» über uns

» Registrierung

Liebe Mitleserinnen, Mitleser, Foristinnen und Foristen,

wer sich von Euch in letzter Zeit mit dem Gedanken getragen hat, Mitglied unseres wunderbaren IGDH-Forums zu werden und die vorher an dieser Stelle beschriebene Prozedur dafür auf sich genommen hat, musste oftmals enttäuscht feststellen, dass von unserer Seite keine angemessene Reaktion erfolgte.

Dafür entschuldige ich mich im Namen des Vereins!

Es gibt massive technische Probleme mit der veralteten und mittlerweile sehr wackeligen Foren-Software und die Freischaltung neuer User ist deshalb momentan nicht mit angemessenem administrativem Aufwand möglich.

Wir arbeiten mit Hochdruck daran, das Forum neu aufzusetzen und es sieht alles sehr vielversprechend aus.

Sobald es dies bezüglich Neuigkeiten, respektive einen Zeitplan gibt, lasse ich es Euch hier wissen.

Das wird auch für alle hier schon registrierten User wichtig sein, weil wir dann mit Euch den Umzug auf das neue Forum abstimmen werden.

Wir freuen uns sehr, wenn sich die geneigten Mitleserinnen und Mitleser, die sich bisher vergeblich um eine Freischaltung bemüht haben, nach der Neuaufsetzung abermals ein Herz fassen wollen und wir sie dann im neuen Forum willkommen heißen können.

Herzliche Grüße von Eurem ersten Vorsitzenden der IGDH

Rainer Feile
Seite 1 von 23 1 2 3 11 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 20 von 455
  1. #1
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    30.11.2008
    Ort
    Grossraum Hamburg
    Beiträge
    1.366

    Standard Jesse‘s Aurum II aus KuT 5/2021

    Moin Zusammen,

    Jesse, erstmal vielen Dank für das Dranbleiben an der Aurum.
    Ich denke, dass kaum ein Hersteller diese Art der Modellpflege durchführen kann.

    In der Beschreibung ist mir die Basotec Bedämpfung nicht klar geworden. Sind das 2 Basotect „Blöcke“ im Gehäuse? Hast du dazu Fotos?

    Es findet sich in der Bilderbeschreibung Folgendes:
    —-
    Der Reflexkanal der Aurum II muss zwingend aus HALO gebaut werden….
    —-
    Was ist HALO? Und was genau bewirken die Löcher im BR Kanal?

    Gruß Hauke


    P.S.: Bringst du die Aurum mit zum diesjährigen Frickelfest?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    23.12.2018
    Ort
    Nähe Hildesheim
    Beiträge
    1.113

    Standard

    Zitat Zitat von Barossi Beitrag anzeigen
    Moin Zusammen,

    Jesse, erstmal vielen Dank für das Dranbleiben an der Aurum.
    Ich denke, dass kaum ein Hersteller diese Art der Modellpflege durchführen kann.

    In der Beschreibung ist mir die Basotec Bedämpfung nicht klar geworden. Sind das 2 Basotect „Blöcke“ im Gehäuse? Hast du dazu Fotos?

    Es findet sich in der Bilderbeschreibung Folgendes:
    —-
    Der Reflexkanal der Aurum II muss zwingend aus HALO gebaut werden….
    —-
    Was ist HALO? Und was genau bewirken die Löcher im BR Kanal?

    Gruß Hauke


    P.S.: Bringst du die Aurum mit zum diesjährigen Frickelfest?
    Hallo Hauke,

    bei Hifi-Selbstbau wird in dem Bauvorschlag "EarlGrey" die Funktion der Löcher im BR-Kanal gut erklärt. Musst Du als Abonennt mal nachlesen! (Ich nehme mal an, entweder soll die Breite Masse nicht mit Details verwirrt werden, oder Jesses Beitrag wurde kräftig zusammengestrichen, um Platz für die tollsten Leserprojekte zu machen)

    HALO ist eine typische Falscheingabe, wenn man statt dessen "Holz" liest, ergibt es einen Sinn; auch im Zusammenhang mit den Löchern...
    Die Gedanken sind frei, wer kann sie erraten, sie fliehen vorbei, wie nächtliche Schatten.
    Kein Mensch kann sie wissen, kein Jäger erschießen. Es bleibet dabei: Die Gedanken sind frei.

