» über uns

» Registrierung

Hallo neue User
Aufgrund massiver Fake-Anmeldungen waren wir gezwungen die bisherige Anmeldeprozedur zu schließen.

Es ist jedoch weiterhin möglich registrierter User in diesem Forum zu werden.

Schreibe uns dazu einfach eine Nachricht mit folgendem Inhalt:

- Deinen gewünschten Usernamen
- Deinen Vor- und Nachnamen
- warum Du Mitglied werden möchtest
- eine Telefonnummer unter der wir Dich erreichen können
- Dein Wohnort mit Postleitzahl

Fehlen diese Angaben, kann eine Registrierung im Forum nicht erfolgen.
Prüfe also bitte, ob alle Angaben vollständig sind!

Die Telefonnummer dient nur der Überprüfung, ob Du eine reale Person bist und wird anschließend in unserem System gelöscht.

Unser Moderations-Team nimmt daraufhin Kontakt mit Dir auf und erstellt anschliessend Deinen Account.

Du kannst uns deinen Registrierungswunsch über das Kontaktformular (Link) zukommen lassen.
Wähle dort als Betreff "Registrierung" aus und vergiss nicht uns die oben genannten Infos mitzugeben!

Dein DIY-Hifi-Forum Team
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 2 3 4
Zeige Ergebnis 61 bis 69 von 69
  1. #61
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    09.02.2018
    Ort
    Erftstadt-Lechenich
    Beiträge
    1.710

    Standard

    Ich habe hier meinen LS3/5 Clown. Mit dem sph-135tc (läuft bis ca. 3kHz) und meine durchaus schon bei leicht über mittleren Lautstärken Verzerrungen im Mittenbereich wahr zu nehmen die auf Doppler zurückzuführen sei könnten. Leise bis Mittel treten die gar nicht auf. Aber da bin ich noch dran.
    Ich würde mir gerne mal die AM5 von Canton mit dem 115mm Bass und 97dB max. dagegen anhören.
    Die ist auch aktiv per dsp entzerrt.
    Gruß
    Arnim
    Es scheint die Menge der Intelligenz ist begrenzt. Je mehr Menschen da sind, desto weniger bleibt für den Einzelnen.

  2. #62
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    11.09.2017
    Beiträge
    413

    Standard

    edit: Das gilt natürlich nicht für Doppler-Verzerrungen. Für die wird es aber auch erst in extrem Situationen kritisch, z.B. ein fullrange mit mehreren mm Auslenkung oder ein 4" mit 10mm Auslenkung, den man bis 4kHz laufen lässt
    Colloms schreibt etwas von +-3 mm Membranhub als kritischen Wert für die Hörbarkeit von Doppler Verzerrungen. Bei diesem Wert stört bei mir zu Hause eher der Krempel der anfängt "mitzusingen".

    Silbersand benutzt übrigens bei einem ihrer kleineren zweiwege Modelle eine Kompensationsschaltung gegen Doppler Verzerrungen.

    Gruss

    Charles

  3. #63
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    09.02.2018
    Ort
    Erftstadt-Lechenich
    Beiträge
    1.710

    Standard

    Die 3 mm könnte ich mir vorstellen. Aber hängt natürlich mit der Membranfläche zusammen wann es dann weh tut.
    Edit: wie machen die das denn mit der Kompensationsschaltung?
    Gruß
    Arnim
    Es scheint die Menge der Intelligenz ist begrenzt. Je mehr Menschen da sind, desto weniger bleibt für den Einzelnen.

  4. #64
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    18.07.2012
    Beiträge
    1.020

    Standard

    Zitat Zitat von phase_accurate Beitrag anzeigen
    Diese Verzerrungen lassen sich mit Stromsteuerung minimieren. Nur haben wir dann das Problem der ungenügenden Dämpfung um die Chassisreso herum .....

    Aber halt ! Hier hilft dann MFB weiter !
    Zusätzlich hilft die Stromsteuerung die Regelschleife am oberen Ende zu stabilisieren.

    Zu dem Integrierer bei den B&M: Das Sensorsignal misst die Membranschnelle und deshalb regelt die Regelschleife die Membranschnelle. Dies ergibt aber dann einen Schalldruckfrequenzgang, welcher proportional zur Frequenz ansteigt. Also einen Differenzierer. Deshalb der vorgeschaltete Integrierer.

    Gruss

    Charles
    Nicht nur 2. und 3.. Stromsteuerung verringert auch die Verzerrungen durch Bxl. Das geht bei Stromsteuerung nur noch linear statt quadratisch ein.

