» über uns

» Registrierung

Liebe Mitleserinnen, Mitleser, Foristinnen und Foristen,

wer sich von Euch in letzter Zeit mit dem Gedanken getragen hat, Mitglied unseres wunderbaren IGDH-Forums zu werden und die vorher an dieser Stelle beschriebene Prozedur dafür auf sich genommen hat, musste oftmals enttäuscht feststellen, dass von unserer Seite keine angemessene Reaktion erfolgte.

Dafür entschuldige ich mich im Namen des Vereins!

Es gibt massive technische Probleme mit der veralteten und mittlerweile sehr wackeligen Foren-Software und die Freischaltung neuer User ist deshalb momentan nicht mit angemessenem administrativem Aufwand möglich.

Wir arbeiten mit Hochdruck daran, das Forum neu aufzusetzen und es sieht alles sehr vielversprechend aus.

Sobald es dies bezüglich Neuigkeiten, respektive einen Zeitplan gibt, lasse ich es Euch hier wissen.

Das wird auch für alle hier schon registrierten User wichtig sein, weil wir dann mit Euch den Umzug auf das neue Forum abstimmen werden.

Wir freuen uns sehr, wenn sich die geneigten Mitleserinnen und Mitleser, die sich bisher vergeblich um eine Freischaltung bemüht haben, nach der Neuaufsetzung abermals ein Herz fassen wollen und wir sie dann im neuen Forum willkommen heißen können.

Herzliche Grüße von Eurem ersten Vorsitzenden der IGDH

Rainer Feile
Seite 2 von 23 ErsteErste 1 2 3 4 12 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 40 von 455
  1. #21
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    12.08.2018
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    2.501

    Standard

    Ne, er reitet das DIY Forum nieder weil er Hörerfahrungen nicht akzeptiert.
    Geändert von Franky (01.08.2021 um 17:01 Uhr)
    ================================================== ========
    Angestellter im Berufsfeld Audio Entwicklung

  2. #22
    Good Vibrations Benutzerbild von Jesse
    Registriert seit
    27.11.2008
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    2.039

    Standard

    Zitat Zitat von Joern Beitrag anzeigen
    Hm....
    Fällt mir auch im Text auf - der Vergleich zu CT250. ?!?
    Ich dachte, dass sei eine Aurum MKII...

    Ja, da stecken leider so einige Fehler im Artikel. Das kommt davon, wenn man einfach den Bericht zur ersten Aurum einfach nochmal abdruckt...

    Wie war das noch mit dem "Rheinischen Grundgesetz"?

    Et es wie et es und et kütt wie et kütt. Wat wellste maache?

    Ich mach mal einen neuen Thread für Fehler und Korrekturen auf.
    Geändert von Jesse (01.08.2021 um 18:34 Uhr)
    Gruß

    Jesse Good Vibrations




    Die Realität ist in Wirklichkeit etwas komplizierter.

  3. #23
    Super-Moderator
    Registriert seit
    24.09.2020
    Beiträge
    101

    Standard

    Zitat Zitat von Franky Beitrag anzeigen
    Also mir wird das langsam zu blöd und es muss sich niemand wundern warum hier im Forum immer weniger vorgestellt wird.
    Ein Fosti hat seit Monaten nix besseres zu tun um DIY ansich in Zweifel zu ziehen - soll er halt gehen.
    Es gibt Hürden um in das DIY Forum zu kommen und dann sollte es auch Möglichkeiten geben Leute wieder zu entlassen die mit dem Thema nix am Hut haben.
    Aktuell Jesse vorzuwerfen das er bestimmte Bauteile oder Dämmstoffe verwendet weil es Werbewirksam sein soll ist hanebüchen. Ich kenne Jesse schon sehr lange und es gibt wenige die so ein analytisches Gehör haben wie er. Dann wieder so einen doofen Kommentar bezüglich Messungen von Fosti zu hören ärgert mich. Fosti kann messen was er will - er wird nie im Leben einen klingenden Lautsprecher wie Jesse zustande bringen, auch wenn er einen Klippel Nahfeldscanner für 100.000 Euro einsetzt - das ist meine feste Meinung.
    So - und bevor ich mich noch mehr in Rage schreibe höre ich erstmal auf - kann aber noch einiges folgen.
    Es gab hier schon Beschwerden über den Post (nicht von Fosti oder anderen Mitdiskutanten). Bitte bleibe beim Thema, statt hier persönliche Angriffe zu fahren. Danke

  4. #24
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    12.08.2018
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    2.501

    Standard

    ok, wenn es denn ok ist das ständig DIY infrage gestellt wird. Wozu dann das Forum?
    ================================================== ========
    Angestellter im Berufsfeld Audio Entwicklung

  5. #25
    Super-Moderator
    Registriert seit
    24.09.2020
    Beiträge
    101

    Standard

    Ich glaube, das überinterpretierst Du.