    Liebe Grüße Willi

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von 4711Catweasle
    Registriert seit
    16.01.2021
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    1.361

    Standard Jesse‘s Aurum II aus KuT 5/2021

    Moin,

    Ich mußte, wegen der Störung im SHT, übrigens ganz breit grinsen.......
    Zitat Zitat von Jesse Beitrag anzeigen
    Moin,

    mich wundert die fiese Resonanz die der Kenford Comp34S bei 15 kHz an beiden Hörnern zeigt.

    Ist da was nicht in Ordnung oder ist er einfach nur schlechter als sein Verwandter Monacor MRD-34PA?

    .......
    https://www.diy-hifi-forum.eu/forum/...l=1#post297113
    Geändert von MOD Slaughthammer (31.07.2021 um 08:58 Uhr) Grund: gesplittet
    Gruß Karsten

    Wer den Blick immer nur stramm auf den Horizont gerichtet hat, stürzt über die Ruinen der Vergangenheit.

  4. #4
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    12.08.2018
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    2.501

    Standard

    Das mit dem Basotect finde ich interessant. Wir bauen ja gerade im Zuge einer Bachelorarbeit an einem 180 Grad Messarray mit 19 Mikrofonen. Wir haben etliche Versuche mit Dämmaterialien gemacht und festgestellt das zur Verhinderung von Reflexionen nur Basotect hilft. Alles andere hat da keine Wirkung.
    ================================================== ========
    Angestellter im Berufsfeld Audio Entwicklung

  5. #5
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    09.02.2018
    Ort
    Erftstadt-Lechenich
    Beiträge
    3.594

    Standard

    Moin Jesse!
    Was ich an der Jubiläums Aurum nicht verstehe ist: "Black is the new gold"?
    Wäre froh wenn das Heft langsam mal käme.
    Gruß
    Edit: Eigentlich müsste sie jetzt Nigreos heißen.
    Geändert von ArLo62 (31.07.2021 um 08:36 Uhr)
    Gruß
    Arnim

    Das Universum schuldet einem nichts.

  6. #6
    hört-zu Benutzerbild von Joern
    Registriert seit
    11.03.2009
    Ort
    Eutin
    Beiträge
    2.730

    Standard

    Moin.

    Na dann ist der Weg ja frei für Fragen:

    Basotect: in den markierten Bereichen "volle" Bedämpfung oder "nur" Platte ?

    BR -Kanal : hat an Fläche zugenommen unf "gesiebt:.
    Was passiert, wenn der bündig an der Front sitzt ? Ausprobiert ?

    Danke.
    Beste Grüße
    Jörn

    what the bleep do we ... - listen to ?

  7. #7
    Good Vibrations Benutzerbild von Jesse
    Registriert seit
    27.11.2008
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    2.039

    Standard

    Zitat Zitat von Barossi Beitrag anzeigen
    Jesse, erstmal vielen Dank für das Dranbleiben an der Aurum.
    Hallo Hauke,

    auch noch nach 10 Jahren bin ich sie einfach nicht satt.

    Im Gegenteil, es vergeht eigentlich keine Hörsession bei der mir nicht der Mund offensteht oder ich nicht zumindest heftig grinse.

    Die Reaktionen auf dem letzten Frickelfest haben mir klar gezeigt, dass es an der Zeit ist die aktuelle Version zu veröffentlichen.

    Zitat Zitat von Barossi Beitrag anzeigen
    In der Beschreibung ist mir die Basotec Bedämpfung nicht klar geworden. Sind das 2 Basotect „Blöcke“ im Gehäuse? Hast du dazu Fotos?
    Im Prinzip sind das massive Blöcke, in der Praxis allerdings mehrere Platten voreinander geschichtet.

