» über uns

» Registrierung

Hallo neue User
Aufgrund massiver Fake-Anmeldungen waren wir gezwungen die bisherige Anmeldeprozedur zu schließen.

Es ist jedoch weiterhin möglich registrierter User in diesem Forum zu werden.

Schreibe uns dazu einfach eine Nachricht mit folgendem Inhalt:

- Deinen gewünschten Usernamen
- Deinen Vor- und Nachnamen
- warum Du Mitglied werden möchtest
- eine Telefonnummer unter der wir Dich erreichen können
- Dein Wohnort mit Postleitzahl

Fehlen diese Angaben, kann eine Registrierung im Forum nicht erfolgen.
Prüfe also bitte, ob alle Angaben vollständig sind!

Die Telefonnummer dient nur der Überprüfung, ob Du eine reale Person bist und wird anschließend in unserem System gelöscht.

Unser Moderations-Team nimmt daraufhin Kontakt mit Dir auf und erstellt anschliessend Deinen Account.

Du kannst uns deinen Registrierungswunsch über das Kontaktformular (Link) zukommen lassen.
Wähle dort als Betreff "Registrierung" aus und vergiss nicht uns die oben genannten Infos mitzugeben!

Dein DIY-Hifi-Forum Team
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Zeige Ergebnis 21 bis 39 von 39
  1. #21
    Class-D Freak Benutzerbild von Sparrow
    Registriert seit
    12.01.2016
    Beiträge
    318

    Standard

    Zitat Zitat von spendormania Beitrag anzeigen
    Es gibt ja schöne Alternativen, z. B. eine von unseren holländischen Nachbarn.

    https://www.soundimports.eu/de/zoudio-aio4ch.html

    Da wird man auch nicht wie bei Arylic von irgendwelchen Werbemails und WhatsApp genervt, man solle für einen tollen Rabatt eine tolle Bewertung schreiben.
    Man muss ja nicht in China irdern, dann bekommt man auch keine nervige Werbung...

    Der verlinkte Amp schaut interessant aus, aber:

    - Kein dedizierter DSP, sonder "nur" DSP Funktionalität. Erweiterte Einstellungen, wie z.B. die ADAU* Prozessoren und Sigma Studio zur Verfügung stellen, sind damit nicht möglich.
    - Keine Anleitung, wie die Ausgänge gebrückt beschaltet werden müssen.
    - Unpraktikable Ausgangsleistung: 4x50 Watt an 4 Ohm, 2x100 Watt an 2 Ohm?
    Octave HP300 MkII am Gremlin & Mark Levinson 333 & Hypex Ncore 400. Zuspieler: Logitech Squeezbox Touch + Arylic S50 Pro+ mit Audiopool auf Synology NAS und Onkyo DX-7711 Integra als Scheibendreher, beide am M2Tech Young DAC - Wondom DSP's und Endstufen an div. Selbstbauten

  2. #22
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Uibel
    Registriert seit
    24.11.2008
    Beiträge
    977

    Standard

    Zitat Zitat von Sparrow Beitrag anzeigen
    @Uibel: ... Wenn der Herr Reith heute oder morgen keine Lust mehr hat ...
    dann bekommt man seine nicht kopiergeschützte Software immer noch auf neuen PCs zum Laufen, zur Not in einer virtuellen Maschine.
    Grüße
    Michael

  3. #23
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von kagu_shokunin
    Registriert seit
    12.05.2021
    Ort
    Ortenaukreis
    Beiträge
    109

    Standard

    Ich habe Euere Diskussion als Neuling recht interessiert gelesen.

    Für mich als Neueinsteiger ist das Teil, auch wenn Ich auf Nachhaltigkeit gepolt bin, sehr interessant.

    Zum einen muss ich so keine 500 € und mehr raushauen wenn ich mich mal mit einem DSP versuchen will, zum anderen - selbst wenn es die Software nicht mehr gibt habe ich so noch ein Verstärkermodul um einen Lautsprecher mit herkömmlicher Frequenzweiche damit zu bestücken.

