über der Gesangsspur der einen oder anderen Aufnahme liegen

    - Das ändert aber nichts daran, dass auch der 2x4 HD vor allem im Bezug auf das Preis-/Leistungsverhältnis exzellenten Klang bietet

    - Der SHD ist das beste Gerät, das ich je gekauft habe. Die Möglichkeiten sind beispiellos (analoge & digitale Lautstärkeregelung, Top ADC-Wandler, Streamer, Weiche, Dirac etc. pp), der Klang über jeden Zweifel erhaben (analog über XLR nochmal einen Tick besser als über Cinch).

    Hier noch die Messdaten dazu:

    https://www.audiosciencereview.com/f...treamer.18681/

    Wobei audiosciencereview mit ein wenig Abstand beurteilt werden sollte. Das, was da an Unterschieden gemessen wird, bewegt sich i.d.R. weit jenseits der Hörbarkeit, über den Klang ist damit nicht immer was gesagt.

    Die DSPs sind ab dem OpenDRC DA-8 nur noch marginal verbessert bzw. verbesserbar (330 vs. 400 Mhz), hörbar ist da nichts mehr an Unterschieden.

    VG
    Ludger

  2. #42
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    5.850

    Standard

    Zitat Zitat von capslock Beitrag anzeigen
    Der Flex hat endlich mal gescheite DACs bekommen
    Moin,
    ich habe neben dem 2x4HD wie viele auch den 4x10HD ehrlich ja 2x8HD, der DAC des 4x10HD soll ja total veraltet sein, aber durch seine zusätzliche Ausrüstung, Vorverstärker, händische Lautstärkeverstellung und symmetrische Ausgänge, ist die klangliche Performance an meinen Zweiweghörnern ungleich besser als beim 2x4HD. Wenn ich den analog aufrüsten würde wäre ich ganz schnell über 1 k€ in einer unhandlichen Kiste. Hat schon jemand den FLEX bekommen und in Betrieb?
    Mit dem Nuprime hätte ich mit dem sym. FLEX eine Steuereinheit und Musikquelle mit 290x320x50mm + Netzteil.
    Ade Hifi-Rack. Ich bin gespannt.

    Jrooß Kalle

  3. #43
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von kwesi
    Registriert seit
    14.05.2014
    Ort
    Haltern am See
    Beiträge
    346

    Standard

    Zitat Zitat von Kalle Beitrag anzeigen
    Moin,
    Hat schon jemand den FLEX bekommen und in Betrieb?
    Ne, aber hier ein recht frisches Review: https://www.audiosciencereview.com/f...dio-dsp.30804/

    DAC-Messwerte sind Top für so ein Gerät, auch der ADC ist ziemlich gut.

    Grüße
    Peter
    "Science is about what is, Engineering is about what can be"
    Neil Armstrong

  4. #44
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    5.850

    Standard

    highbar, haybar, hyper

    Danke Peter
    Geändert von Kalle (20.02.2022 um 14:40 Uhr)

  5. #45
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    30.12.2020
    Ort
    Passau
    Beiträge
    17

    Standard

    Ist den das Ding in Deutschland schon jemals gesichtet oder gar von jemanden hier gekauft worden?
    Ich vermute nein?
    Was ich auch komisch finde, in USA 475 $ in Dtld. fast 800 € Vorbestellerpreis und das ohne Dirac!

  6. #46
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    5.850

    Standard

    Moin,
    das Teil zeiht sich, gucke mal auf der Homepage, ihnen fehlen Chips die in einer Woche kommen sollen.......und dann werden die Bestellungen von vorne nach hinten abgearbeitet. (Herbst).
    Jrooß

  7. #47
    Tinnitohr Benutzerbild von ax3
    Registriert seit
    20.10.2010
    Ort
    Stadt der Mühlen
    Beiträge
    694

    Standard

    Zitat Zitat von Vinylo Beitrag anzeigen
    Ist den das Ding in Deutschland schon jemals gesichtet oder gar von jemanden hier gekauft worden?
    STOCK UPDATE (21 Feb 2022): The Flex platforms are unfortunately now out of stock due to some delayed chipset deliveries. A new batch is expected by end of March 2022. All orders will be in backlog for and shipped chronologically. Thanks again for your patience!

  8. #48
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    30.12.2020
    Ort
    Passau
    Beiträge
    17

    Standard

    Hmmm, die Firma hockt scheints in Hong Kong, dachte - warum auch immer - USA
    Ich hab da keinerlei Erfahrung. Kann man den dort direkt für die 475 $ bestellen. Hat da schon mal wer bestellt?

  9. #49
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    26.09.2019
    Beiträge
    20

    Standard

    Ja, ich habe bei https://www.minidsp.com/ innerhalb der letzten 12 Jahre vier MiniDSP bestellt und sehr rasch geliefert erhalten. Die Firma ist seriös und kann vorbehaltlos empfohlen werden.

