» über uns

» Registrierung

Hallo neue User
Aufgrund massiver Fake-Anmeldungen waren wir gezwungen die bisherige Anmeldeprozedur zu schließen.

Es ist jedoch weiterhin möglich registrierter User in diesem Forum zu werden.

Schreibe uns dazu einfach eine Nachricht mit folgendem Inhalt:

- Deinen gewünschten Usernamen
- Deinen Vor- und Nachnamen
- warum Du Mitglied werden möchtest
- eine Telefonnummer unter der wir Dich erreichen können
- Dein Wohnort mit Postleitzahl

Fehlen diese Angaben, kann eine Registrierung im Forum nicht erfolgen.
Prüfe also bitte, ob alle Angaben vollständig sind!

Die Telefonnummer dient nur der Überprüfung, ob Du eine reale Person bist und wird anschließend in unserem System gelöscht.

Unser Moderations-Team nimmt daraufhin Kontakt mit Dir auf und erstellt anschliessend Deinen Account.

Du kannst uns deinen Registrierungswunsch über das Kontaktformular (Link) zukommen lassen.
Wähle dort als Betreff "Registrierung" aus und vergiss nicht uns die oben genannten Infos mitzugeben!

Dein DIY-Hifi-Forum Team
Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3
Zeige Ergebnis 41 bis 52 von 52
  1. #41
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.11.2017
    Ort
    München
    Beiträge
    508

    Standard

    Sollten nicht die BMS Coaxial Drivers die HF Probleme gut lösen?
    Grüße,
    Wolfgang
    Meine Website: www.wolfgangsphotos.de

    leave nothing but footprints, take nothing but memories

  2. #42
    Benutzer
    Registriert seit
    30.12.2020
    Ort
    Hamminkeln
    Beiträge
    66

    Standard

    Der Zug ist schon abgefahren, die Boxen sind ja schon fast fertig

    Heute habe ich mich mal wieder selbst übertroffen:

    Bassreflex-Öffnungen auf der Rückseite hochpräzise gefräst, dann die Boxen umgedreht und festgestellt, dass eine falschherum lag. Jetzt hat eine Box das BR-Rohr oben und die andere unten

    Würde die Dinger am liebsten schon wieder in die Tonne schmeißen und mir einfach S360 bestellen

  3. #43
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    23.04.2015
    Ort
    Spreewald
    Beiträge
    314

    Standard

    Einfach weitermachen.

    Klebe dir eine Strebe ein und bohre ein Loch in das du den Zirkel noch einmal stecken kannst. So kannst du die die volle Tiefe ausfräsen. Du hast jetzt schon einen Anschlag für einen neuen Deckel. Diesen Deckel fräst du auf den Außendurchmesser deines Lochs Durchmesser und klebst ihn ein. Dadurch hast du etwas mehr Arbeit, aber irgendwo muss die Freizeit ja ihren Sinn finden.

    Frohes weiterbasteln.
    Christian
    Um das Zusammenleben zu vereinfachen, gilt im Privatbau folgende Grundregel:

    Der Bauherr hat abschließend immer Recht!

  4. #44
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.11.2017
    Ort
    München
    Beiträge
    508

    Standard

    Zitat Zitat von tomo Beitrag anzeigen
    Der Zug ist schon abgefahren, die Boxen sind ja schon fast fertig
    Das war mir schon klar.

    Nachdem das Thema schon mal angesprochen war und ich den Eindruck habe dass hier einige auch schon Erfahrungen damit haben dachte ich, vielleicht kennen ja einige auch diese technisch sicher hoch interessanten BMS Coax Treiber. Leider heißt technisch interessant oder auch aufwendig konstruiert noch nicht automatisch dass es auch gut funktioniert, sich gut misst und auch gut anhört, das wissen wir doch alle.

    Also, kennt einer von euch diese BMS Coaxe?
    Grüße,
    Wolfgang
    Meine Website: www.wolfgangsphotos.de

    leave nothing but footprints, take nothing but memories

  5. #45
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.01.2019
    Beiträge
    205

    Standard

    In einem, so laut Werbetext und Preis, High End PA Top, hab ich einen BMS der 459x Serie gehört. Laut Info eines Users im HiFi-Forum (nicht verifizierbar) ein 4594. Hat mich nicht vom Hocker gehaut - klang bei mittlerer Lautstärke flach und uncharmant, und wurde bei etwas das man Beschallungspegel nennen kann recht schnell unklar und aufdringlich / klirrig.
    Die "herkömmlichen" 18Sound Treiber, die ich in Post #21 zu Beginn der letzten Seite genannt hatte, findet mein Ohr deutlich besser - klarer, detaillierter, und deutlich höhere SPL bei gleichen subjektiv wahrgenommenen Verzerrungsgraden.

