» über uns

» Registrierung

Hallo neue User
Aufgrund massiver Fake-Anmeldungen waren wir gezwungen die bisherige Anmeldeprozedur zu schließen.

Es ist jedoch weiterhin möglich registrierter User in diesem Forum zu werden.

Schreibe uns dazu einfach eine Nachricht mit folgendem Inhalt:

- Deinen gewünschten Usernamen
- Deinen Vor- und Nachnamen
- warum Du Mitglied werden möchtest
- eine Telefonnummer unter der wir Dich erreichen können
- Dein Wohnort mit Postleitzahl

Fehlen diese Angaben, kann eine Registrierung im Forum nicht erfolgen.
Prüfe also bitte, ob alle Angaben vollständig sind!

Die Telefonnummer dient nur der Überprüfung, ob Du eine reale Person bist und wird anschließend in unserem System gelöscht.

Unser Moderations-Team nimmt daraufhin Kontakt mit Dir auf und erstellt anschliessend Deinen Account.

Du kannst uns deinen Registrierungswunsch über das Kontaktformular (Link) zukommen lassen.
Wähle dort als Betreff "Registrierung" aus und vergiss nicht uns die oben genannten Infos mitzugeben!

Dein DIY-Hifi-Forum Team
Zeige Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    22.10.2017
    Beiträge
    224

    Standard Bold North Audio

    Hallo,
    sowohl in der K&T als auch in der HH nimmt der neue Hersteller bzw. Vertrieb unter der Marke Bold North Audio ja viel Raum ein. Ich war zunächst sehr interessiert, zumal der Vertrieb von Variant übernommen wird, bin nun aber mäßig enttäuscht.
    Die Kalotte BDT-2901 für 119€ hat einen rund 8dB Anstieg ab15khz und bei 3,5khz ne ordentliche k3 Spitze (bei nur 90dB).
    Der Tieftöner BWX-6501 hat in der K&T jetzt auch nicht überragend abgeschnitten. Der Frequenzgang sieht ehrlich gesagt ziemlich gruselig aus. Ab 1,3khz ein sehr starker Anstieg des Frequenzgangs (locker 10dB) mit Senke davor. Also so gesehen wenn überhaupt nur als Tieftöner einsetzbar. Da jedoch mit ner Reso von 43hz auch wenig beeindruckend.

    Sehe ich da die Qualität nicht, oder ist das einfach Schrott

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Darakon
    Registriert seit
    25.09.2013
    Beiträge
    1.127

    Standard

    Hallo,

    North Bold Audio kannte ich bisher nicht.

    Um so mehr ich mit Lautsprechern beschäftige, um so mehr denke ich, dass man von den SPL-Messungen einzelner Chassis, nicht auf den Klang schließen kann.
    Bei einem kompletten Lautsprecher sieht das etwas anders aus.
    Natürlich kann man die Messungen und Daten her nehmen, um vorauszusagen, wie gut das eine oder andere Chassis in ein Konzept passt, aber über die Finale Klangqualität eines Treibers sagen die Messungen reichlich wenig.

    zurück zum BNA BWX 6501:
    Der Marken-Name klingt schon mal gut. Das macht schon mal einen Teil des Preises aus.
    Auf den Bilder sieht er sauber verarbeitet aus.

    Die vom Hersteller veröffentlichen Messungen sehen ganz ok aus.
    Die Spitze im Freqeunzgang sollte man in den Griff bekommen.
    Force Factor und Q_m sehen (sehr) gut aus (was aus meiner Sicht ziemlich wichtig ist), weil das kann man später nicht mit einem EQ / Frequenzweiche korrigieren.
    Leistungsgrad ist eher mäßig.
    Tiefgang sollte für 80% der Anwendungen ausreichend sein.

    Ob das Chassis jetzt klingt oder nicht lässt sich an Hand der Daten nicht sagen.
    Ich würde sagen, es spricht nichts dagegen.

    Der Preis ist mir allerdings zu hoch angesetzt.
    Für weniger als die Hälfte bekommt man richtig gutes Zeug von SB Acoustic oder Peerless.
    Geändert von Darakon (10.10.2021 um 17:34 Uhr)

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    23.12.2018
    Ort
    Nähe Hildesheim
    Beiträge
    1.050

    Standard

    Zitat Zitat von wholefish Beitrag anzeigen
    Hallo,


    Sehe ich da die Qualität nicht, oder ist das einfach Schrott

    Ich denke, Darakon sieht das schon richtig; man darf nicht von selektiven Messwerten auf den Klang schliessen! ( und nur den F-Gang zu betrachten, ist selektiv)

    Die Klirrwerte ( bei 90 dB und der Wasserfall vom TMT zeigen da die Qualität schon eher
    Die Gedanken sind frei, wer kann sie erraten, sie fliehen vorbei, wie nächtliche Schatten.
    Kein Mensch kann sie wissen, kein Jäger erschießen. Es bleibet dabei: Die Gedanken sind frei.

    Liebe Grüße Willi

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.09.2014
    Beiträge
    328

    Standard

    Die beiden Subs könnten interessant sein, der 1002 sieht ja fast aus wie der kleine Bruder vom Lab 12...

    Der BWX-6501 hat für nen 6,5" doch ein sehr ansehnliches Klirrverhalten und der Wasserfall sieht für mich als Noob auch gut aus. Gibt hier reichlich viele erfahrenere DIYler als mich, aber ich sehe jetzt nicht, was bei passendem Filter dagegen sprechen würde, den zu nutzen.

    Beim Preis mögen auch die Arbeitskosten mit reinfließen, denn Stundenlöhne dürften in den USA immer noch höher sein als in China. Außer dem Yamaha Nachbau, der sicher schon etwas speziell ist, dürfte zwar nix aus dem Programm alternativlos sein, aber die Auswahl wird so sicher etwas größer.

    P.S.: Sowas wie den Anstieg beim Hochtöner halte ich für gar nicht so problematisch. Über 15KHz tut sich bei vielen Tonträgern und Ohren erstens nix und zweitens ist man da erstaunlich unempfindlich und der Pegelanstieg dürfte im Zweifelsfall eher 'luftig' wirken als alles andere.

  5. #5
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    09.02.2018
    Ort
    Erftstadt-Lechenich
    Beiträge
    2.152

    Standard

    In der K+ T steht: BNA ist eine neue Marke von Premium-Komponentenlautsprechern des US-amerikanischen OEM-Lautsprecherherstellers MISCO.
    Gruß
    Arnim
    Mach einen roten Knopf "Nicht drücken, Lebensgefahr!", irgendeiner drückt schon drauf!

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0