» über uns

» Registrierung

Hallo neue User
Aufgrund massiver Fake-Anmeldungen waren wir gezwungen die bisherige Anmeldeprozedur zu schließen.

Es ist jedoch weiterhin möglich registrierter User in diesem Forum zu werden.

Schreibe uns dazu einfach eine Nachricht mit folgendem Inhalt:

- Deinen gewünschten Usernamen
- Deinen Vor- und Nachnamen
- warum Du Mitglied werden möchtest
- eine Telefonnummer unter der wir Dich erreichen können
- Dein Wohnort mit Postleitzahl

Fehlen diese Angaben, kann eine Registrierung im Forum nicht erfolgen.
Prüfe also bitte, ob alle Angaben vollständig sind!

Die Telefonnummer dient nur der Überprüfung, ob Du eine reale Person bist und wird anschließend in unserem System gelöscht.

Unser Moderations-Team nimmt daraufhin Kontakt mit Dir auf und erstellt anschliessend Deinen Account.

Du kannst uns deinen Registrierungswunsch über das Kontaktformular (Link) zukommen lassen.
Wähle dort als Betreff "Registrierung" aus und vergiss nicht uns die oben genannten Infos mitzugeben!

Dein DIY-Hifi-Forum Team
Zeige Ergebnis 1 bis 13 von 13
  1. #1
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von sailor
    Registriert seit
    15.08.2009
    Beiträge
    166

    Frage Digitale Musikquelle

    Hallo zusammen,

    seit über 10 Jahren bin ich auf der Suche nach einem 'Gerät', das als Quelle für digitale Musik dient.
    Natürlich habe ich da spezielle Anforderungen :

    - Die Musik (Stereo) soll über SPDIF oder AES/EBU ausgegeben werden.
    KEIN DAC, KEINE Verstärker!

    - Als Quelle(n) hätte ich gerne:
    - mind. eine Festplatte über USB (damit ich da flexibel bin)
    - Internetradio
    - optional DAB
    - Spotify

    - Es sollen alle aktuellen Formate verarbeitet werden, mind. aber bis PCM192 und DSD128
    - bitte kein (Mini)-PC
    - Das Gerät soll über eine App per WLAN bedienbar sein
    - Es soll weniger als 1000 € kosten
    - Es kann ein Bausatz oder ein Fertiggerät sein.

    Aktuell behelfe ich mir mit einer "squeezbox-touch" und einem Teufel-Connector.
    Vielleicht gibts aber auch was Besseres?

    In freudiger Erwartung
    Reinhard

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.01.2015
    Ort
    Bodensee
    Beiträge
    507

    Standard

    Ich hab einen rpi4 mit Allo Digione Karte. Volumio läuft da drauf. USB Platte mit Musik hängt dran.

    Ist aber quasi auch ein Mini PC. Deine Frage finde ich aber auch interessant daher schreibe ich und warte auch mal auf Vorschläge.

    Mir gefällt meine Lösung eigentlich gut, aber oft fehlt mir da die Performance bei Suchen über die komplette Datenbank.
    Grüße
    Simon

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    16.11.2018
    Ort
    Bretten
    Beiträge
    675

    Standard

    Passt jetzt nicht alles, aber wie da https://www.diy-hifi-forum.eu/forum/...er-Musikserver beschrieben, bin ich gerade ziemlich begeistert von. Oder die großen Brüder, sind aber jenseits des Budgets.

    Einlesen bzw. Datenbank und die Visualisierung sind super, SPDIF hat er und analoge und digitale Eingänge. Schau es dir mal an.
    Gruß Klaus

    Wer nicht bis drei zählen kann, muss es halt digital lösen !

  4. #4
    Benutzer
    Registriert seit
    28.09.2020
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    87

    Standard

    Ich würde mal entweder den SD-9 oder den DP5 von SMSL in den Ring werfen. Letzterer hat noch zusätzlich analoge Ausgänge über XLR und RCA. Preislich zwischen 399 und 599.

    https://www.smsl-audio.com/portal/pr...ists/id/6.html

    Gruß Swany

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von sailor
    Registriert seit
    15.08.2009
    Beiträge
    166

    Pfeil

    Vielen Dank für die schnellen Antworten, doch meinen Kriterien werden sie nicht vollständig gerecht.

