» über uns

» Registrierung

Hallo neue User
Aufgrund massiver Fake-Anmeldungen waren wir gezwungen die bisherige Anmeldeprozedur zu schließen.

Es ist jedoch weiterhin möglich registrierter User in diesem Forum zu werden.

Schreibe uns dazu einfach eine Nachricht mit folgendem Inhalt:

- Deinen gewünschten Usernamen
- Deinen Vor- und Nachnamen
- warum Du Mitglied werden möchtest
- eine Telefonnummer unter der wir Dich erreichen können
- Dein Wohnort mit Postleitzahl

Fehlen diese Angaben, kann eine Registrierung im Forum nicht erfolgen.
Prüfe also bitte, ob alle Angaben vollständig sind!

Die Telefonnummer dient nur der Überprüfung, ob Du eine reale Person bist und wird anschließend in unserem System gelöscht.

Unser Moderations-Team nimmt daraufhin Kontakt mit Dir auf und erstellt anschliessend Deinen Account.

Du kannst uns deinen Registrierungswunsch über das Kontaktformular (Link) zukommen lassen.
Wähle dort als Betreff "Registrierung" aus und vergiss nicht uns die oben genannten Infos mitzugeben!

Dein DIY-Hifi-Forum Team
Seite 3 von 10 ErsteErste 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 41 bis 60 von 184
  1. #41
    Weil ich Bock d'rauf hab' Benutzerbild von hoschibill
    Registriert seit
    19.03.2009
    Ort
    28777 Bremen
    Beiträge
    7.741

    Standard

    Hi Sven

    Zitat Zitat von SNT Beitrag anzeigen
    Mit 2 Stück PCL 805 pro Kanal hätten wir sogar zwei davon was den Klirr reduziert. Außerdem wären 2 Stück PCL805 sicherlich günstiger auch was die Gehäusemechnik betrifft, halt statt 12 Watt nur 10Watt…ich habe noch 2500 Stück davon, EI NOS Orginalvepackt.
    10 Watt gehen voll in Ordnung. Und PCL 805 ist nicht so Mainstram. Mich hatten nur die 2W abgeschreckt. Ich bin kein K(l)einleistungsfan . Daher bin ich gerne bei der PCL805 10W Version dabei.

    Gruß Olli
    Spaß am Hobby .

    Zwei 20er sind in 90% der Fälle ausreichend, in 80% überdimensioniert und zu 100% ist mehr Membranfläche noch besser
    (c) JFA

  2. #42
    ...braucht Vinyl Benutzerbild von tiefton
    Registriert seit
    19.11.2008
    Ort
    München
    Beiträge
    5.502

    Standard

    PCL805 als 10 Watt-Version - das ist wunderbar, bin ich dabei
    Viele Grüße, Thomas

  3. #43
    ich drucke ‚auf Gehrung‘ Benutzerbild von SNT
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    3.487

    Standard

    Zitat Zitat von ArLo62 Beitrag anzeigen
    EDIT: Ich meine die SE AÜ sind immer teurer als PP. Ist das Politik?
    Grüße
    Arnim
    Hi Arnim,

    SE ist immer teurer als PP oder Gegentakt, da der AÜ einen definierten Luftspalt haben muß, der AÜ aufwendiger zu entwickeln ist und am Ende für die gleiche Audioleistung erheblich größer ausfällt. Der Luftspalt reduziert die Primär-Induktivität und davon brauchen wir im Bass ne ganze Menge....außer...
    man verwendet einen Trafo ohne Luftspalt und kompensiert das Magnetfeld, so wie bei uns.

    Single Ended SE bedeutet für den AÜ, dass dem das Audiosignal immer eine Gleichstromvormagnetisierung überlagert wird. Die Bleche werden also auch ohne Audiosignal erst mal massiv in eine Richtung aufmagnetisiert. In der Praxis gehen die meisten magnetischen Werkstoffe bereits bei Gleichstrom in Sättigung, wenn man dem Kern keinen Luftspalt verpasst. Wenn sich der AÜ sättigt, dann lässt sich keine Leistung mehr übertragen und der AÜ verzerrt extrem- ist also sozusagen am Ende. Durch den Luftspalt reduziert sich aber die Induktivität erheblich. Das muß dann durch eine größeren Querschnitt und mehr Wicklungen wieder erhöht werden - der AÜ wird also mit Luftspalt vergleichsweise größer und teurer.

