» über uns

» Registrierung

Hallo neue User
Aufgrund massiver Fake-Anmeldungen waren wir gezwungen die bisherige Anmeldeprozedur zu schließen.

Es ist jedoch weiterhin möglich registrierter User in diesem Forum zu werden.

Schreibe uns dazu einfach eine Nachricht mit folgendem Inhalt:

- Deinen gewünschten Usernamen
- Deinen Vor- und Nachnamen
- warum Du Mitglied werden möchtest
- eine Telefonnummer unter der wir Dich erreichen können
- Dein Wohnort mit Postleitzahl

Fehlen diese Angaben, kann eine Registrierung im Forum nicht erfolgen.
Prüfe also bitte, ob alle Angaben vollständig sind!

Die Telefonnummer dient nur der Überprüfung, ob Du eine reale Person bist und wird anschließend in unserem System gelöscht.

Unser Moderations-Team nimmt daraufhin Kontakt mit Dir auf und erstellt anschliessend Deinen Account.

Du kannst uns deinen Registrierungswunsch über das Kontaktformular (Link) zukommen lassen.
Wähle dort als Betreff "Registrierung" aus und vergiss nicht uns die oben genannten Infos mitzugeben!

Dein DIY-Hifi-Forum Team
Zeige Ergebnis 1 bis 14 von 14
  1. #1
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    18.07.2012
    Beiträge
    1.203

    Standard Fräszirkel / Stangenzirkel?

    Hilfe, muss schnell ein paar Ausschnitte fräsen, und meine alte Fräse hat das Zeitliche gesegnet. Selbstgebauter Fräszirkel passt natürlich nicht auf die neue.

    Sowas kannte ich nicht, hat aber zu lange Lieferzeit:
    https://www.handwerkerstore24.de/fes...0aAiElEALw_wcB

    Hat das Nachteile, z.B. kippeliger als mit durchgehender Platte?

    Müsste man doch ganz schnell selber bauen können mit einer einzelnen Stange von der Seitenführung und einem kleinen Winkel dort, wo sonst die Führung angeschraubt wird?
    Geändert von capslock (27.09.2021 um 08:30 Uhr)

  2. #2
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    4.874

    Standard

    Moin,
    Ich habe mit so einem Stangenzirkel seit Jahrzehten immer zufrieden gearbeitet.
    Nur ganz kleine Durchmesser gehen damit natürlich nicht.
    Ja, es ist wenn, man die Sache nicht fest im Griff, hat evetuell kippleliger.
    Da muss man sich eine Ringschablone fräsen.
    Ganz wichtig, immer auf einem Probebrett/Platte vorher kurz fräsen und nachmessen.
    Ansonsten sind diese Zirkel
    https://www.lautsprechershop.de/hifi/fraeszirkel.htm
    überall wohlfeil.
    Nachdem meine FESTO das Handtuch sprich den Anker geschmissen hat, fräse ich zufrieden mit einer 55€ LUX aus dem Baumarkt.
    Jrooß Kalle

  3. #3
    komplett verspult
    Registriert seit
    22.01.2012
    Ort
    Vienna
    Beiträge
    897

    Standard

    ich habe mit einer solchen stange genau einmal gearbeitet - und dann nie wieder angefasst: war reichlichst unpräzise.

    dieses provisorium hingegen war wesentlich präziser und einige jahre seinen dienst zur zufriedenheit verrichtet. lediglich das einstellen war etwas kniffliger...
    "Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd" (chinesisches Sprichwort)

    grüße,
    martin

  4. #4
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    18.02.2014
    Beiträge
    2.520

    Standard

    Womit ich gute Erfahrungen gemacht habe: https://www.ebay.de/itm/323857469345...QAAOSwOwZdKaft

    Für die Bosch POF gibt es die auch mit vorgeborhten Löchern.
    VG Michi

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Darakon
    Registriert seit
    25.09.2013
    Beiträge
    1.127

    Standard

    Hatte auch lange eine Lösung ähnlich wie die von Martin.
    Ging schon ganz gut.

    Vor paar Jahren bin ich auf einen Fräszirkel wie von Michi vorgeschlagen umgestiegen.
    Zusammen mit einem digitalem Messschieber ist das sehr exakt, schnell und flexibel.

  6. #6
    ...braucht Vinyl Benutzerbild von tiefton
    Registriert seit
    19.11.2008
    Ort
    München
    Beiträge
    5.502

    Standard

    Zitat Zitat von EMP Beitrag anzeigen
    Womit ich gute Erfahrungen gemacht habe: https://www.ebay.de/itm/323857469345...QAAOSwOwZdKaft

    Für die Bosch POF gibt es die auch mit vorgeborhten Löchern.
    Die habe ich auch, bin sehr zufrieden und bei dem Preis habe ich nicht lange überlegt das selber zu machen... Aber bei Strassacker ist er noch etwas günstiger
    https://www.lautsprechershop.de/hifi...fraeszirkel-bo

    Kann man immer mal "mitbestellen"
    Viele Grüße, Thomas

  7. #7
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    4.874

    Standard

    Zitat Zitat von herr_der_ringe Beitrag anzeigen
    ich habe mit einer solchen stange genau einmal gearbeitet - und dann nie wieder angefasst: war reichlichst unpräzise.
    Moin Martin,
    ich arbeite immer noch damit, von unpräzise kann nur die Rede sein, wenn man das Teil nicht handhaben kann.
    Man bohrt ein 4mm Loch vor und schlägt den Führungsstift etwas mit dem Hammer ein und schon klappt es auf 0.3 mm genau,
    aber eben nicht bei kleineren Radien.
    Jrooß Kalle