    Hier ein seitlicher Blick durch die Öffnung für den Tiefmitteltöner Richtung Rückwand:

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Blick in die Öffnung für den Tiefmitteltöner.jpg
Hits:	867
Größe:	541,3 KB
ID:	61795

    Hier schauen wir vom Deckel aus Richtung Boden und sehen ganz unten die Bassreflexöffnung:

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Blick von oben nach unten.jpg
Hits:	808
Größe:	401,2 KB
ID:	61796

    In der Zeichnung sieht man auch, dass der unterste Block aus Mineralwolle besteht, die ich in Pollenfilterflies eingepackt habe.

    Zitat Zitat von Barossi Beitrag anzeigen
    Der Reflexkanal der Aurum II muss zwingend aus HALO gebaut werden… Was ist HALO?
    Hab ich mich auch gefragt...

    Man kann nur vermuten, dass Holz gemeint ist.

    Tatsächlich besteht er aus Multiplex.

    Zitat Zitat von Barossi Beitrag anzeigen
    Und was genau bewirken die Löcher im BR Kanal?
    Das hat Hifi-Selbstbau sehr schön u.a. hier erklärt:
    https://www.hifi-selbstbau.de/bauvor...u-74/331-marko

    Die dort beschriebene "Marko" ist übrigens auch ein ganz toller Lautsprecher.


    Zitat Zitat von Barossi Beitrag anzeigen
    Bringst du die Aurum mit zum diesjährigen Frickelfest?
    Da ich sie schon beim letzten Frickelfest mit hatte, habe ich das diesmal eigentlich nicht vor.
    Denn das Gehäuse des Hochtöners ist jetzt wieder mit Sand gefüllt und ich hab wenig Lust den durch die Gegend zu schleppen.
    Den Sand hatte ich für den Test herausgenommen, das kann man ja keinem antun, das lässt sich ja kaum händeln.
    Da müssten schon ein paar Leute Interesse haben sie hören zu wollen (und auch mit anpacken...).

    Zitat Zitat von 4711Catweasle Beitrag anzeigen
    Ich mußte, wegen der Störung im SHT, übrigens ganz breit grinsen.......

    https://www.diy-hifi-forum.eu/forum/...l=1#post297113
    Wie, was wo... Moooment mal.

    Ich hab natürlich ganz schnell nachgesehen ob ich da Schei...bchenweise Mist berzählt hab, hab ich aber nicht.

    Bei der besagten Messung des Kenford Comp34S zeigen sich nämlich bei ca. 15 kHz (14-16 kHz) Resonanzen und darüber nicht mehr viel.
    Beim MRD-34PAmod. liegen sie aber im Bereich 18-20 kHz und es ist nennenswert Pegel bis ca. 22 kHz vorhanden.

    Zitat Zitat von ArLo62 Beitrag anzeigen
    Was ich an der Jubiläums Aurum nicht verstehe ist: "Black is the new gold"?
    Es gab von Anfang an zwei Paar Aurum. Die Gehäuse beider Paare wurden von Markus Schäpermeier gebaut.
    Ein Paar hat er für sich selbst gebaut (mit Blattgold-belegtem Horn) und eins für mich mit schwarzem Horn.
    Technisch waren sie aber beide identisch.
    Geändert von Jesse (01.08.2021 um 00:56 Uhr)
    Gruß

    Jesse Good Vibrations




    Die Realität ist in Wirklichkeit etwas komplizierter.

  8. #8
    Good Vibrations Benutzerbild von Jesse
    Registriert seit
    27.11.2008
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    2.039

    Standard

    Übrigens: Die Fotos für den aktuellen Test sind etwas seltsam geraten, eigentlich sehen sie eher so aus:

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Aurum Hörsession K+T 1von2.jpg
Hits:	1461
Größe:	145,4 KB
ID:	61797
    Gruß

    Jesse Good Vibrations




    Die Realität ist in Wirklichkeit etwas komplizierter.

  9. #9
    Good Vibrations Benutzerbild von Jesse
    Registriert seit
    27.11.2008
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    2.039

    Standard

    Zitat Zitat von Joern Beitrag anzeigen
    Was passiert, wenn der bündig an der Front sitzt ? Ausprobiert ?
    Was dann im Wesentlichen passiert kennt man ja von ct230 und auch ct250.