    In unserem Fall kompensieren wir die Gleichstrommagnetisierung des Kernes - verursacht durch die Röhre - durch ein gleich großes Gegenfeld, dass durch einen gegengesetzten Gleichstrom in der Kompensationswicklung erzeugt wird. In diesem Fall ist der Kern ohne Gleichstromvormagnetisierung (hat also ohne Audiosignal kein inneres Magnetfeld) und das Audiosignal kann den ganzen magnetischen Hub bis zur Sättigungsgrenze nutzen. Gleichzeitig können wir mit wenig Wicklungen eine hohe Induktivität erzielen - eine Win-Win Situation sozusagen.

    Dies Grundidee hat sich schon lange jemand vor mir patentiert (Das Patent mittlerweile ausgelaufen), ich habe nur noch eins draufgesetzt und das ganze über moderne Wandler erheblich verlustärmer realisiert. Die Orginalmethode - die wir auch verwenden, weil sie einfacher zu realisieren ist - setzt in etwa genauso soviel Leistung in der Kompensationselektronik um wie eine Endstufenröhre hat (ca 20Watt für EL34). Im Allgemeine reicht die Kühlung über das Gehäuse ohne Kühlblech, wenn man dafür sorgt, dass die Röhren durch gute Kühlung das Gehäuse nur geringfügig aufheizen und auch das eingebaute Netzteil nur sehr geringe Verluste verursacht, was bei uns durch einen modernen, professionellen, resonanten DCDC-Wandler gewährleistet ist. Wir haben also keinen Netztrafo, was schon allein aus Sicherheitsgründen ein Vorteil ist, sondern auch ein total brummfreies Netzteil, was keine 50Hz Störer in das Audiosignal magnetisch einprägen kann.

    Der letzte Frickelfestverstärker, der auch ein externes Tischnetzteil nutze, hatte daher einen extrem guten Störabstand was das Brummen betrifft. Im Inneren des Gerätes befindet sich praktisch keine elektromagnetischen Brummfelder und das ist auch für unsere Version geplant.

    Wie gesagt ein moderner Röhrenamp mit der gleichen Schaltung wie früher, aber mit modernem Netzteil nicht zu hoher Spannung (170V..) und magnetischer Kompensation - mit orginalem Röhrenklang aber ohne Brumm und andere Störgeräusche in einem kleineren, leichteren und damit günstigerem Gehäuse was die Sache rund macht und Spielraum für das Gehäuse bietet.

    Ich kalkuliere mal die 4 Stück PCL805 Variante durch. Die Version wäre nochmals erheblich günstiger als die EL34 Variante, aber zuerst geht's heute Abend an die SPICE Simulation und mal sehen ob und wie das klappen kann. Hier mal anfängliches, röhrentypisches 'Geeiere' (ohne GK) bei noch nicht passendem AÜ Übersetzungsverhältnis.



    Gruß von Sven
    Geändert von SNT (16.09.2021 um 16:39 Uhr)
    Ich unterstütze Paul Ellis bei seiner Entwicklung 3D gedruckter Chassis
    www.polymate3d.com

  4. #44
    ich drucke ‚auf Gehrung‘ Benutzerbild von SNT
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    3.487

    Standard

    Zitat Zitat von The Alchemist Beitrag anzeigen
    Mir ist es eigentlich gleich. Super finde ich die Idee des Online Workshops!

    Gruß

    Noch ne Frage : Glimmt da auch was Röhrenmässig oder sind die dunkel?
    Logisch glimmt da was...gehört ja dazu. Nun sind El34 undPCL805 kein Leuchtwunder, aber ich werde schon dafür sogen dass man was sieht. Im letzten Amp hatte ich sogar die Möglichkeit einer beliebigen, farbigen ‚Sockelunterleuchtung’ mittels RGB LED. Hat echt was hergemacht. Aktuell werde ich - wie zuvor - optional entweder den Sockel wieder über die RBG LED oder/und über eine schöne Retro-Glimmlampe beleuchtbar machen, deren Helligkeit selbstverständlich per Trimmer einstellbar ist. da kann man dann sanft unterstützen...Wer's ohne Unterstützung mag, dreht den Trimmer ganz nach links...

    Übringens : 10 Watt SE Röhre kann schön laut , wenn man es etwas klirren lässt Das ‚Clipping‘ ist sehr sanft….Gegentakt ist imho klanglich nicht so dolle. Bei SE könnten wir noch möglicherweise auf Triodenbetrieb umschalten, angeblich besserer Klang aber noch geringere Leistung.

