» über uns

» Registrierung

Hallo neue User
Aufgrund massiver Fake-Anmeldungen waren wir gezwungen die bisherige Anmeldeprozedur zu schließen.

Es ist jedoch weiterhin möglich registrierter User in diesem Forum zu werden.

Schreibe uns dazu einfach eine Nachricht mit folgendem Inhalt:

- Deinen gewünschten Usernamen
- Deinen Vor- und Nachnamen
- warum Du Mitglied werden möchtest
- eine Telefonnummer unter der wir Dich erreichen können
- Dein Wohnort mit Postleitzahl

Fehlen diese Angaben, kann eine Registrierung im Forum nicht erfolgen.
Prüfe also bitte, ob alle Angaben vollständig sind!

Die Telefonnummer dient nur der Überprüfung, ob Du eine reale Person bist und wird anschließend in unserem System gelöscht.

Unser Moderations-Team nimmt daraufhin Kontakt mit Dir auf und erstellt anschliessend Deinen Account.

Du kannst uns deinen Registrierungswunsch über das Kontaktformular (Link) zukommen lassen.
Wähle dort als Betreff "Registrierung" aus und vergiss nicht uns die oben genannten Infos mitzugeben!

Dein DIY-Hifi-Forum Team
Zeige Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. #1
    ich drucke ‚auf Gehrung‘ Benutzerbild von SNT
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    3.369

    Standard Rundumstrahler näher an die Wand?

    Hallo Jungs,

    gibt es Möglichkeiten einen ‚Rundumstrahler‘ (also Lautsprecherchassis nach oben ausrichten und Kegel aufsetzen so zu konstruieren, dass er in der Praxis näher an die Wand rücken darf?

    Gruß von Sven
    Ich unterstütze Paul Ellis bei seiner Entwicklung 3D gedruckter Chassis
    www.polymate3d.com

  2. #2
    Benutzer
    Registriert seit
    02.01.2009
    Ort
    Pf
    Beiträge
    67

    Standard

    Hallo Sven,

    Bang & Olufsen, hat/hatte solche "180°Linsen" in einigen Lautsprechern.

    Ich kann mich auch erinnern dass das mal jemand so ähnlich als Horn simuliert hat, recht umfangreich sogar.
    Entweder in diesem oder im Nachbarforum.
    Bin noch auf der Suche

    Schönen Sonntag
    Grüße Daniel

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    23.12.2018
    Ort
    Nähe Hildesheim
    Beiträge
    943

    Standard

    Zitat Zitat von SNT Beitrag anzeigen
    Hallo Jungs,

    gibt es Möglichkeiten einen ‚Rundumstrahler‘ (also Lautsprecherchassis nach oben ausrichten und Kegel aufsetzen so zu konstruieren, dass er in der Praxis näher an die Wand rücken darf?

    Gruß von Sven

    Gute Frage!
    Aus dem Bauch heraus würde ich die Seite (bzw den bereich)welche näher an die Wand soll , mit Einer dicken Schicht Basotect zur Wand hin dämpfen, das kann man bestimmt auch gut mit der Halterung des Kegels verbinden....
    Liebe Grüße Willi

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Dazydee
    Registriert seit
    19.03.2009
    Beiträge
    103

    Standard

    @Eggger

    meinst du das hier?
    https://www.diy-hifi-forum.eu/forum/...l=1#post295651

    ein 180 Grad oder 90 Grad Wand/Eck-Mittelthochtonhorn ist auch etwas, was ich irgendwann al umsetzen möchte...
    Es gibt nichts Praktischeres als eine gute Theorie. (Kurt Lewin)

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    16.01.2021
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    338

    Standard

    Hallo Sven,

    Zitat Zitat von SNT Beitrag anzeigen

    gibt es Möglichkeiten einen ‚Rundumstrahler‘ (also Lautsprecherchassis nach oben ausrichten und Kegel aufsetzen so zu konstruieren, dass er in der Praxis näher an die Wand rücken darf?
    wie nah ist denn näher?