    Das Gesamtkonzept der Aurum, dazu gehört auch die Position des BR-Kanals, ergibt eine erhebliche Verbesserung in Bassquantität, -qualtität und Tiefgang.
    Gruß

    Jesse Good Vibrations




    Die Realität ist in Wirklichkeit etwas komplizierter.

  10. #10
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    6.845

    Standard

    Zitat Zitat von Jesse Beitrag anzeigen
    Das Gesamtkonzept der Aurum, dazu gehört auch die Position des BR-Kanals, ergibt eine erhebliche Verbesserung in Bassquantität, -qualtität und Tiefgang.
    Moin Jörn,
    glaube einfach dem Meister
    Ich habe es ausprobiert, mein Onken-Hornkehlenprodukt kann deutlich mehr als die gleich abgestimmte CT230
    Was mit dem Gehäuse der Aurum 1 mit dem tiefer abgestimmten downfire Bassreflexrohr passiert ist, wenn man so ein 25€ + Zusatzmagnet Chassis in der Hand hat, nicht zu glauben. Der Akustikbass einer Jazzkombo steht einfach frei im Raum.. Der Boden ist Teil der Abstimmung.
    Zur Ventilierung der Bassreflexrohre wurde in den 80ern schon Grundlagen beschrieben, findet man auch im Onkenthread wie auch bei HSB, Heinz Schmitt mit dem TL-Resonator, Die Box dazu hieß Konkret ... kann ich bei Interesse aber auch nachschauen. Bestandteil war damals auch die Schallwand als Teil des Resonanzkanals zu nehmen, um direkt am Chassis ankoppeln zu können im Gegensatz zum freistehendem Kanal.
    Bei der Aurum II fehlt mir noch das Heft und damit die Diagramme, deshab weiß ich auch nicht, ob die jetzt besser klingt.

    Jrooß Kalle
    Geändert von Kalle (01.08.2021 um 04:31 Uhr)

  11. #11
    hört-zu Benutzerbild von Joern
    Registriert seit
    11.03.2009
    Ort
    Eutin
    Beiträge
    2.730

    Standard

    Zitat Zitat von Jesse Beitrag anzeigen
    Was dann im Wesentlichen passiert kennt man ja von ct230 und auch ct250.

    Das Gesamtkonzept der Aurum, dazu gehört auch die Position des BR-Kanals, ergibt eine erhebliche Verbesserung in Bassquantität, -qualtität und Tiefgang.
    Hm....
    Fällt mir auch im Text auf - der Vergleich zu CT250. ?!?
    Ich dachte, dass sei eine Aurum MKII.
    Die hatte auch schon downfire ...
    Wenn auch rund und kleiner im Querschnitt... und deswgen kürzer und ohne löcher...
    Beste Grüße
    Jörn

    what the bleep do we ... - listen to ?

  12. #12
    gesperrt
    Registriert seit
    01.11.2010
    Ort
    Jägermeister Capital
    Beiträge
    7.988

    Standard

    Jetzt mal ehrlich......Bassqualität können wir und auch die beiden Selbstbaumagazine doch immer nur Raum-/Hörplatzbezogen messen. Wer hat schon einen RAR der bis 30 Hz runter geht und einen Klippel Near Field Scanner?
    Insofern: so gerne viele auch noch altmodisch mit überteuerten Spulen und Kondensatoren "hören", wer im Bass raumbezogen nicht aktiv mit DSP eingreift hat entweder Glück gehabt oder Holzohren......wie Toole schon sagte: der Bass macht 30% des Höreindrucks aus......dann wird lieber über Folienspulen und/oder Öl-Silber-Goldmond Kondis philosophiert ....geil
    Was wir aber messen und hören (!!!) können sind Bassmoden, Klirr, IMD und schlechten Horntrötenklang (Limmer z.B. baut ziemlich verfärbungsfreie Hörner.....in keinem der beiden Magazine angekommen...tsssss).....schert man sich in der Selbstbautszene zu 99,5% einen Dreck drum.....Hauptsache Holz zerspanen, "guter" CO2 footprint.....sorry für den Grumpy-Mode.....