    Gruß von sven
    Geändert von SNT (16.09.2021 um 17:00 Uhr)
    Ich unterstütze Paul Ellis bei seiner Entwicklung 3D gedruckter Chassis
    www.polymate3d.com

  5. #45
    Baustellensammler
    Registriert seit
    30.01.2010
    Ort
    Stadthagen
    Beiträge
    1.218

    Standard

    Moin,

    auch für mich finde ich die 2x PCL 805-Variante interessant und als - wie Olli schon schrieb - abseits vom Mainstream auch reizvoller.
    Gruß

    Günther

    "Listen to the music"



    _____________________________________________

  6. #46
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    09.02.2018
    Ort
    Erftstadt-Lechenich
    Beiträge
    2.157

    Standard

    Hallo Sven!
    Dafür nimmst Du einen PP Trafo und eine Wicklung für den Gleichstrom?
    Gruß
    Arnim
    Mach einen roten Knopf "Nicht drücken, Lebensgefahr!", irgendeiner drückt schon drauf!

  7. #47
    ich drucke ‚auf Gehrung‘ Benutzerbild von SNT
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    3.487

    Standard

    Sehr gut allmählich finden wir eine Basis. EL34 ist zwar größer und macht alleine schon deswegen mehr her, aber ich werde schon zusehen, dass der Amp mal was besonderes wird. Hoffentlich gehen genug Interessenten diesen Weg mit….ich glaube ich selber kann auch noch zwei Leute begeistern, schöner und reizvoller ist es aber mal einen größeren Workshop zu machen.

    Ich sehe zu dass ich die Kalkulation fertig mache. Dann können wir vielleicht über die geringen Kosten noch den einen oder anderen ins Boot holen.

    Gruß von Sven
    Ich unterstütze Paul Ellis bei seiner Entwicklung 3D gedruckter Chassis
    www.polymate3d.com

  8. #48
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    24.06.2012
    Beiträge
    182

    Standard

    Hallo Sven,

    ich wäre sehr gern auch dabei, gerne mit der PCL 805. 10Watt sind völlig ok.

    Viele Grüße
    Olaf

  9. #49
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    08.07.2016
    Beiträge
    10

    Standard

    10 Watt >>=2Watt.
    Da ich unbelastet bin was die Röhrengeschmacksrichtung angeht, bin ich auch mit 10Watt zufrieden.

  10. #50
    HSG Franken Benutzerbild von Bizarre
    Registriert seit
    03.12.2013
    Ort
    Hammelburg
    Beiträge
    1.015

    Standard

    Hmm, wird ja immer interessanter . Wenn ichs richtig verstanden hab, gibts mit den 2 PCL805 pro Kanal einen Doppeltrioden VV und dazu 2 Pentoden parallel.. Die Röhren "Beleuchtung" macht schon was her, alllerdings würde rot voll ausreichen... Ne blau oder grün glimmende Röhre, ncht Meins...

  11. #51
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    21.07.2015
    Ort
    Beckum
    Beiträge
    780

    Standard

    Hallo zusammen,

    Für mich bitte auch die PCL805 Glühwürmchen.

    viele Grüße

    Thomas

  12. #52
    ich drucke ‚auf Gehrung‘ Benutzerbild von SNT
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    3.487

    Standard

    Die Leuchtfarbe könnt ihr euch einstellen, ich bin aber überzeugt, das eine Glimmlampenunterleuchtung mit einer guten Einsichtmöglichkeit in das Gerät das beste Röhrenfeeling macht. Und apropo Farbe, die Röhren meines alten Gitarrenamp leuchteten nach einer Stunde Vollpower auch leicht blau, man möchte es nicht glauben….wie geil das aussieht solange es dezent ist und nicht übertrieben wurde.

    Hey Hannes wie wärs? Ist wohl Kinderkram für dich? :-) Sind halt kleinere ‚ ….würmchen‘

    Manfred für dich gäbe es selbstverständlich die ‚Bloddy Mary‘

    Olaf es freut mich dich an Bord zu haben!

    Gruß von Sven
    Geändert von SNT (16.09.2021 um 19:34 Uhr)
    Ich unterstütze Paul Ellis bei seiner Entwicklung 3D gedruckter Chassis
    www.polymate3d.com

  13. #53
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Hannes 1977
    Registriert seit
    23.03.2011
    Ort
    Mooskirchen
    Beiträge
    1.058

    Standard

    Hallo Sven,

    nö überhaupt kein Kinderkram sondern sehrfein was du da aus dem Hut zauberst.
    Ich bin aber gerade auf der Suche nach etwas passendem für ein Paar 4,5k Se Übertrager von Ritter.

