» über uns

» Registrierung

Hallo neue User
Aufgrund massiver Fake-Anmeldungen waren wir gezwungen die bisherige Anmeldeprozedur zu schließen.

Es ist jedoch weiterhin möglich registrierter User in diesem Forum zu werden.

Schreibe uns dazu einfach eine Nachricht mit folgendem Inhalt:

- Deinen gewünschten Usernamen
- Deinen Vor- und Nachnamen
- warum Du Mitglied werden möchtest
- eine Telefonnummer unter der wir Dich erreichen können
- Dein Wohnort mit Postleitzahl

Fehlen diese Angaben, kann eine Registrierung im Forum nicht erfolgen.
Prüfe also bitte, ob alle Angaben vollständig sind!

Die Telefonnummer dient nur der Überprüfung, ob Du eine reale Person bist und wird anschließend in unserem System gelöscht.

Unser Moderations-Team nimmt daraufhin Kontakt mit Dir auf und erstellt anschliessend Deinen Account.

Du kannst uns deinen Registrierungswunsch über das Kontaktformular (Link) zukommen lassen.
Wähle dort als Betreff "Registrierung" aus und vergiss nicht uns die oben genannten Infos mitzugeben!

Dein DIY-Hifi-Forum Team
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 40 von 60
  1. #21
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    4.768

    Standard

    Zitat Zitat von Foxl Beitrag anzeigen
    Bei XLR-Buchse und -Stecker ist alles aus Metall bis auf Pin 2 und 3, welche isoliert sind (Pin 1 zwar auch, aber im Kabel verbunden).
    Sorry. Natürlich sind auch PIN 2 und 3 aus Metall, sie sollen schließlich eine möglichst geringen Übergangswiderstand gewährleisten. Die Masse Pin 1 wird nie auf das Steckergehäuse gelegt, so würde eine gezielte Masseführung unmöglich gemacht. Wo hast du diesen Unsinn her?
    Jrooß Kalle

  2. #22
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    07.05.2021
    Ort
    Raaba
    Beiträge
    26

    Standard

    Antwort mit Zitat unten

  3. #23
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    07.05.2021
    Ort
    Raaba
    Beiträge
    26

    Standard

    Zitat Zitat von Kalle Beitrag anzeigen
    Die Masse Pin 1 wird nie auf das Steckergehäuse gelegt, so würde eine gezielte Masseführung unmöglich gemacht. Wo hast du diesen Unsinn her?
    Jrooß Kalle
    Den Unsinn habe ich gemessen, Kabel geöffnet und auch kontrolliert, dann den Hersteller gefragt, welcher es mir bestätigt hat und sicherheitshalber auch nochmal mit dem Vertrieb gesprochen

  4. #24
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    07.05.2021
    Ort
    Raaba
    Beiträge
    26

    Standard

    Zitat Zitat von Kleinhorn Beitrag anzeigen
    Warum willst Du das denn tun ? Messe doch mal den PE Anschluß vom ASP zu Pgnd...auf Durchgang...
    Beim ASX ist da Durchgang...daher sollte die Schirmung nur einmal aufgelegt werden am SAW. Der Abgang wird dann einseitig nicht verbunden...

    Daher ist die Antwort vermutlich, wird nix passieren, da eh schon vorhanden...

    Kann beim ASP natürlich auch anders sein, glaub ich aber nicht, da B+O eigentlich nicht für unterschiedliche Schutzklassen designed hat...
    PE hat 5 kOhm auf PGND/AGND (2 Icepowers mit je 10kOhm) ohne angeschlossenes XLR-Kabel

    ASP hat Schutzklasse 1
    Geändert von Foxl (04.09.2021 um 17:17 Uhr)

  5. #25
    Chef Benutzer Benutzerbild von Kleinhorn
    Registriert seit
    18.03.2009
    Beiträge
    2.349

    Standard

    Okay, dann ist das anders als bei den ASX

    Dann kannst Du den Vorschlag von Thel ja mal ausprobieren und den Agnd mit 100 Ohm an PE verbinden.

    Ich würde es aber trotzdem so machen wie ich schrieb. 1 Erdungspunkt für alles. Das ASP vom Chassis isolieren und den PE auf den Anschlußpunkt auflegen. Chassis an gleicher Stelle erden und die Fahne XLR auch. Das mit der Brücke zwischen Pin 1 und Fahne kannst Du fliegend ausprobieren.

    Ansonsten weiß ich erstmal nicht weiter muß ich ehrlicher Weise gestehen....

    Ein Bild vom Aufbau wäre vielleicht hilfreich...

    Netzleitung verdrillt und möglichst weit weg von XLR ..usw
    Geändert von Kleinhorn (05.09.2021 um 06:55 Uhr)
    Wie schnell ist nix gemacht....

