» über uns

» Registrierung

Hallo neue User
Aufgrund massiver Fake-Anmeldungen waren wir gezwungen die bisherige Anmeldeprozedur zu schließen.

Es ist jedoch weiterhin möglich registrierter User in diesem Forum zu werden.

Schreibe uns dazu einfach eine Nachricht mit folgendem Inhalt:

- Deinen gewünschten Usernamen
- Deinen Vor- und Nachnamen
- warum Du Mitglied werden möchtest
- eine Telefonnummer unter der wir Dich erreichen können
- Dein Wohnort mit Postleitzahl

Fehlen diese Angaben, kann eine Registrierung im Forum nicht erfolgen.
Prüfe also bitte, ob alle Angaben vollständig sind!

Die Telefonnummer dient nur der Überprüfung, ob Du eine reale Person bist und wird anschließend in unserem System gelöscht.

Unser Moderations-Team nimmt daraufhin Kontakt mit Dir auf und erstellt anschliessend Deinen Account.

Du kannst uns deinen Registrierungswunsch über das Kontaktformular (Link) zukommen lassen.
Wähle dort als Betreff "Registrierung" aus und vergiss nicht uns die oben genannten Infos mitzugeben!

Dein DIY-Hifi-Forum Team
Zeige Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    06.07.2018
    Beiträge
    261

    Standard Graetz P1-80 Restauration sinnvoll?

    Hallo zusammen,

    mir ist zum Nulltarif eine Pärchen alter Hifi-Lautsprecher Graetz P1-80 zugeflogen.
    Link:https://www.hifi-wiki.de/index.php/Graetz_P_1-80
    Ich dachte mir, kann man sich ja mal anschauen, für die Werkstatt werden es die Teile schon noch tun. Gerade für die staubige Werkstatt wäre der Bespannrahmen wohl kein Schaden. Die Boxen im totschicken schwarzen Kunstlederbezug sehen optisch auch noch einwandfrei aus.
    Die Sicke eines TMTs hatte sich vom Korb gelöst. Das habe ich dann erstmal geklebt. Sonst sehen die Chassis noch aus wie neu. Habe dann das Gehäuse geöffnet, die Schallwand ist praktischerweise abnehmbar. Im Inneren kam mir erstmal die bei CBs übliche Steinwolle entgegen. Habe ich direkt entsorgt, da ich das Zeug nicht rumfliegen haben will, während ich an den Boxen arbeite. Habe die Bedämpfung durch einen Streifen Basotect (war noch vorrätig) längs ins Gehäuse geklemmt ersetzt.
    Habe die Teile anschließend vermessen. Ich hatte gehofft, die Lautsprecher sind entweder Schrott, dann wären sie direkt auf den Sperrmüll gewandert oder noch soweit in Ordnung, dass ich diese guten Gewissens ohne Änderungen verwenden kann. Wie das natürlich immer so läuft, bin ich genau dazwischen gelandet.
    Hier die Messungen:

    Impedanz:
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	GreatzP180_Imp2.png
Hits:	24
Größe:	83,1 KB
ID:	62002

    Die Paargleichheit scheint beim Impedanzschrieb noch zu passen. Bedämpfung des Gehäuses scheint auch ausreichend zu sein.

    Weichenplan:
    Weichenplan.pdf
    Habe die Weiche schnell mit dem Multimeter ausgeklingelt. Die verwendeten Bauteile machen einen recht brauchbaren Eindruck. Bis auf den Kondensator im Tiefpass des TMTs (sieht mir nach Tonfrequenzelko aus) sind alles Folien-Cs. Die Luftspulen sehen etwas wild nach handgewickelt aus. Die Werte der Kapazitäten standen teilweise auf den Bauteilen drauf, auf den Induktivitäten stand nichts.