    Aber eben, leider können sie im Moment den MiniDSP Flex nicht liefern.

  10. #50
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    21.07.2015
    Ort
    Beckum
    Beiträge
    840

    Standard

    Stimme Florian voll zu. Ich habe über die Jahre immer direkt bei miniDSP gekauft. Schnelle Lieferung und sehr kulanter Service. Ich habe sogar einzelne Frontblenden kostenlos bekommen, wenn ich miniDSP Geräte in andere Gehäuse eingebaut habe.
    Aber man sollte wissen, dass die Einfuhr verzollt werden muß und die MWST noch dazu kommt. Alles in allem etwas mehr als 25% on top.

    Viele Grüße

    Thomas

  11. #51
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    5.850

    Standard

    Moin,
    wenn es jemand interessiert. Im FLEX Handbuch ab Seite 57 ist eine kleine Einführung zur Biquad Programmierunvg.
    Jrooß Kalle

  12. #52
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    30.12.2020
    Ort
    Passau
    Beiträge
    17

    Standard

    Ich hab jetzt mal ein "Flex" beim Hersteller bestellt! (mal ohne Dirac)
    Bin totaler DSP-Neuling aber ganz gut eingearbeitet im Thema Raum-Akustik, habe hier auch einiges gestemmt.

    Grundsätzlich wird der "flex" als Stereo-Vorverstärker genutzt. Phono an den Analogeingang und CD an den Toslink.
    Frage dazu:
    Kann das digitale Toslink-Signal dann ohne weitere Aufbereitung/Umwandlung im miniDSP Flex weiterverarbeitet werden oder muss es doch noch irgendwie gewandelt werden?

    Als Zusatznutzen soll dann aus mir auch ein DSP-Nutzer werden, sofern mir diese Technik einen Nutzen bringt.
    Mir ist natürlich klar, dass ein DSP nicht zaubern kann. Es wird nichts bis sehr wenig an Nachhall und wohl auch bei Basslöchern ändern können.
    Frage bzw. Überlegung dazu:
    Ich habe eine extreme Mode bei 34 Hz, also eine Überhöhung. Die geht wie ein schnurgerader Steilhang (komm grad von Skifahren) in ein Bassloch bei 50 Hz über.
    Wenn ich die 34 Hz mit dem DSP bändige - was ja sicherlich und auch recht einfach möglich sein wird - schwächt das auch das Bassloch ab? Oder haben die beiden Extreme nichts miteinander zu tun. Aber allein schon wegen dieser schnurgeraden Verbindung von Überhöhung und Bassloch vermute ich doch irgendwie eine Verbindung? Wer hat Erfahrung?
    Hier noch ein Bild zum Frequenzgang: 1501frequenzgng_1139005.png (1920×1080) (hifi-forum.de)
    Aktuell gilt die rosa Kurve (= Hörplatz leicht verschoben und zwei Plattenschwinger)
    Geändert von Vinylo (03.03.2022 um 18:00 Uhr)

  13. #53
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    5.850

    Standard

    Zitat Zitat von Vinylo Beitrag anzeigen
    Kann das digitale Toslink-Signal dann ohne weitere Aufbereitung/Umwandlung im miniDSP Flex weiterverarbeitet werden oder muss es doch noch irgendwie gewandelt werden?
    Moin,
    ich habe seit einger Zeit den Nuprime CDT 8 Pro der von 44,1kHz bis 768kHz Signalfrequenz upsampeln kann.
    Meine miniDSPs arbeiten wie der Flex mit 96kHz. Beim 4x10HD merke ich deutlich, dass der deutlich besser arbeitet, wenn er nicht uosampeln muss sondern das Signal fertig serviert bekommt. Das liegt wahrscheinlich daran, das der CDT von 44,1 auf 96 wegen besser Bausteine besser rechnen kann als der "alte" 4x10HD. Es ist fraglich ob das beim Flex mit seinen deutlich aufwändigeren und schnelleren Rechner auch so ist. Man wird es sehen. Ich werde mir Ende April den symmetrischen Flex bestellen, da ich merke, dass das mit meinen Verstärkern deutlich besser funktioniert.
    Die Raummode kannst du wegfiltern, es kann sein, dass du, wenn du einen Hochpass bei 30Hz oder so setzt, du wahrscheinlich eine Überhöhung darüber bekommst, die die Lücke auffüllt. Du kannst da mit Frequenz und Filtersteilheit spielen.
    Jrooß Kalle

  14. #54
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    24.04.2019
    Ort
    München
    Beiträge
    1.949

    Standard

    Ok den Flex kann man gegen Aufpreis mit symmetrischen Ausgängen haben. Also es ist ein DSP&DAC an das ich nen Umik hängen kann und per aufpreispflichtigem Dirac schnell zu meiner Raumkorrektur komme. Richtig oder habe ich was übersehen? Gibts sowas wirklich nicht günstiger? Ich bin nur immer noch etwas geschockt vom Preisschild.