  6. #46
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    5.137

    Standard

    Moin,
    wie hieß es früher so treffend, 2 Wege, 2 Probleme, 3Wege 4 Probleme.
    Es gibt heute modene PA-Treiber mit Schwingspulen bis zu 125mm Durchmesser die alles von 500Hz bis zum Höchstton sauber umsetzen können. Solche Kraftbolzen braucht man zu Hause wohl nicht, aber ich denke in der HiFi-Welt haben sich dank moderner Treibertechnik die BMS Koax-Treiber überlebt s.o..
    Jrooß Kalle

  7. #47
    Benutzer
    Registriert seit
    30.12.2020
    Ort
    Hamminkeln
    Beiträge
    66

    Standard

    So, die Gehäuse sind fertig. Das Limmer-Horn habe ich eiskalt passend gefeilt und geschliffen, so dass die Ecken der Fräsung schön gleichmäßig ausgefüllt sind. Den Flansch habe ich dann auch gleich mal begradigt. Danke noch mal für den Tipp. Das Material lässt sich echt gut schleifen.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	closeup.jpeg
Hits:	132
Größe:	563,4 KB
ID:	62985


    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	kisten.jpeg
Hits:	132
Größe:	589,8 KB
ID:	62986

    Unten die Boxen mit dem Limmer 22 / Wavecor-TMT. Die oberen werden kleine Tischhupen mit dem Monacor DT-300/WG-300 und einem alten Peerless HDS 18er. Die werde ich wohl passiv fertig machen und ins Wohnzimmer stellen oder so.

    Jetzt muss ich mich allerdings noch für ein Finish entscheiden. Die Fronten sind aus Buche MPX, der Rest aus Birke. Alles ölen ist vielleicht komisch, da Birke pipi-gelb wird und Buche eher rötlich. Vielleicht nur die Fronten dunkel beizen und den Rest so lassen bzw. ölen? Ich bin noch unschlüssig. Lackieren möchte ich nicht, wird bei MPX sowieso nix. Furnieren vielleicht? Geht das noch ordentlich mit den schon abgerundeten Kanten? Erst mal baue ich alles zusammen und mache ein paar Messungen.

  8. #48
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    21.07.2015
    Ort
    Beckum
    Beiträge
    795

    Standard

    Hallo Tomo,

    ich arbeite fast ausschliesslich mit Birke und Buche Multiplex und nehme Osmo Hartwachsöl für die Beschichtung.
    Dieses Wachsöl ist farblich neutral und verfärbt das Multiplex so gut wie überhaupt nicht.

    Viele Grüße

    Thomas

  9. #49
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.11.2017
    Ort
    München
    Beiträge
    508

    Standard

    Zitat Zitat von tomo Beitrag anzeigen
    Alles ölen ist vielleicht komisch, da Birke pipi-gelb wird und Buche eher rötlich. Vielleicht nur die Fronten dunkel beizen und den Rest so lassen bzw. ölen? Ich bin noch unschlüssig.
    Buche wird auf Dauer auch gelb, wobei das sicherlich ein anderes Gelb wird wie Birke. Also, Front farblich deutlich absetzen, dann könnte das evtl. passen. Wobei ich mit MPX beizen auch keine guten Erfahrungen habe. Lackieren bzw. Lasieren geht meiner (bescheidenen) Erfahrung nach auch mit MPX.
    Grüße,
    Wolfgang
    Meine Website: www.wolfgangsphotos.de

    leave nothing but footprints, take nothing but memories

  10. #50
    Vollaktiv per DSP Benutzerbild von Slaughthammer
    Registriert seit
    19.12.2010
    Ort
    Wunstorf
    Beiträge
    1.949

    Standard

    Ich könnte mir für die Oberfläche auch gut ein pigmentiertes Öl vorstellen um den Korpus stärker von der Front abzusetzen. Gerade weiß pigmentiertes (Hartwachs) Öl kann ich mir für das Birkenmltiplex gut vorstellen, das hält dann den Gelbstich deutlich zurück. Das Buchensperrholz würde ich dann als Kontrast dazu mit Leinölfirnis einlassen, das holt so richtig schön die rötliche Färbung raus, und darüber dann mit einem Hartwachsöl für einen seidigen Glanz abschließen.

    Seit ich beruflich damit zu tun hatte nutze ich als Hartwachsöl im Möbelbau nur noch Rubio Monocoat Produkte. Sind zwar nicht ganz günstig, aber das Ergebnis (und wie einfach und schnell man dahin kommt) ist das in meinen Augen alle mal wert. Es dunkelt das Holz auch sehr viel weniger als einfache Leinölfirnisse und Hartöle, und ist auch pigmentiert erhältlich.

    Gruß, Onno
    wissen ist macht. nicht wissen macht auch nichts.

  11. #51
    Benutzer
    Registriert seit
    30.12.2020
    Ort
    Hamminkeln
    Beiträge
    66

    Standard

    Danke für die Tipps, das Rubio Monocat Hartwachsöl werde ich mir mal bestellen.

    Habe vorhin an einem Reststück Buche MPX mit Mylands Light Fast Stain Mid Oak probiert. Handelt sich wohl um Lösemittelbeize und hatte ich noch von einem alten Projekt unbenutzt herumstehen. Das Ergebnis gefiel mir eigentlich recht gut, hat schön abgedunkelt und die Maserung der Buche extrem betont. Also einfach mal die Fronten der großen Boxen damit gemacht. Hier das Ergebnis, Chassis habe ich testweise mal reingelegt:

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	spkr.jpeg
Hits:	70
Größe:	419,1 KB
ID:	62992

    Bei den kleinen Boxen werde ich tatsächlich mal Leinölfirnis für die Fronten und pigmentiertes Öl für die Birke probieren.

  12. #52
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von 4711Catweasle
    Registriert seit
    16.01.2021
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    545

    Standard

    Gefällt mir.

    Osmo Hartöl hat damals Birke Maser Furnier bei mir schön "angefeuert".
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	P1010234.jpg
Hits:	40
Größe:	132,6 KB
ID:	62993
    Ist doch alles kein Problem, Leben und Leben lassen. Ansonsten geht auch dieses Forum den Weg allen irdischen.... ( © spendormania )

    Gruß Karsten

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0