  6. #26
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    12.08.2018
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    2.501

    Standard

    Nö, denke ich nicht!
    ================================================== ========
    Angestellter im Berufsfeld Audio Entwicklung

  7. #27
    ...braucht Vinyl Benutzerbild von tiefton
    Registriert seit
    19.11.2008
    Ort
    München
    Beiträge
    5.730

    Standard

    Jeder denkt halt anders, leben und Leben öassen
    Viele Grüße, Thomas

    Es ist genug, wenn es genug ist.


  8. #28
    möchte doch bloß hören... Benutzerbild von kboe
    Registriert seit
    20.11.2008
    Ort
    Brunn am Gebirge (Österreich)
    Beiträge
    1.860

    Standard

    @Franky:
    Ich hab mir extra den ganzen Thread nochmal durchgelesen.
    Wo zieht Fosti den Selbstbau an sich in Zweifel?

    Gruß
    Bernhard
    man umgebe mich mit Wohlklang!

  9. #29
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    12.08.2018
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    2.501

    Standard

    fast überall in diversen Threads !

    Aber das hat mit dem Thread zur Aurum nix zu tun.
    ================================================== ========
    Angestellter im Berufsfeld Audio Entwicklung

  10. #30
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Darakon
    Registriert seit
    25.09.2013
    Ort
    Im Harz
    Beiträge
    1.427

    Standard

    Zitat Zitat von Franky Beitrag anzeigen
    Ne, er reitet das DIY Forum nieder weil er Hörerfahrungen nicht akzeptiert.
    Die beiden Franktionen gibt es schon immer hier:
    Die Messfetischisten und die Goldohren.
    Ich denke, man sollte sowohl Messungen als Hörerfahrungen akzeptieren, als das was sie sind und das beste draus mitnhemen.

  11. #31
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    12.08.2018
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    2.501

    Standard

    Ich weiß aus langjähriger Erfahrung das Hören und Messen nicht immer konform gehen. Die Versuche das einem auszureden und nur Messungen zu akzeptieren scheitert immer wieder. Ich höre auch nicht mehr so wie mit 20 und daher setze ich mal ein großes Fragezeichen dahinter was so ein Toole noch hört. Ich mache ab und zu mal Tests bei meinen Mitarbeitern und da gibt es tatsächlich 55 Jährige die noch 20 Khz hören - aber auch 30 Jährige die nur noch 8000 Hz hören.
    ================================================== ========
    Angestellter im Berufsfeld Audio Entwicklung

  12. #32
    ...braucht Vinyl Benutzerbild von tiefton
    Registriert seit
    19.11.2008
    Ort
    München
    Beiträge
    5.730

    Standard

    Dann geht doch bitte in einen Thread der de Wahrheitssuche dient
    Aber nur die reine, absolute Wahrheit - und das am besten in einen anderen Thread.
    Viele Grüße, Thomas

    Es ist genug, wenn es genug ist.


  13. #33
    ...braucht Vinyl Benutzerbild von tiefton
    Registriert seit
    19.11.2008
    Ort
    München
    Beiträge
    5.730

    Standard

    Ach ja nachher kommt ein Tatort, der vertreibt die Langeweile
    Viele Grüße, Thomas

    Es ist genug, wenn es genug ist.


