» über uns

» Registrierung

Hallo neue User
Aufgrund massiver Fake-Anmeldungen waren wir gezwungen die bisherige Anmeldeprozedur zu schließen.

Es ist jedoch weiterhin möglich registrierter User in diesem Forum zu werden.

Schreibe uns dazu einfach eine Nachricht mit folgendem Inhalt:

- Deinen gewünschten Usernamen
- Deinen Vor- und Nachnamen
- warum Du Mitglied werden möchtest
- eine Telefonnummer unter der wir Dich erreichen können
- Dein Wohnort mit Postleitzahl

Fehlen diese Angaben, kann eine Registrierung im Forum nicht erfolgen.
Prüfe also bitte, ob alle Angaben vollständig sind!

Die Telefonnummer dient nur der Überprüfung, ob Du eine reale Person bist und wird anschließend in unserem System gelöscht.

Unser Moderations-Team nimmt daraufhin Kontakt mit Dir auf und erstellt anschliessend Deinen Account.

Du kannst uns deinen Registrierungswunsch über das Kontaktformular (Link) zukommen lassen.
Wähle dort als Betreff "Registrierung" aus und vergiss nicht uns die oben genannten Infos mitzugeben!

Dein DIY-Hifi-Forum Team
Seite 2 von 10 ErsteErste 1 2 3 4 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 40 von 184
  1. #21
    Master d´Heißklebepistole Benutzerbild von dy1026u
    Registriert seit
    19.01.2016
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.163

    Standard

    Moin,

    da mache ich auch gerne mit! Super Sache, mal wieder ne Röhre

    Grüße, Hartmut

  2. #22
    ich drucke ‚auf Gehrung‘ Benutzerbild von SNT
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    3.487

    Standard

    Hallo Jungs,

    noch ein paar Infos was für den Verstärker geplant wäre:

    - Der Amp bekommt einen optional bestückbaren (Halbleiter) Differenzeingang (damit man beim Anstecken an den PC keine Erd/Masseschleifen bekommt. Wer im Signalweg keinen Halbleiter mag oder braucht, muß ohne ihn leben und lässt ihn unbestückt.

    - Das Gehäuse ist ein Alu Hammondgehäuse mit eingestanzten großen rechteckförmigen Lüftungslöchern (und allen anderen Bohrungen) und somit sind die Röhren zwar sichtbar aber die Sockel nicht berührbar. Ich poste später noch eine Skizze zur Diskussion. Das Gehäuse kann sich jeder individuell vor dem Seminar mit seiner Vorzugsfarbe mit zB. Baumarktspray sprühen.

    - Obwohl mir meine Family am Wochenende viel Freiraum gibt, kann ich sehr wahrscheinlich entweder die eine Variante oder die andere realisieren.

    - Das Gerät hat eine Temperaturabschaltung und einen Berührschutz gemäß Prüffingervorgaben

    - Zum Einsatz kommt aus Sicherheitsgründen ein 19V Tischnetzteil. Die benötigte Hochvoltspannung wird intern erzeugt. Am direkten 230V Netz wird aus Sicherheitsgründen nicht gearbeitet. Aus dem selben Grund ist die Inbetriebnahme so ausgelegt, dass die Spannung erst dann hochgestellt wird, wenn die Funktionen im Verstärker geprüft wurde. Zusätzlich schaltet sich bei Röhrenbruch die Anodenspannung elektronisch ab. Die maximale Gehäusetemperatur ist unter 60 Grad.

    - Aus Sicherheitsgründen stehen die Röhren nicht aus dem Gerät heraus oder sind auf einer zugänglichen Base montiert. Das Gerät sieht also nicht so aus wie die typischen Röhrenverstärker die ihr so im Netz findet, sondern bekommt sein eigenes unverwechselbares Design,

    - Der Verstärker hat eine integrierte Regelung des Anodenstromes, um die Alterung der Röhre zu kompensieren und immer den gleichen Arbeitspunkt unabhängig von der Röhre einhalten zu können.

    - Für den Preis kann ich leider keine teuren Anschlüsse und Potis bieten, sondern nur einfache Anschlüsse also 4mm Banane für die Lautsprecher und einfache isolierte Chinchbuchsen. Ich denke aber dass das Gerät, dass auch so geplant wird, dass es vom Design her passt, durch bessere Buchsen extrem aufgewertet wird. Wenn man sich am Ende durchringen kann ‚nen Zener oder so ‚mehr zu berappen, dann sind auch Rhodiumbuchsen und bessere Klemmen mit dabei.