    Fgang gemessen mit Gate (Messung ab ca. 300 Hz gültig):
    Box 1, gemessen über die kurze Seite:
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	GraetzP180_SPL_Box1_kurzeSeite.png
Hits:	39
Größe:	60,5 KB
ID:	61997
    Box 1 über lange Seite:
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	GraetzP180_SPL_Box1_langeSeite.png
Hits:	17
Größe:	59,1 KB
ID:	61999

    Box 2 über kurze Seite:
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	GraetzP180_SPL_Box2_kurzeSeite.png
Hits:	27
Größe:	60,3 KB
ID:	61998

    - Wie man sieht passiert da was bei ca. 1300 Hz in allen Messungen. Nachdem sich das unter Winkel nicht ändert, muss das vom Chassis oder vom Filter kommen?!
    - Die Unterschiede zwischen kurzer und langer Seite hätte ich so erwartet. Der Bespannrahmen (eher eine zusätzliche Frontplatte mit Stoff bezogen) tut dort vermutlich sein übriges.
    - Bei ca. 7 kHz gibt es bei beiden Boxen eine deutliche Aufweitung im Abstrahlverhalten. Da frage ich mich, woher kommt das?
    Von der Beschaltung, der Anordnung, den begrenzten Mess-/Entwicklungsmöglichkeiten in den 70er Jahren
    - Beim Vergleich Box 1 und Box 2 fällt der Bereich um 1800 Hz auf. Bei der einen Box eine Senke, bei der anderen eine Erhöhung.

    Klar könnte ich die Weiche jetzt zerlegen, die Chassis einzeln mit und ohne Beschaltung messen. Das ist mir aber den Aufwand für die alten Kisten nicht wert. Da würde ich wenn dann gleich was selbst entwickeln.
    Hat jemand ein paar Tipps oder Erfahrungswerte, wo dort evtl. vorliegende Defekte/Fehler liegen könnten und ob man die mit einfachen Mitteln sinnvoll ausmerzen kann. Oder waren die Entwicklungsmöglichkeiten in den 70er einfach noch so begrenzt, dass ein solches Verhalten nicht ungewöhnlich ist?
    Geändert von MK_Sounds (30.08.2021 um 10:39 Uhr)
    Beste Grüße,
    Markus

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von 4711Catweasle
    Registriert seit
    16.01.2021
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    441

    Standard

    Moin Markus,

    ich würde die Kisten auch mal mit dem Bespannrahmen messen.....das kann ggf. viel ausmachen.

    Einzelchassis beschaltet und unbeschaltet messen (mit Bespannrahmen) - macht imho auch nicht den Aufwand.
    Dann kannst Du die Herkunft einiger "Störstellen" identifizieren.

    Elko im Tiefpass auslöten, messen und ggf ersetzen.

    Welche Modellnummer hat der TT?

    Hast Du Dir die Teilche einfach mal angehört?
    Ist doch alles kein Problem, Leben und Leben lassen. Ansonsten geht auch dieses Forum den Weg allen irdischen.... ( © spendormania )

    Gruß Karsten

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    06.07.2018
    Beiträge
    261

    Standard

    Zitat Zitat von 4711Catweasle Beitrag anzeigen
    ich würde die Kisten auch mal mit dem Bespannrahmen messen.....das kann ggf. viel ausmachen.
    Die Messungen hatte ich alle mit Bespannrahmen gemacht, da das im späteren Betrieb auch der Fall wäre.

    Einzelchassis beschaltet und unbeschaltet messen (mit Bespannrahmen) - macht imho auch nicht den Aufwand.
    Das ist halt eine closed Box, da kann man nicht so easy die Kabel zum Bassreflexrohr raushängen.