  15. #55
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    17.08.2019
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    189

    Standard

    Zum Flex-Preis hatte ich mich hier auch schon gewundert und innerhalb miniDSP verglichen..., siehe ab Post #358:

    https://www.diy-hifi-forum.eu/forum/...highlight=flex

    Gruß, Dieter

  16. #56
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    5.850

    Standard

    Zitat Zitat von Koaxfan Beitrag anzeigen
    Ich bin nur immer noch etwas geschockt vom Preisschild.
    Tja Stefan,
    watt nix kost is och nix.
    Aber es ist ja auch eine kleine eierlegende Wollmilchsau, die vieles kann aber auch einiges nicht.
    Ich hätte gerne noch einen digitalen Ausgang um auf mehr Kanäle zu erweitern.
    Für mich ist das fürs Wohnzimmer ideal, aber ich bin froh, das ich dann noch den sehr universellen 4x10HD zum Spielen habe.
    Der andere Weg ginge über mehrere Geräte, wäre auch nicht billiger.
    Aber es ist ähnlich wie bei einem Computer, gerade das Neuste gekauft und am nächsten Tag ist das Zeugs schon von gestern-
    Jrooß Kalle

  17. #57
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    24.04.2019
    Ort
    München
    Beiträge
    1.949

    Standard

    Ich finde das „Flex“ im Namen wäre angebrachter wenn ich z. B. eine Möglichkeit hätte, irgendwann irgendwie weitere Ausgänge anzubringen und trotzdem meine Dirac-Lizenz weiter nutzen zu können. So sinnvoll ich es auch erachte den Raumkorrektur-DSP und den Frequenzweichen-DSP in einem Rutsch zu machen, so unschön finde ich es, keinen weiteren Kanal zu haben um einen Subwoofer oder einen weiteren Frequenzweichenweg anklemmen zu können wenn ich doch mal einen Dreiweger damit steuern will. Da wäre ein Digitalausgang wirklich „Flex“. Und das sehe ich auch nicht als total absurd an - mit meinem uralten HifiBerry geht das. Klar, der hat dafür auch nur einen Analogausgang und den auch nur Cinch. Deshalb heißt er auch nicht wie ein Trennschleifer.

  18. #58
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    5.850

    Standard

    Hallo Stefan,
    da muss man halt warten bis miniDSP einen Trennscheibe mit 220mm Scheibe fürs Heimkino herausbringt.
    Anderseits lässt der uralte 4x10HD mit 96kHZ angesteuert und symmetrischen Endstufen klanglich keine Fragen offen, was nach den Aussagen von hiesigen Fachleuten gar nicht sein kann, genau so wie sie diagnostizieren, dass der Chipsatz unbrauchbar ist, da er nicht mit 450kHz brummen kann..
    Es gibt noch phantastische professionelle Geräte, aber da muss man den ganzen Garten tief umgraben, um den Goldschatz zu finden, den die Vorfahren aus Angst vor dem von Nostradamas vorausgesagten Weltuntergang vergraben haben.
    Das Leben ist schon komplfiziert.
    Schönes Wochenende, gerne mit strahlender Sonne und ein wenig Frost.
    Jrooß Kalle

  19. #59
    Hat Holzstaub geleckt...
    Registriert seit
    08.02.2016
    Beiträge
    739

    Standard

    Zitat Zitat von Koaxfan Beitrag anzeigen
    Ich finde das „Flex“ im Namen wäre angebrachter wenn ich z. B. eine Möglichkeit hätte, irgendwann irgendwie weitere Ausgänge anzubringen und trotzdem meine Dirac-Lizenz weiter nutzen zu können. So sinnvoll ich es auch erachte den Raumkorrektur-DSP und den Frequenzweichen-DSP in einem Rutsch zu machen, so unschön finde ich es, keinen weiteren Kanal zu haben um einen Subwoofer oder einen weiteren Frequenzweichenweg anklemmen zu können wenn ich doch mal einen Dreiweger damit steuern will. Da wäre ein Digitalausgang wirklich „Flex“. Und das sehe ich auch nicht als total absurd an - mit meinem uralten HifiBerry geht das. Klar, der hat dafür auch nur einen Analogausgang und den auch nur Cinch. Deshalb heißt er auch nicht wie ein Trennschleifer.
    Eine Variante mit digitalen Ausgängen kommt doch auch noch, die wäre dann wohl nix?

  20. #60
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    5.850

    Standard

    Moin,
    die könnte wirklich sehr interessant sein, vor allem wenn man die auch vier Kanäle ausgibt, da könnte man dann vier 2x4HD dranhängen und hätte dann 16 Kanäle.... whooh. Bei meinen 15"/1" Geräten reichen vier.
    Jrooß

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0