    Gruß von Sven
    Geändert von SNT (15.09.2021 um 06:48 Uhr)
    Ich unterstütze Paul Ellis bei seiner Entwicklung 3D gedruckter Chassis
    www.polymate3d.com

  3. #23
    Chef Benutzer Benutzerbild von Kleinhorn
    Registriert seit
    18.03.2009
    Beiträge
    2.364

    Standard

    Wenn ich auch kein Interesse habe an einem Röhrenamp....jedenfalls eine tolle Idee...

    Gruß
    Pedda
    Wie schnell ist nix gemacht....

  4. #24
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    08.07.2016
    Beiträge
    9

    Standard

    Mir geht es wie den meisten. Röhre wollte ich schon immer mal haben. Wäre bei beidem dabei, bei dem Kurs sind die 12Watt aber klar bevorzugt.

  5. #25
    HSG Franken Benutzerbild von Bizarre
    Registriert seit
    03.12.2013
    Ort
    Hammelburg
    Beiträge
    1.015

    Standard

    Apropos "Connectors" : 4mm Bananas, "gut und günstig". Wer mag darf ruhig auf Rhodium aufrüsten.. Jeder nach Seinem Gusto...

  6. #26
    ich drucke ‚auf Gehrung‘ Benutzerbild von SNT
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    3.487

    Standard

    Zitat Zitat von Bizarre Beitrag anzeigen
    Apropos "Connectors" : 4mm Bananas, "gut und günstig". Wer mag darf ruhig auf Rhodium aufrüsten.. Jeder nach Seinem Gusto...
    OK, dann nehmen wir einfache 4mm Bananenbuchsen im Bausatz. Es wird natürlich jeder während des Session einbauen was er kann und möchte.

    Ich arbeite gerade an der SPICE Computersimulation. Die gesamte Verstärkerschaltung wird in Microcap (freie Simulationssoftware von Spectrum Soft) simuliert und validiert. Dazu habe ich bereits vor ein paar Jahren die Modelle für die PCL-805 Röhren erstellt. Das EL34 Model oder das US-Equivalent stellt bereits die Software zur Verfügung. Der AÜ wird ebenso modelliert, möglicherweise auch magnetisch also incl. Sättigungsverhalen. 4 mal PCL 805 SE (Stereo) wäre vielleicht auch eine Option…fast gleiche Leistung wie zwei EL34 (Stereo)

    Gruß von Sven
    Geändert von SNT (15.09.2021 um 21:18 Uhr)
    Ich unterstütze Paul Ellis bei seiner Entwicklung 3D gedruckter Chassis
    www.polymate3d.com

  7. #27
    Weil ich Bock d'rauf hab' Benutzerbild von hoschibill
    Registriert seit
    19.03.2009
    Ort
    28777 Bremen
    Beiträge
    7.740

    Standard

    Moin zusammen
    Eigentlich brauche ich keinen Röhrenamp, aber die Aktion ist super und verspricht Spaß. Ich würde da auch gerne mitspielen. Eigentlich egal, welche Version, bevorzugt EL34. Ein wenig Leistung darf schon sein .

    Gruß Olli
    Spaß am Hobby .

    Zwei 20er sind in 90% der Fälle ausreichend, in 80% überdimensioniert und zu 100% ist mehr Membranfläche noch besser
    (c) JFA

  8. #28
    ...braucht Vinyl Benutzerbild von tiefton
    Registriert seit
    19.11.2008
    Ort
    München
    Beiträge
    5.502

    Standard

    Ja, das Thema "brauchen" ... brauchen will alle vmtl nicht, aber muss sein.
    Bei mir wäre die Variante mit den EL34 wäre auch meines...
    Viele Grüße, Thomas

  9. #29
    Baustellensammler
    Registriert seit
    30.01.2010
    Ort
    Stadthagen
    Beiträge
    1.218

    Standard

    Moin,

    ich habe das jetzt gerade erst gelesen und finde die Idee klasse. Ich wäre auch gern dabei, undzwar mit EL 34 bevorzugt. Leistung haben ist besser als brauchen...
    Gruß

    Günther

    "Listen to the music"



    _____________________________________________

  10. #30
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    23.12.2018
    Ort
    Nähe Hildesheim
    Beiträge
    1.052

    Standard

    Moin,

    auch wenn das Thema für mich nicht in Frage kommt; ich finde es super und wünsche schon jetzt allen Beteiligten viel Spass und Erfolg!
    Die Gedanken sind frei, wer kann sie erraten, sie fliehen vorbei, wie nächtliche Schatten.
    Kein Mensch kann sie wissen, kein Jäger erschießen. Es bleibet dabei: Die Gedanken sind frei.