    Der Preis dieser DSP-Gerätschaften war es bisher der mich zögern lies mich damit mal zubefassen.
    Das habe ich noch nie vorher versucht, also bin ich sicher dass ich es schaffe
    - Pippi Langstrumpf -

  4. #24
    Class-D Freak Benutzerbild von Sparrow
    Registriert seit
    12.01.2016
    Beiträge
    318

    Standard

    Zitat Zitat von Uibel Beitrag anzeigen
    dann bekommt man seine nicht kopiergeschützte Software immer noch auf neuen PCs zum Laufen, zur Not in einer virtuellen Maschine.
    Emulatoren gibt es für jedes OS in jeder beliebigen Version. Oder geht es um die 20,- Euro für eine Lizenz?
    Octave HP300 MkII am Gremlin & Mark Levinson 333 & Hypex Ncore 400. Zuspieler: Logitech Squeezbox Touch + Arylic S50 Pro+ mit Audiopool auf Synology NAS und Onkyo DX-7711 Integra als Scheibendreher, beide am M2Tech Young DAC - Wondom DSP's und Endstufen an div. Selbstbauten

  5. #25
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Uibel
    Registriert seit
    24.11.2008
    Beiträge
    977

    Standard

    Zitat Zitat von Sparrow Beitrag anzeigen
    Oder geht es um die 20,- Euro für eine Lizenz?
    Wenn du den Thread liest erkennst du, daß es nicht um 20 Euro sondern um die Weiterverwendbarkeit der Hardware für den Fall geht, in dem der Anbieter vom Markt verschwindet.

    Ich für meinen Teil gebe lieber etwas mehr aus, z.B. für einen minidsp und zwei Chipamps (für 2 * Zweiwegebox), als mich auf solch "halbgare" Produkte einzulassen, denn das Softwareproblem ist nicht das einzige, das der ARYLIC 2.1 aufweist.
    Geändert von Uibel (10.06.2021 um 19:01 Uhr)
    Grüße
    Michael

  6. #26
    Class-D Freak Benutzerbild von Sparrow
    Registriert seit
    12.01.2016
    Beiträge
    318

    Standard

    Alles schon getestet? Wenn Du so viel weisst, dann sei doch bitte so nett, und informiere den Hersteller darüber. Das wäre doch mal richtig produktiv, statt nur hier rumzumosern. Er wird Dir bestimmt dankbar sein für Deine Erkenntnis. Und aus welchem Grund wiederholst Du eigentlich ständig was passieren würde, wenn der Anbieter verschwindet? Und warum sollte das bei MiniDSP und allen anderen Herstellern nicht der Fall sein? Fragen über Fragen...
    Octave HP300 MkII am Gremlin & Mark Levinson 333 & Hypex Ncore 400. Zuspieler: Logitech Squeezbox Touch + Arylic S50 Pro+ mit Audiopool auf Synology NAS und Onkyo DX-7711 Integra als Scheibendreher, beide am M2Tech Young DAC - Wondom DSP's und Endstufen an div. Selbstbauten

  7. #27
    Chef Benutzer Benutzerbild von fosti
    Registriert seit
    01.11.2010
    Ort
    Jägermeister Capital
    Beiträge
    6.426

    Standard

    ....ich komme mit dem Hypex Filter Designer klar, genauso wie mit miniDSP und das Interface von Xilica ist auch gut......SigmaStudio ist aber einfach genial......Analog Devices ist eben eine Bank.....
    Wenn Dir einer dumm kommt, dann lass' ihn auch wieder so gehen!
    Zitat Heinz Becker

  8. #28
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Uibel
    Registriert seit
    24.11.2008
    Beiträge
    977

    Standard

    Zitat Zitat von Sparrow Beitrag anzeigen
    Und warum sollte das bei MiniDSP und allen anderen Herstellern nicht der Fall sein? Fragen über Fragen...
    Du willst es nicht verstehen? Die minidsp-Software ist nicht kopiergeschützt und kann auch nach einem eventuellen "Ableben" des Herstellers weiter genutzt werden.
    Grüße
    Michael

  9. #29
    Chef Benutzer Benutzerbild von fosti
    Registriert seit
    01.11.2010
    Ort
    Jägermeister Capital
    Beiträge
    6.426

    Standard

    Wobei ich dann noch mehr schätze, dass HW und SW aus einem Haus kommen, was auch wohl nicht so schnell den Bach runtergehen wird: AD <--> SigmaStudio
    Wenn Dir einer dumm kommt, dann lass' ihn auch wieder so gehen!
    Zitat Heinz Becker

  10. #30
    gibt's das auch von Sica Benutzerbild von Olaf_HH
    Registriert seit
    19.11.2012
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.476

    Standard

    Zitat Zitat von Uibel Beitrag anzeigen
    ........ denn das Softwareproblem ist nicht das einzige, das der ARYLIC 2.1 aufweist.
    Moin Michael, kannst Du da vielleicht was genaueres zu sagen , wäre ja Interessant für den ein oder anderen ?
    In Hamburg sagt man, Moin