  6. #26
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    07.05.2021
    Ort
    Raaba
    Beiträge
    26

    Standard

    Ich glaube auch, dass ich über Probieren nicht herum kommen werde.
    Hab mal Widerstände und Kondensatoren (220 nF) eingekauft. Von Ground-Lift (Empfehlung Kabel-Vetrieb), Widerstand (Thel), Kondensator (Freund und Hifi-Hersteller) über Massetrennung (hier) könnte ich mir das ganze über mehrere Schalter umschaltbar machen.
    Ich nehme an, Thel rechnet auch nicht mit so einem XLR-Kabel/Stecker.
    Danke trotzdem an alle, werde mich Montag ran machen.

  7. #27
    ich drucke ‚auf Gehrung‘ Benutzerbild von SNT
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    3.463

    Standard

    Also, ich glaube dass das Ganze ohne die Kondensatoren-Widerstandslösung funktionieren muß. Ich schau mal nach, ich denke ich habe da ein Bild woran man die korrekte Verkabelung entnehmen kann.

    Gruß von Sven
    Ich unterstütze Paul Ellis bei seiner Entwicklung 3D gedruckter Chassis
    www.polymate3d.com

  8. #28
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    09.02.2018
    Ort
    Erftstadt-Lechenich
    Beiträge
    2.129

    Standard

    Vielleicht wäre ein Update auf die aktuelle Beschaltung sinnvoll.
    Kleinhorn hatte meine ich schon geschrieben. Die externen +-12 Volt und Masse am Icepowermodul;
    ist die Masse davon mit dem Analog in vom Icepowermodul identisch? Dann hätten wir da schon mal eine Schleife. Ja, und alls Masse von jeder Masche auf eine Stern macht man so. Nur PE direkt nahe an der Buchse aufs Gehäuse.
    Aber ohne aktuellen Plan Was ist das denn für ein Brumm 50 oder 100 Hz? Mal Stecker umgedreht? Immer die gleiche Marke vom xlr Kabel genommen (Serienfehler). Wie ich das verstanden habe reicht nur das Kabel ohne Anschluß des VV.
    Wie ist das wenn gehäuseseitig nur die Masse über PE aufliegt und sonst kein Bezug zur Gehäusemasse besteht?
    Checkliste machen und jede Änderung dokumentieren...
    Edit: M.E. ist PGround mit AGround verbunden im Blockdiagramm.

    Gruß
    Arnim
    Geändert von ArLo62 (04.09.2021 um 21:49 Uhr)
    Mach einen roten Knopf "Nicht drücken, Lebensgefahr!", irgendeiner drückt schon drauf!

  9. #29
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    07.05.2021
    Ort
    Raaba
    Beiträge
    26

    Standard

    Beschaltung ist wie in der Skizze angegeben.

    AGND Input und PGND sind wohl am Ice (intern) verbunden, da kein Widerstand messbar

    Es brummt bei 50Hz

  10. #30
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    4.768

    Standard

    Moin,
    dann trenne doch die Masse im Eingang ab.
    Jrooß

  11. #31
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    07.05.2021
    Ort
    Raaba
    Beiträge
    26

    Standard

    wo? An der Weiche? an der Icepower?

  12. #32
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    4.768

    Standard

    Zitat Zitat von Foxl Beitrag anzeigen
    An der Icepower?

    Viel Erfolg!

  13. #33
    ich drucke ‚auf Gehrung‘ Benutzerbild von SNT
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    3.463

    Standard

    Nach 'High Power Audio Amplifier Construction Manual' von G.Randy Slone sieht eine ordentliche Verstärkerverkabelung bei einem Schutzklasse 1 Verstärker so aus. Man beachte, dass auch der Minus Speaker Anschluss auf den Zwischenkntoen zwischen den Elkos angeschlossen werden sollte (solange es sich nicht um einen Brückenverstärker handelt).Da aber das Feedback network sehr wahrscheinlich auf der Leiterplatte ist und nicht an einen externen Elko-Sternpunkt gelegt wurde, kann auch der Lautsprecher Minus Anschluss an der Leiterplatte entnommen werden. Die Eingangsbuche ist NICHT an das Chassis angeschlossen! Das dürfe auch bei symmetrischen Eingängen so sein. Das Gehäuse wird direkt an die Erdung der Kaltgerätebuchse angeschlossen. Die Eingangsbuchse Schirmleitung geht auf den Sternpunkt F (Wenn die Elkos auf der Leiterplatte sind dann halt auf das GND der Leiterplatte). Die Eingangsbuchse ist in jedem Fall vom Gehäuse zu isolieren.
    Gruß von Sven


    oder auch hier aus 'Audio Power Amplifier Design Handbook' von Douglas Self:
    Geändert von SNT (05.09.2021 um 16:27 Uhr)
    Ich unterstütze Paul Ellis bei seiner Entwicklung 3D gedruckter Chassis
    www.polymate3d.com