    Liebe Grüße Willi

  11. #31
    H-Kaspie Benutzerbild von Kaspie
    Registriert seit
    27.02.2014
    Ort
    Schwelm
    Beiträge
    3.200

    Standard

    Leistung wir überbewertet
    Bei der EL34 mache ich gerne mit.
    Die PCL805 interessiert mich aber auch, da man hier ein sehr kleines Gehäuse für bauen kann. Passende Lautsprecher dafür habe ich da

    Welche Treiberröhre siehst Du vor?
    Anders herum gefragt: Kannst Du etwas aus dem Nähkästchen plaudern?
    Bin sehr neugierig
    LG
    Kay

    Am Ende hört man eben doch mit den Ohren und dem dazwischen und nicht mit dem Simulator oder Messrechner.(Zitat A.J.H)

  12. #32
    ich drucke ‚auf Gehrung‘ Benutzerbild von SNT
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    3.487

    Standard

    Hi Kay,

    Wenn es denn in die EL34 Richtung geht… ich hab mir noch keine genauen Gedanken um die Eingangsröhre gemacht. Für mich als Ingenieur stellt eine Röhre grundsätzlich nur die notwenigen Kennlinien zur Verfügung, ob jetzt die eine Röhre allein durch ihren guten Namen besser ist wie die andere, kann ich nicht sagen. Ich habe beim Prototypen eine Doppeltriode ECC83 oder ähnlich verwendet, die an ca 250V arbeitet. Grundsätzlich passen alle möglichen Doppeltrioden in die Schaltung. Am besten eine ECC83 oder eine ähnliche Doppeltriode mit mehr der gleichen Heizungspannung wie die el34 also 12V.

    Das praktische an der oder den PCL805 ist, dass da zwei Röhren bereits in einem Glaskolben drinnen sind, also eine gute Vorstufenröhre bereits enthalten ist. Mit 2 Stück PCL 805 pro Kanal hätten wir sogar zwei davon was den Klirr reduziert. Außerdem wären 2 Stück PCL805 sicherlich günstiger auch was die Gehäusemechnik betrifft, halt statt 12 Watt nur 10Watt…ich habe noch 2500 Stück davon, EI NOS Orginalvepackt. Daher kann ich euch das ganze auch günstig anbieten. Ich habe mal 3,50€ pro PCL805 Röhre kalkuliert.

    Ich melde mich am Abend wieder. Ihr könnt gerne Empfehlungen geben. Ich werde das ganze am Abend mit 4 PCL 805 kalkulieren, würde garantiert erheblich preisgünstiger als die EL34-Version und die 2 Watt Differenz könnte man ja ev. auch verschmerzen. Für mich wäre es ebenso reizvoller mit der PCL84 zu arbeiten…logisch ich hab ja noch viele davon…

    Die AÜs sind insofern flexibel, dass wir die Lautsprecher-Wicklungen je nach Röhre ändern können. Ein bisschen schwitzen hat noch niemandem geschadet. Gerade das Bleche schichten und zuhören, wie sich die Bleche vor der endgültigen Verschraubung mit einem satten ‚Klack‘ an Spannung richten, war für die meisten das woran sie sich gerne erinnern. Das brauchen wir aber nicht mehr machen…

    Potiknopf und Gerätefüsse werden in hoher Auflösung auf dem 3D Drucker gedruckt und lackiert oder wir finden was innovatives Fertiges…oder auch aus Holz gefräst und geölt…..

    Gruß von Sven
    Geändert von SNT (16.09.2021 um 12:02 Uhr)
    Ich unterstütze Paul Ellis bei seiner Entwicklung 3D gedruckter Chassis
    www.polymate3d.com

  13. #33
    ich drucke ‚auf Gehrung‘ Benutzerbild von SNT
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    3.487

    Standard

    Ach so, vielleicht sollte ich noch erwähnen, dass ich Ingenieur Elektrotechnik bin und Experte für getaktete Stromversorgungen. Elektrische Sicherheit und EMV ist auch genug Wissen vorhanden, inkl. der neuesten Norm was Audiogeräte betrifft. Das hilft vielleicht manchem Unschlüssigen etwas in der Entscheidungsfindung….und ja: Ich habe den Anspruch es Gscheit zu machen..

    Apropo Sicherheit: Das Gerät wird aufgebaut, bei 48V Niederspannung mit dem Digitalvoltmeter und natürlich auch Soundtrchnisch auf Funktion geprüft, dann ohne Versorgung einfach ein Widerstand abgezwickt, der die Versorgung auf Hochvolt umstellt, Deckel drauf und dann erneut eingeschaltet. So ist bei der Inbetriebnahme alles safe.