    Bxl ist zudem nicht nur eine Funktion der Auslenkung, sondern B bricht auch als Funktion des Stroms ein. Kupferkappen und Kurzschlussringe helfen dagegen, aber eine Kompensationsspule (AIC bei 18sound) könnte helfen, das Feld zusätzlich zu stabilisieren. Vieles davon wird sich in L(I) wiederfinden, was sich durch Stromsteuerung abschalten lässt, aber wohl nicht alles.

  5. #65

    Standard

    Zitat Zitat von JFA Beitrag anzeigen
    Hmm, bist du dir da sicher? Sicherlich, dadurch das die Regelung die Auslenkung und den Strom verändert beeinflusst sie ja auch Le(x) und Le(i). Aber wenn die Regelung auch bei höheren Frequenz noch aktiv ist, dann regelt sie ja auch da die Auslenkung/Geschwindigkeit/Beschleunigung nach und verringert damit die Verzerrungen. Klar, das hat technische Grenzen (Loop gain, Sensorempfindlichkeit, Bandbreite, etc), aber rein theortisch...

    Ob ich mir sicher bin? Mit bestem Wissen und Gewissen: Ja klar bin ich mir sicher. Aber da ich auch den Anspruch hab mich ständig weiter zu bilden und gerne eines besseren belehrt werde: Nein, natürlich bin ich mir nicht sicher!

    Gibt es dazu was gemessenes oder mathematisches?
    Gemessen hatte ich selbst vor etwa 3-4 Jahren den Klippel eval Satz des Klippel KCS, das war schon ziemlich beeindruckend. Ansonsten, wenn jemand etwas hat, gerne her damit, ich bin mit Mikrofonen, Lasern und Roboterarmen bewaffnet und gerne bereit sie einzusetzen. Bin aber voraussichtlich erst wieder ab Oktober in Deutschland...

    Was mathematisches? Bestimmt, die Dokus von Klippel z.B. sind eigentlich immer gut mathematisch unterfüttert.
    ----------------------------------------------
    Dausend Acoustics - Ingenieurbüro für Akustikentwicklungen
    www.dausend-acoustics.com
    gewerblicher Teilnehmer

    https://www.instagram.com/dausend_acoustics?r=nametag
    https://www.facebook.com/dausendacoustics/


  6. #66
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    18.07.2012
    Beiträge
    1.020

    Standard

    Zitat Zitat von ArLo62 Beitrag anzeigen
    Ich habe hier meinen LS3/5 Clown.
    Hat der dann einen knallroten Phase-Plug?

    Ich glaube da eher an nichtlineare Intermodulation als an Doppler

    Zitat Zitat von phase_accurate Beitrag anzeigen
    Silbersand benutzt übrigens bei einem ihrer kleineren zweiwege Modelle eine Kompensationsschaltung gegen Doppler Verzerrungen.
    Wie funktioniert die? Ein FM-Mixer?

  7. #67
    Chef Benutzer
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    OWL
    Beiträge
    1.788

    Standard

    Zitat Zitat von Dausend Acoustics Beitrag anzeigen
    Was mathematisches? Bestimmt, die Dokus von Klippel z.B. sind eigentlich immer gut mathematisch unterfüttert.
    Da ist mir aber nichts dazu aufgefallen. Mangels beruflicher Herausforderung habe ich allerdings auch schon länger nicht mehr dahin geschaut.

    Magst du deine Ergebniss vom Klippel teilen?

  8. #68
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    11.09.2017
    Beiträge
    413

    Standard

    Die 3 mm könnte ich mir vorstellen. Aber hängt natürlich mit der Membranfläche zusammen wann es dann weh tut.
    Edit: wie machen die das denn mit der Kompensationsschaltung?
    Aus diesem Grund habe ich genug Membranfläche, da tun die Ohren je nach dem vorher weh, bevor Doppler Verzerrungen wahrnehmbar sind.

    Die Kompensationsschaltung ist ein Delay, dass Eingangssignalabhängig moduliert wird. Ich gehe davon aus, dass so etwas einfacher ist genau einzustellen wenn der nachfolgende Treiber präzise und alterungsunabhängig funktioniert. Hier kommt ihnen sicher die MFB entgegen.

    Gruss

    Charles

  9. #69
    Aktiv-LS-Fan
    Registriert seit
    01.07.2011
    Ort
    nahe München
    Beiträge
    863

    Standard

    Charles,

    danke für Deine unaufgeregten, klärenden Kommentare hier und auch sooo oft anderswo!
    Beste Grüße,
    Winfried

    PS: "Nur die eigene Erfahrung hat den Vorzug völliger Gewissheit" (Arthur Schopenhauer)

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0