  8. #8
    ausgeschieden
    Registriert seit
    24.11.2008
    Ort
    Bruchsal
    Beiträge
    1.021

    Standard

    Einen Fräszirkel, der auch kleine Radien ermöglicht, kann man selbst bauen

    http://www.uibel.net/bauvor/bv_tutor...rkel/d_fz.html

    oder mittlerweile überall kaufen.

    https://www.ebay.de/b/Fraszirkel/bn_7005664736

  9. #9
    komplett verspult
    Registriert seit
    22.01.2012
    Ort
    Vienna
    Beiträge
    897

    Standard

    Zitat Zitat von Uibel Beitrag anzeigen
    Einen Fräszirkel, der auch kleine Radien ermöglicht, kann man ... mittlerweile überall kaufen.
    https://www.ebay.de/b/Fraszirkel/bn_7005664736
    praxistipp: bitte achtet darauf, daß die aluleiste zur radienverstellung ausreichend lang ist - sonst müsst ihr bei kleinen durchmessern unnötig "zaubern".


    @kalle: wenn die OF "normal" geführt wird, verwindet sich diese metallstange alleine baufgrund des unweigerlich mit eingeleiteten moments. (zumindest war dies in meinem fall so.) man fräst also, sinnbildlich gesprochen, mehr einen elipsoid denn eines kreises
    "Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd" (chinesisches Sprichwort)

    grüße,
    martin

  10. #10
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    4.874

    Standard

    Hallo Martin,
    ich habe de oben abgebildeten FESTO-Zirkel..... da tut sich nix.
    Jrooß

  11. #11
    Master d´Heißklebepistole Benutzerbild von dy1026u
    Registriert seit
    19.01.2016
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.163

    Standard

    Zitat Zitat von EMP Beitrag anzeigen
    Womit ich gute Erfahrungen gemacht habe: https://www.ebay.de/itm/323857469345...QAAOSwOwZdKaft
    Die habe ich auch seit 1 Jahr. Vorher habe ich immer mit Stange die Kreise gefräst. Das funktionierte auch gut, wenn der Durchmesser größer als 13cm war.

    Grüße Hartmut

  12. #12
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    08.07.2016
    Beiträge
    10

    Standard

    Für die kleine Makita habe ich sowas hier nachgedengelt. Also auch einen Stangenzirkel. Die M6 sind aber bis 12-15cmFräsradius steif genug für die 800Watt Motorleistung der 0700. Soviel wegnehmen das sich da was verwundet sollte man eh nicht.

    Für die große Fräse habe ich so was ähnliches gebaut. Vorteil hier ist halt das sich Absaugung und Anschlusskabel nicht verdrillen. Dafür sitzt halt die Fräse locker im Klapperatismus. Ist für den Anfang gewöhnungsbedürftig. Man macht sich ja keine Vorstellung wie sehr man sich sonst auf die steife Führung verlässt (fragt nicht woher ich das weiß.

  13. #13
    Chef Benutzer Benutzerbild von Kleinhorn
    Registriert seit
    18.03.2009
    Beiträge
    2.364

    Standard

    Hi...
    ich hab mir sowas zusammenschweißen lassen. Allerdings für die zwei Stangen einer Bosch oder ähnlich. Meine erste Fräse hat der überlebt...hab ich schon mal berichtet. Kleine Durchmesser sind kein Problem, nen 12er auch nicht...
    https://www.diy-hifi-forum.eu/forum/...%E4se-fr%E4sen

    Mittlerweile unter einer Bosch. Ich habe die Kunststoffplatte ausgeschnitten damit das Stück vor dem Winkel bis vor den Fräser fährt. Den Dorn würde ich heute ändern. Die Schraube setzt sich halt zu und es ist etwas mühsam die dann wieder raus zu bekommen. Da braucht es dann einen Hebel...

    Die Löcher, die ich damit gefräst hab werden keinesfalls eliptisch. Justierung halt mit Zollstock und Arretierung mit den Flügelmuttern über den Stangen. Der Vorteil ist auch, dass man das Ding schnell entfernen kann und kann die Fräse anders benutzen ohne Schraubgepopel.
    Für das Aussehen gibts keinen Preis...



    Wie schnell ist nix gemacht....

  14. #14
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    27.11.2009
    Ort
    karlsruhe
    Beiträge
    572

    Standard

    den ersten Fräszirkel habe ich in normalem dünnem Sperrholz gemacht und so habe ich vor rund 40 Jahren angefangen. Jahre später laß ich die HH indem ein Bauplan eines Fräszirkels abgedruckt wurde, ich habe diesen aber deutlich abgeändert und so bin ich ca 15 Jahre mit klar gekommen, im Bild unten, vor rund 2 Jahren habe ich dann einen neuen, größeren und stabileren Fräszirkel erstellt, der auch deutlich genauer arbeitet, ...

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_1028 2 (3) (Groß).JPG
Hits:	44
Größe:	279,8 KB
ID:	62272

    die Oberfäse wird in die Schienen eingeschoben und es sieht dann so aus:

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Oberfräse Unterteil von Bosch (Groß).jpg
Hits:	51
Größe:	357,0 KB
ID:	62273


    in der Regel sitzt meine Oberfräse fest eingebaut in meinem Frästisch, was gleichzeitig auch Säge- und Schleiftisch ist:

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_1028 2 (17) (Groß).JPG
Hits:	52
Größe:	379,9 KB
ID:	62274

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0