  14. #34
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    6.845

    Standard

    Zitat Zitat von Darakon Beitrag anzeigen
    Die beiden Franktionen gibt es schon immer hier:
    Die Messfetischisten und die Goldohren.
    Moin,
    das Ziel ist es doch eine zufriedenstellende Musikwiedergabe in den eigenen vier Wänden zu erhalten.
    Und ich habe viele Lautsprecherkombinationen gehört, die nicht in meine vier Wände kämen.
    Da ich das Argument hören gebracht habe, wehre ich mich massiv dagegen als Goldohr beschinpft zu werden.
    Ich habe wie viele andere hier auch brauchbares Messequipment zu Hause und nutze es auch.
    Ich betreibe schon seit Jahrzehnten das DIY-Hobbi und habe sehr viele Konzerte gehört ..... oh, wie vermisse ich das zur Zeit.
    Sorry, Hörfreunde und ich habe so viel Erfahrungen gesammelt, die es mir/uns erlauben nach ein paar Takten bekannter Musikstücke festzustellen, das ist sehr interessant, damit lohnt die Beschäftigung z.B. dem BG20 .... oder im Umkehrschluß, Bullshit, nix für mich.
    Das hat nichts mit Goldohren zu tun oder Arroganz, sondern mit meinen/unseren Vorstellungen von Musikwiedergabe. Und ich kenne viele die ähnlich empfinden und arbeiten. Manches braucht man einfach nicht zu messen, um es zu beurteilen.
    Das spart viel Zeit und Geld.
    Hören und Messen ist doch kein Gegensatz, sondern der normale Ablauf einer Entwicklung. Ich verstehe nicht warum hier dieser künstliche Gegensatz immer wieder erzeugt wird.
    Leider konnte ich die von meinem Sohn und mir gebauten Aurum light nicht messen, wir hatten nur einen Tag, um sie zu hören, bevor sie in den Umzugscontainer kamen. Wir haben in der wenigen nutzbaren Zeit nur verschiedenste Musik gehört und erstaunt genossen.

    Jrooß Kalle
    Geändert von Kalle (01.08.2021 um 18:14 Uhr)

  15. #35
    Vorsicht Ironie ...
    Registriert seit
    16.11.2018
    Ort
    Bretten
    Beiträge
    1.547

    Standard

    Der alte H.H.Klinger hatte dem ein oder anderen hier schon vor fast 50 Jahren vieles an Einsicht voraus, Zitat:

    "Jeder Lautsprecher hat Vor- und Nachteile. Entscheidend bleibt immer das subjektive Hörempfinden der Einzelperson. Um ein Höchstmaß an Befriedigung beim Abhören eines Konzerts zu erzielen, ist es durchaus nicht erforderlich, eine vollständig naturgetreue Reproduktion des Schallereignisses zu erhalten. Entscheidend für den HiFi-Amateur sollte stets sein, dass er eine Lautsprecherkombination baut, die ihm sowohl in akustischer als auch technischer Hinsicht Freude und Entspannung bringt."

    Mann, war der schlau (und hatte noch nicht mal ein DSP ) ...
    Gruß Klaus

    Wer nicht bis drei zählen kann, muss es halt digital lösen !

  16. #36
    Good Vibrations Benutzerbild von Jesse
    Registriert seit
    27.11.2008
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    2.039

    Standard

    Zitat Zitat von Barossi Beitrag anzeigen
    Auch scheint es, dass du das Gehäuse mit Damping ausgekleidet hast, oder?
    Magst du noch ein wenig auf die Bedämpfung eingehen?
    Ich hab einen neuen Thread für die Auflistung der Korrekturen eingerichtet (u.a. auch zur Bedämmung):

    https://www.diy-hifi-forum.eu/forum/...ANG-TON-5-2021

    Und im Thread zur Modifikation des MRD34PA ist jetzt auch eine Anleitung zum luftdichten Einpacken desselben.

    https://www.diy-hifi-forum.eu/forum/...l=1#post309362
    Gruß

    Jesse Good Vibrations




    Die Realität ist in Wirklichkeit etwas komplizierter.

  17. #37
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Darakon
    Registriert seit
    25.09.2013
    Ort
    Im Harz
    Beiträge
    1.427