    Olaf_HH

    Meine aktuellen Projekte auf IGDH:
    Dyna-Lith OB ; M-L-W-R


  11. #31
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Uibel
    Registriert seit
    24.11.2008
    Beiträge
    977

    Standard

    Zitat Zitat von Olaf_HH Beitrag anzeigen
    Moin Michael, kannst Du da vielleicht was genaueres zu sagen , wäre ja Interessant für den ein oder anderen ?
    Am besten schaust du dazu das Video von Frank an: https://www.youtube.com/watch?v=9_eEhN8jakA

    Ich vermute, dass die gemessenen Verzerrungen weniger vom Amp als von Frank's Messaufbau kommen. Wenn diese vom Amp kämen, na ja.

    Zudem zeigt der Amp "komische" Frequenzverläufe, auch wenn kein DSP-Filter gesetzt ist. Der Sub-Kanal kann nicht richtig hoch und die Sat-Kanäle nicht richtig tief - merkwürdige Sache. Für ein Sub/Sat-System ist das zwar wenig relevant, aber ich sehe keine Notwendigkeit einen Sub-Kanal mit einem nicht abschaltbaren Tiefpass und einen Sat-Kanal mit einem nicht abschaltbaren Hochpass zu bauen.

    Eventuell sind aber auch nur meine Ansprüche zu hoch. Für ein einfach zusammen geklöppeles Sub-/Sat-System ist der Amp wohl gut genug. "Hai Ent" kann man für den Preis auch nicht erwarten.
    Grüße
    Michael

  12. #32
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    23.12.2012
    Ort
    Ingolstadt
    Beiträge
    375

    Standard

    Anfangs war ich sehr begeistert, vor dem Kauf.
    Dann wollte die iOS-App das Mini-Board updaten, was immer fehlschlug. Generell, der Arylic-Support war immer schnell und hilfreich, so auch hier. Leider war deren Lösung ziemlich aufwendig.

    Dann wollte ich die Software einsetzen, in einer VM unter macOS. Ging nicht, immerhin, das war eine Premiere. Also mußte ich erst einen alten Windows-PC neu aufsetzen, dann lief sie. Um den alten PC zu beschleunigen habe ich dann eine SSD eingebaut und die Software lief wieder nicht. Der Support schickte mir eine neue Serien-Nummer, es funktionierte.

    Warum so eine einfache SW dermaßen mit DRM geschützt wird, weiß der Teufel. Wenn es diese Firma mal nicht mehr gibt und man z.B. seinen LS mittels DSP optimiert hat, kann man die LS nicht einfach wechseln, es sei denn man hat noch den unveränderten PC mit der Software.

    Mittlerweile habe ich Lust an dieser Lösung verloren, auch weil mir die iOS-App nicht zu sagte.
    Unter Airplay gibt es immer wieder mal Aussetzer, BT funktioniert gut.
    Andererseits, für das Geld und wenn man genau hinsieht ob alles für einen passt, bekommt man eine günstige Lösung.

  13. #33
    gibt's das auch von Sica Benutzerbild von Olaf_HH
    Registriert seit
    19.11.2012
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.476

    Standard

    Hi, danke Michael, ja das hatte ich gesehen,
    Wie Du schon schreibst, für'n einfach Boombox System oder nen PC Sub Sat System aber brauchbare Funktionalität.
    Und bei einem 20€ Schaltnetzteil was für die Leistung viel zu schwach ist, darf man nix erwarten.
    Der Messaufbau tut sicherlich das weitere.
    In Hamburg sagt man, Moin

    Olaf_HH

    Meine aktuellen Projekte auf IGDH:
    Dyna-Lith OB ; M-L-W-R


  14. #34
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Uibel
    Registriert seit
    24.11.2008
    Beiträge
    977

    Standard

    Zitat Zitat von loki Beitrag anzeigen
    Warum so eine einfache SW dermaßen mit DRM geschützt wird, ...
    Weil die Chinesen ihre Landsleute kennen. Die kopieren alles! Ein Nachbau der Hardware ist wohl nicht allzu aufwendig, die Software neu zu programmieren aber wohl schon.