    EDIT: https://www.imdb.com/title/tt0113228/ Grumpier Old Men: Walter Matthau und Jack Lemmon at their best!
    Geändert von fosti (01.08.2021 um 12:05 Uhr)

  13. #13
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Darakon
    Registriert seit
    25.09.2013
    Ort
    Im Harz
    Beiträge
    1.427

    Standard

    Zitat Zitat von fosti Beitrag anzeigen
    Jetzt mal ehrlich......Bassqualität können wir und auch die beiden Selbstbaumagazine doch immer nur Raum-/Hörplatzbezogen messen. Wer hat schon einen RAR der bis 30 Hz runter geht und einen Klippel Near Field Scanner?
    Insofern: so gerne viele auch noch altmodisch mit überteuerten Spulen und Kondensatoren "hören", wer im Bass raumbezogen nicht aktiv mit DSP eingreift hat entweder Glück gehabt oder Holzohren......wie Toole schon sagte: der Bass macht 30% des Höreindrucks aus......dann wird lieber über Folienspulen und/oder Öl-Silber-Goldmond Kondis philosophiert ....geil
    Was wir aber messen und hören (!!!) können sind Bassmoden, Klirr, IMD und schlechten Horntrötenklang (Limmer z.B. baut ziemlich verfärbungsfreie Hörner.....in keinem der beiden Magazine angekommen...tsssss).....schert man sich in der Selbstbautszene zu 99,5% einen Dreck drum.....Hauptsache Holz zerspanen, "guter" CO2 footprint.....sorry für den Grumpy-Mode.....

    EDIT: https://www.imdb.com/title/tt0113228/ Grumpier Old Men: Walter Matthau und Jack Lemmon at their best!
    Die Öl-Silber-Goldmond-Spulen-Händler sind halt die Werbepartner.
    Die Raummoden kann man eher schlecht vermarkten.

    @ Jesse:
    Sehr schönes Projekt und (augenscheinlich) ein toller Lautsprecher!
    Kannte ich bisher noch gar nicht. Auch das Finishing ist sehr gelungen. Viel besser als im Magazin abgebildet.

  14. #14
    gesperrt
    Registriert seit
    01.11.2010
    Ort
    Jägermeister Capital
    Beiträge
    7.988

    Standard

    Zitat Zitat von Darakon Beitrag anzeigen
    .......
    @ Jesse:
    Sehr schönes Projekt und (augenscheinlich) ein toller Lautsprecher!
    Kannte ich bisher noch gar nicht. Auch das Finishing ist sehr gelungen. Viel besser als im Magazin abgebildet.
    Sicherlich ein P/L-Hit....Jesse weiß schon was er macht und mir gefällt die neue Version optisch auch sehr gut!

  15. #15
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    6.845

    Standard

    Zitat Zitat von fosti Beitrag anzeigen
    Jetzt mal ehrlich......Bassqualität können wir und auch die beiden Selbstbaumagazine doch immer nur Raum-/Hörplatzbezogen messen. Wer hat schon einen RAR der bis 30 Hz runter geht und einen Klippel Near Field Scanner?
    Moin,
    seien wir doch mal wirklich ehrlich, man kann Bassqualität auch durch Hören feststellen. Und der BG20 macht im alten Aurumkonzept einfach nur Spaß. Tiefe Töne werden einfach wiedergegeben, wenn sie im Musikprogramm vorhanden sind, fast so leichtfüßig wie OB Lösungen und das ohne Wummern, Nachblubbern oder eklatantes Anregen von Raummoden.
    Die Aurum ist für normale Wohnhörräume konzipiert und man kann mit der Alten sehr entspannt sehr gut Musik hören..... angeblich soll die Neue ..............
    Jrooß Kalle

  16. #16
    Chef Benutzer Benutzerbild von Azrael
    Registriert seit
    19.04.2009
    Ort
    53919 Weilerswist
    Beiträge
    3.151

    Standard

    Zitat Zitat von fosti Beitrag anzeigen
    Sicherlich ein P/L-Hit....Jesse weiß schon was er macht und mir gefällt die neue Version optisch auch sehr gut!
    Das Goldhörnchen der ersten Version war irgendwie schon ziemlich drüber, hatte aber auch was.