    Habe mich vor vielen Jahren sehr intensiv mit Rundstrahlern befasst.
    Die daraus entstandene Spassbox hat damals auf einer Contest Veranstaltung einen beachtlichen 4ten Platz (von 9) belegt.
    Die Next war als Rundstrahler in unserem recht stark bedämpften Hörraum etwas gehandikapt. In "kühlerem" Ambiente dürfte sich noch besser spielen,
    Bei sehr naher Positionierung an der Wand würde ich auch, wie schon vorgeschlagen, mit Bedämfungsmaterial (Basotect z.B.) experimentieren.
    Die "180°Linsen" wurden doch hier in einem Thema mal simuliert ?

    Bei mir standen die LS damals mit ca. 40cm Wandabstand und haben so ausgezeichnet funktioniert.
    Ist doch alles kein Problem, Leben und Leben lassen. Ansonsten geht auch dieses Forum den Weg allen irdischen.... ( © spendormania )

    Gruß Karsten

  6. #6
    Good Vibrations Benutzerbild von Jesse
    Registriert seit
    27.11.2008
    Beiträge
    1.331

    Standard

    Zitat Zitat von SNT Beitrag anzeigen
    Lautsprecherchassis nach oben ausrichten und Kegel aufsetzen so zu konstruieren, dass er in der Praxis näher an die Wand rücken darf?
    Hallo Sven,

    Canon hat vor ca. 30 Jahren die S-50 herausgebracht, ein Lautsprecher bei dem der Kegel nach hinten versetzt war.

    Dadurch wurde ein Hauptteil des vom Breitbänder abgestrahlten Schalls nach vorne reflektiert:

    https://www.catawiki.de/l/26010741-c...utsprecher-set

    Btw. ein ganz hervorragender Lautsprecher.

    Es gab auch noch den Standlautsprecher S-70.

    Meine Frau nennt sie immer nur "Lord Helmchen".
    Gruß

    Jesse
    Good Vibrations



    "Die Realität ist in Wirklichkeit etwas komplizierter."


  7. #7
    Benutzer Benutzerbild von newmir
    Registriert seit
    19.11.2013
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    2.659

    Standard Warum?

    Darf ich die ketzerische Frage "Warum?" stellen. Rundumstrahler mache ich doch, weil ich Reflektion gerade will ....etwas weiter weg ....damit die Reflektionen zeitlich lang genug laufen um als eigenständige Reflektion wahrnehmbar zu sein. ...... Wenn ich mit dem Rundumstrahler näher an die Wand gehe, kann das Ohr das nicht mehr auseinanderhalten. Da kann ich dann gleich ein 180 Gradstrahler anvisieren und den an die Wand kleben und habe dann keine Probleme mehr. Das ist aber kein Rundumstrahler mehr ..... Dein Wunsch erscheint mir wie ein Problem zu lösen, das Du Dir vorher eigens geschaffen hast. Kann man machen ....aber wofür?
    Herzliche Gruesse
    Michael

  8. #8
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    23.12.2018
    Ort
    Nähe Hildesheim
    Beiträge
    943

    Standard

    Scheinbar woll(t)en auch andere leute exakt solche Probleme gelöst haben, ansonsten hätte Canon wohl nicht die besagten S-50 entwickelt... oder auch die S-35 als Surround-Lautsprecher.


    https://duckduckgo.com/?q=canon+s50+...ages&ia=images

    wer mehr lesen möchte:
    https://www.audiosciencereview.com/f...-review.13982/
    Liebe Grüße Willi

  9. #9
    ich drucke ‚auf Gehrung‘ Benutzerbild von SNT
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    3.369

    Standard

    Hallo zusammen, dann erklär ich mich mal ein bisschen

    da ich noch keinen Rundumstrahler gebaut und kaum gehört (bisher nur einmal in einen Raum mittig platziert) habe, muss ich mich darauf verlassen, was andere darüber geschrieben haben und dabei stand, dass der Rundumstrahler möglichst frei im Raum stehen muß. Keine Ahnung wieso, weil das Ding wohl von Reflexionen lebt, sehr wahrscheinlich darfs aber doch nicht zuviel des Guten sein. Ein Rundumstrahler bietet sich zu einem schnellen Höhen-Test mittels 3D Druck an. Da ich nicht die Lust habe, dass ich im WZ über die Lautsprecher stolpere, muß ich - ob ich will oder nicht - die Dinger irgendwie näher an die Wand rücken ( max ca 70cm Abstand des oberen Kegels von den Wänden)