  14. #34
    Chef Benutzer Benutzerbild von fosti
    Registriert seit
    01.11.2010
    Ort
    Jägermeister Capital
    Beiträge
    6.713

    Standard

    Zitat Zitat von SNT Beitrag anzeigen
    Nach 'High Power Audio Amplifier Construction Manual' von G.Randy Slone sieht eine ordentliche Verstärkerverkabelung bei einem Schutzklasse 1 Verstärker so aus. Man beachte, dass auch der Minus Speaker Anschluss auf den Zwischenkntoen zwischen den Elkos angeschlossen werden sollte (solange es sich nicht um einen Brückenverstärker handelt).........
    Nun hat das ICEpower aber keinen Trafo mit Mittelanschluss, sondern ein Schaltnetzteil........
    Brandolinis Law (2013): “The amount of energy needed to refute bullshit is an order of magnitude bigger than to produce it.”

  15. #35
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    07.05.2021
    Ort
    Raaba
    Beiträge
    26

    Standard

    das erste, was ich versucht habe, war der 220 nF zwischen PGND und Gehäuse/PE.
    Hat am Brummen nichts geändert

    Jetzt mach ich mal Masse am Eingang ab ->

    Edit:

    Masse am Eingang XLR Pin 1 ab führte zu extremen Brummen, also wieder ran gemacht

    Masse an den Ice-Powers ANGD ab änderte gar nichts, da intern mit PGND Masse des DC-Out verbunden. Ich glaube auch, dass hier die Schleife entsteht.

    Dann Netzphase gedreht und leider zugleich die Verkabelung ein wenig geändert, jetzt brummt es nicht nur bei 50 Hz, sondern ist auch ein Prasseln dazu gekommen. Muss wieder ins Regal und die Phase drehen. Schön langsam ärgert mich das ganze.

    PGND der Icepower ist ja innerhalb der Icepower mit AGND der Icepower verbunden. Zwischen AGND der Ausgänge der Thel und AGND der Eingänge der Thel sind 10 kOhm, wenn nichts angeschlossen ist. Durch die Verbindung PGND Icepower hab ich dann aber zwischen den Eingängen und Ausgängen nur mehr 5 kOhm, weil 2 Icepower Module. Kann das die Ursache sein?

    Die Frage ist jetzt, ob ich PGND-Masse nicht abmachen sollte und stattdessen auf PE hänge?
    Geändert von Foxl (05.09.2021 um 19:21 Uhr)

  16. #36
    ich drucke ‚auf Gehrung‘ Benutzerbild von SNT
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    3.463

    Standard

    Schliess doch mal den Eingangsignal der XLR Buchse mit Drahtbrücken kurz und hör rein ob sich am Brummen was ändert.

    Gruß von Sven
    Ich unterstütze Paul Ellis bei seiner Entwicklung 3D gedruckter Chassis
    www.polymate3d.com

  17. #37
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    07.05.2021
    Ort
    Raaba
    Beiträge
    26

    Standard

    welche Brücken?

  18. #38
    ich drucke ‚auf Gehrung‘ Benutzerbild von SNT
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    3.463

    Standard

    Zitat Zitat von Foxl Beitrag anzeigen
    welche Brücken?
    Na ja , am besten das Eingangskabel an die Endstufe anstecken und am anderen offenen Stecker-Ende den Signalkontakt mit dem Massekontakt kurzschliessen. Dann darf es null brummen.

    Gruß von Sven
    Ich unterstütze Paul Ellis bei seiner Entwicklung 3D gedruckter Chassis
    www.polymate3d.com

  19. #39
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    07.05.2021
    Ort
    Raaba
    Beiträge
    26

    Standard

    Pin 2 auf 1 und/oder Pin 3 auf 1?

  20. #40
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    07.05.2021
    Ort
    Raaba
    Beiträge
    26

    Standard

    Liebe Leute,
    ich habe vielleicht etwas entdeckt.
    Hier sind 4 blaue Teile an der Thel. Einer davon sieht anders aus. Zwischen den beiden Pins der jeweiligen anderen blauen Teile messe ich 0 Ohm Widerstand, bei dem seltsamen blauen Teil sind es 10 kOhm. Rein von der Optik her, sieht es so aus, als wäre das irgendwas symmetrisches, das wohl gleich laufen sollte, wie die andren Teile, aber ich kenne ja leider die Schaltung nicht.
    Kann das Teil eventuell durchgebrannt sein? Und wie verdammt nochmal (sorry) kann ich das tauschen? Was ist das, wo krieg ich das her?
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Thel.jpg
Hits:	34
Größe:	312,0 KB
ID:	62065

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0