    Auf jeden Fall ein sehr schönes Projekt von dir!!

    Grüsse Hannes
    "Seid nett zueinander"

  14. #54
    Weil ich Bock d'rauf hab' Benutzerbild von hoschibill
    Registriert seit
    19.03.2009
    Ort
    28777 Bremen
    Beiträge
    7.741

    Standard

    Moin
    Dürfen auch Nicht-Foren-Mitglieder am Workshop teilnehmen?

    Gruß Olli
    Spaß am Hobby .

    Zwei 20er sind in 90% der Fälle ausreichend, in 80% überdimensioniert und zu 100% ist mehr Membranfläche noch besser
    (c) JFA

  15. #55
    ich drucke ‚auf Gehrung‘ Benutzerbild von SNT
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    3.487

    Standard

    Zitat Zitat von hoschibill Beitrag anzeigen
    Moin
    Dürfen auch Nicht-Foren-Mitglieder am Workshop teilnehmen?

    Gruß Olli
    Ja klar selbstverständlich!

    Gruß von Sven

    Ich unterstütze Paul Ellis bei seiner Entwicklung 3D gedruckter Chassis
    www.polymate3d.com

  16. #56
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.10.2014
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    111

    Standard

    Hi, ja, ich will auch bei den PCL 805 dabei bleiben. 2 watt wären zu wenig, aber mit den angekündigten 10W fehlt mir ja fast nichts zu den normalen 15W Class A
    Grüße
    -Knut

    PS: RGB-Beleuchtung, das ist doch am Thema vorbei, oder ??

  17. #57
    HSG Franken Benutzerbild von Bizarre
    Registriert seit
    03.12.2013
    Ort
    Hammelburg
    Beiträge
    1.015

    Standard

    Zitat Zitat von knut_t Beitrag anzeigen
    PS: RGB-Beleuchtung, das ist doch am Thema vorbei, oder ??
    Nö, das war beim "Poor Man´s Amp" ein sehr interessantes Gimmick.. Ne Glimmlampe dürfte wohl gegen eine RGB LED eher deutlich "natürlicher " erscheinen...

  18. #58
    Weil ich Bock d'rauf hab' Benutzerbild von hoschibill
    Registriert seit
    19.03.2009
    Ort
    28777 Bremen
    Beiträge
    7.741

    Standard

    Zitat Zitat von SNT Beitrag anzeigen
    Ja klar selbstverständlich!

    Gruß von Sven

    Dann habe ich schon mal einen .
    Spaß am Hobby .

    Zwei 20er sind in 90% der Fälle ausreichend, in 80% überdimensioniert und zu 100% ist mehr Membranfläche noch besser
    (c) JFA

  19. #59
    ich drucke ‚auf Gehrung‘ Benutzerbild von SNT
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    3.487

    Standard

    Die Herausforderung liegt dieses Mal nicht allein in der Elektronik, sondern in einer weiteren Verbesserung in der Wärmeabfuhr, Geräteoptik und -Haptik - die Anschlüsse miteinbezogen - trotz Einsatz von preisgünstigen Gehäusekomponenten. Man glaubt es kaum, was eine ‚gscheide‘ Buchse ausmachen kann.

    Hier mal ein imho gelungenes Bausatzkonzeptbeispiel von Ethos, bisserl old style aber sehr hochwertig, allerdings Standardaufbau mit Röhren oben montiert. Da könnte man sich das eine oder andere Detail abgucken. https://www.analogethos.com/

    Die Details machen vieles aus….aber unserer Tubeamp wird etwas ungewöhnlicher aussehen und was die Optik betrifft, einen besonderen Anspruch haben. Das sollte er auch….

    … schlicht und wertig sein.

    Gruß von Sven
    Geändert von SNT (16.09.2021 um 21:25 Uhr)
    Ich unterstütze Paul Ellis bei seiner Entwicklung 3D gedruckter Chassis
    www.polymate3d.com

  20. #60
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    03.12.2008
    Ort
    Nordöstliches Südwestfalen
    Beiträge
    430

    Standard

    @Sven:
    Bringst du den Prototyp zum FFE mit?

    Gruß
    Thomas


Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0