    Vielleicht noch zum Verständnis der spezielle Anwendungsfall: Seit 2009 nutze ich große Standlautsprecher mit SPDIF-Eingang. Und ebensolang bin ich auf der Suche nach dem passenden Quellgerät. Verstärker und DAC sind also überflüssig, müssen mitbezahlt werden und können kaputtgehen. MQA ist zudem ein zusätzliches Ausschlusskriterium, wenn es nicht abgeschaltet oder umgangen werden kann.
    Zum Rippen/Tagen benutze ich ein Notebook mit EAC, ISO2DSD, foobar, Mp3Tag und Audacity. Das funktioniert für alle Formate und stellt sicher, dass alle Dateien, auch aus unterschiedlichen Quellen, einheitlich getagt sind und ineinander konvertiert werden können.
    Hochwertige Musik kommt also von der SSD. Zum mehrsprachigen (E, F, I) Nachrichtenhören und zum Musik dudeln ist Internetradio unverzichtbar. Spotify nutze ich, um mir unbekannte Musik zu hören, bevor ich sie käuflich erwerbe.

    Für diesen Anwendungsfall habe ich noch kein 'passendes' Gerät gefunden (natürlich gibt es 'große' Musikserver auf PC-Basis für mehrere Tausend Euro, die alles können). Da lebe ich lieber mit meinen Kompromissen.

    Der Teufel Connector kann kein nativ DSD und für PCM > 96 kHz ist der Leitungstreiber zu schwach und muss konvertiert werden. Ein D/A Wandler (cirrus) ist auch eingebaut und nicht genutzt. Aber sonst passt alles für kleines Geld, also der bisherige Kompromiss der Wahl.

    Reinhard

  6. #6
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    09.02.2018
    Ort
    Erftstadt-Lechenich
    Beiträge
    2.250

    Standard

    Moin Reinhard!
    Da sind wir schnell wieder beim Raspi plus dem entsprechenden Shield.
    https://www.reichelt.de/raspberry-pi...MQAvD_BwE&&r=1
    Wobei Raspis richtig teuer geworden sind. Dazu kommt das Netzteil, das Gehäuse und der entsprechende Bastelaufwand. Und dann muss noch das richtige Betriebssystem drauf.
    Gruß
    Arnim
    Mach einen roten Knopf "Nicht drücken, Lebensgefahr!", irgendeiner drückt schon drauf!

  7. #7
    Benutzer
    Registriert seit
    16.01.2017
    Ort
    München
    Beiträge
    73

    Standard

    Hallo Reinhard,
    Ich nutze seit einigen Monaten den Arylic S50 Pro+ und bin eigentlich ganz angetan. Neben Streaming vom NAS, Internetradio (TuneIn) und USB in hat das Gerät auch einen Optical in (und natürlich Out) und unterstützt so ziemlich alle Streaming Dienste (inkl. Spotify). Ich würde mich bei so einer Kiste auch nicht allzusehr in Unkosten stürzen, da sie mit dem potentiellen Ende des App-Supports zeitnah zu einem teuren Briefbeschwerer degradiert...
    Viele Grüße,
    Ludwig

  8. #8

    Standard

    https://geizhals.de/yamaha-wxc-50-schwarz-a1440789.html

    Vielleicht der Yamaha WXC-50 was für dich. Ich würde sagen, dass alles, was du als Anforderung genannt hast, erfüllt wird.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    16.11.2018
    Ort
    Bretten
    Beiträge
    675

    Standard

    Zitat Zitat von lhorn Beitrag anzeigen
    da sie mit dem potentiellen Ende des App-Supports zeitnah zu einem teuren Briefbeschwerer degradiert...
    Das gefällt mir eben an der Cocktailaudio-Kiste: Visualisierung und Bedienung direkt am Gerät bzw. mit Fernbedienung ohne App und Smartphone, und Festplatte drin, aber jederzeit einfach tauschbar (extra Klappe).

    Was zu testen bleibt, ist die Qualität der eingebauten Endstufen. Der putzige Zwerg als all-in-one Lösung mit zwei (großen) wirkungsgradstarken Passivboxen verkuppelt wäre definitiv spaßig !

    Nebenbei gibt es auch ein User-Forum mit offensichtlich funktionierendem Support ...
    Gruß Klaus

    Wer nicht bis drei zählen kann, muss es halt digital lösen !