    Welche Modellnummer hat der TT?
    ITT LPT/175/25/120 F
    49131-40664
    alle Chassis 4 Ohm

    Hast Du Dir die Teilche einfach mal angehört?
    Hatte sie in der Werkstatt mal kurz spielen lassen. Naja in der suboptimalen Umgebung kann man fast alles anhören
    Beste Grüße,
    Markus

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    11.09.2017
    Beiträge
    465

    Standard

    Oder waren die Entwicklungsmöglichkeiten in den 70er einfach noch so begrenzt, dass ein solches Verhalten nicht ungewöhnlich ist?
    Es gab nicht die gleichen Mess- und Simulationstools wie heute ! Weichen wurden häufig "Textbook" mässig berechnet und von dort ausgehend vielleicht noch mit etwas trial and error feingetunt. Mich würde auch nicht wundern, wenn der Tweeter um die 7 kHz herum übernimmt, womit die Aufweitung in der Abstrahlung auch gegeben ist. Auf das Abstrahlverhalten wurde damals noch nicht überall Wert gelegt.
    Ich würde den Elko beim Woofer tauschen und die DInger so verwenden.

    Gruss

    Charles

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von 4711Catweasle
    Registriert seit
    16.01.2021
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    441

    Standard

    Zitat Zitat von MK_Sounds Beitrag anzeigen
    Die Messungen hatte ich alle mit Bespannrahmen gemacht, da das im späteren Betrieb auch der Fall wäre.


    Das ist halt eine closed Box, da kann man nicht so easy die Kabel zum Bassreflexrohr raushängen.


    ITT LPT/175/25/120 F
    49131-40664
    alle Chassis 4 Ohm


    Hatte sie in der Werkstatt mal kurz spielen lassen. Naja in der suboptimalen Umgebung kann man fast alles anhören
    Ah, klasse - das hatte ich so nicht aus Deinem Eingangspost gerausgelesen.

    Ich würde da ganz pragmatisch hinten ein Loch in die Kiste bohren (für die Kabel) und nachher wieder ausleimen (Dübel).

    Zu dem TT habe ich hier eine Messung von Peter (RIP) gefunden:
    http://www.hifi-forum.de/viewthread-104-21437.html

    Zitat Zitat von phase_accurate Beitrag anzeigen
    Ich würde den Elko beim Woofer tauschen und die DInger so verwenden.
    Für die Werkstatt würde ich das, ganz pragmatisch, auch so machen.

    Nokia hat damals schon viel (mit Neutrik Schreibern) gemessen.......
    Ist doch alles kein Problem, Leben und Leben lassen. Ansonsten geht auch dieses Forum den Weg allen irdischen.... ( © spendormania )

    Gruß Karsten

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    06.07.2018
    Beiträge
    261

    Standard

    Zitat Zitat von 4711Catweasle Beitrag anzeigen
    Zu dem TT habe ich hier eine Messung von Peter (RIP) gefunden:
    http://www.hifi-forum.de/viewthread-104-21437.html
    Auf die Idee nach den Bezeichnungen der Töner zu googeln bin ich noch garnicht gekommen. Danke für den Hinweis. Werde auch mal noch den anderen Treibern suchen.

    Die Messung ist interessant. Dort ist die Senke und anschließende Stufe bei 1300 Hz und 1800 Hz, die ich bei Box 2 fast identisch gemessen hatte, auch zu sehen.
    Ich frage mich hauptsächlich wo die Trennfrequenzen liegen. Hatte erst gedacht, dass der, nennen wir es mal Mittelhochtöner, recht tief, vllt. irgendwo zwischen 1 und 2 kHz getrennt wird und der Superhochtöner dann nur ab ca. 7 kHz mit angekoppelt wird, um den Mittelhochtöner nach oben hin zu erweitern (was eher semioptimal funktioniert).

    Habe jetzt welche von den 15 uF Elkos bestellt. Die zu tauschen ist sicherlich kein Fehler.
    Beste Grüße,
    Markus

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    11.09.2017
    Beiträge
    465

    Standard

    Interessant in diesem Zusammenhang ist noch, dass einige ältere ITT Chassis von Herrn Skaaning entworfen wurden.

    Gruss

    Charles

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0