    So was gibts bei den Chinabausätzen nicht! Safety 1st!!!

    Gruß von Sven
    Geändert von SNT (16.09.2021 um 12:14 Uhr)
    Ich unterstütze Paul Ellis bei seiner Entwicklung 3D gedruckter Chassis
    www.polymate3d.com

  14. #34
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    09.02.2018
    Ort
    Erftstadt-Lechenich
    Beiträge
    2.155

    Standard

    Hab nen Trenntrafo
    Safety first!
    Mach einen roten Knopf "Nicht drücken, Lebensgefahr!", irgendeiner drückt schon drauf!

  15. #35
    ich drucke ‚auf Gehrung‘ Benutzerbild von SNT
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    3.487

    Standard

    Zitat Zitat von ArLo62 Beitrag anzeigen
    Hab nen Trenntrafo
    Safety first!
    Ein Trenntrafo ist nicht erforderlich. Das 90Watt/12V …19V Tischnetzteil macht die erforderliche Netztrennung! Man kann mit Netzspannung nicht in Kontakt kommen.

    Ein Servicemanual gibt auch! So jetzt muß ich aber wieder was arbeiten. Bis heute Abend!

    Gruß von Sven
    Ich unterstütze Paul Ellis bei seiner Entwicklung 3D gedruckter Chassis
    www.polymate3d.com

  16. #36
    Master d´Heißklebepistole Benutzerbild von dy1026u
    Registriert seit
    19.01.2016
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.163

    Standard

    Moin,

    ich habe mir noch mal Gedanken gemacht und plädiere für die PCL805! Denn gerade ne Röhre mit kleiner Leistung ist das was ich eher gebrauchen kann und reicht für den Heimgebrauch mit altem Lautsprechergedöns auch völlig aus. Des weiteren reizt mich der Gedanke keep it cheap and simple.

    oder 2 workshops? einen dieses Jahr und einen nächstes Jahr...

    Grüße, Hartmut

  17. #37
    H-Kaspie Benutzerbild von Kaspie
    Registriert seit
    27.02.2014
    Ort
    Schwelm
    Beiträge
    3.200

    Standard

    Das Angebot für die PCL805 ist schon fast nicht mehr auszuschlagen.
    Was sagen die Interessenten dazu? könnten wir und auf einen 10W PCL805 Amp einigen?

    Je nachdem wie er ausgelegt wird, konnte er mit 1-4Röhren ausgelegt werden, wobei dann die Leistung und evtl, der AÜ abhängig sind.
    Ich gehe davon aus, das es ein Eintakter wird und somit ein AÜ mit einer Primärwicklung ausreichen würde ( wenn die Sekundärsteite 0-4-8-16Ohm hat)

    Das ist jetzt aber nur ein Gedanke von mir, der Hartmuts Gedanke entgegen kommen sollte?
    Das wäre auch mit der Heizspannung einfacher umzusetzen.


    Bis heute Abend
    LG
    Kay

    Am Ende hört man eben doch mit den Ohren und dem dazwischen und nicht mit dem Simulator oder Messrechner.(Zitat A.J.H)

  18. #38
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    09.02.2018
    Ort
    Erftstadt-Lechenich
    Beiträge
    2.155

    Standard

    Schließe mich Kay an.
    Bisschen Leistung brauche ich schon.
    Habe keine alten Chassis. PCL805 ist Ok.
    El34 habe ich schon nen Chinakracher.
    ECC83 PP für die Klampfe.
    PCL805 wäre dann SE parallel, nehme ich auch an.
    EDIT: Ich meine die SE AÜ sind immer teurer als PP. Ist das Politik?
    Grüße
    Arnim
    Mach einen roten Knopf "Nicht drücken, Lebensgefahr!", irgendeiner drückt schon drauf!

  19. #39
    Master d´Heißklebepistole Benutzerbild von dy1026u
    Registriert seit
    19.01.2016
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.163

    Standard

    ja, auch 2 PCL805 als 10 Watt-Version, finde ich auch noch reizvoller als EL34

  20. #40
    Zwangsfalter Benutzerbild von The Alchemist
    Registriert seit
    08.06.2010
    Beiträge
    1.048

    Standard

    Mir ist es eigentlich gleich. Super finde ich die Idee des Online Workshops!

    Gruß

    Noch ne Frage : Glimmt da auch was Röhrenmässig oder sind die dunkel?
    La vida es no ponyhof

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0