  10. #10
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    22.10.2017
    Beiträge
    235

    Standard

    Zitat Zitat von schrottie Beitrag anzeigen
    https://geizhals.de/yamaha-wxc-50-schwarz-a1440789.html

    Vielleicht der Yamaha WXC-50 was für dich. Ich würde sagen, dass alles, was du als Anforderung genannt hast, erfüllt wird.
    Den hab ich auch schon lang im Auge. Das "Problem" ist nur, dass er schon recht lange am Markt ist und bspw. im Nubert Forum wird ordentlich über die Yamaha App gemeckert, ohne die das Gerät wohl nicht zu betreiben ist.
    Allerdings sind die meisten Beschwerden aus 19 und 20, möglicherweise gibt es mittlerweile Updates? Oder anders gefragt, wie lange gibt es noch Updates für das Gerät?

    Beim Arylic sieht die Beschreibung natürlich wirklich hervorragend aus. Aber auch hier frage ich mich, wie ausgereift die App Steuerung ist. Beim Arylic 2.1 DSP Board, welches Franks Werkstatt der Lautsprechertechnik getestet hat, gab es schon ein paar "Merkwürdigkeiten" in der Software.

  11. #11

    Standard

    Zitat Zitat von wholefish Beitrag anzeigen
    Den hab ich auch schon lang im Auge. Das "Problem" ist nur, dass er schon recht lange am Markt ist und bspw. im Nubert Forum wird ordentlich über die Yamaha App gemeckert, ohne die das Gerät wohl nicht zu betreiben ist.
    Allerdings sind die meisten Beschwerden aus 19 und 20, möglicherweise gibt es mittlerweile Updates? Oder anders gefragt, wie lange gibt es noch Updates für das Gerät?

    Beim Arylic sieht die Beschreibung natürlich wirklich hervorragend aus. Aber auch hier frage ich mich, wie ausgereift die App Steuerung ist. Beim Arylic 2.1 DSP Board, welches Franks Werkstatt der Lautsprechertechnik getestet hat, gab es schon ein paar "Merkwürdigkeiten" in der Software.
    Die Yamaha App wird noch aktualisiert (aktuellste Version für Android von 11/21). Ich finde die nicht super aber OK. Wirklich richtig gut finde ich die Apps zum Steuern von Audio-Geräten alle nicht. Zumindest die, die ich kenne. Die Yamaha ist da aber noch im oberen Drittel mMn.

  12. #12
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    09.02.2018
    Ort
    Erftstadt-Lechenich
    Beiträge
    2.250

    Standard

    Yapp! Meinen Yamaha RX-V485habe ich deswegen abgegeben. Das Internet Radio war dermaßen langsam und grottig. Bis sich die Stationen in der App aufgebaut hatten, hat immer ewig gedauert. Und der hing am LAN. Schade leider.
    Mach einen roten Knopf "Nicht drücken, Lebensgefahr!", irgendeiner drückt schon drauf!

  13. #13
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von fabel
    Registriert seit
    27.10.2009
    Beiträge
    413

    Standard

    Hey Reinhard,

    evtl. ist das Gerät ja was für Deine Bedürfnisse: https://www.hifipilot.de/IOTAVX-NP3 (Deutscher Vertrieb)

    oder https://www.iotaenterprises.co.uk/pr...-np3-pre-order

    Kann auch noch CD, wenn man will BT und zur Not auch noch analog raus . Wie gut der Zugriff auf ne Festplatte geregelt ist kann ich leider nicht sagen. Da müsste man sich die dazu passende App mal genauer anschauen (Android und iOS, https://apkpure.com/wiim-home/com.linkplay.wiimhome ). Das Display ist doch recht kleen ... und die Festplatte darf nicht grösser als 500 GB sein. Allerdings heist es beim Hersteller: "Music stored on a server can also be played with the help of DLNA / UPnP".

    PCM192 kann die Maschiene, wenn ich das recht deute was auf der Herstellerseite steht. "USB audio can be played conveniently from the PC via the USB input on the back. The NP3 supports processing of high-resolution files up to 24 bit / 192 kHz".

    Hoffe es hilft ... Grüsse Fabian
    What is expanding space into what?

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0