    Viele Grüße,
    Michael

    *edit*:
    .....wobei: eigentlich hatte es eben deshalb was.....
    Geändert von Azrael (01.08.2021 um 13:05 Uhr)

  17. #17
    gesperrt
    Registriert seit
    01.11.2010
    Ort
    Jägermeister Capital
    Beiträge
    7.988

    Standard

    Kalle, wenn Amplituden-und Phasenfrequenzgang gleich sind, liegt es nicht an der Aurum ob Raummoden angeregt werden oder nicht.......

  18. #18
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    30.11.2008
    Ort
    Grossraum Hamburg
    Beiträge
    1.366

    Standard

    Danke, Jesse für die Erklärungen.
    Auch scheint es, dass du das Gehäuse mit Damping ausgekleidet hast, oder?
    Magst du noch ein wenig auf die Bedämpfung eingehen?

    Gruß Hauke

  19. #19
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    12.08.2018
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    2.501

    Standard

    Also mir wird das langsam zu blöd und es muss sich niemand wundern warum hier im Forum immer weniger vorgestellt wird.
    Ein Fosti hat seit Monaten nix besseres zu tun um DIY ansich in Zweifel zu ziehen - soll er halt gehen.
    Es gibt Hürden um in das DIY Forum zu kommen und dann sollte es auch Möglichkeiten geben Leute wieder zu entlassen die mit dem Thema nix am Hut haben.
    Aktuell Jesse vorzuwerfen das er bestimmte Bauteile oder Dämmstoffe verwendet weil es Werbewirksam sein soll ist hanebüchen. Ich kenne Jesse schon sehr lange und es gibt wenige die so ein analytisches Gehör haben wie er. Dann wieder so einen doofen Kommentar bezüglich Messungen von Fosti zu hören ärgert mich. Fosti kann messen was er will - er wird nie im Leben einen klingenden Lautsprecher wie Jesse zustande bringen, auch wenn er einen Klippel Nahfeldscanner für 100.000 Euro einsetzt - das ist meine feste Meinung.
    So - und bevor ich mich noch mehr in Rage schreibe höre ich erstmal auf - kann aber noch einiges folgen.
    Geändert von Franky (01.08.2021 um 16:45 Uhr)
    ================================================== ========
    Angestellter im Berufsfeld Audio Entwicklung

  20. #20
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Darakon
    Registriert seit
    25.09.2013
    Ort
    Im Harz
    Beiträge
    1.427

    Standard

    Zitat Zitat von Franky Beitrag anzeigen
    Also mir wird das langsam zu blöd und es muss sich niemand wundern warum hier im Forum immer weniger vorgestellt wird.
    Ein Fosti hat seit Monaten nix besseres zu tun um DIY ansich in Zweifel zu ziehen - soll er halt gehen.
    Es gibt Hürden um in das DIY Forum zu kommen und dann sollte es auch Möglichkeiten geben Leute wieder zu entlassen die mit dem Thema nix am Hut haben.
    Aktuell Jesse vorzuwerfen das er bestimmte Bauteile oder Dämmstoffe verwendet weil es Werbewirksam sein soll ist hanebüchen. Ich kenne Jesse schon sehr lange und es gibt wenige die so ein analytisches Gehör haben wie er. Dann wieder so einen doofen Kommentar bezüglich Messungen von Fosti zu hören ärgert mich. Fosti kann messen was er will - er wird nie im Leben einen klingenden Lautsprecher wie Jesse zustande bringen - das ist meine feste Meinung.
    So - und bevor ich mich noch mehr in Rage schreibe höre ich erstmal auf - kann aber noch einiges folgen.
    Hallo Franky,

    ich denke nicht, dass das Fostis Intention war. Seine Kritik bzgl der Kondensatoren galt mMn eher den Zeitschriften als Jesse.
    Ansonsten sehe ich das wie Fosti [Post #14]: was Jesse da rausgeholt hat aus den Treibern, sieht unheimlich gut aus!

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0