    Beispiel HUAWEI: Diese kopieren nicht nur die Apple-"Schmierfones" und das APPLE-Shop-Design (in China) sondern z.B. auch CISCO-Router. Die HUAWEI-Software beinhaltete auch die "Original-Fehler" der CISCO-Software.
    Geändert von Uibel (12.06.2021 um 03:40 Uhr)
    Grüße
    Michael

  15. #35
    Chef Benutzer Benutzerbild von fosti
    Registriert seit
    01.11.2010
    Ort
    Jägermeister Capital
    Beiträge
    6.426

    Standard

    Zitat Zitat von Uibel Beitrag anzeigen
    ......
    ... oder das Beispiel HUAWEI: Diese kopieren nicht nur die Apple-"Schmierfones" und das APPLE-Shop-Design (in China) sondern z.B. auch CISCO-Router. Die HUAWEI-Software beinhaltete auch die "Original-Fehler" der CISCO-Software.
    Krass

    Aber dieses Thema zeigt schön, warum ich langfristig auf SigmaStudio von Analog Devices setze, zumal es von der Struktur so ähnlich mit Matlab/Simnlink ist. B&O setzt ja auch die AD Chips und SigmaStudio SW auf den Beocreate-Moddulen ein: https://www.hifiberry.com/beocreate
    Wenn Dir einer dumm kommt, dann lass' ihn auch wieder so gehen!
    Zitat Heinz Becker

  16. #36
    ich drucke ‚auf Gehrung‘ Benutzerbild von SNT
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    3.364

    Standard

    Hallo,

    Versetzt man sich in die Lage einer Firma in China, Rumänien, Indien oder werweisswo, tausende von km entfernt, so ist klar, dass bei einem vorgegebenen Maximalpreis und nicht optimaler Spezifikation eben geschaut wird, dass die Qualität maximal schlecht ist und bei allen Kosten gespart wird und das ist eben maximal betriebswirtschaftlich.

    Für die westliche Elektronikbespaßung und elektrischen Gimmiks, die meistens nur nach Impuls gekauft und konsumiert werden, kann man auch nicht an irgendeine Verantwortung appellieren, die über die Spezifikation hinausgeht. Alles was nicht im Vorfeld spezifiziert wurde wird auch gnadenlos hergestellt und auf den Markt gebracht.

    Ganz einfach: Je mehr km dazwischenliegen desto geringer ist das Verantwortungsgefühl für Spezifikationslücken, Softwarekopien und Patentverletzungen.

    Das eben die Chinesen auch nicht blöd sind und auch Qualität machen können ( wenn sie wollen) zeigt sich an den aktuellen Weltraummissionen. Das wir westlichen Deppen hier maximal verarscht werden und dass unsere Qualitätsansprüche und Erwartungshaltung niemals getroffen wird, müsste doch jedem klar sein und ich verwette meinen A… dass das auch jedem klar ist. Da hilft auch kein Gejammere: Kaufen oder eben Nichtkaufen!

    Gruß von Sven
    Ich unterstütze Paul Ellis bei seiner Entwicklung 3D gedruckter Chassis
    www.polymate3d.com

  17. #37
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    4.516

    Standard

    Moin,
    auch aus Gründen der Nachhaltigkeit halte ich nichts von eierlegenden Wollmilchsäuen.
    Die geschilderten Schwiergkeiten zeigen das doch auf. Was ist, wenn jetzt ein Teil der Platine defekt ist oder nur die Programmierung s.o. ......Kernschrott.
    Zumindest eine Trennung zwischen Signalverarbeitung und Verstärkung ist das Minimum der Vernunft, auch thermisch.
    Jrooß Kalle

  18. #38
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    OWL
    Beiträge
    1.860

    Standard

    Zitat Zitat von Kalle Beitrag anzeigen
    Zumindest eine Trennung zwischen Signalverarbeitung und Verstärkung ist das Minimum der Vernunft, auch thermisch.
    Obwohl das, technisch gesehen, nur die zweitbeste Lösung ist, verstehe ich die Intention (die dann nicht-technisch ist, aber dennoch nachvollziehbar). Eine Lösung des Problems kann so etwas sein: https://www.raspberrypi.org/products...y-pi-cm4001000
    Muss nicht der RasPi-Unsinn sein, sondern irgendwas ökonomisches, aber damit kann man diese Forderung recht einfach durchsetzen.

  19. #39
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Uibel
    Registriert seit
    24.11.2008
    Beiträge
    977

    Standard

    Zitat Zitat von fosti Beitrag anzeigen
    Krass
    Das Video zu Huawei und deren "Copycats" habe ich gerade wieder gefunden: https://www.youtube.com/watch?v=rClPq0iFg2M&t=163s
    Grüße
    Michael

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0