    Standard

    Zitat Zitat von Kalle Beitrag anzeigen
    Moin,
    das Ziel ist es doch eine zufriedenstellende Musikwiedergabe in den eigenen vier Wänden zu erhalten.
    Und ich habe viele Lautsprecherkombinationen gehört, die nicht in meine vier Wände kämen.
    Da ich das Argument hören gebracht habe, wehre ich mich massiv dagegen als Goldohr beschinpft zu werden.
    Ich habe wie viele andere hier auch brauchbares Messequipment zu Hause und nutze es auch.
    Ich betreibe schon seit Jahrzehnten das DIY-Hobbi und habe sehr viele Konzerte gehört ..... oh, wie vermisse ich das zur Zeit.
    Sorry, Hörfreunde und ich habe so viel Erfahrungen gesammelt, die es mir/uns erlauben nach ein paar Takten bekannter Musikstücke festzustellen, das ist sehr interessant, damit lohnt die Beschäftigung z.B. dem BG20 .... oder im Umkehrschluß, Bullshit, nix für mich.
    Das hat nichts mit Goldohren zu tun oder Arroganz, sondern mit meinen/unseren Vorstellungen von Musikwiedergabe. Und ich kenne viele die ähnlich empfinden und arbeiten. Manches braucht man einfach nicht zu messen, um es zu beurteilen.
    Das spart viel Zeit und Geld.
    Hören und Messen ist doch kein Gegensatz, sondern der normale Ablauf einer Entwicklung. Ich verstehe nicht warum hier dieser künstliche Gegensatz immer wieder erzeugt wird.
    Leider konnte ich die von meinem Sohn und mir gebauten Aurum light nicht messen, wir hatten nur einen Tag, um sie zu hören, bevor sie in den Umzugscontainer kamen. Wir haben in der wenigen nutzbaren Zeit nur verschiedenste Musik gehört und erstaunt genossen.

    Jrooß Kalle
    Hallo Kalle,

    alles gut. Bin da doch bei dir.
    Mit 'Goldohren' habe ich einen genauso überzogenen Begriff wie 'Messfetischisten' gewählt.
    Bitte nicht alles persönlich nehmen und gegen sich auslegen.

    Für mich sind subjektive Hörerfahrungen genau so wichtig wie gute Messungen.
    Über zweitere lässt sich allerdings in einem Forum besser unterhalten.

  18. #38
    Good Vibrations Benutzerbild von Jesse
    Registriert seit
    27.11.2008
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    2.039

    Standard

    Zitat Zitat von Darakon Beitrag anzeigen
    Für mich sind subjektive Hörerfahrungen genau so wichtig wie gute Messungen.
    So ist es.

    Ich hoffe wir können es damit auf sich bewenden lassen.
    Gruß

    Jesse Good Vibrations




    Die Realität ist in Wirklichkeit etwas komplizierter.

  19. #39
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    05.04.2014
    Beiträge
    21

    Standard

    Zitat Zitat von Jesse Beitrag anzeigen
    So ist es.

    Ich hoffe wir können es damit auf sich bewenden lassen.
    Viele an dem Projekt interessierte Mitleser sicherlich auch! Nix für Ungut.

    Beste Grüße!

    Klaus

  20. #40
    Dilletant
    Registriert seit
    06.12.2015
    Ort
    Lindau (Bodensee)
    Beiträge
    276

    Standard

    Zitat Zitat von Jesse Beitrag anzeigen
    Ich hab einen neuen Thread für die Auflistung der Korrekturen eingerichtet (u.a. auch zur Bedämmung):

    https://www.diy-hifi-forum.eu/forum/...ANG-TON-5-2021

    Und im Thread zur Modifikation des MRD34PA ist jetzt auch eine Anleitung zum luftdichten Einpacken desselben.

    https://www.diy-hifi-forum.eu/forum/...l=1#post309362
    Das ist einfach großartig. Vielen Dank dafür!
    Ich habe die erste Version der Aurum in Form von modifizierten Treibern und fertiger Frequenzweiche hier liegen, hatte sie nur probehalber in einen ausreichend großen Pappkarton auf die schnelle eingebaut und mono gehört. Und da hat sie mir schon sehr gut gefallen. Jetzt muss ich mir nur noch Gehäuse zimmern, hab aber eigentlich keine Zeit dafür.
    Bin sooo gespannt auf die beiden Versionen.

    @Jesse: hast Du die Original-Staubkappe mal gegen eine offene textile Staubkappe bei gleichzeitiger Bedämpfung des Hohlraums der Schwingspule auch mal getestet? Das war ein Tipp aus dem alten Klang+Ton-Forum, den ich mal blind übernommen habe. Aber ohne die alte Staubkappe gegengehört zu haben. Dachte mir, da kann nicht viel bei Schiefgehen.
    It's only Rock'n'Roll but I like it

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0