    Mit dem Rundumstrahler (so wie man ihn von HH oder anderen Auführungen kennt, also pyramidenähnlich, zumindest nach oben schmal zulaufend) kann man auf die schnelle ein einfaches, rundes, damit stark gebogenes und damit wellenfreies 3D Druck Gehäuse für den ersten 3D Drucker-Stapeldruck machen. Es würden zwei 45cm hohe Gehäuse gedruckt die anschliessend übereinander gestapelt werden. Ziel ist es mal schnell eine ordentlich große Box aus dem 3 D Drucker zu machen.
    Gruß von Sven
    Geändert von SNT (31.05.2021 um 06:59 Uhr)
    Ich unterstütze Paul Ellis bei seiner Entwicklung 3D gedruckter Chassis
    www.polymate3d.com

  10. #10
    Vorsicht schräger Humor
    Registriert seit
    01.12.2016
    Ort
    Düren
    Beiträge
    4.523

    Standard

    Zitat Zitat von newmir Beitrag anzeigen
    Kann man machen ....aber wofür?
    Vielleicht ganz einfach weil er es kann und Spaß daran hat.

    In normalen Ausführungen als Hintergrundbeschallung könnt das z.B. im Esszimmer ganz nett sein.

    Diese Rundstrahler habe ich damals schon in der ersten Ausführung gehört.
    http://duevel.info/Schnell/schnell_d.shtml
    Nett, aber für ernsten Musikgenuss in normalen Räumen, damals ungefähr 30m² eher unbrauchbar. Freistehend in Wohnhallen wage ich nicht zu beurteilen.
    Diese Anlage hier habe ich mal in einer HiFi-World in einem großen Raum gehört, endsetzlich.
    https://www.i-fidelity.net/inside/de...nd-mexico.html
    Ping-Pong-Stereo wie bei den ersten Aufnahmen in den 60ern. Der Ton bzw. die Bühne baute sich nicht normal auf, sondern schien in den Metallkäfigen gefangen zu sein.Teuerster Kernschrott aber optisch unbedingt beeindruckend, wenn man sonst nichts zu bieten hat.
    Jrooß Kalle

  11. #11
    Benutzer
    Registriert seit
    26.06.2017
    Ort
    Recklinghausen
    Beiträge
    37

    Standard

    also ich hatte mal Versuche mit Rundstrahlern gemacht und war ganz angetan.
    Der Ansatz war aber der, einen Breitbänder zu verwenden und die Bündelungsprobleme zu umgehen.

    Eine Röhre mit 14 Liter und einen B100 oben drauf der gegen einen Kegel strahlt.
    Funktioniert prima, je näher der Wand desto größer erscheint die Abbildung. Hier kann man prima spielen. Der Hochton erinnert eher an eine AMT wie einen Breitbänder.

    Bei den Versuchen stellte ich raus, der Kegel ist zwar optisch ganz nett, akustisch aber überflüssig. Einfach eine Platte über dem LS in so 2cm Abstand anbringen, fertig.

    Anders.
    Eine Röhre wieder mit dem LS nach oben aber einem Reflektor in 45° darüber. Klanglich und von der Abbildung tadellos. Das werde ich noch einmal mit einem etwas größerem Chassis versuchen.
    Ach ja, der Reflektor, zunächst eine CD wurde später durch eine ausgediente Festplattenscheibe ersetzt.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	B100 .jpg
Hits:	18
Größe:	17,5 KB
ID:	61173

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	CD Reflektor.jpg
Hits:	31
Größe:	7,0 KB
ID:	61174

  12. #12
    ich drucke ‚auf Gehrung‘ Benutzerbild von SNT
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    3.369

    Standard

    Danke für eure Tipps! Wenn der 3D Drucker umgebaut ist, werde ich einen Probeversuch starten. Ich benötige Lautsprecher zum Fernsehen. Hoffentlich ist das ganze nicht zu diffus.

    Gruß von Sven
    Ich unterstütze Paul Ellis bei seiner Entwicklung 3D gedruckter Chassis
    www.polymate3d.com

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0